Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fedcon XIV

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fedcon XIV

    bin gerade am überlegen ob ich dieses Jahr zum ersten Mal oben genannte Veranstaltung besuchen soll, interessante Schauspieler kommen ja und Zeit & Preis wären auch machbar.

    Geht von euch jemand hin bzw. war jemand schonmal auf ner Fedcon?
    "But men are men; the best sometimes forget."
    "Immortality! Take it! IT'S YOURS!"
    "Gute Menschen lernen von den schlechten mehr als die schlechten von den guten."
    "We'll make sure history never forgets the name ENTERPRISE."

  • #2
    Ich war letztes Jahr das erste mal dort, für ein ganzes Wochenende, und mir hat es echt gut gefallen.

    Dieses Jahr werde ich, aus kosten - und zeitgründen, aber nur für 1 Tag vorbeischauen, wahrscheinlich am Samstag, denn dort bekommt man wohl das meiste für sein Geld. Die vollen 3 Tage waren mir dann doch etwas zu lang, weil hier und da dann doch leerlauf bzw. "übersättigung" auftrat. Aber auf den 1 Tag freue ich mich dennoch jetzt schon sehr.

    Und mit Nimoy und Spiner haben sie dieses mal ja auch wieder 2 absolute Top - Leute, wobei ich aber nur hoffe, dass nicht wieder kurz vor knapp 3 oder 4 "Stars" absagen.

    Kommentar


    • #3
      Hoffe mal, dass es noch keinen Thread Nummer 1 oder so gibt zu dem Thema. Denn ich hätte gerne mal gewusst, wann und wo die FedCon dieses Jahr statt finden soll.
      Wenn ich aus meiner Zugehörigkeit zum SFF eines gelernt habe, dann, mich aus politischen Diskussionen herauszuhalten.

      Kommentar


      • #4
        Wo ist wohl immer das selbe, nämlich in Bonn, aber mit dem wann kann ich dir nicht weiterhelfen. Interessanterweise ist das diesmal auch erst die 13. Fedcon, obwohl sie Fedcon XIV heißt, aber anscheinend gibt es immer noch viele Leute, die Angst vor der Zahl 13 haben, obwohl es die Tempelritter schon seit fast 700 Jahren nicht mehr gibt, denn die wurden an einem Freitag dem 13. aufgegriffen und später zu einem Großteil hingerichtet. Daher kommt ja auch die Sache mit Freitag dem 13.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Also ich kann allen interessierten die Seite www.fedcon.de nur ans Herz legen
          Der Termin müsste an dem Wochenende um den 7/8 Mai rum sein...steht aber auch auf der Seite
          @ Spocky: Ja, das mit der 13 ist halt so ne Sache. Es gibt ja auch in vielen Hotels keine Zimmernummer 13, und auch in der Formel 1 ist in den letzten Jahren niemals ein Fahrer mit der Startnummer 13 an den Start gegangen

          Kommentar


          • #6
            Wie ist das mit der Prominenz, ist die das ganze Wochenende zugegen?
            Einladung zu World of Dungeons

            Kommentar


            • #7
              Ich bin natürlich als gebürtige Bonnerin auch wieder alle drei Tage dabei! Und Ich kann es nur jedem wärmstens empfehlen hinzukommen *Werbung*

              Zitat von Dr. Phlox
              Wie ist das mit der Prominenz, ist die das ganze Wochenende zugegen?
              Jepp, da sind die schon, aber ob man Ihnen begegnet ist Glückssache, würd Ich mal sagen Aber es kann schon vorkommen, dass dir auch mal einer "der Großen" über den Weg läuft. Und die "Nebenstars" sitzen so gut wie alle drei Tage an einem langen Tisch und schreiben dort Autogramme.
              "There must be some way out of here
              Said the joker to the thief
              There's too much confusion
              I can't get no relief" - All along the watchtower

              Kommentar


              • #8
                Also ich war lange auch dort als Besucher, aber finde es mittlerweile etwas eintönig. Für 3 Tage ist das Programm einfach zu öde. Dann flieg ich lieber mal nach England, kostet mich auch nicht wesentlich mehr aber die Stimmung ist da hundertmal besser!!

                Kommt immer drauf an wieso man hingeht, nur um die stars zu sehen oder auch um mit anderen Fans zusammen zu sein. Bei letzterem waren die kleinen cons oder auch trekdinner immer gut, welche ja leider kaum noch existieren. Aber ansonsten wird jeder der regelmässig die FC besucht erkennen, das sich die Gäste einfach ständig wiederholen und man muss ja nicht hundertmal T´Pol oder Spock sehen...so gut die auch sind.
                my props

                Kommentar


                • #9
                  ich war das erste mal auf einer fedcon und mir hat es sehr gut gefallen (okay der auftritt von jolene blalock war etwas "merkwürdig" und meiner meinung nach waren ihre tränen gespielt). das panel von brent spiner, dominic keating und leonard nimoy waren klasse.

                  außerdem bin ich nimoy selbst begegnet, hab mir ein autogramm geholt und als ich gefragt habe, ob ich ihm die hand geben dürfte, hat er den stift zur seite gelegt, meine hand gedrückt, mich angesehen und gesagt "thank you", als wäre es für ihn eine ehre, mir die hand geben zu dürfen.
                  da spock schon immer meiner lieblingscharakter war und er mehr als alle anderen star trek verkörpert, war das ein ganz großer moment für mich.

                  allgemein war die fedcon eine sehr schöne erfahrung. so viele spinner, freaks und noch andere, die so sind wie ich, hab ich noch nie gesehen. und auch wenn die organisation ein bißchen chaotisch war, was aber bei der großen zahl von besuchern und den prominenten gästen, die ja auch immer ein bißchen machen, was sie wollen, wohl nicht zu vermeiden ist, werde ich sie in guter erinnerung behalten. in den nächsten jahren werde ich das nicht wiederholen, weil es doch eine kostspielige angelegenheit ist, aber ich bin froh, dass ich es endlich mal gemacht habe.

                  übrigens bin ich als sammler von "handshakes" voll auf meine kosten gekommen. neben leonard nimoy konnte ich noch brent spiner und kevin sorbo meiner sammlung hinzufügen...
                  "Im Frieden begraben die Söhne ihre Väter.
                  Im Krieg die Väter ihre Söhne."


                  (Herodot)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Highcommander
                    ich war das erste mal auf einer fedcon und mir hat es sehr gut gefallen (okay der auftritt von jolene blalock war etwas "merkwürdig" und meiner meinung nach waren ihre tränen gespielt). das panel von brent spiner, dominic keating und leonard nimoy waren klasse.
                    Ich war nur am Samstag dort, aber da war ja auch ein "halbes" Panel mit Jolene. Es war ja scheinbar erst ihre dritte Convention, und sie schien deshalb auch noch extrem aufgeregt zu sein. Kann ich auch verstehen, dass sie womöglich das Sprechen vor tausenden von Fans, die ihre Arbeit bewundern, nicht so leicht wegstecken kann, wie andere. Zumal sie ja auch vor kurzem noch von einem "Stalker" belästigt wurde, gegen den sie glaube ich gerichtlich vorging (?)...jedenfalls sind das neue Erfahrungen für sie. Und wenn dann auch noch die Frage nach der Gemütslage nach der Absetzung der Serie bzw. des Franchises kommt, braucht man sich nicht wundern, wenn eine Person den Tränen nahe ist.
                    Viele Schauspieler lernen und lieben ihren Beruf genau deshalb, weil sie in ANDERE Rollen schlüpfen können...in ihren Augen präsentieren sie auf der Bühne oder vor der Kamera nicht sich selbst, sondern den Charakter, den sie spielen. Ihre Aufregung hält sich in Grenzen, wiel sie eine "Maske" haben.
                    Bei einer Convention haben sie keine Maske. Sie präsentieren sich selbst...und das ist definitiv etwas anderes, als ihr täglicher Beruf.
                    Andere Schauspieler haben auch schon viel mehr Erfahrung mit Conventions, und eben auch nicht unbedingt negative Erfahrungen mit Fans gemacht, wie Jolene...oder, sie haben gelernt, auf Conventions nur den "Clown" zu spielen, wie z.B. Keating oder Spiner.
                    Ich denke, dass Jolenes Panel am Freitag, obwohl ich es nicht gesehen habe, das ehrlichste Panel der ganzen Veranstaltung gewesen ist.

                    ...kann mich aber auch irren, aber ich tendiere ganz stark zu ..."ehrlich". Sie hätte ja auch nix davon, zu lügen, oder?

                    Alles in allem war der Tag übrigens toll. Hab mir zwar wiedermal keine Autogramme geholt, weil ich zu faul war, mich da anzustellen und nicht soviel Geld dafür ausgeben wollte, aber das Programm an sich war grioßartig.


                    Dass die nächste Fedcon nun in Fulda stattfindet, passt optimal, da das quasi direkt vor meiner Haustür ist

                    Kommentar


                    • #11
                      na ja, wie gesagt, es war nur meine einschätzung. kann mich auch irren, aber sie wirkte wie eine zwölfjährige bei einer schüleraufführung und nicht wie eine (ziemlich gute) schauspielerin.
                      sie hätte nich unbedingt völlig verschüchtert dastehen müssen, weil sie ja einer der stars war, aber das mag jeder mensch anders auffassen. schauspieler sollten jedenfalls in der lage sein, mit publikum umgehen zu können, aber vielleicht ist sie nicht unbedingt die bühnen-schauspielerin.

                      man muss auch nicht drüber diskutieren, sympatisch wirkte sie jedenfalls trotzdem.
                      "Im Frieden begraben die Söhne ihre Väter.
                      Im Krieg die Väter ihre Söhne."


                      (Herodot)

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X