Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gefängnisszellen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gefängnisszellen

    Zu aller erst: Sorry wenn der Thread schon existiert, ich hab ihn nicht gefunden und zur Not kann man ihn ja immer noch schließen


    Und jetzt zu meiner Frage: Die Gefängnisszellen von DS9 und den Raumschiffen sehen für mich ziemlich klein aus. Insgesamt dürften das nicht mehr als 5X3m als 15m² sein. Noch dazu ist eine Längsseite der Zellen vollkommen offen und es kann immer hineingeschaut werden. In der Zelle ansich ist nicht mehr als eine Pritsche. Kein Stuhl oder Tisch oder sanitäre Anlagen.
    Gibt es nicht so etwas wie "Genfer Konventionen" zur Behandlung von (Kriegs-) Gefangenen? Es scheint so, als gehen da die Persönlichkeitsrechte den Bach runter.

    Was meint ihr dazu?
    Rettet die Bäume - Eßt mehr Biber!

  • #2
    Ich denke nicht, das die so ungemütlich sind, wie das den Anschein hat.
    Vermutlich sind die Amaturen zur Körperpflege in der WAnd versteckt und die Matratze schön gemütlich.
    Außerdem sind sie ja nicht für lange Aufenthalte gedacht.
    Veni, vici, Abi 2005!
    ------------------------[B]
    DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

    Kommentar


    • #3
      Nun, das Toilettenproblem scheint es nicht nur in der Zelle zu geben, ansonsten kann ich da nur bestätigen:

      Es handelt sich hierbei nur um einen Arrestzelle, also temporär relativ kurz gehalten werden, und Gefangene sollten man Grundsätzlich beobachten, für medizinische Notfälle o.ä.

      Die Größe ist wirklich nicht berauschend. Dafür ist es aber schön hell und es gibt keine deprimierenden Gitterstäbe.
      No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

      Kommentar


      • #4
        Nun, was die medizinischen Notfälle angeht, so denke ich nicht dass es da einen Sichtkontakt braucht. Auch innerhalb der Zelle dürfte man die Biowerte des Gefangenen problemlos überwachen können.
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          In diesem Fall berufe ich mich auf "o.ä." ! Es ist allgemein besser, dass man einen Gefangenen beobachtet, auch dass er sich selber nichts antut, oder dass er keine Dummheiten macht (z.B. Ausbruchversuch). Und für den Gefangenen ist es auch nicht schlecht. So sieht er überhaupt ne Menschenseele und muss keine leblosen Armaturen betrachten.
          No dictator, no invader can hold an inprisoned population by force of arms forever. There is no greater power in the universe than the need for freedom. Against that power governments and tyrants and armies cannot stand. The Centauri lerned this lesson once. We will teach it to them again. Though it take 1000 years, we will be free. (G'Kar)

          Kommentar


          • #6
            In "30 Tage" konnte Paris ja auch mittels PADD einen Brief verfassen. Gewisse Zerstreuungen gibt es also...

            Und man darf nie vergessen, dass die Arrestzellen auf Raumschiffen eigntlich nie als Dauerarrestzellen gedacht waren. Es sind eher Untersuchungshaftzellen. Innerhalb von Föderationsgebiet werden die mit Sicherheit ganz schnell in "richtige" Gefängnisse weitergeleitet - und da gibt es dann Hofausgang, Mandalamalkurse und Gesprächskreise.

            Das ganz normale Knast Reha- und Beschäftigungsprogramm, halt.

            So stelle ich mir das zumindest vor.
            ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

            Kommentar


            • #7
              Die Cardassianer nehmen's da wohl eher nicht so human. Sanitäre Einrichtungen gibt's jedoch in Föderationsgefängniszellen schon. Ebenso wie Sitzgelegenheit, auch wenn das für gewöhnlich die Liege ist.
              Bei der Enterprise-A beispielsweise fuhren die einzelnen Dinge via Knopfdruck aus den Wandfächern.

              Kommentar


              • #8
                Ich denke mal so unhuman sind die Zellen wirklich nicht: Man bekommt genug zu essen, kann schlafen, in begrenzten Maßen etwas tun und für hygiene wird schon gesorgt sein.
                Außerdem denke ich auch, wie schon manchetr gesagt hat, dass die zellen auf den Raumschiffen nicht als Langzeitgefängnis gedacht sind. Sie sind nur als "Aufbewahrungsort" für Kriminelle/... gedacht, weil ein Raumschiff einen Verbrecher ja nicht dauerhaft "behalten" kann.
                Wenn wirklich mal jemand dauerhaft eingesperrt werden soll wird er schon in eine extra Anlage kommen (siehe Paris in "Der Fürsorger").
                Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                Kommentar


                • #9
                  Zur temporären Verwahrung von Straftätern sind die Zellen garantiert angebracht und auch "komfortabel" genug und mehr sollte auf einem Raumschiff ja nicht nötig sein. Auch die Zellen auf DS9 sind lediglich "holding cells" also für kurzfristige Aufenthalte, bevor die Gefangenen nach Bajor überführt werden, da DS9 ja unter bajoranische Jurisdiktion fällt.

                  Die Energiefelder lassen sich sicherlich auch so umprogrammieren, dass ein Häftling etwas mehr Privatsphäre erhalten kann, so dies erforderlich werden sollte (z.B. bei längeren Aufenthalten in diesen Zellen) und angemessen scheint.
                  “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                  Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                  Kommentar


                  • #10
                    oÔ sie sind hell und das allein schreckt schon ab -.-;;;;

                    ich denke auch nciht das die Zellen so unhuman sind...
                    das meiste ist in der Wand versteckt sah man doch bei einer TNG-Folge
                    cyberindustrial for hyperactive people

                    Kommentar


                    • #11
                      Kurzfristige Aufenthalte? In der DS9-Folge, in der Michael Eddington stribt (name??), sieht man am Anfang auch seine scheinbar DAUERHAFTE Zelle auf der Raumbasis. Sie ist auch nicht besser bestückt als die Zellen an Bord von DS9 oder der Voyager.
                      - KLAATU! VERATA!! NICTU!!!
                      - Icecream is a dish best served cold!
                      - Eine neue Star-Trek-Serie verwirklichen??? Guckst du hier !

                      Kommentar


                      • #12
                        Dann war die Zelle halt wirklich nur scheinbar dauerhaft...
                        ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

                        Kommentar


                        • #13
                          Original geschrieben von Tantalus
                          Kurzfristige Aufenthalte? In der DS9-Folge, in der Michael Eddington stribt (name??), sieht man am Anfang auch seine scheinbar DAUERHAFTE Zelle auf der Raumbasis. Sie ist auch nicht besser bestückt als die Zellen an Bord von DS9 oder der Voyager.
                          Auf diese Zelle/Folge wollte ich hinaus.
                          In dieser schein die Privatssphäre des Inhaftierten kaum bis gar nicht gegeben zu sein. Aber wenn man so eine Art "Scheibentöung für Kraftfelder" aktivieren kann, ist das ja in Ordnung. Ich würde mich auf jeden Fall ziemlich blöd fühlen wenn man mich jederzeit beobachtet. Frei nach dem Motto: "Big Brother is watching you!"
                          Rettet die Bäume - Eßt mehr Biber!

                          Kommentar


                          • #14
                            Ja ich stimme dir zu, die Zelle(n) ist nicht gerade für einen Daueraufenthalt geeignet, aber ich stimme da LuckyGuy zu, die Folge war eben so gemacht, aber Eddington wäre dann schon woanders untergebracht worden. Vielleicht war auf der SB ja nur der Prozess und nach er Verurteilung wäre er dann in eine Strafanstalt gekommen.
                            Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                            Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                            Kommentar


                            • #15
                              vielleicht ist das ja auch sozusagen die "Besuchszelle" und normalerweise ist der Gefangene woanders

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X