Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfolgreichste Ex-ST-Darsteller

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfolgreichste Ex-ST-Darsteller

    Nun, welche ST-Darsteller sind wohl die erfolgreichsten? Erneutes Auftreten in Serien scheint weniger vorzukommen. Gewisse Kinofilme können da schon erwähnt werden.
    Ich weiß, soo ein langer Thread wird das wohl nicht werden. Aber eine Off-Topic-Diskussion in nem anderen Thread loszubrechen handelt mir wohl auch ein wenig Gram ein.

    Ich denke am erfolgreichsten sind wohl:

    Patrick Stewart - Abgesehen von Moby Dick ist er natürlich vor allem in den X-Men Filmen vertreten, die ja ziemlich rocken! Fletcher's Visionen mit Mel Gibson fällt mir noch ein.

    Avery Brooks - Da wäre "The Big Hit" mit Mark Wahlberg als Bösewicht (coool!). Natürlich auch "American History X"!! Saugeil der Film!

    Alexander Siddig - Er hat 2 größere Filme gehabt: Vertical Limit und jetzt aktuell Kingdom of Heaven

    Colm Meany - Wohl am ehesten in Con Air. Ansonsten noch "Intermission".

    Was war noch? Wen haltet Ihr für noch gut im Geschäft bzw. hat wohl ansonsten noch die besten Filme/Serien bereichert?
    Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

  • #2
    na ja, Brent Spiner hatte halt noch Auftritte in "Phenomenon" und natürlich "ID4".

    Colm Meaney hat ja schon vorher viele Filme gemacht ("The Commitments", "Die Harder", ...), also klar, er ist schon erfolgreich, nur das hat mit ST nicht viel zu tun...weiß halt nicht, wie Du den Thread meinst.

    Alexander Siddig hatte auch noch nen kleinen Auftritt in "Herrschaft des Feuers" und mit seiner Performance in KdH ist er bei mir ganz weit vorne.

    Aber trotzdem ist wohl wegen X-Men Patrick Stewart wohl eindeutig der erfolgreichste ST-Schauspieler...
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

    Kommentar


    • #3
      Ja, bei Stewart stimme ich wohl zu. Das die Filme nun nicht ST oder SF sind, ist doch wohl völlig egal! Es geht mir nur darum, dass ein Ex-ST-Schauspieler auch mal danach noch Erfolg hat. Mich freut das immer besonders.
      Klar, Interpretationen gibt es da nicht, da nunmal Tatsache ist, welche Filme sie gemacht haben. Aber nicht jedem fallen diese ein oder wissen davon (wenn man nicht imdb nachschaut) und wie wichtig man diese Filme nimmt ist auch noch so ne Sache.

      Ich denke halt, dass Patrick Stewart sehr erfolgreich ist, gerade weil die X-Men Filme ja nunmal einfach klasse sind! Alexander Siddig bin ich mir jetzt durch Kingdom of Heaven erst nochmal bewußt geworden, dass er einer der wenigen ist, der echt in größeren Produktionen vertreten ist. Hey, nachher wird der voll der A-Liga-Star! Wäre doch geil!
      Und Colm Meany dreht noch viel, freut mich. Avery Brooks' Filme sind leider schon etwas her, die erwähnenswert wären.

      Das alles ist besonders hervorzuheben, wenn man mal nach den ganzen anderen Darstellern nachschaut, da die meistens überhaupt nix mehr machen durften. Da kann man Terry Farrell schon beglückwünschen! Und Walter Koenig in B5 sowieso! Aber das ist ja auch schon ne Weile her.
      Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

      Kommentar


      • #4
        Ja, wenn man Siddig öfter sehen würde fände ich das auch geil

        Befürchte aber, dass er nun vielleicht nur eingesetzt wird, wenn man arabisch aussehende Schauspieler benötigt.

        Du hast natürlich recht, dass es cool ist zu sehen, dass die ST-Schauspieler noch Erfolg haben...wobei man im Umkehrschluss nun auch nicht glauben darf, dass der Rest nix mehr macht. LeVar Burton hat AFAIK ne rel. erfolgreiche Kinderserie in den USA....davon kriegen wir hier ja nix mit...Jonathan Frakes hat auch letztens bei Thunderbirds Regie geführt...weiß nicht ob er noch mehr gemacht hat. Allerdings denke ich auch, dass Leute wie Marina Sirtis nicht soviel mehr gemacht haben...
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          Naja, ich schaue schon bei imdb.com nach, da steht ja alles aufgelistet. Abgesehen von Thunderbirds hat Frakes auch den Kinderfilm "Stopclockers" gemacht. Warum es aber immer so Kinderfilme sein müssen? Dabei hatte ich mich so auf Thunderbirds gefreut. Naja, Pustekuchen.
          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von notsch aka Pustefix
            na ja, Brent Spiner hatte halt noch Auftritte in "Phenomenon" und natürlich "ID4".
            Spiner war auch in "Ey Mann, wo is' mein Auto?" und "Aviator" zu sehen.
            "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
            Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

            Kommentar


            • #7
              Hat einer von euch Jeri Ryan in dieser Schulserie "Boston Public" auf vox erkannt?
              Forum verlassen.

              Kommentar


              • #8
                Ich weis noch das Colm Meany in dem Film "Der Engländer, der auf einen Hügel stieg und von einem Berg herunterkam" mitgespielt hat.

                Nana Visitor in einer Folge von MacGyver mit gespielt hat.

                Jonathan Frakes hat ja auch diese Mysterie serie auf RTL2 Moderiert gehabt.

                Aber ich denke Patrick Stewart war der erfolgreichste er hat ja auch noch bei Dune, die drei Weihnachtsgeister, Das Gespenst von Canterville und Lifeforce - die tödliche Bedrohung mit gespielt.
                Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von maestro
                  Hat einer von euch Jeri Ryan in dieser Schulserie "Boston Public" auf vox erkannt?
                  Als ob das so schwer wäre. So ein Okularimplantat verändert das Aussehen ja nun nicht so stark, dass man sie nicht erkennen würde.

                  Am Erfolgreichsten dürfte echt Patrick Stewart sein.

                  Whyme
                  "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                  -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                  Kommentar


                  • #10
                    William Shatner war zwar auch schon vor ST ein Star, aber hinterher hat er ja auch noch einige bekannte Sachen abgeliefert, wie T.J. Hooker, oder Die wundersame Reise in einem verrückten Raumschiff...

                    Aber ich denke schon, dass Patrick Stewart das Sprungbrett ST am besten genutzt hat. Vorher war er ja praktisch reiner Bühnenschauspieler und jetzt ist der echt fast überall zu sehen.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Hi!
                      Ich stimme der Allgmemeinheit mit Patrick Stuart zu. Aber ich finde es ganz lustig, mal daruf zu achten, wer einmalig mitgespielt hat, so z.B. Ashley Judd oder auch Kirsten Dunst...
                      Colm Meany ist im britischen Filmgeschäft glaub ich ziemlich beliebt, hat ja jetzt erst wieder einen irischen Film gedreht.
                      John Billingsley hat letztens eine Nebenrolle in "Cold Case" als Psychopath gehabt. Den haben sie in der Folge nicht überführen können, daher denke ich, gibt es irgenwann ein Wiedersehen mit dem Serienmörder . Hat diese Folge jemand gesehen?

                      Kommentar


                      • #12
                        Achja, John Billingsley hat auch ne echt coole und witzige, gute Nebenrolle, die auch recht wichtig ist, in "Out of Time", mit Denzel Washington. Der Film selbst ist auch recht gut! Nur das Ende ist kitschig.
                        Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja stimmt..."Out of time" war echt nen cooler Film und Billingsleys Rolle ist wirklich sehr...authentisch...aber gut

                          Und bei TNG hat ja auch mal Teri Hatcher mitgespielt, bevor sie mit Louis&Clark dann Erfolg hatte...von Joan Collins bei TOS mal ganz zu schweigen.
                          "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                          "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                          Member der NO-Connection!!

                          Kommentar


                          • #14
                            An Terri Hatcher kann ich mich jetzt gar nicht erinnern. Aber wenn wir es jetzt von der anderen Seite angehen - also wer mal in ST war und erst dann berühmt wurde - fällt mir jetzt Famke Jansen (GoldenEye und X-Men 1+2) ein.

                            Kommentar


                            • #15
                              Terri Hatcher hat in der folge "der unmögliche captain Okona" die Frau gespielt die den Transporter benutzte um Okuda hoch zu beamen.
                              Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X