Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer traut Sich? (Wo ist ST echt emotional)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer traut Sich? (Wo ist ST echt emotional)

    Hallo Ihr Trekkis!
    Da sind wir also, mit unseren Träumen und Wünschen, den Visionen und all das, was unsere Seelen mit diesen schönen Gefühlen auskleidet.

    Ich würde gerne mal vo Euch wissen, an welche Szenen, Dialoge und weitere für Euch tiefgehenden emotionalen Eindrücken ihr Euch erinnert? Wer kann berichten von nassen Augen und diesem Kloß im Hals, von dem verstohlenen weg wischen der Tränen im glücklicherweise dunklem Kino? Aber auch Monente vorm TV sind erfragt.
    Also alles, Serien wie Filme.

    Keine Scheu, nur voran! Ich mach mal den Anfang!

    Star Trek - Der Aufstand

    Es sind 2 Szenen und Dialoge, welche bei mir verdammt tief gingen.

    Als J.L. Picard lernt, den Moment festzuhalten, also die Zeit zu dehnen. die Bilder des fliegenden Blütenstaubes und dem Kolibri erzeugten eine Gäneshaut wie Sandpapier bei mir.

    Als Picard dann in der eingetürzten Höhle es schafft, durch den gleichen Effekt, dieses mal von ihm ausgelöst, seine Liebste dem Tode zu entreißen und sie ihm sagt, dass es doch keine Jahrhunderte für ihn dauern muss das zu lernen, da habe ich gelernt, meine Tränen möglichst unauffällig weg zu wischen. Schließlich war die Freundin dabei!
    Na ja, ist mir nicht gelungen, sie reichte mir genauso diskret eine Packung Tempo.
    Zuletzt geändert von EVENTHORIZON; 15.07.2004, 02:44.
    "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
    DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
    ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

  • #2
    Immer wieder traurig... die Abschiedsrede von Tasha Yar. Sie hat mich traurig gestimmt
    Immer wieder amuesant... die Lagerfeuerszene mit Row Your Boat in STV. Da sieht man, dass sie sich nach Familie sehnen und in ihren Freunden Familie gefunden haben... sehr beruehrend
    Immer wieder furchtbar... das freiwillige Abschlachten-Lassen der Jem Hadar durch Sisko und seine Crew, nachdem der Vorta Sisko den Angriffsplan der Jem Hadar bekanntgegeben hat

    In staerkerem Ausmass fallen mir aber Szenen ein, die mich intellektuell angesprochen haben...

    Star Trek IX hat mich leider nicht so sehr beruehrt... Am ehesten noch der Dialog von Data mit dem kleinen Jungen, als alle auf dem Weg zu den Hoehlen sind.
    Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
    Johann Nestroy

    Kommentar


    • #3
      Traurige emotionale Szenen:

      TOS:
      Hier fällt mir eher was lustiges ein: Trelane:" Sie haben meinen Degen zerbrochen. Ich bestrafe sie dafür !"
      KirK:"Und ich geb ihnen ein Paar hinter die Ohren, das reicht für sie."

      TNG:
      Scotty auf dem Holodeck der Enterprise D auf der Brücke der Enterprise. Er steht an Kirks Stuhl hebt sein Glas in Richtung Bildschirm und meint: "Auf euch". In Verbindung mit der Musik eine sehr traurige Szene.

      DS9:
      Die Abschiedsszenen in der letzten Folge, wo man noch mal einen Zusammenschnitt sieht, von dem was die Helden erlebt haben (traurig)

      Voy:
      "Ein Jahr Hölle" große Teile dieser Doppelfolge (diese Story hätte man über eine halbe oder sogar ganze Staffel ziehen können)

      Ent:
      Eher wieder lustig: Wie Archer im Pilotfilm den vulkanischen Botschafter angeht.

      ST 1:
      Einfach mitreißend, wie Kirk um die Enterprise herumgeflogen wird.

      ST 2:
      Sehr traurig: Kirks Reden über das Alter und, dass sein Sohn ihn umbringen möchte (In der Genesishöhle). Oder die Aussprache mit David am Ende.

      ST 3:
      Der Tod von Kirks Sohn und Kirks anschließender Zusammenbruch vor seinem Stuhl.

      St 4:
      Traurig: Alles, was mit der Zerstörung der Erde zu tun hat. Insbesondere die Warnung des Präsidenten.

      ST 5:
      Schön: Die Lagerfeuerszenen und auch lustig Spock: "Ich versuche noch den Sinn der Worte zu erfassen."

      ST 6:
      Kirks Abschlußrede (Das Ende einer Generation).

      ST 7:
      Der Absturz der Enterprise D. Packend und traurig zugleich (besonders, wo alle evakuiert werden und man bei der Trennung immer hofft die Untertasse könnte sich rechtzeitig in sicherheit bringen)

      ST 8:
      Picard hörtalleine in seinem Raum Musik. Man kann hier sehr deutlich seinen Schmerz fühlen . Packend: Picards Wutausbruch: "Ich werde sie bezahlen lassen für ihre Taten."

      St 9:
      Lustig: Alles was mit Rikers Bart zu tun hat.

      ST 10:
      Die Auslöschung des romulanischen Sentats finde ich etwas traurig.

      Kommentar


      • #4
        Die einzigste Scene die ich in den Filmen richtig mitreißend finde, ist in ST3 die Zerstörung der Enterprise im Orbit des Genesis Planeten. Und der anschließende Dialog zwischen McCoy und Kirk.
        "Was habe ich getan?"
        "Was du tun musstest, was du immer tust, trotz aller Verluste weiter ums überleben kämpfen!"

        Kommentar


        • #5
          Absolut herausragend an Emotionalität ist für mich die Abschlußszene aus ST6 ("dies ist die letzte Reise des Raumschiffs Enterprise unter meinem Kommando"), in der die Enterprise in den Sonnenunergang fliegt - in Verbindung mit der genialen Musik, insb. dem Finish mit dem Courage-Theme kommen mir dabei auch beim 20ten Gucken immernoch die Tränen.

          Leider wurde IMO dieses Ende durch das unwürdige Ende Kirks bzw. der ganzen "alten Generation" in ST7 zumindest für mich ein bischen diskreditiert.

          Kommentar


          • #6
            Hhhm, besonders ergreifende Szenen habe ich nicht in Erinnerung. Auch kamen mir bei Star Trek bislang eher selten die Tränen (mit Ausnahme von ETP - Cpt. Archer ist ja nun echt zu Heulen).

            Star Trek II - Der Tod von Spock ist allerdings sehr gut gemacht und hat mich auch immer wieder gerührt.
            When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

            Kommentar


            • #7
              Zu Tränen gerührt war ich, als die Enterprise NX-01 erstmals aus dem Raumdock flog. Wunderschöne Musik im Hintergrund!

              Auch sehr emotional ansprechend ist die neue Szene, die im Directors Cut von ST1 zu sehen als, als die Enterprise ins Innere von V'Ger fliegt und Spock weint. Die darauf folgende Diskussion über Gott ... dafür fällt mir einfach kein Wort ein, das diese Szene beschreiben könnte.

              Kommentar


              • #8
                ST VIII
                Picard: "Sie dringen in unseren Raum ein und wir weichen zurück. Sie zerstören unsere Kolonien und wir weichen zurück. Doch hier wird der Schlussstrich gezogen. Bis hier her und nicht weiter. Und ich werde sie bezahlen lassen für ihre Taten."

                Gänsehautansprache.

                DSN:"Die Sclacht um Ajilon Prime"

                So wie Jake den Krieg erlebt, das geht schon Nahe, das zeigt ganz deutlich die schlimmsten Seiten des Kriegs und was er in eine Menschen für Seiten hervor bringen kann.

                DSN: "Der Besuch" Am meisten faszinierten mich hier die dialoge zwischen Jake und Ben.

                Was auch nicht ganz schlecht ist, als Odo Lwaxana einen Heiratsantrag macht und ihm bei der Zeremonie plötzlich klar wird, dass er doch was für Lwaxana empfindet und sein Ehegelübte plötzlich ehrlich klingt. Dabei sollte es ja blos eine zweckehe werden. (DSN: "Die Muse")

                Ansonsten wurde nauch schon viele Szenen genannt, die ich nicht noch mal doppelt nennen will.
                Was vielleicht noch zu erwähnen wäre, als sich Data in Nemisis opfert.
                Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                Kommentar


                • #9


                  Streichle niemals einen brennenden Hund !

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Folge, in der Wesley von Bord gegangen ist ....

                    Naja, ernsthaft. Ich finde, vor allem First Contact hat eine Menge bewegende Szenen.. auch wenn diese größtenteils sehr routiniert-hollywoodmäßig gemacht sind, "treffen" tun sie trotzdem.
                    Besonders stark in dieser Richtung ist aber auch wirklich "Der Besuch" *theDoctor zustimm*

                    Tränen sind mir bei Star Trek allerdings noch nicht gekommen... und ich möchte auch nicht in jeder Folge rührende Szenen haben. Solche Szenen müssen sparsam dosiert sein, damit sie wirken.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also für mich die Szene überhaupt ist defenitiv das Ende von ST VI

                      Die Szene ist nicht nur sehr emotional sondern auch meine absolute Lieblingsszene aus allen ST Filmen.

                      Vor allem auch der Satz von Spock "Wenn ich ein Mensch wäre..." und dann die abschließende Rede von Kirk. Wenn dann Kirks Worte enden und die Musik lauter wird kommen mir immer wieder die Tränen.
                      Grassis World Blog

                      Kommentar


                      • #12
                        @Laertes: Genau Jadzias Tod bzw. die Trauer Worfs hiernach packt mich immer wieder.

                        Ebenso muss ich eigentlich immer mit meinen Tränen kämpfen, wenn es um Data und seine Rechte geht sowie die Abschiedsszene in der letzten DS9 Folge. Toll war auch, als B'Elana Tom ihre Liebe gestand..

                        LG,
                        Ce'Rega
                        "Archäologie ist nicht das, was sie glauben. Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert."

                        „And so the lion fell in love with the lamb“

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von John Sheridan
                          TNG:
                          Scotty auf dem Holodeck der Enterprise D auf der Brücke der Enterprise. Er steht an Kirks Stuhl hebt sein Glas in Richtung Bildschirm und meint: "Auf euch". In Verbindung mit der Musik eine sehr traurige Szene.
                          ...mein absolut traurigster Favorit in ST.

                          Gruß, succo
                          Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Bis jetzt musste ich noch nicht wirklich weinen.
                            Doch als ich das Schlusskapitel von der Buchvariante von Nemesis gelesen habe,
                            musste ich schon sagen, dass bei diesen traurigen und düsteren Ende meien
                            Augäpfel wässrig wurde.

                            War auch total traurig die Stelle.

                            "Never saw the sun, shining so bright..."
                            אנו רוצים להודות לך על השימוש בשירותי התרגום שלנו.

                            Kommentar


                            • #15
                              Stimmt die Szene mit Scotty auf dem Enterprise D Holodeck ist wirklich ne ziemlich traurige Stelle. Aber wohl auch nur für Fans die schon seit TOS oder zumindestens seit den Filmen Fans sind und ned erst mit TNG oder gar später dazugekommen. DIe haben ja kaum ne Bindung an die erste Mannschaft.
                              Grassis World Blog

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X