Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Trekkis/ Trekker im Alltag

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trekkis/ Trekker im Alltag

    geht es euch nicht manchmal auch so, dass ihr in einen laden/shop/restaurant etc reinkommt und plötzlich eine person da stehen seht, die ein star trek t-shirt trägt oder einen kommunikator angepinnt hat.
    meistens bin ich dann immer so frei und sprech diese person an, sag live long and prosper oder ähnliches.
    auf diese weise habe ich eine sehr gute freundin gefunden.
    gestern befand ich mich im shop eines bahnhofs und sprach auch die verkäuferin auf ihr fed con 9 shirt an, kurz darauf befanden wir uns in einem tiefen gespräch über conventions, schauspieler und ihren charakter etc.
    ehrlich gesagt finde ich es immer toll, wenn man so jemanden findet und innerhalb von sekunden ein wirklich spannendes gespräch entwickelt.
    ich denke, ich bin nicht die einzige, die sowas schonmal erlebt hat.
    Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
    - Konrad Adenauer
    Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

  • #2
    Also in meiner Gegend gibts ja leider nicht sonderlich viele Fans, aber in meiner Schule habe ich zwei Freunde gewonnen, weil uns eins verbunden hat Star Trek. Aber so im allgemeinen Leben hat sich diese Gelegenheit bei mir nicht ergeben. Aber mein Leben war ja auch noch nicht all zu lang.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

    Kommentar


    • #3
      Ich hab bis jetzz erst einen Menschen kennengelernt, der ganz offen einen Kommanikator trug. Ich glaube, er hatte aber nicht verstanden, worum es bei ST geht, meine Fragen wurden sofort abgeblockt, obwohl wir beide Zeit gehabt hätte, uns auszutauschen, ist er dann abgezogen und hat auch bei späteren (beruflichen) Treffen nichts mehr erwähnt. Vielleicht hielt er es auch für was ganz anderes und war einfach enttäuscht....
      CU

      Kommentar


      • #4
        Ich hab auch erst eine fremde Person mit Communikator gesehen, hab sie aber nich weiter angesprochen, weil ich keine zeit hatte. So hab ich aber schon Trekkies kennen gelernt, aber über Gespräche, nich, weil sie es gezeigt haben. Wenn, dann hatte ICH einen Communikator an, und wurde angesprochen.
        SIE haben vielleicht Haare, aber ICH habe Charackter!!!

        Kommentar


        • #5
          Ich habe monatelang einen Communikator getragen, und bin nie von jemand anderen angesprochen worden als von Kindern, Müttern, die wissen wollten, warum ich denn SO ETWAS trage und meinen Freunden, die aber schon alle wussten, wie Star Trek verrückt ich bin. Schade eigentlich. Wo trifft man euch denn mal im Alltag an? - Ich spreche garantiert jeden an, der einen Communikator trägt!!!

          Kommentar


          • #6
            Bei mir auf der Schule gibt es keinen wirklichen Trekkie.
            Einige schauen zwar auch gelegentlich ST, aber ein Hardcore Fan ist niemand.
            Ich denke ich bin wohl derjenige der an meiner Schule das meisste von Trek gesehen hat.
            “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
            They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
            Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

            Kommentar


            • #7
              Naja ich würde persönlich keine solche Person ansprechen. Hab da derbe Erfassungsprobleme, weil ich kein Freund von dem ganzen Uniform- und Kommunikatorkram bin, find das einfach nur "unangemessen" (um es geschickt zu formulieren), solche Leute sind nämlich die die gerade diese Anti-ST, bzw. nicht ernst gemeinte kitschige öffentliche Meinung über ST, erst in die Wege leiten.

              Von daher hab ich kein Interesse an solch extremen Ausmaß davon. Wenn ich Kontakt zu ST Fans brauch die aber aufm Teppich geblieben sind, dann gibt es ja das S-T-F hier
              OJF.de.vu - Webmaster
              "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

              Kommentar


              • #8
                Ich habe selber noch nie einen Communicator getragen und habe auch noch nie jemanden gesehen, der so ein Ding trägt!
                Die meisten Leute in meinem Bekanntenkreis kennen StarTrek, haben hier und da mal ne Folge gesehen, sind aber keine "Kenner", aber sie sind auch nicht so ignorant, dass sie sagen, StarTrek ist dumm!(naja, bis auf 2-3 Ausnahmen!)
                Richtige Fans wie ich es einer eigentlich bin hab ich bisher erst einen neu kennengelernt, in meiner Klasse, wo wir irgendwann mal unsere gemeinsamen Interessensgebiete erkannt haben!
                Aber ich kann mich glücklich schätzen, denn ich kann sagen, dass meine große Schwester immer ST guckt und mein Cousin und 2 meiner besten Freundinnen auch...also ich muss nicht alleine in ST-Kinofilme gehen!*g*
                Aber "auf der Straße" hab ich noch nie einen kennengelernt!

                Kommentar


                • #9
                  Also ich finde nicht, daß ein Communicator überzogen ist.
                  Andere Leute pinnen sich Buttons an oder sowas. Außerden gibt es Z.B. Jacken zu kaufen, die schon von vornherein ein auffälligeres Design haben. Einfach als Schmuck macht sich das Ding gut. (hab selbst keinen) ich hab nur ein paar Ohrstecker im ST-Design und trage die auch. Ist nur noch keinem außer Bekannten aufgefallen, die ST sowieso kennen...

                  CU

                  Kommentar


                  • #10
                    Trekki erkannt !!!!!

                    Langes Leben und Frieden,

                    bei meiner letzten Arbeitsstelle (Firmenneugründung durch Outsourcing) habe ich einen "neuen, alten" Kollegen getroffen der sich an Fasnacht (Fasching) als Mr. Spock geoutet hat, er war zwar nie auf einer Con, aber will da mal hin. An Fasnacht fand ich sein Outfit das ganz OK.
                    Das gute an seinem Outing war jedoch, dass ich jemanden hatte mit dem ich auch mal über ST labern konnte, was wir dann immer wieder gemacht haben.
                    Leider bin ich nicht mehr in dieser Firma, aber hier wurde ich als ST-Fan entdeckt, als ich durch die ST-Websides gesurft bin. Ich wurde daraufhin angesprochen und haben (zu 4. ) über die Serien gequatscht, die Chakatere und die Schauspieler Diskutiert.


                    Im Leben außerhalb der Arbeit bin ich noch keinen Trekki (mit Uniform oder T-Shirt o.ä.) begegnet, ich würde den glaub ich auch nicht ansprechen. Eher wenn ich mal jemanden bei den ST - Büchern rumlungern sehe, den spreche ich eher an, wegen ST-Buchtipps.
                    Langes Leben und Frieden

                    dobbeld :vulkan:

                    ------------------------------------------
                    TOM - T-Online Messenger Mame:
                    dobbeld

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich muss gestehen, dass ich meine Umgebung nicht besonders aufmerksam wahrnehme, ich tapp meistens ziemlich zerstreut in der Gegend rum und mir würde es vermutlich kaum auffallen, wenn jemand einen Kommunikator tragen würde. Äußerlichkeiten sind mir eh wurscht. Aber wenn man sich gut unterhält (bin sehr kommunikativ, böse Zungen würden behaupten, ich sei eine Laberbacke ) kommt man doch früher oder später auf die Lieblingssparten bei Filmen etc, und ich habe schon öfters Leute getroffen, die leuchtende Augen bekamen, wenn das Gespräch auf ST kam. Komisch, meistens sind das auch Leute, die ich sowieso schon ziemlich sympathisch fand.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich, und ein anderer aus meiner Klasse, haben neulig festgestellt, dass unsere Englisch-Lehrerin ebenfalls Star Trek-Fan ist.

                        Naja, die ist auch erst 29. In der letzten Stunden vor den Ferien, haben wir einfach Generations gekuckt!

                        Kommentar


                        • #13
                          Uiuiui, mit einer Lehrerin StarTrek gucken... stell ich mir schrecklich vor. Der Kontrast zwischen Gott und Satan ist nicht viel größer als bei StarTrek und Lehrer.
                          (vergleicht sich gut: Gott - StarTrek und Lehrer - Satan... )

                          Kommentar


                          • #14
                            Mich erkennt man ganz leicht als Trekki habe das Borg
                            Zeichen auf meiner Wade tatoowiert .
                            Wurde darauf auch schon öfter angesprochen ( bisher nur positiv ) .
                            Ich habe mal nen Trekki an einem Bajoranischen Ohring erkannt , ist heute nen sehr guter Freund .

                            "Da stehen Sie und dücken das neue Fleisch an sich das ich Ihnen geschenkt habe"Borg-Queen zu Data

                            Kommentar


                            • #15
                              hm, ich hab meine gute freundin auch in einem star trek shop getroffen.
                              das ist garantiert schon so 4-5 jahre her und ich hab versucht, zwei actionfiguren (tom & b'elanna ) im arm zu halten und mir nebenbei postkarten anzugucken (zu der zeit war ich noch ein konsum-fan...).
                              plötzlich fallen mir alle beiden figürchen runter, werden dann aber von einem mädchen in meinem alter wieder aufgehoben. sie guckt sich die beiden an und meint schmunzelnd: auch trekki?
                              ich: ja
                              und so kamen wir dann ins gespräch
                              Man braucht nicht immer denselben Standpunkt zu vertreten, denn niemand kann einen daran hindern, klüger zu werden.
                              - Konrad Adenauer
                              Der erste Glaube, den man erlernen sollte, ist der an sich selbst.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X