Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Romulaner und Dilithium

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Romulaner und Dilithium

    Hallo,

    für was haben die Romulaner eigentlich so viele und große Dilithiumminen auf Remus, wenn sie doch eh keine Antimaterievorkommen haben und eine Quanten-Singularität als Energiequelle benutzen? Handeln die damit oder was?
    Signaturen sind irrelevant

  • #2
    Nun erstmal: Die Romulaner werden sicher Antimaterievorkommen haben (aber das ist ja jetzt net gefragt).
    Zum D: Man kann Dilitium auch noch anders als für den Antrieb hernehmen (Dilitium-Sprenkörper z.B.) oder natürlich kann man damit handeln. Aber ich denke, dass es wohl einfach einer der zahlreichen Fehler des neueren ST war
    Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
    Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

    Kommentar


    • #3
      Vielleicht brauchen die Romulaner selbst bei der Quantensingularität Dilitium. Es könnte aber auch sein, dass das Dilitium in Projekte wie die Scimitar investiert wird. In der es sicher noch ein paar A/M-Reaktoren gibt, neben den Quantensingularitäten.
      Teilweise wird das Dilitium vielleicht für solche Projekte auch verkauft.
      אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

      Kommentar


      • #4
        @AS: Beides unwahrscheinlich. Ich denke nicht, dass man für ein schwarzes Loch Dilitium braucht und die Scimitar war ein Geheimprojekt der Remaner. Da werden die Romulaner wohl kaum mit Dilitiumlieferungen geholfen haben
        Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
        Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

        Kommentar


        • #5
          Shinzon hatte jedoch romulanische "Unterstützer",
          die ja es nicht gleich erfahren hätten müssen, dass die paar kleinen Dilitiumkrümel, die sie abgegeben haben, in ein Schiff wie die Scimitar fliesen.
          אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

          Kommentar


          • #6
            Nun die werden wenn dann net so klein sein und es geht ja um die Minen allgemein. Dass das eine Sache kann sein, aber wir fragen ja warum es die Minen überhaubt gibt. Und das mit der S ist da kein Grund
            Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
            Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

            Kommentar


            • #7
              Wenn man drüber nachdenkt ist das echt ein Autoren-Schnitzer.
              Aber man kann wohl annehmen, dass die Romulaner das Dilithium verwenden, um mit anderen Völkern Handel zu treiben. Quantensingularitäten eignen sich schlecht als Währung.
              Für diese Theorie spricht außerden noch, das der seit ewigen Zeiten in Romulanischem Besitz liegende Planet wohl kaum noch heute (24. Jhdt) Dilithium-Vorkommen aufweisen würde, wenn die Romulaner ihr ganzes Reich mit dem Stoff versorgen müssten. Und sagt jetz nicht "Das muß ja nicht die einzige Mine sein". Nein, aber sie sollte die ERSTE sein.
              - KLAATU! VERATA!! NICTU!!!
              - Icecream is a dish best served cold!
              - Eine neue Star-Trek-Serie verwirklichen??? Guckst du hier !

              Kommentar


              • #8
                Es ergibt Sinn. Dilithium ist eine der wertvollsten bekannten Substanzen, also wären die Romulaner schön blöd es in der Erde zu lassen

                Kommentar


                • #9
                  @Tantalus: Das mauss ja nicht die einzige sein Ja du hast recht sie ist die erste, aber bei der raschen Expansionsrate des RSI ist es anzunehmen, dass sie bald auch anderswoh Dilitium hernamen. Und außerdem wird Remus eben sehr viel Dilitium haben.

                  @Dax: Eben
                  Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                  Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                  Kommentar


                  • #10
                    Bei Expansion geht es auch darum, neue Rohstoffquellen zu erschließen - woran die Roms wohl erst nach (oder kurz vor) der Ausschöpfung von Remus gedacht hätten.
                    Wie auch immer, ich glaube, ein weiterer Grund, warum es auf Remus noch Dilithiumminen gibt, ist der, die Remaner unter Kontrolle zu halten. Was ist effektiver als ein Volk von Geburt an und innerhalb seiner Heimat auf Sklavenarbeit zu trimmen?
                    Das Minenarbeit nicht immer nur unter rein wirtschaflich-produktiven Gesichtspunkten abläuft, haben wir ja schon auf Rura Penthe gesehen.
                    - KLAATU! VERATA!! NICTU!!!
                    - Icecream is a dish best served cold!
                    - Eine neue Star-Trek-Serie verwirklichen??? Guckst du hier !

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja das wäre auch keine schlechte Idee.Aber trotzdem denke ich nicht dass die Romulaner (!) nur eine Mine haben und erst wenn die leer ist eine neue Aufmachen. Außerdem ist es ja für die innere Sicherheit(Abtransport des D etc.) auch nicht sehr förderlich wenn die einzige Mine direkt vor Romulus ist
                      Wenn nun schön gespielt worden ist, spendet Beifall und gebet alle uns mit Freuden Geleit.
                      Ich grüße (und knuddle, wer will)Aloe,Logic,Zoidberg,Locksley,Arwen,Wilmor,Socky, Sebi.T,McQueen,Dax,Miles,Newhouse,Weyoun 5,Counselor,Odo,alle Göttinger und andere Verrückte,das ganze Forum und Ce'Rega!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm wer hat denn mehr energie zur verfügung, die sf oder die romulaner ?

                        ich glaub die sf prahlt mehr damit, weiss da war was ?
                        Muss alles immer einen tieferen Sinn ergeben ? Gibt es kein "einfach so" ?
                        Es wohnen Menschen an Orten von denen du nicht mal wußtest dass es sie gibt !
                        Ich will ein Schattenschiff haben !!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Vielleicht gab es eine Energieversorgungs-Reform im romulanischen Senat. Warpkerne sind viellicht effezienter als Quantensingularitäten, obwohl Warpkerne nicht Umweltfreundlich sind. Würde allerdings im Wiederspruch mit der mehreren Jahrhunderten der Versklavung der Remaner.

                          Ich denk mal ein Stückchen weiter.
                          Wer sind eigenltich die größten Feinder der Föderation?
                          Antwort:

                          1. Borg
                          2. Dominion
                          3. Romulanisches Sternenimperium

                          Meine neue Theorie bezieht sich auf das Dominion.
                          Die Romulaner entdeckten vor ein paar 100 Jahren ein
                          Wurmloch, mitten im romulanischen Teritorium, das in en Gamma Quadranten geht. Die Romulaner, wie sie sind, schickten Invasionstruppen in den Gamma Quadranten. Das damals Konkurierende Dominion hat die Invasoren jedoch geschlagen. Das Dominion entdecke auch das Wurmloch, das in den Gamma Quadranten führt. Die Romulaner versuchten sich mit Diplomatie zu retten. Nach einigen Verhandlungen foderte das Dominion in einen Vertrag, das romulanische Reich nicht anzugreifen, wenn das Romulanische Reich sie ständig mit Dilitium beliefert.
                          אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

                          Kommentar


                          • #14
                            Das Dominion ist aber keine Macht die wenn sie im Vorteil ist Diplomatie ernstnimmt, es würde eher alles erobern und sich dann nehmen was es haben will.

                            Ich folge da lieber dem Prinzip dass die einfachste Theorie auch die beste ist, also Handel erscheint immernoch sinnvoller. Ist ja nicht so dass die Romulaner keinen Handel betreiben würden

                            Kommentar


                            • #15
                              ...nur weil die Romulaner kein Dilithium für ihren Antrieb brauchen heisst noch lange nicht, dass es deshalb nicht im romulanischen Reich vorhanden sein darf. Auch wenn Handel nicht unbedingt das Hauptziel des Reiches ist, ist es dennoch denkbar, dass die Minen rein zu diesem Zweck betrieben werden. ...möglich auch, dass ein Teil des Dilithiums zu Forschungszwecken o.ä. verwendet wird.

                              original geschrieben von Adm. Sovereign
                              Meine neue Theorie bezieht sich auf das Dominion.
                              Die Romulaner entdeckten vor ein paar 100 Jahren ein
                              Wurmloch, mitten im romulanischen Teritorium, das in en Gamma Quadranten geht. Die Romulaner, wie sie sind, schickten Invasionstruppen in den Gamma Quadranten. Das damals Konkurierende Dominion hat die Invasoren jedoch geschlagen. Das Dominion entdecke auch das Wurmloch, das in den Gamma Quadranten führt. Die Romulaner versuchten sich mit Diplomatie zu retten. Nach einigen Verhandlungen foderte das Dominion in einen Vertrag, das romulanische Reich nicht anzugreifen, wenn das Romulanische Reich sie ständig mit Dilitium beliefert.
                              Das wäre ein äusserst untypischer Handel für das Dominion. Warum sollten sie sich in eine solche Abhängigkeit begeben anstatt gleich das ganze Gebiet zu beanspruchen? ...nebenbei ist es reichlich unwahrscheinlich, dass es den Romulanern gelingen würde ein stabiles Wurmloch für längere Zeit geheimzuhalten. ...sollte ein solches Wurmloch existieren hätte das Dominion während des Krieges ohne weiteres Truppen auf diesem Weg in den AQ schicken können, da es ja zunächst einen Nichtangriffspakt mit dem romulanischen Reich gab.
                              “Oh my, that is quite toxic isn’t it?” (Weyoun) “Duty? Starfleet, the Federation? You must be pleased with yourself. You have this ship to take back to them. I hope it was worth it.” (Kilana)
                              Was hältst du von den Vorta? Der Vorta-Fanclub freut sich über deinen Besuch.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X