Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stewart: Paramount bringt vielleicht Picard zurück

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stewart: Paramount bringt vielleicht Picard zurück

    auszug aus der "DAILY TREK WEEKEND #2260 - 4. Dezember 2005":

    Nach den schwachen Kasseneinnahmen von "Star Trek Nemesis" sagte Patrick Stewart mehrere Male, dass er nicht mehr Captain Picard spielen will. Jetzt aber hört man andere Dinge von ihm.

    Laut TrekToday berichtet SFX, dass Stewart während einer Pressekonferenz für seine neue Serie "Eleventh Hour" verschiedene Treffen wegen eines möglichen "The Next Generation"-Films erwähnt habe.

    Stewart sagte, dass er glaube, die Meetings seien durchaus Ernst zu nehmen und dass es potenzielle Investoren für einen Film gäbe, in dem er eventuell auftreten würde. Inzwischen ist er für die nächsten 16 Monate jedoch noch mit der Shakespeare Company beschäftigt. Dabei hat er keine Zeit für Filmaufnahmen.

    "Eleventh Hour" wird im Januar auf ITV zu sehen sein. Stewarts "X-Men 3" ist für Mai 2006 vorgesehen. Er sprach auf der Pressekonferenz auch über den neuen Regisseur Brett Ratner.

    Was haltet Ihr davon?
    Wenn man nicht fühlt das man lebt,ist das leben sinnlos!

  • #2
    Nun, Picard alleine wäre sicherlich keine Erfolgsgarantie für einen elften ST-Film, aber dennoch würde ich einen erneuten Auftritt von Stewart begrüßen, da er IMO einer der besten Schauspieler in ST ist und mir der Charakter des Picard auch immer gut gefallen hat.
    “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
    They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
    Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

    Kommentar


    • #3
      Das Ganze wäre auf jeden Fall eine bessere Idee als ein Retro-Film mit völlig unbekannten Charakteren.

      Gruß, succo
      Ich blogge über Blogger, die über Blogger bloggen.

      Kommentar


      • #4
        Soll Ratner bei dem neuen Film Regie führen?

        Da habe ich aber anderes gehört. Nämlich das Bryan Singer interesse an einem ST-Film bekundet hat. Er wäre schon seit langem ein Trekkie und es wäre sehr schön ein Film zu drehen.

        Kann mal durch forsten und es dann reinstellen.


        Edit: So habe noch mal nach geschaut und dieses hier gefunden http://www.scifi.com/scifiwire2005/i...ory=0&id=33540
        Zuletzt geändert von CaptainSheridan; 05.12.2005, 23:44.
        Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

        Profiler-Liste

        Kommentar


        • #5
          hmm...

          wer ist denn nach Nemesis eigentlich noch auf der Enterprise?

          Picard, B4, Geordi...

          Beverly soll ja laut Buch versetzt worden sein

          Troy und Riker sind auf der Titan (die eventuell ne Nebenrolle bekommen könnte wie die Excelsior in ST6),
          laut Buch ist Wesley auch auf der Titan (auch wenn noch keiner weis wie er von der Reise mit DEM Reisenden zurückgekommen ist...)

          Worf? hmm ja keine Ahnung nach DS9 ist er mit nach Chronos bei ST10 war eraber trotzdem an Board der E... also nicht Zwangsläufig.

          Und überhaupt! Die "E" wurde in Nemesis ja ganz schön geschrottet wird das wieder rauspoliert oder gibts dann sogar ne F?

          wenn man nach Star Trek Elite Force 2 (PC Game) geht ist Tuvok jetzt erster offizier auf der E und Barclay ist wenigstens noch im Maschinenraum beschäftigt.

          insofern da würden sich einige Varianten zusammenbasteln lassen was die Crew angeht und man wär garnicht so sehr von der TNG Crew abhängig wie bei den letzten Filmen.

          Ach ja, Captain Sisko ist immernoch im Wurmloch und Odo bei den Gründern. Nen standalone DS9 Film wirds mit sicherheit nicht mehr geben also könnte man die offenen Sachen von dort doch irgendwie so drehen dass das alles in ST11 mit den *resten* von der TNG-Crew Zusammenläuft... das würd mal nen richtig schönen Crossover Film geben *träum*

          naja aber das Picard schonmal wieder dabei wäre findsch schonmal supi!
          Lieber noch 10 TNG Filme die keiner kuckt als ein weiteres *Experiment* von Berman.
          -derzeit keine Signatur-

          Kommentar


          • #6
            Die Enterprise E wurde ja wieder repariert am Ende von Nemesis..

            Ich fände eine neue Crew ganz gut, vielleicht so einen Gastauftritt von Stewart so wie von Mulgrew in 9 und Picardo in 8 (als Admiral Janeway und MHN )

            Ich hätte allerdings was dagegen, weiter in der Vergangenheit rumzugurken, mir wäre es lieber, wenn es weiter in die Zukunft ginge....

            Seit Voyager gibt es ja keinen richtigen zeitlichen Fortschritt bei ST mehr...
            Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

            1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
            2.)

            Kommentar


            • #7
              Ich wär auch für so einen Film. Aber laut EF II ist Tuvok nicht erster Offizier, sondern der taktische, und auch nur vorübergehend, so wurde es gesagt.

              Barkley war in EF II anscheinend Chefingenieur. Allerdings sind Spile als Arien in der großen ST-Oper zu sehen, genauso wie die Bücher.(Außer vielleicht "Die neue Grenze" unnd "Titan")
              Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!
              Ich bin ein Signaturvirus/ Kopiere mich, damit ich mich vermehren kann!!
              ASDB: Work Together

              Kommentar


              • #8
                Also, ein Film mit Stewart als Picard im 24. Jhdt dürfte fast in jeder Ausführung besser sein als ein Film über die Romulanischen Kriege.
                Mein Vorschlag wäre, diesen Film dann als Crossover und "Abschluss" des 24. Jhdts. darzustellen. Damit es dann in einigen Jahren mit frischen Wind weitergehen kann.
                Auch sollte man einen möglichen Film bitte nicht wieder einfach nur auf die Ente E fokussieren. Man sollte vielleicht etwas mehr von Förderation und Sternenflotte zeigen, nicht nur wieder ein oder zwei Schiffe. So wahnsinnig teuer ist doch eine kleine Flotte auch nicht
                Am besten verpackt man dann das ganze in eine epische Story, welche die Geschichte der Quadranten für die nächsten Jahrzehnte bestimmen wird. Das man dann später dran anknüpfen kann.
                Vielleicht wäre es nicht schlecht Sisko zurückzubringen und so die zwei großen Captains (mit Riker, Picard würde ich in seinen dann letzten Film zu Admiral machen) und Admiräle vereint die Förderation retten (oder sonst was). Auf die Eingliederung neuer Charaktere würde ich verzichten. Und jedenfalls bitte bitte kein Film mit Stewart und Spiner in den Hauptrollen und der Rest als Stichwortgeber.

                Kommentar


                • #9
                  Ich würde es begrüßen, wenn Steward noch einmal in die Starfleetuniform schlüpfen würde und als Captain Jean-Luc Picard und Kommandant der Enterprise durch die Galaxys fliegt.
                  Auf jeden Fall würde ich mir einen erneuten Auftritt gerne ansehen.
                  "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Cmdr. Ch`ReI Als
                    Mein Vorschlag wäre, diesen Film dann als Crossover und "Abschluss" des 24. Jhdts. darzustellen. Damit es dann in einigen Jahren mit frischen Wind weitergehen kann.
                    Das ist IMO das Probelm! Die Frage ist, ob die Leute überhaupt ein Crossover sehen wollen! Sicher wäre es für einen neuen Film gut, wenn zum Beispiel Picard eine Nebenrolle erhält und man somit den elften Teil mit dem Rest verbindet, so wie man Janeway in Nemesis zu sehen bekam nur, dass die Rolle von Piacard doch etwas größer wären. Die TNG-Crew ist zwar eine sehr gute Crew doch IMo schon ziemlich ausgeluscht! Wie gesagt, Data ist weg, Crusher wurde versetzt, genauso wie Riker und Troi. Die Hälfte des Cast wäre nur noch in Nebenrollen zu sehen...
                    Und wenn man dann noch Charaktere aus Voyager und DS9 aufgreift... Und ein Fehler wäre es dann noch einige Stories abzuschließen. Man muss bedenken, dass es im Kino auch Zuschaue gibt, die nicht jede Folge DS9 und Voyager gesehen haben. Ich enke, dass diese dann ziemlich überfordert wären, wenn sie 10 verschiedenen Stories hätten! Den Film würde sich dann wohl kaum einer angucken. Für die Leute, die DS9 und Voyager gesehen haben, wäre es sicherlich nett, wenn man einiges aufgreifen würde, doch für den Rest nur pure Verwirrung. Und man will ja nicht erst einen halben Film lang die Vorgeschichte sehen.
                    Daher denke ich, dass man keinen komplexen Storybogen aufgreifen sollte, sondern nur Dinge die auch für Leute zu verstehen sind, die noch nie eine Folge DSß und Voyager gesehen haben.

                    Ich denke, dass man etwas frisches für einen neuen Film nehmen sollte. Um einen gewissen Wiedererkennungswert zu bekommen, könnte man zum Beispiel den Film auf der Titan spielen lassen! Man hätte Riker und Troi als Wiedererkennung und könnte den Rest des Castes komplett neue machen. Dann lässt man die Enterprise-E noch als Nebenrolle auftreteten und gut is!
                    Aber es muss nicht unbedingt die Titan sein! Es gibt mehrere Möglichkeiten, doch IMO sollte der Film auf jedenfall im 24 Jh. spielen udn nicht irgendein Prequel-Mist werden.
                    Einfach ein neues Produzententeam suchen und einfach mal von vorne anfangen und keine große Handlung aus bereits vorhandenen Stories übernehmen.

                    Nur leider steht ja noch nichts genaues fest. Mir müssen also abwarten und uns überraschen lassen! Doch ich glaube, dass es schon sehr bald einen neuen Star Trek Film geben wird...
                    "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
                    [Albert Schweitzer]

                    Kommentar


                    • #11
                      Irgendwie wäre ein weiterer Auftritt von Stewart zwar sehenswert aber dann schon mit der gesamten TNG-Crew.

                      Ich hoffe halt nur, dass Stewart nicht zum zweiten Shatner wird der nie aufhört sich an Captain Kirk festzuklammern.
                      'To infinity and beyond!'

                      Kommentar


                      • #12
                        Also ein Film auf der Titan wäre net so klug. Dazu sind Riker und Troi einfach zu alt und man müsste für einen nächsten Film der vielleicht erst in 5 Jahren kommt wieder ein neues Cast erfinden. Man muss einfach mal weg von dieser Fixierung auf ein Raumschiff und eine Crew. Es muss mehrere Schauplätze geben mit vielen Hauptfiguren. Man kann ja mal ab und zu Picard namentlich erwähnen aber auftreten muss er nicht unbedingt. Das wird dann wieder nur wieder eine One-Man-Show. ST braucht neue erfrischende Charactere und eine Story die von "Enterprise rettet das Universum" weggeht.
                        Doctor aka The_Doktor
                        Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                        Meine Homepage
                        Die Macht vom Niederrhein

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich würde es sehr begrüßen wenn Picard zurückkehren würde. Kann ich nur hoffen das er auch aus seiner Mannschaft einige mit bringt.
                          ! Planet Thüringia ein Besuch lohnt sich !
                          " Die Götter sind Außerirdische!"
                          Mache das Beste aus deiner Vergangenheit!
                          Thüringen das Grüne Herz Deutschlands.

                          Kommentar


                          • #14
                            Auf DS9 würde ich nicht zugreifen, da die Story ja mehr auf der Raumstation passiert und nur ab und zu auswertig gekämpft und gezeigt wurde.

                            Titan würde ich sehr begrüßen könnte mir aber auch vorstellen die nur in eine Nebenrolle rein zusetzen.

                            Und keine Angst das Steward ein zweiter Kirk werden könnte. Der nur darauf beruht, Steward ist ja ein Theaterschauspieler und die Filmschauspielerei nur als Nebenfach macht.
                            Wir sind Borg! Widerstand ist Zwecklos

                            Profiler-Liste

                            Kommentar


                            • #15
                              Was is´n die titan überhaupt für ne klasse? ... Also wenn´s ne galaxy is, will ich se sehen! ...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X