Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Findet ihr StarTrek Fans zu fanatisch !?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Findet ihr StarTrek Fans zu fanatisch !?

    Es gibt viele StarTrek Fans die auf z.B. StarTrek Messen mit allem kommen was der heimische Replikator zu bieten hat, die kommen mit Uniformen, Abzeichen sogar mit charaktertypischen Frisuren bzw. Rassentypischen Makeup es soll sogar Leute geben die sich ihren richtigen Namen in z.B. einen romulanischen ändern lassen dabei machen machen auch vor ihren Kindern nicht halt die dann plötzlich "Kahless" und "Worf" heissen und in "St´Vo´Kor" leben.
    Sicher das sind Extremfälle aber was meint ihr im allgemeinen zum auftreten von Fans die nichteingeweihten oft den Eindruck von Verrückten vermitteln.
    resistance is futile

  • #2
    Kindern Star Trek-Namen zu geben finde ich abartig. Sowas finde ich ähnlich abstossend, wie wenn Eltern den Kindern ihre Religion aufdrängen, durch Kindes-Taufe und Indoktrination.
    Kinder sind doch kein Spielzeug für Eltern, und unter extremen Namen leiden die vieleicht ihr Leben lang.

    Was mich auch nervt sind diese Super-Kommerz-Trekkies.
    Mal ein technisches Handbuch oder so -ok, aber ich hab schon von Leuten gehört, die mehrere tausend Mark für Star Trek-Merchadising-Artikel ausgegeben haben.
    Manche meinen auch es wäre ein "Muss" für Star Trek-Fans sich alle 2 Wochen die überteuerte Fakten&Infos mit ihren Pseudo-Infos zu kaufen.


    Ich finde solche Trekkies haben nicht wirklich viel von Star Trek verstanden.

    Kommentar


    • #3
      Also, ich finde hier gibt es wie bei allen Fans Extremfälle und auch ganz normale. Also überall mit der Uniform rumzurennen ist absolut krank, finde ich. Ich meine zu Fasching ist es natürlich ganz lustig, aber sonst...Und vorallem Eltern, die ihre Kinder nach Star Trek Personen taufen und dann wie schon erwähnt auch noch irgendeine Fantasie Religion lehren - das sind echte Fälle für die Psychatrie.

      Ich muss, aber selbst zugeben, dass ich schon viele Tausende Schillinge für Star Trek Videos ausgab, die ich sammle, da ich auch die Serien auf Kaufkasette sammle.

      Wegen die Fakten & Infos: Gibt es die leicht nur mehr alle 2 Wochen? Ich finde, der das Geld hat soll sichs zulegen, wenn derjenige es will, lesen kann nie schaden. Ich persönliche bestelle sie ab und zu, aber nur selten.
      Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

      Kommentar


      • #4
        Wow, jetzt sehe ich erst, noch ein Picard *ggg* Gut, dass ich mich schon vor die registrieren lassen habe, ansonsten wär der Nick schon weg nicht? *g*
        Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

        Kommentar


        • #5
          Also ich find (wie schon so oft gesagt) solche Fanatiker auch zum ...
          Was die ST-Namen für die eigenen Kinder angeht stimm ich euch auch voll zu, das ist pervers abartig und die Eltern sollten meiner Meinung nach in den bau für sowas, bzw. die Namen sollten erst gar nicht gestattet werden, reicht schon wenn Namen wie "Pumuckl" usw. in diesem kranken Land / dieser kranken Welt genehmigt werden...
          Was Bücher u. Fakten&Infos angeht bin ich aber anderer Meinung, das ist schließlich kein reiner Merchandise, sondern größtenteils wirklich spannend und interessant, wenn man das Geld hat kann man das gerne dafür gebrauchen
          Andere Sache natürlich wieder bei Uniformen & Co, da stimm ich auch wieder mit euch überein, ist richtig übertrieben...
          OJF.de.vu - Webmaster
          "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

          Kommentar


          • #6
            Ich habe den Thread mal verschoben, da das ja wirklich nichts mit Technik oder Wissenschaft zu tun hat!

            MfG
            Captain Proton

            Und weiter im Text...
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              ICh finde Fans, die immer mit Uniformen rumlaufen auch etwas extrem, genauso wie solche, die ihre Kinder Worf nennen. Wie sieht's aber mit Jean-Luc aus? Eigentlich ein ganz normaler Name.
              Ansonsten unterscheiden sich ST-Fans nicht wesentlich von z.B. Fußballfans, die immer im Trikot rumlaufen oder Vereinsschals tragen...
              CU

              Kommentar


              • #8
                obwohl es ja schon gesagt wurde, finde ich auch, das man den kindern solche namen nicht geben kann.
                zu den uniformen. ok, is doch ganz lustig muss man ja nicht immer tragen.
                merchandise artikeln: och je... also wer das geld hat, solls doch dafür ausgeben. man kann einem ja nicht verbieten, sein geld für sein "hobby" auszugeben. immer eine frage vom standpunkt. wenn der fan sich nat. in den urin einkauft, is das schon beknackt... aber wenn er 8000.- bar auf die kralle bekommt, warum nicht? (ich kauf mir da lieber was für meinen rechner *g*)
                ich meine, jedem das seine
                Morituri te Salutant!
                - Die totgeweihten grüßen Dich

                Kommentar


                • #9
                  Zum Teil reden wir auch im Thread Was haltet ihr von Cons? über dieses Thema. Deshalb möchte ich mir jetzt hier nicht wieder wörtlich wiederholen. Aber ich denke Star Trek Fans sind nicht anders, als alle anderen Fans.

                  Sicher gibt es wieder einige Extreme (wer will schon James T. Kirk heißen?), aber da kommen fast alle Fälle aus den USA. Und auf die größe der USA aufgerechnet sind diese Fälle wohl wirklich rar. Ich frage mich langsam, ob die Leute dort krasser drauf sind oder dieses Thema einfach nur wieder einmal furchtbar von den Medien aufgebauscht wird. Oft sieht man auch in Talkshows ziemlich urige Typen, aber großartig Bericht erstatten würde man wohl wieder erst über die, wenn sie Fans von irgendjemand sind.

                  Schließlich gibt es auch viele Frauen, die gern wie Pam Anderson oder Lollo Ferarri wären und sich dafür unters Messer legen. (Was ich wieder ziemlich oberflächlich finde, da diese Operationen ja immer noch umstritten sind und Natur imm am Besten ist.) Ich denke der Mensch braucht ein Ideal dem er nacheifert. Die einen mehr, die anderen weniger. Und während die einen einem charakterlichen Ideal nacheifern, lieben die eine Star Trek so sehr, daß sie sich wünschen, es ins richtige Leben rüberretten zu können.

                  Und so lange sie niemand stören, sollen sie das doch tun. Ich fände Vulkanier-Ohren zwar ziemlich flippig, aber wenn der Mensch dahinter okay ist, stören sie mich nicht.

                  Um noch mal kurz auf den Betreff zurückzukommen.
                  Das Wort Fan leitet sich von fantatic = Fantatiker ab.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich finde die Fragestellung dieses Threads etwas problematisch, da es sich wieder um eine Frage handelt, die sehr verallgemeinert.
                    Es ist aber wohl schon richtig das der Anteil der "verrückten" Fans unter Trek-Anhängern größer ist als unter Fans vieler anderer Serien, Vereine usw. .
                    Kinder mit Trek-Namen zu belegen, ist dann OK, wenn man sie beispielsweise "Tom" oder "Benjamin" nennen würde.
                    Kinder mit Namen wie "Odo" oder "Worf" zu belegen, wäre aber auf jeden Fall unangemessen.
                    Unabhängig vom Namen sollte man aber die Kinder keineswegs dazu zwingen, ebenfalls Trekkies zu werden.
                    Die Uniformen soll man tragen wann man will. Das mag zwar bizarr erscheinen, aber wenn es an einem Arbeitsplatz geultet würde, wäre es IMO auch kein Problem in ST-Uniform zu arbeiten.
                    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von op42

                      Ansonsten unterscheiden sich ST-Fans nicht wesentlich von z.B. Fußballfans, die immer im Trikot rumlaufen oder Vereinsschals tragen...
                      CU
                      Zwischen einer Uniform und einen Fußballleiberl ist wohl ein kleiner Unterschied. Wenn man mit einem T-Shirt, wo Star Trek oben steht herumrennt - das wäre dann mit dem Trikot zu vergleichen.
                      Die Wahrheit wird sich von selbst offenbaren.

                      Kommentar


                      • #12
                        Da will ich nun auch mal was dazu sagen. Also von vornherein gesagt ist es mir erst mal egal, was jeder mit seinem Leben anfängt. Und wenn er das für richtig hält was er tut, dann bitte. Meine persönliche Meinung ist die folgende: Ich finde es auch zu extrem nur mit Umniforum rumzulaufen oder nur noch klingonisch zu sprechen usw. Ich bin ja in erster Linie Fan(atiker) von Star Trek und nicht von dem Drumherum. Ich kann mich selbst auch als Fanatiker bezeichnen, aber in anderer Hinsicht. Denn manchen würden es schon verrückt finden, wenn jemand über 500 Folgen auf Video hat oder sich an manchen Tagen mehr als 10 Folgen anschaut. Das ist auch extrem, aber für mich püersönlich ist es wichtig auch mal sowas zu tun. Und in dieser Hinsicht akzeptiere ich das man mich als Extremist oder als Fanatiker bezeichnet. Deshalb mache ich aber trotzdem so weiter wie bisher, weil es nunmal das ist was ich gerne mache.
                        Noch eine Sache zu den Kindern. Sicher ist es falsch ihnen etwas aufzuzwängen. Und ein Kind gleich Kahless zu nennen muss wirklich nicht sein. Aber eins kann man wissen. Wenn man einem Kind die Werte von Star Trek vermittelt, dann ist das nicht das schlechteste was man tun kann. Und noch nebenbei bemerkt, ich habe daran gedacht, das wenn ich mal einen Sohn haben sollte, das dieser dann Jake heißen soll.
                        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von Picard
                          Zwischen einer Uniform und einen Fußballleiberl ist wohl ein kleiner Unterschied. Wenn man mit einem T-Shirt, wo Star Trek oben steht herumrennt - das wäre dann mit dem Trikot zu vergleichen.
                          Ich denke, es gibt da wenig Unterschied, wenn jemand ein Fußballtrikot trägt, und zwar ein "offizielles", also eins, das von denen der echten Spieler nicht zu unterscheiden ist. Da steht dann sogar, wie im Original der Name des "Angebeteten" drauf. Wo ist da der Unterschied, zu einem ST-Oberteil einer Uniform?
                          CU

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von op42
                            Ich denke, es gibt da wenig Unterschied, wenn jemand ein Fußballtrikot trägt, und zwar ein "offizielles", also eins, das von denen der echten Spieler nicht zu unterscheiden ist. Da steht dann sogar, wie im Original der Name des "Angebeteten" drauf. Wo ist da der Unterschied, zu einem ST-Oberteil einer Uniform?
                            CU
                            Kommt drauf an, ob der mit dem Fußballtrikot auch die passenden Hosen dazu trägt und ob er Stachelbeer- oder O-Beine hat , bzw. ob er so fantatisch ist auch bei der größten Kälte mit Dress herumzulaufen.
                            SCNR

                            BTW auch wenn mich jetzt die Fußball-Fans unter euch schlagen werden, aber Sportanhänger bzw. die Spieler selbst sind ja auch etwas "fantatisch", wenn sie bei jeder Temperatur und jedem Wetter in kurzen Hosen rumlaufen. Oft auch wenn es leicht regnet, sie naß werden und alles matschig ist, wo sie drin rumschlittern. Ich halt sie deshalb nicht für "durchgeknallt", aber ich wundere mich halt schon seit langem darüber.
                            (Wahrscheinlich wunder ich mich auch aus dem Grund, weil ich von zu wenig Kleidung und einem Sauwetter auf einem Schulausflug eine Lungenentzündung bekommen hab, die falsch behandelt und dadurch übergangen wurde und ist Asthma davon zurückbehalten habe.)

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, ich gebe es zu!Ich war mal mit einer ST-Uniform in der Schule, und ja, da war auch ein Communicator dran!()
                              Bin ich jetzt verrückt? Oder gestört?
                              Oder muss ich mir jetzt diese Maske aufsetzen:
                              Wenn ja:

                              (Ich meinte das jetzt nicht sehr Ernst)
                              Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X