Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umfrage: ST11 - Prequel?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Umfrage: ST11 - Prequel?

    Hallo,

    die Gerüchte verdichten sich, allem Anschein nach will Berman in Startrek 11 ein Prequel zeigen, das entweder vor ENT spielen soll, oder die Gründung der Föderation zeigen soll. Genaues weiß man noch nicht. Trotzdem finde ich sollte es eine Umfrage geben, wer überhaupt für so eine Idee zu haben ist. (Ich kann mir jedenfalls im Moment nicht vorstellen, wer das sein soll)


    1. Ja ich finde die Prequel Idee uneingeschränkt gut, egal welche Art Story umgesetzt wird

    2. Ja ich finde ein Prequel gut, aber ich möchte dann die Crew der NX01 in diesem Prequel sehen.

    3. Nein, ich möchte lieber einen neuen Film, der im 24ten Jahrhundert spielt

    Bitte kann ein Moderator eine entsprechende Umfrage hinzubauen???

    MANY THANX!
    171
    Ja, ich finde die Prequel Idee uneingeschränkt gut, egal welche Art Story umgesetzt wird.
    11.70%
    20
    Ja, ich finde ein Prequel gut, aber ich möchte dann die Crew der NX01 in diesem Prequel sehen.
    16.96%
    29
    Nein, ich möchte lieber einen neuen Film, der im 24ten Jahrhundert spielt.
    71.35%
    122
    Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

    "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

  • #2
    Also ich bin absolut GEGEN ein Prequel. Seit SW:EP1 gibt es Prequels sowieso am laufenden Band und selten sind sie wirklich gelungen. ENT hat gezeigt, dass ein Prequel zu Star Trek einfach nur unbefriedigend sein kann:

    Erstens weil das ST-Universum zu groß geworden ist. Um mit den vielen Filmen und Serien nicht in Konflikt zu geraten muss man sich verdammt gut dabei auskennen. Und leider haben B&B mittlerweile bewiesen, dass sie über die Vergangenheit ihres Universums weit weniger wissen als der Großteil der Durchschnittsfans.

    Zweitens war TOS ne Serie aus den 60ties. Wie soll etwas älter aussehen als die Papkulissen von Kirks Enterprise und trotzdem für das 21. Jahrhundert modern wirken?

    Drittens ist ENT schon im TV gefloppt. Im Kino hätte so ein Film absolut KEINE CHANCE, wenn nicht mal Picard mit seinen Kultcharakteren eine hatte. Und selbst wenn man auf die Crew der Enterprise verzichtet, neue Charaktere werden die Fans wohl nicht so schnell akzeptieren. So oder so ein Prequel ist zum Flop verurteilt.

    Was ich mir wünschen würde?
    Jonathan Frakes die Regie zu übergeben ist schon mal ein guter erster Schritt. Jetzt vielliecht noch ein guter Autor, welcher sich mit der ST-Geschichte gut auskennt (vorzugsweise vielleicht einen altbewährten wie Michael Piller oder Ira Steven Behr). Die Geschichte soll entweder 24. Jahrhundert spielen oder darüber hinaus, damit es nicht wieder zu den vielen Kontinuitätsbrüchen kommt. Man sollte versuchen eine gute Kombi aus Geschichte und Action, Fan-Wünschen und Durchschnittskinogängern finden (Paradebeispiele hierfür die Filme 2, 4, 6 und 8).
    Was die Crew anbelangt so ist die TNG-Crew wohl seit "Nemesis" nicht mehr verfügbar, da diese sich am Ende in alle Winde verstreut hat. Das gleiche gilt für die DS9-Besatzung mit "Das was du zurücklässt". Da die VOY-Crew für nen Kino-Film vermutlich zu wenig Anklang finden würde (immerhin sind die meisten ST-Fans eher TNG- und DS9-Anhänger) wäre ein Misch-Crew-Film mit allen drei Besatzungen wohl die einfachste Lösung. Außerdem würde man so Fans von ALLEN SERIEN anziehen. Könnte ja sogar nen TOS-Gast-Auftritt geben. Immerhin weiß man ja immer noch nicht was aus Spock und seiner Desidenten-Bewegung aus TNG geworden ist. Ein Film mit Picard, Spock, Sisko und Janeway in den Hauptrollen kann wohl kaum floppen (soforn man nicht wieder gegen Blockbuster wie den HdR setzt und Story sowie Action gut aufeinander angepasst sind).

    Ein Prequel ist IMO genau der falsche Weg:
    "Ich hätte noch gerne etwas mehr Zeit mit ihnen verbracht. Wir hätten viel über die Vergangneheit lernen können".
    "Das wäre die falsche Richtung Nr.1. Da draußen gibt es noch viel für uns zu erforschen".
    (frei nach der TNG-Episode "Die neutrale Zone")

    Kommentar


    • #3
      @Han Solo

      Besser hätte ich es auch nicht beschreiben können. 100%tige Übereinstimmung!
      Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

      "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

      Kommentar


      • #4
        *UMFRAGE HINZUGEFÜGT*

        Ich bin zwar kein Mod, ich hab das aber trotzdem mal gemacht.


        Zu Thema:
        Nun, ich bin als "Alt-Trekkie" von dieser Idee nicht völlig abgeneigt, aber ich würde ich nicht bedingungslos zustimmen. Ein gute und vor allem interessante und ins ST-Universum passende Story müsste das elfte Leinwandabenteuer schon haben. Auch bin ich vor einer möglichen Handlung über die Gründung der Föderation nicht völlig abgeneigt. Immerhin war sie stets in "Star Trek" präsent und spielte eine nicht ganz unbedeutende Rolle für die Geschichten um TNG, DS9 und VOY.

        Dennoch glaube ich, dass - nach derzeitiger Beurteilung der Machart von "Star Trek" - ich wohl zu hohe Erwartungen an einen solchen Gründungsfilm hätte. Und irgendwie glaube ich nicht (mehr), dass er meinen persönlichen Erwartungen gerecht werden würde.
        Wenn es allerdings in diese Thematik gehen würde, würde ich die ENT-Crew (mal die derzeitige Lage um die Serie außen vorgelassen) nicht vom Film ausschließen; ihr eigentlich bezüglich der Konstellation sogar ein wichtige Rolle zukommen lassen. Vor allem, da ich persönlich wohl zu den Leuten gehöre, die mit Leinwand und "Star Trek" stets ein Schiff namens Enterprise verbindet, was allerdings nicht heißt, dass ich nicht gegenüber neuen Ideen nicht aufgeschlossen wäre. (DS9 und VOY gingen hier ja bereits einen neuen Weg. ).

        Um aber auf die Enterprise zurückzukommen: Nach "Star Trek: Nemesis" möchte ich ehrlich gesagt die Enterprise-E um Captain Picard nicht mehr wirklich in einer Hauptrolle sehen, d.h., bei dem die Handlung maßgeblich um die TNG-Crew gestrickt wurde. Obwohl man sicherlich ein interessantes Zusammenspiel zwischen Picard und Riker hätte.

        Was VOY und DS9 betrifft: Um auf die derzeitige Machart von "Star Trek" zurückzukommen, möchte ich einen reinen DS9-Film ehrlich gesagt auch nicht haben, zumal ich auch der Ansicht bin, dass man nicht jede ST-Serie auf die Leinwand bringen muss; zumindest nicht als reinen "Serienfilm". Und VOY... naja, Janeway ist Admiral. Würde sie die Voyager kommandieren, wäre das im Prinzip nur ein Aufguss von James Kirk seinerzeit (unabhängig von der Story des Films).

        Nach meiner derzeitigen Vorstellung tendiere ich nach wie vor zu einem Crossover, dass das 24. Jahrhundert weiter fortführt. Ich hatte das mal vor Monaten in einem anderen Thread angeschnitten, daher baue ich das hier jetzt erstmal nicht weiter aus.

        Ich wähle daher (unter Vorbehalt ) Antwort 3.

        Kommentar


        • #5
          Ich halte von einem Prequel nicht wirklich viel. Schon ENT gefält mir nicht so wirklich gut, wie soll es dann bei einem Film werden, der noch weiter zurückgeht.?
          Ich würde es lieber sehen, wenn man mal zeigt, wie es in der Zeitlinie weitergeht und nicht Sachen zeigt, die man ohnehin schon weiß.
          Was interessiert mich ein Film von Krieg gegen die Romulaner, wenn ich genau weiß, wie das Ende des Krieges aussieht?

          Naja letzten Endes hab ich ja eh nichts zu sagen. Und als Fan, werde ich wohl auch ein Prequel im Kino anschauen, schon allein deshalb, um mir eine Meinung bilden zu können.
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            Hallo, irgendjemand hat für das Prequel gestimmt... Nicht das ihr jetzt denkt... he, der is nur zufrieden, wenn jemand SEINE Meinung vertritt...nein.... ich fänds nur gut, wenn derjenige dann auch seine Meinung darstellt.
            Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

            "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

            Kommentar


            • #7
              Ich bin auch gegen ein Prequel. Mich interessiert es nämlich überhaupt nicht nicht was früher war, aber umso mehr wie es nach dem Dominionkrieg und nach Shinzon weitergeht.
              Signatur außer Betrieb

              Kommentar


              • #8
                gegen prequel

                Ich bin auch gegen Prequel. Das oder die einzige Story, die mich reizen würde, wäre die Kolonialisierung von Alpha Centauri. Das aber ist eher für eine Serie gut und eine "Kolonialserie" gibt es ja jetzt endlich (Stargate Atlantis).

                Die Frage ist nur, was will man sonst machen? Ich kann mir momentan keine guten Stories vorstellen, ausser vielleicht so eine Art Timecop
                Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                Kommentar


                • #9
                  Mir ist damals schon fast schlecht geworden als ich dieses unselige Prequel-Konzept von ENT zum ersten Mal lesen musste .

                  IMO sollte eine Story innerhalb eines fiktiven Universums außer in begründeten Ausnahmefällen immer voran schreiten. Ein Prequel kann nur dann interessant sein, wenn die Vorgeschichte bereits bekannter Charaktere weiter ausgeleuchtet wird.

                  Ich würde sehr gerne sehen welchen Herausforderungen dei Föderation nach dem Dmonionkrieg gegenüber steht, und nicht was in der Vergangenheit passiert ist.

                  Absolut dagegen !
                  “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                  They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                  Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                  Kommentar


                  • #10
                    Dominion gegen die Borg. Das wäre doch mal ein interessantes Konzept. Das aber müsste wirklich in einem "anderen Universum" erzählt werden, weil in das "Originale" passt das nicht mehr
                    Just because it is the truth doesn't mean anyone wants to know about it.
                    Alle vier Jahre machen die Wähler ihr Kreuz. Und hinterher müssen sie's dann tragen. - Ingrit Berg-Khoshnavaz
                    Statt 'Gier' sagen wir 'Profitmaximierung', und schon wird aus der Sünde eine Tugend. - Ulrich Wickert

                    Kommentar


                    • #11
                      Zur Zeit (Ok es haben ja noch nicht soooo viele gevoted) lässt sich ja wohl schon eine gewisse Tendenz erkennen (Wie es auch nicht anders zu erwarten war).

                      VIeleicht sollte man mal eine offenen Brief an Paramount schicken, was die Fangemeinde von solchen Ideen hält. Aber sowas hat ja meist eh keinen Sinn..... und da Berman sich ja bereits mal in dem Sinne geäußert hat, das man nur "guten" Startrek machen kann, wenn man die Fans ignoriert.... brauchen wir uns da auch keine großen Hoffnungen zu machen.
                      Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                      "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich würde schwanken zwischen dem Film im 24. Jahrhundert, vorzugsweise mit einem crossover diverser bekannter Figuren, oder aber "erstmal gar keinen neuen Film".

                        Die Prequel - Idee für den nächsten Film sagt mir eigentlich kaum zu. Das 24. Jahrhundert hingegen hat eben den Haken, dass v.a. der technische Einfluss der Voyager die Schiffe nahezu unkenntlich machen dürfte. Allein beim Stichwort "Hüllenpanzerung" wird mir ganz schwummerig vor Augen, mit der Vorstellung, das Schiff auf der Kinoleinwand verwandelt sich in so eine Schildkröte.
                        An und für sich wäre es vielleicht wirklich das beste, erstmal gar keinen FIlm mehr zu machen. Aber wenn man einen macht, dann doch eher 24. Jahrhundert, denn da kann IMO bei weitem nicht so viel falsch gemacht werden, wie bei nem Prequel - Film.

                        Kommentar


                        • #13
                          Von den zur Auswahl stehenden bin ich für Möglichkeit 3.
                          Obwphl ich zur Zeit echte Zweifel habe ob die eine vernünftige Story auf die Beine stellen können. egal in welchem Jahrhundert das spielt. Aber Charaktere aus allen Serien, wäre schon nett.

                          Kommentar


                          • #14
                            Der Idee mit den Charaktären aus allen 3 Serien fänd ich auch gut. Und ein Gastauftritt von Leonard Nimoy als Spock fände ich megagenial! Aber ich glaube aus dem wird wohl nix, da er mal gesagt hat, er würde nie wieder Spock spielen.

                            Aber Sean Connery hat ja auch mal gesagt, er würde nie wieder Bond spielen.... "Never say never again"
                            Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                            "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                            Kommentar


                            • #15
                              Verflucht, da feht in der Umfrage etwas nach Star Trek 6, bzw dabei...

                              Klingonen die gegen den Friedensvertrag sind, machen ordentlich radau!!!
                              Star Trek Explorer - Fanfiction

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X