Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was ist Star Trek?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist Star Trek?

    Diese Frage wurde gerade in Ist Enterprise Star Trek? und da möchte ich einfach mal fragen: Was ist in euren Augen Star Trek?
    Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
    Meine Homepage
    "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

  • #2
    Star Trek hat was von einer Idealform bzw. einer Idealzukunft für die Menschheit.

    Keine Diskreminierung auf Grund der Hautfarbemehr, die Erde vereint und friedlich, keinen Hunger mehr oder schlimme Krankheiten.

    Alle Probleme, die die Menschheit heute noch hat, sind behoben. Wenn man sich bei ST ein bisschen abschauen würde, dann wäre uns sehr geholfen!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
    Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
    Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

    Kommentar


    • #3
      Ich sehe das ganz banal, profan:
      Staarfleet, Enterprise, Klingonen, Vulkanier, "schickes" Interieur-grau/silber, ein bisschen steril ...eben das fiktive Star-Trek Universum.
      Ist für mich eben eine Serie von vielen, die sich mit sci-fi beschäftigt; dabei aber imho im Gegensatz zu z.B. Star Wars relativ "wirklichkeitsgetreu", d.h. ich könnte mir im Gegensatz zu anderen SCi-Fi Serien ein solches Universum ganz gut vorstellen...Auf die Philosophie von Star Trek achte ich dabei etwas weniger...
      "If there's nothing wrong with me, maybe there's something wrong with the universe!" (Dr. Beverly)

      Kommentar


      • #4
        Star Trek ist für mich wie schon einmal der Titel verrät eine Sternen-Reise. Allerdings beeinhaltet diese wohl so ziemlich jede SF-Serie. Folglich sind es andere Bestandteile welche Star Trek IMO so besonders machen (und die es schon seit der Original-Serie gibt):

        - die erwachsen gewordene Menschheit (es gibt kein Besitzstreben mehr, keinen Rassenhass usw. - die Trek-Menschen sollten uns ein Vorbild sein)
        - Kritik an unserer heutigen Gesellschaft (sei es der Kalte Krieg, Hass gegen Schwarze und Andersdenkende - Star Trek warf schon immer ein kritisches Auge auf diese Belange)
        - Ethnische Diskussionen über die es sich länger nachzudenken lohnt (Paradebeispiel wohl Folgen wie "Wem gehört Data?" usw.)

        Alerdings gehören wohl noch andere Elemente zum sogenannten Star-Trek-Feeling. Etwa die verschiedenen Rassen (was wäre Star Trek ohne Klingonen, Romulaner, Vulkanier usw.), Turbolifts, das Beamen, Phaser, Tricorder, Schlafanzüge ( ) etc.

        Auf die Frage ob ENT dies alles beinhaltet wird in dem dazugehörenden Tread schon diskuskutiert, weshalb ich hier nicht mehr wirklich darauf eingehen will. IMO hat man die unteren Elemente, das was ST jedoch immer von anderen SF-Serien abgehoben hat (sprich die drei anfangs aufgezählten Punkte) gibt es kaum noch.

        Kommentar


        • #5
          Für mich ist Star Trek: Militär im Weltraum. Das haben andere SF Serien/Filme manchmal zwar auch, aber Trek bringt das auf eine sympatischere Weise auf den Bildschirm. Kirk war für mich einfach der Soldat und die personifizierte Menschheit im Weltraum. Picard ist eher der Politiker/Anwalt im Weltraum, insofern hab ich dann das Interesse damals etwas verloren.

          ...achja, und das Schiffsdesign gefällt mir besser als bei allen anderen SF Filmen und Serien. Ja, ich glaube deswegen mag ich Trek.

          Kommentar


          • #6
            In meinen Augen ist Star Trek jede Scines Fiction-Serie die mit der Foderation und(oder) mit der Starfleet zu tun hat.

            Kommentar


            • #7
              Das interesante an Star Trek, ist, dass es viele Parallelen zu unsere jetzigen Menschheit und Problemen gibt, das aktuelle Geschehnisse immer mal wieder Thema in Filmen oder einzelnen Folgen gibt usw.

              Klar ist es vordergründig eine Scifi-Serie bzw. -Filme, aber ich denke sich nur auf das zu begrenzen würde der Komplexität von ST nicht gerecht.
              Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!
              Ultras Frankfurt - Nie werden wir so sein, wie ihr uns haben wollt!
              Meine Heimat ist die Stadt in der Nazis gejagt werden, verkehrte Welt für die, die zum Glück nicht gefragt werden.

              Kommentar


              • #8
                Star Trek ist die klassische "Gut gegen Böse" Geschichte der Wild-West Streifen in einem neuen Gewand. Mit allen Klischees und wohl durchdachten Gesellschaftskritiken.

                Kommentar


                • #9
                  Star Trek im allgemeinen ist natürlich erstmal eine Fernsehproduktion.

                  Wie ich Star Trek definiere... nun eine Reihe guter und unterhaltsamer Sciencefiction Serien, mit dem genau richtigen Mix aus interessanter Handlung, guten Charakteren, und der ebenso richtigen Balance aus ernsten wie lustigen Folgen.
                  Etwas weniger "Star Trek-Feeling", hab ich daher bei den Staffeln der Serien, bei denen diese Balance nicht stimmt. Wenn es zu viel Action-Episoden, die dann mit den Charaktere lieblos umgehen, gibt oder auf der anderen Seite einfach zu viele Charakterfolgen ohne unterhaltungswert.
                  Auf die Mischung kommt es an. *gg*
                  Das fand ich vorallem bei TNG gut gemacht und später auch bei DS9. Wobei es bei letzterer Serie ja mehr einen kontunuierlichen Handlungsverlauf gab, während TNG sich da mehr Freiheiten gelassen hat.
                  Was jetzt wirklich besser davon, kann ich nicht sagen. Mal das, mal das.
                  Hauptsache beide hatten dieses bestimmte, oben genannte "Feeling"

                  (klingt jetzt bestimmt irgendwie doof, ich weiß )
                  Los, Zauberpony!
                  "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                  Kommentar


                  • #10
                    Was mir zu Star Trek einfaellt, bzw was ich von Star Trek erwarte:

                    Unendliche Weiten
                    Intelligente Handlung
                    Thematisierung aktueller Fragen in SciFi-Form
                    Ein zusammenhaengendes, konsistentes und komplexes Serien-Universum
                    Eine schoene, gute Zukunft
                    Die Ueberwindung von eigenen Schwaechen und menschlichen Unzulaenglichkeiten
                    Glaubwuerdige Charaktere

                    Keine "Esoterik" (Telepathie, Magie, ...)
                    Keine Spezialeffekt-Orgien
                    Keine simplen Gut/Boese-Schemata
                    Der Mensch ist endlich auch ein Federvieh, denn gar mancher zeigt, wie er a Feder in die Hand nimmt, dass er ein Viech ist.
                    Johann Nestroy

                    Kommentar


                    • #11
                      ich kann mich den vorschreibern nur schwer entziehen , ST ist einfach das ideal einer menschheitverbunden mit coolen aliens und schiffen.

                      @fladm.olli: du wirst sicher nicht mod. aufm TdG wurde beschlossen arwen zum mod zu machen*war einstimmig um das ganze "offiziel" zu machen*

                      Kommentar


                      • #12
                        Star Trek ist für mich, simpel gesagt, gut gemachte Unterhaltung. Eine Reihe (überwiegend) guter Scifi-Serien, die in ihrer Gesamtheit einen Kult bilden, der jetzt schon 40 Jahre andauert! Ein kultiges Phänomen .

                        Dann ist Star Trek für mich die Darstellung einer Zukunft, die ein überwiegend positives Bild zeigt; es gibt keinen Hunger und keine Armut mehr, Geld und Reichtum spielt keine Rolle mehr, statt dessen erforscht eine hochtechnisierte Föderation, die viele Völker und Rassen vereint, in friedlicher Absicht das All und entdeckt neue Welten und neue Zivilisationen ( naja, ab und an ).

                        Star Trek ist für mich auch Scifi, das zum Nachdenken anregt und Probleme und Thematiken behandelt, die in der Zukunft offenbar trotz aller Fortschritte noch genauso aktuell sind wie heutzutage. Scifi, das sich nicht scheut, auch sozialkritische, ethische und brisante Themen zu behandeln (hier vor allem DS9 und TNG) und auch den Mut zum Risiko hat, indem es zum Beispiel zeigt, daß es auch in der so fortschrittlichen Zukunft, in der die Menschheit doch offenbar endlich "erwachsen" geworden ist, noch Streit, Konflikte und Krieg gibt (DS9, das damit für mich zur realistischten ST-Serie von allen geworden ist).

                        Lange Rede, kurzer Sinn:
                        Star Trek ist für mich gut gemachte und gut durchdachte Unterhaltung. (Oftmals) anspruchsvolle Scifi. Ein komplexes Universum mit den verschiedensten Rassen und Völkern und einer in sich geschlossenen Geschichte, Kontinuität und Chronologie. Eine positive Zukunftsvision mit einigen kleinen Macken . Kurz: etwas Besonderes.
                        Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
                        "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
                        "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
                        (Tolkien: Das Silmarillion)

                        Kommentar


                        • #13
                          Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Auch ich verbinde mit Star Trek neben Klingonen, Romulanern, Phasern, usw. auch Anspruch in Form von Gesellschaftskritik (kann auch gern überzeichnet sein), und mit der Vision einer Menschheit, die ihre Probleme abgelegt hat (Ausnahmen in DS9 bestätigen hier die Regel).
                          Auch kontroverse aktuelle Themen aufzugreifen ist für mich sehr wichtig, allerdings muss dann die Umsetzung in der jeweiligen Episode auch stimmen und dem gezeigten ST-Universum entsprechen. Ein aktuelles Negativbeispiel wäre hier die ENT-Folge "Ebenbild" welche Meiner Meinung nach Note 1 für die Idee, aber dafür Note 6 für die äußerst fragwürdige Umsetzung verdient hat.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X