Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rick Bergman

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rick Bergman

    Also, ich will jetzt hören was ihr über diesen ********* denkt. Ob er nun St auch weiter bringen kann oder gräbt er nun den Grab für ST ?

    Meiner Meinung nach ist einer nur ein Möchtgern nachfolger von Gene Roddenbarry !!! Gene war ein Geni ein visinär und was ist Rick, ein looser !

    Gene Roddenberry, wäre mit dem Konzept der neuen Series V sicherlich nicht einverstanden gewesen. "Es scheint als ob die Menschen, die [bei Star Trek] das Ruder übernommen haben, nicht das gleiche Gefühl für die Serie haben, wie Gene Roddenberry es damals hatte"."Jedes Spin-Off verliert an Einschaltquoten." Die zuletzt produzierten Serien zeigten einen Mangel an Roddenberrys "Werten, seinem Sinn für Abenteuer. Deep Space Nine war das absolute Gegenteil von allem, wofür Gene stand: Unsere Kreativität, unsere Fähigkeit, trotz vieler Unterschiede zusammenzuarbeiten." Diese seien durch "dunklere Aspekte" ersetzt worden. Der aktuelle Verantwortliche für Star Trek, Rick Berman, hätte seine ganz eigenen Visionen.

    George Takei ("Sulu" bat Berman inständig, von Star Trek "wegzugehen und selbst etwas Originelles zu erschaffen. Es ist schließlich Gene Roddenberrys Kreation, mit der er arbeitet." Ich denk genauso !!!!

    Also, ich hoffe dieser Möcht gern spinner macht sich aus dem Staub... Genes Vision war eine Serie die immer in der Zukunft spielt und nicht in der Vergangenheit !!!
    Mich bringt schon der Titel der neuen Serie auf die Palme, es heißt nicht mehr Star Trek Enterprise sondern nur Enterpise... Natürlich versucht Rick Bergman mehr leute an den Bildschirm zu fesseln, ohne Star Trek würde mehr menschen den TV einschalten, was mehr einschaltquoten bedeuten würde, das wird aber leider nicht aufgehen !!! Wenn schon das wort Vulkanier fällt wissen alle das es Star Trek ist. uns schalten auch gleich wider aus !!!

    Also, Ich denke mal, wir als Community sollten einen Großen Text an Rickbergman schreiben und dann unten unterschrieben... vielleicht auch eine Petition gegen ihn wäre super... der Kerl muss verschwinden !!!!
    Main-Admin of St-Gamestation
    Webmaster of STBC.DE
    PROJECT LEAD, Star Trek: Operation Sacrifice
    Whenever, Wherever ... We're meant to be together ... I'll be there and you'll be near ... And that's the deal my dear

  • #2
    Mag ja sein das die ideale von Gene Roddenbarry in den neuen Serien nicht so umgesetzt werden wie er es sich wunschen wurde doch sind diese ideale von ihm den überhaupt noch Zeitgemäß?


    Ich denke nicht den setz mal einen nicht Star Trek Fan eine TOS Folge vor der sagt dir nur so'n scheiß und sogar einige Star Trek Fans halten nicht viel davon.

    Fazit:
    Es ist nicht mehr wirklich Zeitgemäß (meiner meinung nach)!!!!!
    Gandalf aka Mr. Vulkanier (mit Leerzeichen ;))
    Stand men of the West, wait then this is the hour of doom!

    Kommentar


    • #3
      Ich möchte nur mal anmerken, daß R. Berman seit der 2. oder 3. Staffel von TNG quasi allein für die Serie verantwortlich war - also bereits zu dem Zeitpunkt, als G. Roddenberry noch mitgewirkt hat! Und ich denke, TNG - v.a. die etwas späteren Folgen - ist genau das, was sich viele von "Star Trek" erwarten und sich unter "echtem" Trek vorstellen!
      Bei mir ist das zumindest so - und insofern ist vielweniger G. Roddenberry derjenige, der "meine" Sicht von STar Trek geprägt hat, als es R. Berman ist. Folglich ist er meines Erachtens sicherlich kein "Möchtegernnachfolger"!
      "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

      "Das X markiert den Punkt...!"

      Kommentar


      • #4
        Rick Berman macht seine Sache mehr als gut!
        Wie gerade gesagt, er hat das Steuer schon seit geraumer Zeit in der Hand, und hat extrem viel erreicht!
        Wen wollt ihr denn sonst jetzt auf einmal ans Steuer setzen? Egal wen, ich bin sicher, dass die Serie an Qualität verlieren würde! Ein Mann, der jetzt seit 14 Jahren bei StarTrek in den höchsten Positionen mitwirkt, wird schon wissen, was er tut!
        War es nicht Gene Roddenberry persönlich, der das Zepter an ihn übergeben hat? Ich glaube schon!

        Und für alle die jetzt motzen, Berman würde mit dem SerieV Konzept nur Mist bauen, denen glaube ich versichern zu können, dass das Roddenberrys Vision von StarTrek näher kommen wird, als DS9 oder VOY je war!
        Außerdem heit er nicht Bergman, sondern Berman!

        Und egal, wer am Steuer sitzen würde...es würde immer kritische Stimmen geben, so oder so!
        Aber ehrlich gesagt: Wenn dass, was wir in den letzten 10 Jahren gesehen haben, nicht Roddenberrys, sondern Bermans Vision war, dann reg ich mich auch nicht drüber auf, denn das war IMHO besser als TOS, und die erste TNG-Staffel (die ja noch von Roddenberry ist) ist auch nicht SOO hoch zu bewerten! Die Folgen sind zwar alle gut, aber er ahatte auch ewigkeiten Zeit, sich diese auszudenken und zu entwickeln!

        Kommentar


        • #5
          Das verstaubte Star Trek das Gene Roddenberry gewollt hätte, wäre heutzutage nicht mehr überlebensfähig. IMO wird Gene Roddenberry von einigen mit zu großer Ehrfurcht betrachtet. Sicher, er hatte eine positive Vision einer zukunft, die durchaus erstrebenswert ist, aber das haben etliche andere auch gehabt !
          John Lennon's "Imagine" bringt IMO da genauso viel wenn nicht gar mehr und in deutlicherer Form von einem positiven Zukunftsbild rüber !
          “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
          They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
          Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von Zefram

            Außerdem heißt er nicht Bergman, sondern Berman!
            Is wirklch bitter Obraxis, dass Du das nicht wußtest...

            Ich finde Berman und Co. haben gute Arbeit geleistet, bei allen drei Serien.
            Bei TNG ist mir allerdings die Nähe zu Roddenberrys Vision noch am meisten aufgefallen, bei DS9 und VOY wurde es dann schon mainstreamiger, was nicht unbedingt heißen soll, dass es schlecht war, aber eben nicht mehr pures Roddenberry...

            Man sollte diesen Mann, der zweifellos viel für ST gemacht hat, jetzt aber auch nicht als Heiligen darstellen, das was ich im NEWS-Forum über Series V gelesen habe hat mir nicht so gefallen, man sollte wirklich aufpassen, das "Enterprise" ST bleibt und den Verantwortlichen (vor allem Berman) kritisch beobachten, denn auch er macht diese Serie nicht für uns Fans, er macht die Serie für Einschaltquoten und zwischen diesen beiden Parteien ein Kompromiß zu finden, ist sicher nicht so einfach.

            Bis jetzt hat Bernan seine Sache gut gemacht (natürlich die anderen auch, ich denke da an Michael Piller, Jeri Taylor und Ira Steven Bahr), aber das heißt IMO überhaupt nix, man sollte schon aufpassen, aber eine Petition gegen ihn halte ich im Moment für völlig überzogen.

            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

            Member der NO-Connection!!

            Kommentar


            • #7
              Pre-TOS heißt vor TOS,oder?
              Das heißt wiederum das wir es jetzt wieder mit primitiven Knöpfen,Schaltern und Hebeln zutun haben.Das Hypospray ist jetzt wieder eine überdimensionale Spritze und Insignienkoms gibts auch (noch) nicht.
              Aus dem Stand von Voyager oder DS9 gesehen: Wie Primitiv
              Aus der Sicht von TNG: Wie Primitiv
              Und aus dem Stand von TOS: Wie schnell der Vortschritt kommt.

              Wie kommt man eigentlich auf so eine Idee?
              Fast so hirnrißig wie der Euro...

              Ich hätte mir eine ST-Serie imJahr 2400 gewünscht oder im Jahr 2450 oder so aber nein das Jahr 2100 muss es sein....

              Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

              Kommentar


              • #8
                Waaas? 2450?
                Dass nur mehr Schiffchen durch die Gegend fliegen, die so dämlich wie die Prometheus aussehen? Dass ein Forschungsschiff in einen neuen Sektor kommt - Lt., scannen sie diesen gesamten Sektor, höchste Detailstufe (5 sec. später) - Captain, der Sektor ist gescannt. Auf dem 4. Planeten des 7. Systems gibt es eine große Trillitiumader, blablabla...
                Captain, eine feidliche Flotte kommt auf uns zu. Sie sind scheinbar mit Photonentorpedos und Phasern Typ XII bewaffnet. - So unterentwickelt? Machen Sie die Ultraquantengeschütze bereite, feuern auf eigenes Ermessen. - BANG, BOOOM, Feindliche Flotte kaputt.
                Auf sowas kann ich verzichten.

                Nur weil die Konsolen nicht so modern sind und es kein schwulenrosarotes LCARS gibt, muss so ne Serie doch nicht schlecht sein.
                Und wenn mir jetzt jemand mit "aber wir wissen doch schon, wie die Föderation aussehen wird", kommt, gibts eins auf den Deckel. 150 Mitgliedswelten - wieviel kennen wir namentlich? Keine 50. Wieviel kennen wir genauer? Keine 10.
                Und wenn das Schiff dann in ein großes unbekanntes Sonnensystem kommt und auf eine neue Rasse trifft - Wie sind die gesinnt? Welche Kultur haben sie? Da kann man nicht einfach mal Starfleet kontakten.

                ...
                He gleams like a star and the sound of his horn's /
                like a raging storm

                Kommentar


                • #9
                  Originalnachricht erstellt von notsch


                  Bis jetzt hat Bernan seine Sache gut gemacht (natürlich die anderen auch, ich denke da an Michael Piller, Jeri Taylor und Ira Steven Bahr), aber das heißt IMO überhaupt nix, man sollte schon aufpassen, aber eine Petition gegen ihn halte ich im Moment für völlig überzogen.

                  Denke ich auch. Ich habe mich, muss ich gestehen, nie wirklich mit Roddenberrys Vision beschäftigt aber ich finde nicht das Berman da etwas soo völlig anderes draus gemacht hat. Vor allem glaube ich nicht das er solange für Star Trek arbeiten würde wenn er nicht eigene Ideen einbringen könnte. Wenn er sich strikt an die "Vision" hätte halten müssen hätte er wahrscheinlich schon längst das Handtuch geschmissen. Ich bin zwar auch nicht immer mit allem einverstanden was bei Star Trek passiert, aber man muss auch beachten das die die Serie nicht nur für uns Fans machen, sondern auch und ich glaube vorallem um damit Geld zu verdienen. Das passt zwar einigen Fans nicht, die halt mehr eine Verwirklichung einer Vision darin sehen wollen, aber es ist nun mal die Realität. Und auch ein Gene Roddenberry hätte seine Serie nicht fortführen können wenn es keine für Paramount überzeugende Einschaltquoten hätte. Vision hin oder her.

                  Was die Serie V anbetrifft, sollten wir glaube ich abwarten was uns da gezeigt wird und nicht schon im Vorfeld die Serie niedermachen. Es wurde noch nicht eine Sekunde Film gezeigt und die meisten meinen schon sich ein qualifiziertes Urteil darüber zu bilden. Ich bin im Moment einfach mal gespannt was aus dem Konzept gemacht wird. Und wir ihr euch vielleicht erinnert war das Geschrei bei den anderen Serien ausnahmslos genauso gross und alle haben sieben Staffeln durchgehalten und sich eine treue Fangemeinde aufgebaut. Sogar das viel geschmähte Voyager hat es auf sieben Staffeln gebracht und damit genauso lange durchgehalten wie TNG und DS9. Also wartet erst mal ab was da kommt und bildet euch dann ein Urteil.

                  Kommentar


                  • #10
                    veralterte knöpfe und so

                    @ DocBrown

                    In irgendeiner folge, kann mich momentan nicht erinnern in welcher, von DS9 hat jadzia vom „klassischen design des 23. jahrhunderts“ im zusammenhang mit den „merkwürdigen“ knöpfen und tasten gesprochen. und sie hat noch erwähnt, dass sie das design „damals geliebt hat“.
                    könnte also bedeuten, dass pre-TOS mit optisch modernerer technik ausgestattet ist als TOS. schließlich war das design zur zeit von kirk, wenn wir jadzia ernst nehmen, nur ein „modetick“.

                    ciao,
                    yentz
                    „wissen ist gleich profit.“
                    74. erwerbsregel

                    Kommentar


                    • #11
                      @yentz
                      WILLKOMMEN HIER IM FORUM
                      Noch son Oldenburger wie endar...na das kann ja was werden

                      Das war in "Trials and Tribbleations"/"Immer die Last mit den Tribbles"...mit Dax´ Spruch meine ich jetzt...

                      mfg
                      notsch
                      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                      Member der NO-Connection!!

                      Kommentar


                      • #12
                        oldenburg!

                        @ notsch:

                        oldenburg rules!
                        und danke für die netten willkommensgrüsse!
                        und: natürlich, in „immmer die last mit den tribbles“ war´s, klar. geniale folge im übrigen.

                        yentz
                        „wissen ist gleich profit.“
                        74. erwerbsregel

                        Kommentar


                        • #13
                          Mal ehrlich, was sollten wir auch machen?
                          Schreiben wir ihm doch:

                          Hallo Mr. Bermann.
                          Wir sind eine kleine Gemeinde von Trekkies in Deutschland.
                          Sie machen StarTrek kaputt!
                          Bitte werfen sie ihr Leben für uns in den Dreck, damit StarTrek besser wird!

                          MVG Das StarTrek-Forum

                          Wolltes du das wirklich, Obraxis?
                          Oder hast du vielleicht einfach nur Müll gelabert??

                          Kommentar


                          • #14
                            warum zieht ihr s über berman her???
                            ohne ihn hätte es das hochgelobte ds9 nie gegeben, und wer weiss, villeicht wird enterprise ja der hammer...
                            :DIch bin doch nicht Blöd Verdammt!:D

                            Picard (Gestern, Heute, Morgen)

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich bin im grunde der selben Meinung wie George "Sulu" Takei! Wenn ich an Star Trek: TOS oder Star Trek: TNG denke und dies dann mit DS9 oder Voyager vergleiche....
                              Ab DS9 kommt immer mehr Krieg ins Spiel, als wäre das die letzte Möglichkeit, die Quoten zu heben! Ich glaube nicht, dass es im Sinne von Gene Roddenberry wäre, in jeder Folge eine riesige Schlacht loszulassen oder sogar die ganze Serie darum aufzubauen! Ok, es gibt auch schwere Zeiten, besonders bei solche Gegener wie das Domnion!

                              Was den Zeitsprung von ca. 200 Jahre in die Vergangenheit angeht, so finde ich dies immer noch besser, als etwa nur 50 Jahre in die Zukunft! So haben sie die Möglichkeit, vieles zu korrigieren, was in den 35 Jahren Star Trek schief ging (zum Beispiel das Outfit der Klingonen aus TOS aus Budgetknappheit!)

                              Es ist auch nur verständlich, dass jeder Fan in der Zeitlinie seine Lieblingscrew bleiben will, und ich muss gestehen ich vermisse auch das schöne LCARS *ggg*, aber man lernt dann neue Seiten der Pre-Föderations-Zeit kennen....

                              Um wieder auf den Berman zurück zukommen: Ok, er führt STar Trek schon lange, wenn ihr mich fragt zulange! Vieles (besonders aus Voyager) war schon mal da, und wenn ihnen nix mehr einfällt kreuzen sie ein TOS-FOlge mit einer DS9-FOlge oder so... meistens mit viel geballer.... Man müsste Berman einfach (wenn auch nur probeweise) Austauschen, lange kann das wirklich nicht mehr gut gehen!
                              P'Jem muss gerächt werden!!! ^____^

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X