Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Theorie zum Thema Q Kontinium und Nexus

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Theorie zum Thema Q Kontinium und Nexus

    meine Theorie ist das der Nexus und das Q Kontinium das selbe sind das energieband ist ein Eingang in das Q Kontinium allso ist Capt Kirk jetzt soetwas wie ein Q

    Im Nexus und im Q Kontinium gibt es keine Zeit
    Beide Orte sind total Verückt man sieht dinge die es nicht gibt usw.
    Wen die Q schon Milliarden Jahre im Nexus/Q Kontinium leben ist es doch logisch das sie Verückt geworden sind !

    wen Capitan Picard die ganze macht des Nexus genutzt häte wäre er alls Allmächtiger Picard zurückgekehrt nicht alls Mensch

  • #2
    Naja wie auch immer.

    Ich denke das nicht denn wenn das so wäre wirden ja alle die im Nexus sind oder waren auch Q Kräfte haben. Und so weit ich weis haben die Leute die im Nexus waren gar keine Q Kräfte.

    Außerdem hätte Q sicherlich auch mal was gesagt wenn die Menschen bzw. Elaurianer ständig in ihrem Reich ein und aus gegangen wären.
    Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

    Kommentar


    • #3
      Q Kräfte

      Natürlich haben sie keine Q Kräfte aber nur deshalb weil sie das Potential des Nexus nicht kenen, und warum solte Q jedem sagen wo sie so Mächtig werden könen ?

      Kommentar


      • #4
        Erstmal würde mich interessieren, wie du zu dieser Theorie gelangst. Denn ich sehe da keinen Sinn drin, dass der Nexus und das Kontinuum der Q das selbe darstellen soll. Ich persönlich sehe nämlich keinen Sinn darin. Zum einen ist der Nexus ein nicht-linearer Ort, der dem "Gast" ermöglicht, durch bekannte und temporal entfernte Zeitlinien zu Reisen und diese nach Wunsch und Fantasie zu verändern; wobei das keinerlei Auswirkungen auf den realen Raum hat. Zum anderen mag zwar auch das Q-Kontinuum zeitlos sein, aber ich halte es für unwahrscheinlich, dass so mächtige Wesen wie die Q es gestatten würden, das intelektuell unterbemittelte Lebensformen ihr Kontinuum betreten dürfen - wenngleich sie sich ihnen auch nicht zeigen würden. Des Weiteren hat man gesehen, wie es ihnen "gefallen" hat, als Quinn und Q Angehörige der menschlichen Spezies mit ins Kontinuum genommen haben. Ich persönlich halte einen Zusammenhang beider Dinge für unwahrscheinlich. Das eine ist ein kosmisches Phänomen, das andere eine andere Dimension.

        Kommentar


        • #5
          Naja. Vermutlich sind es verschiedene Dinge.

          Aber das Gegenteil finde ich, kann man auch nicht beweisen.
          Wenn es so wäre, sind die Q halt so mächtig wie sie sind, und Lebewesen die in den Nexus kommen, sind halt da. Deshalb sind sie ja nicht allmächtig. Es ist nur der Lebensraum, den die Q auch "nutzen".
          Und ein so mächtiges Wesen juckt es eigentlich nicht, wenn da irgendwo was rumfleucht, was sowieso nicht mal annähernd bemerkt, dass es da die Q gibt.
          Jedenfalls wenn die Theorie zutrifft, dann würde ich das so sehen.
          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

          Kommentar

          Lädt...
          X