Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eine Frage zur DS9-Tribbles-Folge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eine Frage zur DS9-Tribbles-Folge

    Also meine Frage bezieht sich einerseits auf DS9 und andererseits auf TOS, also dachte ich, ich stelle sie mal im Allgemein-Forum.

    Was mich bei der DS9-Folge "Trials and Tribble-ations" am meisten wundert ist folgendes: Bashir, O'Brien, Worf und Odo sitzen in der Bar auf K-7. Da betreten Scotty, Chekov und ein anderer Offizier den Raum. Die DS9 Crew hält den anderen Offizier für Kirk und O'Brien will ihm sogar einen Drink spendieren. Meine Frage: Wenn Kirk im 24. Jhdt so legendär ist, wie in dieser Folge ständig behauptet wird, warum wissen die dann nicht einmal, wie er aussieht? Gibt es im 24. Jhdt. etwa keine Bilder mehr???? Was meint ihr dazu?
    Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
    Meine Musik: Juleah

  • #2
    Also ich fand der Typ sah Kirk schon ein wenig ähnlich, außerdem saß er ein bißchen weiter weg...und vielleicht kannten die nur die alten Bilder von ihm, so zu ST1-6-Zeiten, da sa er ja schon etwas anders aus.

    Sisko und Dax hätten sicher sofort erkannt, dass das nicht Kirk ist, aber O´Brien?? Der hat sich sicher die Geschichtsbücher nicht immer so genau angeschaut.
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

    Kommentar


    • #3

      also ich finde den einwand ganz berechtigt.
      es ist halt ein netter gag! O'Brien vermutet wohl an jeder Ecke historische Persönlichkeiten und wenn irgendjemand gelb trägt - HAH DA IST ER!!!
      Die Überlegung ihm einen Drink zu spendieren zeigt ja schon genügend, dass sie alle ein bisschen durch den Wind sind - O'Brien, Bashir (oh, meine Oma), Dax (ich will Koloss sehen) und Sisko (hier sind ihre berichte, sir).

      Ich find das sehr schön und menschlich.
      endar
      When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

      Kommentar


      • #4
        Eigentlich wäre der passende Name : Jadzia -" Und Frauen trugen kürzer" - Dax

        Aber ich meine, dass du zwar auch weißt, wie große Persönlichkeiten aussehen, aber im Notfall ist da vielleicht der Wunsch Vater des Gedanken und du glaubst ihn vielleicht zu erkennen.
        Im Übrigen kann man sich eine Person ja nicht genau einprägen, wie sie wohl in jedem Alter aussah und da er eine gewisse Ähnlichkeit hatte, ist das schon ok.
        Is that a Daewoo?

        Kommentar


        • #5
          Das ist doch genauso, wenn man Schauspielern/innen irgentwo über den Weg läuft. Man erkennt die dann immer erst auf den zweiten Blick.
          Die Assimilation macht uns alle zu Freunden!
          :rot:

          Kommentar

          Lädt...
          X