Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Musik, Sound, Effekt der Schiffe im Wandel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Musik, Sound, Effekt der Schiffe im Wandel

    Ich habe das schon einmal in einem anderen Forum angesprochen, damals fand ich keine Zustimmung Da hier die Stimmung und die Mischung etwas anders ist, kann ich mich vllt verständlich machen. Mir fällts halt selbst etwas schwer.
    Wenn wir die Schiffe der alten mit denen der neuen Kinofilme im auftreten vergleichen, so finden sich meiner Meinung nach ein paar eklatante Änderungen. Und zwar wirken sie heute nicht mehr annähernd so Majestätisch wie früher. Sie machen diesen durchgestylten Computereindruck, wobei ich den Style an sich ja gut finde... Aber wieso kommen mir die alten Modelle realistischer vor? Oh, Beckmesser haben hier und da rausgefunden das man erkennen kann das es sich um Modelle handelt... Aber dennoch, Schiffe, bewegung und Kampf haben mir in den Filmen 1-6 besser gefallen als heute. Substanzieller, echter und mit einer ganz eigenen Spannung.
    Da frag ich mich doch, woran koennte das liegen
    1. die Musik, sie hatte früher einen tieferen Klang, war dramatischer, Orchestral und man fühlte sich wie in einem Piratenfilm. Das verstärkte den Eindruck von "Schiffen" ein wenig.
    2. Die bewegung, war schwerfälliger, auch hier eher vergleiche mit Schiffen auf einem ozean mit einer Dimension zusätzlich. Durch diese langsamen, eleganten aber dennoch massebewussten Bewegungen... Tja, was
    3. Die Modelle, wenn eine Enterprise ihr aus Wachs modeeliertes Diskussegment zerschossen bekommt, sieht das irgendwie klasse aus :> Ok, schade ums Modell... Die Explosionen aus dem PC sind auch bombastisch, aber die Schiffe nehmen z.T kaum Schaden, der wird jedenfalls kaum sichtbar. Man schwenkt dann meist wieder auf die Brücke und sieht alles a bisserl dampfen und wackeln
    4. Sound, ist mehr oder weniger gleichgeblieben, aber ich glaube das Bassdröhnen ist a bisserl schwächer geworden. Leider unrealistisch weil -> Vakuum \ Schall... Aber trotzdem...

    So, und nu? War früher alles besser? Sicherlich NICHT Aber irgendwie vermisse ich diese Majestätik, die heutigen Raumschlachten machen mir keinen Spass mehr. Das Design ist schon klasse, man sieht die Mühe wohl, aber dennoch... Oh, und ich bin mr bewusst das ein Schiff wie die Defiant sicherlich viel manöverierfähiger ist als a grosse Souvereign, aber da würde mir der Kontrast sehr gut Gefallen. Ein grosser Schlachtkreizer, umkreist von vielen kleineren Schiffen. Angriffsfluege, Breitseiten...
    Was meint ihr, seht ihr keinen unterschied in der Dynamik, ist er euch egal? Findet ihr es heute besser? bedenkt aber bitte, das ich nicht verurteilen moechte, nur vermisse ich halt eine mögliche Spannungsquelle
    "Humanoids, hihihi"

    www.Speicherland.com Root\Gameserver, leistungsstark und preiswert im QSC Netz :)

  • #2
    Mhh, also mir gefallen Raumschlachten mit vielen Computeranimierten Spezialeffekten besser als die zu damaligen TOS Zeiten.
    Ich bin sogar der Meinung, dass mehr Effekte reinsollten und diese auch etwas länger gezeigt werden sollten. Es ist wirklich so, dass oft wieder auf die Brücke geschwenkt wird, anstatt ein wenig mehr in den Genuss der mächtigen Schiffe zu kommen.
    Naja das ist das was mir fehlt. IMHO sind aber die heutigen Schlachten besser.

    MFG DarkAdmiral
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
    [Visit me @ Project-Firestorm.de ]

    Kommentar


    • #3
      Die Effekte in den Filmen I bis VI waren genial. Ich nehme hier allerdings auch noch VII und VIII hinzu, denn auch dort waren die Schiffe genial: z.B. die Enterprise, wie sie langsam etwas abdreht und dann das Feuer erwiedert.

      Das beste Feeling herrscht meiner Meinung nach bei ST II, hier bekriegen sich zwei große Schiffe und das merkt man.

      Heute ist es alles irgendwie so stylisch: Ein 700 Meter langes Schiff fliegt einfach meiner Meinung nach nicht raumjägergleich über einen viel zu groß geratenen Sona Kollektor.

      Die schnellen wendigen Bewegungen der Defiant sind allerdings genial. Aber man nimmt es diesem Schiff auch ab, während es bei größeren Schiffen komisch wirkt.

      Kommentar


      • #4
        Jupp, der zweiten meinung stimme ich voll un ganz zu. Der Dark Admiral hat mich aber auf eine idee gebracht...
        Und zwar, wenn die Sequenzen länger wären, muesste man auch die Perspektive anders drehen. Bei den CGI Sachen sieht man die Schiffe immer nur kurz, aus einer spannenden Perspektive... Kein ruhiger Vorbeiflug, zumindest kein langer etc. Das ist heute standard, die effekte reissen ja meist keinen vom Hocker... Ich glaube das die Leute sich bei den Schiffsequenzen auf die Effekte spezialisieren, sie passen die Atmosphäre nicht mehr ab.

        Nen nettes Experiment wäre doch, die Schlacht im Mutara Nebel mit heutigen Mitteln nachzustellen :> Jetzt rein als Gedankenexperiment, ich wollte keine unrealistischen Aufträge vergeben ;D Ausser wir haben nen kleinen Scotty hier irgenwo hihi
        "Humanoids, hihihi"

        www.Speicherland.com Root\Gameserver, leistungsstark und preiswert im QSC Netz :)

        Kommentar


        • #5
          Die Schlacht im Mutara-Nebel mit neuen Mitteln nachzustellen grenzt schon fast an Blasphemie . Ich hab die Special Edition-DVD daheim und mir die Doku über die Spezial Effekte angesehen. Wie sie diesen Nebel in diesem wahnsinnigen Wasserbecken erschaffen haben, ist echt erstaunlich. Ich hätte mir nur gewünscht, sie hätten gleich noch viel viel mehr Aufnahmen davon gemacht, dann könnte man noch haute davon zähren. Aber inzwischen sehen die CGI-Nebel auch ganz gut aus. Es gab einmal eine Phase, da sahen die Dinger echt unrealsitisch aus.

          Was die Raumschlachten angeht: Auch ich möchte mich DarkAdmirals Meinung anschließen. Aber ich würde es auch begrüßen, wenn Raumschlachten kunstvoller inszeniert würden. Mehr Nahaufnahmen, abrupte Wendungen. Die ganze Aufnahme einer Schlacht müsste ein Zusammenwirken aus den Bewegungen des Schiffs und der Bewegung der virtuellen Kamera sein. Ich habe gestern ein Making of von Armageddon angesehen. Bei den Weltraumaufnahmen war echt viel Dynamik dahinter.

          Kommentar


          • #6
            Die Schlachten aus ST II und ST VI sind fantastisch, weil man da auch noch das "Gefühl" bekommt: "Oh mein Gott, die Enterprise wurde hart getroffen!" Das Schiff war mehr Teil des Ganzen, das vermisse ich schon bei den modernen Schlachten.

            Die gefallen mir, wenn´s um Effekte geht, aber irgendwie lassen die das Schiff, und da stimme ich vorhergehenden Schreibern voll zu, nicht so wichtig und majestätische erscheinen. Eher so nach dem Gefühl: "Oh hoppla, die Enterprise wurde getroffen"
            Ich wünschte mir auch, dass das Feeling, wie es mal war (bei langsamen Vorbeiflügen und eher behäbigen Wendungen) wieder ein wenig aufkommt.

            Kommentar


            • #7
              Nagut, wenn wir jetzt alle zufriedenstellen wollten, hätten wir CGI Effekte und Aufnahmen, die Dynamik der älteren Kämpfe und auch ein wenig ihre Art die Effekte darzustellen, und meiner Meinung der spannende KOntrast zwischen kleineren und groesseren Schiffen Aber nicht mal einer Akira Klasse steht es rumzuwirbeln wie ein kleiner Föderationsfighter

              Was sagt ihr denn zur musikalischen untermalung, ich finde da stimmt auch eininges nicht. Denkt mal an den Mutara Kampf, oder an den Klingon Imperial March. Das hat Sequenzen die ich heut noch nachsummen kann und die unglaublich zur Szene beitragen
              "Humanoids, hihihi"

              www.Speicherland.com Root\Gameserver, leistungsstark und preiswert im QSC Netz :)

              Kommentar


              • #8
                Was ein Problem ist: Die Schiffe vertragen heutzutage einfach zu viel. Die Waffen sind nicht mehr so wirksam und deshalb wird eher halbherzig versucht, feindlichen Torpedos auszuweichen.

                Ein tolles Beispiel ist der "Torpedo-Durchschlag" in ST6. Kaum sind die Schilde unten, rast dieser Torpedo von unten durch den Diskus hindurch. Im TNG-Universum halten die Schilde einfach zu lange durch und Konflikte werden meist beendet, wenn die Schilde noch stabil sind.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von MFB
                  Ein tolles Beispiel ist der "Torpedo-Durchschlag" in ST6. Kaum sind die Schilde unten, rast dieser Torpedo von unten durch den Diskus hindurch. Im TNG-Universum halten die Schilde einfach zu lange durch und Konflikte werden meist beendet, wenn die Schilde noch stabil sind.
                  Auf sowas kann zumindest ich sehr gut verzichten. Es sah zwar cool aus, aber letztendlich war es absolut dämlich...ein Torpedo ist dazu da zu explodieren und nicht durch das Schiff durchfliegen...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Dax
                    Auf sowas kann zumindest ich sehr gut verzichten. Es sah zwar cool aus, aber letztendlich war es absolut dämlich...ein Torpedo ist dazu da zu explodieren und nicht durch das Schiff durchfliegen...
                    Ahem, wenn ein Torpedo auf ein solches Schiff trifft, dann Explodiert während er mit ziemlich Speed auftrifft, dann verhält er sich natuerlich nicht wie ein normales Projektil... Dennoch glaube ich schon das er das Diskussegment durchschlagen kann. Man sieht schliesslich nicht den Torpedo, sondern die Explosion die sich fortsetzt
                    "Humanoids, hihihi"

                    www.Speicherland.com Root\Gameserver, leistungsstark und preiswert im QSC Netz :)

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich LIEBE die alten Modelle... und die langsamen, nervenaufreibenden Feindbegegnungen aus den alten Filmen, in denen sich riesige metallene Pötte Runde um Runde behaken wie zwei Faustkämpfer, finde ich sehr viel spannender als die 'Dogfights' aus DS9 oder ENT, wo ein Schiff schonmal durch zwei Torpedos auseinanderplatzt, uns so eher zu Star Wars passen würden. Mir fehlt aussderdem heute oft der taktische Ansatz, der meist nur darin besteht, das Verfolgerschiff mit dem Entzünden von X-Gas durch einen kohärenten Polaronstrahl außer gefecht zu setzen... hrrrm
                      Natürlich waren die Massenschlachten aus DS9 beeindruckend. Aber ich zöge bei der Wahl meiner Lieblingsschlachten sicher die Alte Zeit vor.

                      BTW: Wann konnten wir ein Schiff den das letzte mal in seiner Vollen Pracht fast minutenlang genießen? Die 'Clear all Moorings' aus den TOS-Movies waren in den Fach doch das Glanzlicht. Selbst die Szenen in den letzen TNG Filmen, in denen die gewaltige ENT-E vorbeitreibt, liegen da schon weit dahinter. Diese 3-Sekündigen Enterprise-Szene (die man in 'The Xindi' übrigens kurzerhand recycelt hat...) ist für mich ein bitteres Paradebeispiel für die Hastigkeit und Effekthascherei der heutigen Fernsehlandschaft.
                      - KLAATU! VERATA!! NICTU!!!
                      - Icecream is a dish best served cold!
                      - Eine neue Star-Trek-Serie verwirklichen??? Guckst du hier !

                      Kommentar


                      • #12
                        IMO die schlechteste schlacht, die ich mich erinnern kann, war damals in der DS9 doppelfolge als die Odessey(?) durch ein Jem'Hardar schiff zerstört wurde.

                        da sah ma nur einen rießigen feuerball - das wars.

                        ST3 - Explosion der Enterprise - IMO sollte so ein schiff explodieren.
                        "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

                        Kommentar


                        • #13
                          Ohja, die war uebel chief .)
                          Solch eine Explosion ist natuerlich billiger, bleiben wir realistisch. Modelle bauen und zerblasen fuer die Fernsehserie... Hust Hust Da waren die DS9 Schlachten die wir zu letzt sahen schon mehr als ich erwartet habe. Da flogen die Schiffe zwar auch ab und an in einem Krabumms auseinander, aber ab Staffel 6 war das doch sehr selten. Vor allem die Schlacht in "Tränen der Propheten"... Junge, die war nais... Auch wenn die meisten Schiffe wieder verdammt fix herumschwirrten, dabei haetts nur ein Tick langsamer sein brauchen
                          Bleiben wir mal bei von derlei DIngen nicht so belastetet (Budget \ techn. Entwicklung) Filmen... Angiff der Scimitar auf die Enterprise E... Ich glaub das war bisher die entäuschenste Raumschlacht die ich je sah, mal abgesehen von den schoen designten neuen Romi schiffen

                          --------------------------------
                          Einwurf: Deine Sig, heisst das nicht wäre sein Leib eine Kanone so hätte er sein Herz auf ihn geschossen"? ich bin mir nicht sicher, aber ich glaub das habe ich so als Moby Zitat gelesen.
                          "Humanoids, hihihi"

                          www.Speicherland.com Root\Gameserver, leistungsstark und preiswert im QSC Netz :)

                          Kommentar


                          • #14
                            Einwurf: Deine Sig, heisst das nicht wäre sein Leib eine Kanone so hätte er sein Herz auf ihn geschossen"? ich bin mir nicht sicher, aber ich glaub das habe ich so als Moby Zitat gelesen.
                            was denn? ich weiss nicht was du meinst.

                            ne, danke für den tipp.
                            "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X