Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wer wäre der schlechteste Sternenflotten Captain aus den Stammcrews?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wer wäre der schlechteste Sternenflotten Captain aus den Stammcrews?

    Seit ich mir die Staffelboxen für TNG zugelegt habe, fällt mir immer mehr auf, dass Worf als Sternenflottencaptain total untauglich wäre. Der will immer gleich auf alles ballern, was sich bewegt. Ihm fehlt es sehr deutlich an dem Sinn für Diplomatie, wie ihn ein Captain der Sternenflotte eindeutig braucht.

    Sind euch ähnliche Verfehlungen auch bei den Charakteren anderer Serien aufgefallen?

    Wer wäre für euch der schlechteste Captain?
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Lassen wir das medizinische Personal mal weg.

    TOS: Da fällt mir jetzt keiner ein der als Captain ungeeignet wäre.

    TNG: Worf ist auch bei mir der beste Kanditat auf den Titel. Das sieht man vor allem in der Folge wo die Crew das Gedächnis verloren hat. Er hat einfach nicht das Vermögen ein Schiff zu führen.

    DS9: Da fällt meine Wahl wieder auf Worf. Er hat anscheinend immer noch nix gelernt und handelt wieder zu aggressiv. Kirawäre allerdingsauch nicht geeignet da sie sich manchmal zu leicht reizen lässt und dabei ihr Urteilvermögen getrübt ist.

    VOY: Da selbst der reguläre Captain ungeeignet ist wie soll es da die Crew sein.

    ENT: Hier würde ich vielleicht Hoshi oder Travis anführen. Allerdings kann man über 4 Staffeln auch nicht zeigen was alle draufhaben.
    Doctor aka The_Doktor
    Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
    Meine Homepage
    Die Macht vom Niederrhein

    Kommentar


    • #3
      eigentlich alles ausser dem captain. aber ich fass mal die hitliste zusammen.

      TOS: chekov weil er am meisten unpassend ist

      TNG: troi weil sie nicht die eigenschaften eines captains besitzt auch
      schwerere entscheidungen durchzuziehen.

      DS9: quark.. soll ich noch was dazu sagen?

      VOY: eindeutig neelix. weil der in notsituationen den kopf verliert.

      ENT: t'pol. unter ihrem kommando wurde die erde von den xindi zerstört.
      "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

      Kommentar


      • #4
        Also, das hier ist meine Hitliste:
        • TOS: In meinen Augen McCoy. Er hat einfach nicht das Zeug dazu, weil er zusehr auf seiner Krankenstation "gefesselt" ist.
        • TNG: In meinen Augen Worf und Troi. Das sieht man jeweils in einer Episode: Bei Worf in "Das verlorene Gedächtnis" (oder so) und bei Troi in "Katastrophe auf der Enterprise".
        • DS9: Wieder Worf. Ansonsten fällt mir niemand ein. Außer Quark, aber nunja, bevor der Captain wird...
        • VOY: Neelix ist einfach zu "aufgedreht". Und bei schwierigen Situationen wird er panisch.
        • ENT: Hoshi bekommt immer viel zu schnell Angst.
        Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
        Meine Homepage
        "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Fleet Admiral
          Troi in "Katastrophe auf der Enterprise".
          jap haargenau auf diese folge wollte ich mich beziehen..
          ihre entscheidung war ja schlussendlich richtig aber ein guter captain muss auch mal ende sagen.. und das kann troi nicht.
          "Und er bürdete dem Buckel des weissen Wales, die Summe der Wut und des Hasses der ganzen Menschheit auf. Wäre sein Leib eine Kanone, so hätte er sein Herz auf ihn geschossen."

          Kommentar


          • #6
            Barlay

            Ich würde sagen Barkley er würde den ganzen Tag im Holodeck herumhengen sich Holograme seiner Offiezierinen zurecht programieren und herumstameln, aber wie ich Star trek kene wird es dieser Typ weit bringen zum Capitan dan Admiral und eines Tages wird er President.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Doctor
              VOY: Da selbst der reguläre Captain ungeeignet ist wie soll es da die Crew sein.
              Damit hast du natürlich absolut Recht

              Barclay hätte definitiv auch so seine Probleme als Captain.

              Was ENT angeht, so denke ich, dass Travis sich gar nicht so schlecht machen würde. Er hat viel von seinem Vater mitbekommen, als er noch auf der Horizon war und ist ein guter Pilot. In dem Fall würde ich wirklich auf Hoshi tippen.
              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
              Klickt für Bananen!
              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

              Kommentar


              • #8
                TOS: Uhura, ihr würde ich jegliche Führungsqualitäten absprechen. Alle anderen haben ja im Laufe der Serie, bzw Filme bewiesen das sie es können.

                TNG: Troi, auch wenn sie diese Prüfung abgelegt hat, halte ich sie auf Grund ihres zögerlichen Verhaltens für ungeeignet. Worf wäre IMO auch nicht die ideal Besetzung da er doch sehr aggresiv vorgeht.

                DS9: Odo ist in solchen Situationen überfordert. Er ist halt ein reiner Sicherheitsoffizier. Worf würde ich hier nicht mehr nennen, da er sich doch weiterentwickelt hat und Führungsqualitäten entwickelt hat.

                VOY: Paris und Belanna wäre auf Grund ihrer Art und des Temperaments ungeeignet.

                ENT: Travis & Hoshi beide zu unscheinbar und ohne Durchsetzungsvermögen.

                Quark, Kes, Neelix hab ich bewusst nicht berücksichtigt, da sie nicht der Sternenflotte angehören und so das Kommando auch nicht anstreben.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Fleet Admiral
                  TNG: In meinen Augen Worf und Troi. Das sieht man jeweils in einer Episode: Bei Worf in "Das verlorene Gedächtnis" (oder so) und bei Troi in "Katastrophe auf der Enterprise".
                  Noch besser sieht man das mit Treu in "Treffen der Generationen". Kaum ist Deanna da am Steuer, verunglückt die Ente auch schon
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                  • #10
                    Na dann will ich auch mal:

                    TOS: Hier fällt mir eigentlich nur McCoy ein. Er ist einfach zu rebellisch und zu anarchistisch um das Kommando zu zu führen.

                    TNG: Hier habe ich gleich zwei Kandidaten. An allererster Stelle fällt mir LaForge ein. Er ist ein guter Ingenieur aber außerhalb seines Fachgebietes hat er einfach zu wenig Selbstbewußtsein um eine Führungsperson zu sein. Worf halte ich ebenfalls für einen schlechten Captain - es sei denn, es handelt sich um einen Kampfeinsatz. Er ist kein Forscher und es fehlt ihm an diplomatischen Fähigkeiten um ein guter Captain zu sein.

                    DS9: Auf jeden Fall halte ich Odo für einen schlechten Captain. Er ist ein guter Sicherheitschef aber keine Führungspersönlichkeit. Er kann einem dem Rücken stärken aber der Posten im Rampenlist ist nichts für ihn. Zu Worf habe ich mich ja schon bei TNG geäußert. Ansonsten würde ich sagen, dass Ezri Dax auch nicht unbedingt eine Führungspersönlichkeit ist. Auch ihr mangelt es an Selbstvertrauen.

                    VOY: Das Neelix kein guter Captain wäre, halte ich für offensichtlich. Torres wäre sicherlich zu impulsiv und unbeherrscht um Captain sein zu können.

                    ENT: Hier kann man nicht viel zu den Führungsqualitäten der Offiziere sagen. Das liegt mMn darin, dass auf diesen Aspekt der Figuren nie eingegangen wurde. Die Kommandoposten (Captain, Erster Offizier, Zweiter Offizier) wurden nie wegen Führungspositionen vergeben. Archer wurde Captain, weil er die Enterprise mit entwickelt hat, Trip sollte Erster Offizier werden, weil er nach Archer der ranghöchste Offizier an Bord war und T'Pol wurde es, weil sie ranghöher war als Trip. Sie alle haben ihren Job dann gut gemacht, aber ob es Talent oder erlerntes Können war, werden wir wohl nie erfahren.

                    Ich möchte auch noch etwas zu den angeblich kommandounfähigen Frauen sagen:
                    - Uhura ist ein Charakter aus den 60ern. Allein die Tatsache, dass eine Frau Offizier sein durfte, war zu der Zeit eine Revolution, sie mit Verantwortung auszustatten jedoch war ein Ding der Unmöglichkeit. Einer der größten Kritikpunkte am ersten Star Trek Pilotfilm "The Cage" war, dass eine Frau erster Offizier war und Befehler erteilt hat. Uhuras Rolle innerhalb des Ensembles begründet sich halt in der Gesellschaft der 60er und wurde tradiert. Daran konnte man auch in den Filmen nicht rütteln. Uhura ist aber ein Sternenflottenoffizier wie jeder andere auch. Sie hat 4 Jahre Akademie hintersich und war ordentlicher Brückenoffizier bis hin zum Rang eines Commanders. Sie muss also über Führungsqualitäten verfügen, sonst hätte sie es nicht in diesesn Rang geschafft Man hat es nur nie gesehen und ich würde ihr die Führungsqualitäten auch nicht absprechen wollen.
                    - Deanna Troi hat niemals komplett die Akademie durchlaufen. Sie ist Fachoffizier und hat ihren Rang aufgrund ihrer Funktion an Bord. Sie wäre auch bereits am Ende ihrer Karriere angelangt, hätte sie nicht die Prüfung zum ordentlichen Brückenoffizier nachgeholt.
                    Als sie in "Katastrophe auf der Enterprise" das Kommando übernehmen mußte, war sie vllig unvorbereitet. Sie hatte keinerlei Kommandoausbildung und keinerlei Erfahrung. Sie mußte auch nie damit rechnen, jemals in eine solche Situation zu kommen. Kein Wunder, dass sie in der Folge kein guter Captain war.

                    Whyme
                    "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                    -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Whyme
                      - Uhura ist ein Charakter aus den 60ern. Allein die Tatsache, dass eine Frau Offizier sein durfte, war zu der Zeit eine Revolution, sie mit Verantwortung auszustatten jedoch war ein Ding der Unmöglichkeit. Einer der größten Kritikpunkte am ersten Star Trek Pilotfilm "The Cage" war, dass eine Frau erster Offizier war und Befehler erteilt hat. Uhuras Rolle innerhalb des Ensembles begründet sich halt in der Gesellschaft der 60er und wurde tradiert. Daran konnte man auch in den Filmen nicht rütteln.
                      Stimmt natürlich alles, ändert aber nichts dran wie sie dargestellt worden ist. Und die Darstellungsweise entspricht nicht meinem Verständniss einer Führungspersönlichkeit.

                      Uhura ist aber ein Sternenflottenoffizier wie jeder andere auch. Sie hat 4 Jahre Akademie hintersich und war ordentlicher Brückenoffizier bis hin zum Rang eines Commanders. Sie muss also über Führungsqualitäten verfügen, sonst hätte sie es nicht in diesesn Rang geschafft Man hat es nur nie gesehen und ich würde ihr die Führungsqualitäten auch nicht absprechen wollen.
                      Trifft auch auf Worf zu, dem du aber nicht zutraust ein Kommando zu führen. Obwohl man bei ihm sogar in DS9 gesehen hat das er es macht. Und in meinen Augen auch gut.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Metathron
                        Trifft auch auf Worf zu, dem du aber nicht zutraust ein Kommando zu führen. Obwohl man bei ihm sogar in DS9 gesehen hat das er es macht. Und in meinen Augen auch gut.
                        Ich zitiere mich da einfach mal selbst:

                        Zitat von Whyme
                        Worf halte ich ebenfalls für einen schlechten Captain - es sei denn, es handelt sich um einen Kampfeinsatz.
                        In DS9 war er in Kampfeinsätzen Kommandant der Defiant. Und Du hast recht, das hat er gut gemacht - aber Kampfeinsätze traue ich ihm ja auch zu, wie ich geschrieben habe. Nur kann man an Kampfeinsätzen nicht die ganze Bandbreite der Aufgaben eines Sternenflottencaptains ablesen.

                        Whyme
                        "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                        -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich würde Uhura auch nicht Kommandobefähigung absprechen. Immerhin übernimmt sie in "Spock unter Verdacht" auch sehr selbstbewusst die Navigation und macht ihren Job dort serh souverän. Als Absolventin der Akademie ist sie sicher ausgebildet, in so ziemlich jeder leitenden Position zu arbeiten. Außerdem dürfte sie als Führungsoffizier auch als Abteilungsleitung tätig sein.

                          Zu den anderen (Ich lasse mal die Offiziers-Doktoren raus, die sind meiner Meinung nach in ihrem Fachgebiet wesentlich besser aufgehoben):


                          ENT: Am ehesten Hoshi, sie ist zu zögerlich und zeigt zu wenig Durchsetzungsvermögen. (Allerdings wächst sie in "Terra Prime" auch über sich hinaus).
                          TOS: Da könnte jeder einen guten Captain abgeben.
                          TNG: Worf ist als Captain eines Schiffes der Defiant-Klasse ideal, aber mit diplomatisch heiklen Missionen oder welchen, wo es viel freien Handlungsspielraum für einen Captain gibt, würde ich ihn nicht betrauen. Troi macht in "Katastrophe auf der Enterprise" eine jämmerliche Figur, allerdings dürfte sei mit der Zeit dazugelernt haben, wurde sie doch zum Commander befördert.
                          DS9: Ezri Dax. Auf sie trifft ähnliches zu wie auf Hoshi Sato. Sie hat zwar ihre Momente, aber wenn sie ihre Labilität nicht abbaut, wäre sie nicht Kommandotauglich.
                          VOY: B'Elanna, weil sie einfach eine "zu kurze Zündschnur" hat.


                          Allgemeines zu den Steuermännern: Ich würde so ziemlich allen Piloten der Sternenflotte gute Kommandofähigkeite attestieren. Auf ihren Schultern liegt die größte Verantwortung für das Schiff. Der Captain mag die Befehle geben, doch ist es der Steuermann, der dafür Sorge tragen muss, dass dem Schiff nichts passiert.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Doctor
                            VOY: Da selbst der reguläre Captain ungeeignet ist wie soll es da die Crew sein.


                            Aber Chakotay und Tuvok würde ich es schon zutrauen ein Kommando zu führen.

                            Generell wenn man mal das med. Personal sowie Nicht-Angehörige der Sternenflotte weglässt, sind sicher Troi und Ezri Dax nicht passend für ein Kommando, da sie eben zwar in der Sternenflotte, aber keinerlei Ausbildung auf KOmmandoebene haben und auch nicht den Charakter dafür. Ich denke auch die Ingeneure sind bei ihren Maschinen besser aufgehoben als auf dem Captainsessel, lediglich Scotty übernahm öfters das Kommando und machte dies auch ganz gut, also ihm würde ich schon ein Kommando zutrauen, aber dabei ist er sicher nicht glücklich. LaForge sowie O'Brian sind für mich auch nicht die wirklichen Führungspersonen.
                            Und Worf der schon oft angesprochen wurde, zu Kriegszeiten ist er sicher ein guter Captain der STernenflotte, da er kämpferisch ist und auch sehr gut taktieren kann. Für die klingonische Flotte wäre er zu jeder Zeit eine Bereicherung.
                            Am kompaktesten sehe ich die TOS Crew, hier wäre jeder in der Lage das Schiff einwandfrei zu führen (aber bis auf Pille sind ja alles Brückenoffiziere).
                            Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                            die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                            das geht aber auch so

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich frage mich warum ihr bei DS9 alle immer Worf sagt, man hat ihn doch da oft als Kommandanten gesehen (Defiant und BoP), da wirkte er auf mich eigentlich ziemlich fähig.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X