Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Irrung der Besten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Irrung der Besten

    Möchte mal hier eine Diskussion über die Vorstände der Crews losschlagen. wie wir ja alle wissen ist gerade Cpt. Kirk bekannt dafür das er oft intuitiv handelt und so meistens schwierige situationen gemeistert hat. aber es gab auch bei ihm fehlschläge. z.b. in star trek I wollte er phasern, als die enterprise in ein wurmloch gerät. der erste offizier hat dann den befehl widerrufen und gesagt man müsse photon torpedos benutzen. ohne dessen eingriff wäre die enterprise zerstört worden. captains sind halt auch nur menschen. fallen euch weitere Irrungen ein, auch über andere Besatzungsmitglieder? spock, picard, data und co.
    sqrt(x^2) = Frieden

  • #2
    aber es gab auch bei ihm fehlschläge. z.b. in star trek I wollte er phasern, als die enterprise in ein wurmloch gerät. der erste offizier hat dann den befehl widerrufen und gesagt man müsse photon torpedos benutzen. ohne dessen eingriff wäre die enterprise zerstört worden.

    Ich find Kirks Fehlschlag nicht so schlim immerhin hat er auf seinen Ofiezier gehört und dan das richtige gemacht, wen er ein Egomanischer Sturkopf gewesen wäre gebe es die Erde nicht mehr. Das ist der Grund warum jedes Schiff einen Ersten und zweiten Ofiezier hat! Es ist Team Arbeit der Capitan holt sich nicht um sonst die Meinungen seiner Oficers ein, auch der "Kirkman" ist nicht allwissend und wen er es nicht weis dan Spock.

    + Spock = Gutes Team

    Kommentar


    • #3
      Zitat von GGG
      Das ist der Grund warum jedes Schiff einen Ersten und zweiten Ofiezier hat! Es ist Team Arbeit der Capitan holt sich nicht um sonst die Meinungen seiner Oficers ein, auch der "Kirkman" ist nicht allwissend und wen er es nicht weis dan Spock.

      + Spock = Gutes Team
      ja, aber manchmal ist keine zeit zum absprechen da. in der beschriebenen situation hatte kirk auch garkeine möglichkeit mehr erneut einzugreifen, weil alles so schnell ging.
      bei kirk gab es ja immer situationen in denen er bei schwierigen entscheidungen unterschiedliche meinungen eingeholt hat. das 3gestirn spock - pille - kirk wurde oft aufgegriffen. spock für den logischen part, pille für den gefühlsbetonten part und kirk musste abwegen welchen pfad er geht.
      sqrt(x^2) = Frieden

      Kommentar


      • #4
        Zitat von chrysi
        ja, aber manchmal ist keine zeit zum absprechen da. in der beschriebenen situation hatte kirk auch garkeine möglichkeit mehr erneut einzugreifen, weil alles so schnell ging.
        bei kirk gab es ja immer situationen in denen er bei schwierigen entscheidungen unterschiedliche meinungen eingeholt hat. das 3gestirn spock - pille - kirk wurde oft aufgegriffen. spock für den logischen part, pille für den gefühlsbetonten part und kirk musste abwegen welchen pfad er geht.
        Es stimmt das Kirk manchmal Fehler macht aber das macht ihn ja schlieslich so Symphhatisch, auserdem ist es Realistischer alls ein Allround-Pervektionist!

        Nobody is pervect! kan ich dazu nur sagen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von GGG
          Es stimmt das Kirk manchmal Fehler macht aber das macht ihn ja schlieslich so Symphhatisch, auserdem ist es Realistischer alls ein Allround-Pervektionist!

          Nobody is pervect! kan ich dazu nur sagen.
          Wenn dem alle zustimmen würden..., das wäre toll! Dann wäre endlich diese Anti-Archer Einstellung vom Tisch.
          Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

          Kommentar


          • #6
            Das finde ich auch Archer ist mal wieder ein Captain der Fehler macht. Da er auch mehr Spielraum für Entscheidungen und deshalb auch Fehler hat. Bei Picard kann ich mich an keine Szene errinnern, inder er etwas falsch macht oder eine Tat bereut.
            "Möge die Macht mit dir sein"
            "Lebe lange und in Frieden"

            Kommentar


            • #7
              es gibt ne folge in TNG in der es um jüngere offiziere geht. name leider entfallen

              dort gibt picard einer bajoranischen offizierin den auftrag als deckmantel für die rückführung eines cardasiansichen agenten zu dienen, weil der plan nicht aufgeht stirbt sie
              am ende der folge habe ich das gefühl picard bedauert seine entscheidung ...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Gertie
                es gibt ne folge in TNG in der es um jüngere offiziere geht. name leider entfallen
                Die Folge heißt glaube ich Lower Decks/Beförderungen.

                Mir fällt da jetzt noch was ein, wo Data glaub ich Riker widerspricht, weil Data das Subraumsignal, das die Enterprise vorher ausgesandt hat wieder auffängt. Das fällt mir jetzt der Name nicht ein . Da wo die Ent immer mit einem Schiff aus der Vergangenheit zusammenstößt in einer Zeitschleife. War das "Deja Vu"?
                Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
                Meine Homepage
                "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

                Kommentar


                • #9
                  Archer macht mehr Fehler? Im Vergleich zu Picard, Sisko und co. vielleicht, doch sollte man bedänken, dass wir für Fehler die Maßstäbe des 24 Jh. nehmen. Als Archer mit der NX-1 unterwegs war, war er der erste Mensch, welcher Kontakte mit anderen Außerirdischen Spezien hatte. Klar es gab schon ein paar Erstkontakte vor Archer aber mit derÄra Archer ging das erst so richtig los. Woher sollte er denn wissen, wie andere Spezien reagieren. Picard und co. wussten das, da sie den Fehler von Archer gelernt haben. Aber erstmal müssen Fehler gemacht werden, dass man es dann auch besser machen kann! Und Archer hat das IMO ziemlich gut gemacht. Wenn man euch in ein anderes Land schickt z.B China und ihr müsst mit denen kontakte knüpfen... Da geht gründlich in die Hose. Ich gucke aber jetzt 10 Leuten zu und sehe, was die falsch machen und dann geh ich nach China! Ich habe aus den Fehlern und den Erfahrungen meiner Vorgänger gelernt! Deshalb kann man schlecht Picard mit Archer vergleichen. Wenn überhaupt würde der junge Kirk am besten für ein Vergleich sein. Picard kann man nur mit den Captians des 24 Jh. vergleichen!
                  "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                  [Albert Schweitzer]

                  Kommentar


                  • #10
                    @Xaver Stimt im 24.sten gibt es wenige Erstkontakt Fehler aber auch nur deshalb weil die Föderation Spione in die Fremden Kulturen einschläust, und sie dadurch schneller lernen

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn das so ist, warum hat dann Archer nicht von den Fehlern seines Vorgängers George Bush gelernt?

                      Jaja, bin schon still.
                      "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                      "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von cybertrek
                        Wenn das so ist, warum hat dann Archer nicht von den Fehlern seines Vorgängers George Bush gelernt?

                        Jaja, bin schon still.
                        Und warum haben die heutigen Menschen nicht aus den Fehlern der Geschichte gelernt ? 150 Jahre sind eine lange Zeit, und wenn diverse Einschnitte wie dritter Weltkrieg und Erstkontakt dazwischen sind, geraten manche andere vorherige geschichtliche Feinheiten schonmal in die Schublade: "unwichtig".

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hab ja nicht behauptet, dass alle SF-Captains von ihren Vorgängern gelernt haben müssen. Wollte mit meinem Beispiel nur die Unsinnigkeit von den vorigen Posts deutlich machen in denen mal wieder eine Entschuldigung für Archers Verhalten gesucht wird.
                          "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                          "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja Bushs Fehler kann man wohl nicht mit einem Erstkontakt vergleichen. Deshalb stimme Xaver und Co. schon zu Archer hatte es deutlich schwieriger als seine Nachfolger.
                            "Möge die Macht mit dir sein"
                            "Lebe lange und in Frieden"

                            Kommentar


                            • #15
                              Eigentlich finde ich macht Archer seine Sache noch vergleichsweise gut. Er macht zwar Fehler, aber keine dramatischen und auch nachvollziehbare. Er findet meiner Meinung eine recht gute Mischung zwischen Diplomatie und Durchsetzungskraft. Mit einem anderen captain wäre die Föderation wahrscheinlich nie entstanden und die Klingonen hätten frühzeitig die Erde angegriffen und vernichtet.

                              Picard macht außerdem auch schon Mal einen Fehler. Ihn zeichnet eher aus, dass er durch Fehler lernt bzw. Fehlentscheidungen wie das Weiterkämpfen in ST 8 überdenken kann und sein Vorgehen so anpasst. Er ist eben intelligent und dadurch lernfähig.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X