Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Euer Wunsch-ST: Action, Spannung, Fantasy, Philosophie oder Romantik?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Euer Wunsch-ST: Action, Spannung, Fantasy, Philosophie oder Romantik?

    Was hat ST nicht schon alles beinhaltet...

    knallharte Action (siehe z.B. viele Folgen der 6. DS9-Staffel),

    totale Spannung (siehe z.B. viele unheimliche Borg-Folgen),

    abstrakte Fantasy (siehe z.B. viele TOS-Folgen und viele Folgen der 7. DS9-Staffel),

    tiefgründige Philosophie (siehe z.B. neue VOY-Folgen wie "Inhumane Praktiken")

    liebevolle Romantik (siehe Beziehungsfolgen, v. a. aus DS9)

    und erfrischenden Humor (siehe z.B. Holodeck-Folgen wie VOY-"Das Geistervolk").


    Aber was von diesen Aspekten wünscht ihr euch am meisten von ST? Ich weiß, viele von euch wollen sicherlich einen Mix aus allem sehen, aber was ist für euch von allen Inhalten das wirklich wünschenswerteste?


    Ich persönlich meine:

    1.: Spannung (sollte jede Folge bieten)

    2.: Action (gehört für viele Folgen einfach dazu)

    3.: Philosophie (man soll ja schließlich auch ein wenig aus ST lernen)

    4. Humor (auch in Action-Folgen nicht zu vernachlässigen)

    5.: Fantasy (in geringem Maße notwendig, aber nicht übertreiben, liebe Autoren)

    6.: Romantik (sollte in den meisten Folgen gar nicht vorkommen)


    Was meint ihr?
    Zuletzt geändert von OAA-Power; 31.03.2001, 08:55.
    Die besten Freeware-Angebote aus dem Web: jetzt beim NEUEN OAA-POWER.de !

  • #2
    Meine Reihenfolge ist:

    1.Spannung (wie gesagt, gehört einfach dazu)

    2.Philosophie (hat ST irgendwie groß gemacht und finde ich ganz wichtig)

    3.Action und Humor (Action gehört sicher auch irgendwo dazu und ist ja irgendwo auch geil(!!) und über gute Lacher hat sich sicher noch niema d beschwert)

    4.Romantik (taucht ja erst bei DS9 und VOY richtig auf, ist auch in Ordnung, nur sollte nicht überhand nehmen)

    Leider weiß ich nicht genau was Du mit Fantasy meintest...kannst Du das noch mal genauer erklären???

    Hab einfach nochmal den Humor zur Liste hinzugefügt.
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

    Kommentar


    • #3
      Also ich kann echt nur sagen: Die Mischung machts! Ich könnte auf keinen einzigen der genannten Punkte verzichten!
      Auch eine Reihenfolge ist sehr schwierig festzulegen...

      Folgen, die ich nur einmal oder so anschaue, sind meistens eher die Action-Folgen, die einfach sehr kurzweilig sind und beim 2ten mal nicht mehr allzu fesseln können (außer die Effekte halt!)!
      Episoden, die ich mir häufiger anschaue sind fast hauptsächlich welche mit philosophischem Hintergrund!
      Die Spannung ist nur beim ersten Mal sehen vorhanden, deswegen würde ich die relativ weit hinten in der Rangordnung festlegen!
      Die Romantik gehört dazu, und man sieht ja auch, dass Voyager warscheinlich besser geworden wäre, wenn man die Romanze Tom/B´Elanna von Nfang an mehr beleuchtet hätte! Also ruhig mehr davon, so DS9-Niveau!
      Was OAA-Power nicht direkt erwähnt hat, was mir aber auch sehr wichtig ist, ist der Humor! Der darf auf gar keinen Fall vergessen werden und gehört auch absolut dazu!
      Und Fantasy gehört jawohl zu Science-Fiction wie die Butter zum Brot!
      Also, ich als "Mehrmals"-Seher der ganzen Folgen kann nur sagen:
      1. Philosophie
      2. Fantasy
      3. Humor
      4. Romantik
      5.+6. Action und Spannung (wie gesagt, wenn man sich die Folgen mehrmals anschaut, ist das nicht so wichtig!!!)

      Kommentar


      • #4

        ich las dein post Zefram und stelle fest, ---(fast) alles gesagt, wie es auch mir geht,
        drum mag ich es nicht wiederholen

        einziger Unterschied: Humor und Philosophie ( includiert Ethik) haben bei mir denselben Stellenwert

        Kommentar


        • #5
          Mit Abstand am wichtigsten sind für mich die philosophischen und ethischen Elemente. Wennglsich auch Spannung und Action nicht fehlen dürfen, so ist es gerade die Philosophie, die Star Trek zu etwas Besonderem macht.
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Mir fehrl dabei ein bischen moderne Technik bzw. algemein der Futurismus - damit meine ich nicht, dass es in der Zukunft spielen muss, sondern nur, dass neue Möglichkeiten bzw. inovative ideen aufgezeigt werden sollen. Wenn es bei ST nichts gäbe , dass es nicht auch schon heute zum normalen Leben gehört, wäre es zwar vielleicht auch eine gute Serie aber sicher nicht das gleiche. Natürlich geht dieser Futurismus-Faktor teilweise in "Fantasy" und teilweise in "Ethik"(z.B. Umgang mit neuen Technologien) über, aber er scheint mir damit nicht abgedeckt.
            daher meine Reihung:

            1)Futurismus
            2) Ethik/ Philosophie
            3) Humor
            4) Spannung/Action (gehört für mich zusammen)
            5) Romantik (habe zwar nichts dagegen, aber wenn es einem hauptsächlich um Romantik geht, ist wohl "Dawson's Creek" oder ähnliches besser)
            tempus fugit

            Kommentar


            • #7
              Ich finde alle diese Punkte sind sehr wichtig und die perfekte Mischung aus allem ist mir wichtig. Also das heißt die Folgen solten gerecht nach diesen Punkten verteilt werden. Bei DS9 hat man das am besten hingekriegt.
              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

              Kommentar


              • #8
                Originalbeitrag von notsch

                Leider weiß ich nicht genau was Du mit Fantasy meintest...kannst Du das noch mal genauer erklären???

                Hab einfach nochmal den Humor zur Liste hinzugefügt.
                Du hast absolut Recht, den Humor habe ich völlig vergessen, obwohl ich eigentlich der Meinung bin, dass auch viele spannende und actionreiche Folgen diesen gebrauchen können. Und die Folgen, die fast nur auf Humor basieren, sind auch nicht schlecht (siehe "Das Geistervolk", obwohl da auch etwas Spannung und Romantik dabei war).

                OK, an dieser Stelle möchte ich meinen etwas undeutlichen Begriff "Fantasy" noch einmal erklären:
                Unter "Science Fiction" verstehe ich eine in einer (teilweise) anderen Zeit oder anderen Dimension spielende Story. Das ist bei Star Trek natürlich der Fall und muss selbstverständlich auch so bleiben, das ist ja klar.
                Unter "Fantasy" verstehe ich aber völlig abstrakte Handlungen, die über unsere Vorstellungskraft gehen und bei denen wir uns gar nicht vorstellen können, dass die Realität irgendwann oder irgendwo so aussehen könnte. Die Propheten in DS9 sind für mich zum Beispiel typische Fantasy-Bestandteile, während ich die Borg noch als einigermaßen "vorstellbar" und deshalb als "Sci-Fi-Element" bezeichnen würde.
                Die besten Freeware-Angebote aus dem Web: jetzt beim NEUEN OAA-POWER.de !

                Kommentar


                • #9
                  Originalbeitrag von OAA-Power


                  Die Propheten in DS9 sind für mich zum Beispiel typische Fantasy-Bestandteile, während ich die Borg noch als einigermaßen "vorstellbar" und deshalb als "Sci-Fi-Element" bezeichnen würde.

                  Na gut, da hab ich dich auch falsch verstanden, ich dachte einfach an die Einführung neuer, noch nicht erfunder bzw. erwähnter Dinge!

                  Zu den Propheten fällt mir auch gerade noch was ein, und zwar wollte unsere Reli-Lehrerin beim Thema "Jesus-unser Erlöser", das wir 3 Monate durchgekaut hatten, am Ende uns noch "Erlösungsprojektionen der modernen TV-Welt" zeigen! Sie zeigte uns den Film Matrix (den sie natürlich nur vom Unterricht her kannte und nicht wußte, dass ihn JEDER in der Klasse schonmal gesehen hatte), und sagte uns im Anschluss an die Besprechung des Films, dass es noch "etwas" gibt, dass sehr erfolgreich ist und sich mit Religion und Erlösung beschäftigt, StarWars oder StarTrek oder sowas! Das soll aber zu lange sein, als dass es sich lohnt, mit einer Klasse darüber zu sprechen...

                  Diese Fantasy ist also für einige Menschen einfach als eine "Projektion der Erlösungsgeschichte" in die heutige TV-Welt zu verstehen!!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Meiner Meinung nach hat uns die Geschichte der ST-Filme und -Serien gelehrt daß es nicht auf einen Faktor ankommt, sondern es eher ein harmonisches Zusammenspiel vieler Punkte ist der StarTrek ausmacht.

                    Zum ersten mal hat ST 1: Der Film versucht Technik und Effekte in Vordergrund zu stellen. Das Ergebnis: Ein Flop

                    Dannach hat man in ST 4: Zurück in die Gegenwart den Humor hervorgehoben und eine amüsante Story geschrieben. Ergebnis: Sehr gute Unterhaltung, aber er will nicht so recht ins ST-Schema passen...

                    In ST 5: Am Rande des Universums ist der Fantasy-Anteil recht hoch (Sybock, der Menschen "befreit", Treffen mit einen Gott(ähnlichen Wesen),...). Auch dieser Film zählt nicht zu den Besten in ST, da die anderen Elemente doch eher untergingen...

                    Schließlich versuchte man mit ST 8: Der erste Kontakt den Film durch Action und Spannung ein größeres Puplikum zu gewinnen. Ergebnis: Die erwarteten Zuschauer kamen - viele bezeichnen ihn als einen der Besten Filme. Dennoch ist Picard´s Wandlung zum Racheengel nicht gerade eine Bereicherung in Star Trek...

                    Ein guter ST-Film/ST-Serie sollte sowohl Philosphisch, Humorvoll, Spannend, Fantasyvoll und etwas Action beinhalten. Außerdem einen Schuß Romantik.
                    Nur wenn die Mischung stimmt ist der Film gut

                    Kommentar


                    • #11
                      1.: Spannung

                      2.: Action

                      4.: Humor

                      5.: Romantik

                      So sollte es sein!

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalbeitrag von Khan

                        In ST 5: Am Rande des Universums ist der Fantasy-Anteil recht hoch (Sybock, der Menschen "befreit", Treffen mit einen Gott(ähnlichen Wesen),...). Auch dieser Film zählt nicht zu den Besten in ST, da die anderen Elemente doch eher untergingen...

                        Möchte noch hinzufügen, dass es in StarTrek7 ja ähnlich war! Da hat auch der Fantasy-Anteil die entscheidende Rolle inne gehabt und der Film hat vielen deswegen nicht gefallen (mir aber komischerweise schon, hier widerspreche ich mir ehrlich gesagt selbst ein wenig, aber Ausnahmen bestätigen die Regel)

                        Kommentar


                        • #13
                          Von jedem etwas, die Reihenfolge von Folge zu Folge verändert - damit ST nie langweilig wird und jeder Fan auf seine Kosten kommt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalbeitrag von Klingon4ever
                            Von jedem etwas, die Reihenfolge von Folge zu Folge verändert - damit ST nie langweilig wird und jeder Fan auf seine Kosten kommt.
                            Ich finde, dass genau das bei Star Trek der Fall sein sollte (auch wenn ich PERSÖNLICH Romantik und abstrakte Phantasy meist rauslassen würde).

                            Allerdings sind die letzten Voyager-Folgen meiner Meinung nach sehr einseitig: Meistens geht es um Philosophie oder Humor, aber Spannung, Action und Phantasy sucht man in letzter Zeit fast vergeblich (Ebenso hat Voyager kaum Romantik-Folgen, das ist aber schon seit Anfang der Serie so).

                            Vielleicht ist das der Grund, warum DS9 beliebter ist - Da gab es nämlich jede Menge Spannung und Action (und zwar die GESAMTE Serie über) und dazu viel Romantik, teils große Fantasy-Anteile (siehe Propheten) und auch hin und wieder Humor (siehe v. a. Quark). Selbst die Philosophie kam nicht zu kurz (siehe Folgen mit Sisko im Zusammenhang mit Propheten). Deshalb halte ich DS9 für die aus objektiver Sicht ideale ST-Serie, auch wenn mich (wie mehrfach erwähnt) die vielen Beziehungen und die wichtige Rolle der Propheten ein wenig störten.
                            Die besten Freeware-Angebote aus dem Web: jetzt beim NEUEN OAA-POWER.de !

                            Kommentar


                            • #15
                              TNG

                              ganz kurz und einfach.
                              Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

                              Live long and Prosper

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X