Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der durchschnittliche Trek-Fan: Student, männlich, 24-jährig

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der durchschnittliche Trek-Fan: Student, männlich, 24-jährig

    Der durchschnittliche Trek-Fan: Student, männlich, 24-jährig


    28.12.2005 Vor einiger Zeit hatte die Uni Bonn eine Online-Befragung unter "Star Trek"-Fans durchgeführt, um herauszufinden, ob Trek-Fans eine Szene oder eine Subkultur darstellen. Diese Befragung erbrachte 937 verwertbare Antworten. Vor kurzem wurde dann auch die Auswertung veröffentlicht.

    Hier sind die Fragen und die zugehörigen Ergebnisse:

    *

    1. Wie lange sind Sie bereits "Star Trek"-Fan?

    49 Prozent der Befragten sind länger als zwölf Jahre dabei und 20 Prozent immerhin schon neun bis zwölf Jahre. Das zeigt, dass die "Infizierung" mit Trek normalerweise bereits in der Kindheit oder der frühen Jugend stattfindet.

    * 2. Welche der Trek-Serien und -Kinofilme kennen Sie?

    Hier war das Ergebnis recht eindeutig. Alle "Star Trek"-Serien wurden von zirka 90 Prozent der Befragten gekannt. Das Gleiche gilt auch für die zehn Kinofilme.

    * 3. Wie sind Sie zum Fan geworden?

    Hier gaben 80 Prozent an, durch die Serien zum Fan geworden zu sein. Knapp 20 Prozent kamen durch Freunde, Verwandte oder Bekannte zu Trek.

    * 4. Wie viel Zeit investieren Sie pro Woche in Ihr "Hobby" "Star Trek"?

    36 Prozent gaben an, bis zu drei Stunden aufzuwenden, und 30 Prozent sind bis zu sechs Stunden pro Woche mit "Star Trek" beschäftigt. Je höher der Zeitaufwand wird, desto weniger Fans sind betroffen.

    * 5. Wie viel Geld geben Sie für "Star Trek" aus (für Merchandising-Artikel und so weiter)?

    Die Mehrheit (57 Prozent) gibt bis zu 5 Euro im Monat aus, gefolgt von denen, die bis zu 25 Euro im Monat ausgeben (26 Prozent). Mehr als 75 Euro pro Monat geben nur noch 2 Prozent der Befragten aus.

    * 6. Wofür investieren Sie Zeit und Geld?

    Hier überwiegt eindeutig das Fernsehen. 90 Prozent gaben an, die Serien zu schauen, knapp 70 Prozent schauen sich die Filme an. Immerhin knapp jeder Zweite ist im Internet auf Fan-Pages unterwegs.

    * 7. Bitte versuchen Sie in wenigen (Stich-)Worten zusammenzufassen, was Sie an "Star Trek" fasziniert.

    Der Großteil genießt die pure Unterhaltung, die Special Effects sowie die Entdeckung des Unbekannten, die Technologie und die optimistische Sicht der Zukunft.

    * 8. Wie wichtig ist "Star Trek" in Ihrem Leben?

    Für immerhin 29 Prozent ist "Star Trek" ein fester Bestandteil ihres Lebens, wohingegen 47 Prozent "Star Trek" als Hobby ansehen. Der harte Kern, für den "Star Trek" ein zentraler Lebensinhalt ist, war hier mit 2 Prozent vertreten.

    * 9. Wie reagiert Ihr soziales Umfeld überwiegend auf Ihre Leidenschaft?

    Den meisten scheint es egal zu sein, ob jemand Trek-Fan ist oder nicht. Gleichgültig reagierte das Umfeld von 46 Prozent der Befragten. Interessiert zeigten sich jedoch 29 Prozent.

    * 10. Wie nah ist für Sie "Star Trek" an der Realität?

    Hier sagten 71 Prozent, dass Trek eine Mischung aus Fiktion und Wirklichkeit darstellt. Nur 17 Prozent hielten Trek für reine Fiktion.

    * 11. Welche Inhalte können Sie in "Star Trek" wieder erkennen?

    Fast 90 Prozent erkannten ethisch-moralische und antirassistische Inhalte wieder, 70 bis 80 Prozent politische und naturwissenschaftliche. Dicht gefolgt von humoristischen Inhalten, mit knapp 70 Prozent.

    * 12. Inwiefern hat Ihre Begeisterung für "Star Trek" Ihr Leben beeinflusst respektive verändert?

    Hier treffen wir auf ein breites Spektrum von Resonanz auf eine (offenbar) gut gemeinte und gemachte Serie. Es wurde das Interesse am Weltraum und Technik geweckt, das Nachdenken über das eigene Leben und das Umfeld geschärft, Vorurteile abgebaut und sogar neue Freunde gefunden. Es entstanden höhere Ausgaben, und das Hobby kostete Zeit. Einige gaben auch an, dass ihnen keine bewusste Veränderung aufgefallen sei.

    * 13. Welche "Star Trek"-Parodien kennen Sie?

    Die meisten Fans (etwas mehr als 70 Prozent) haben "Galaxy Quest" gesehen, knapp 70 Prozent "Futurama". Den deutschen Film "(T)Raumschiff Surprise" kennen knapp 60 Prozent.

    * 14. Können Sie über derartige Parodien lachen?

    Diese Frage bejahten 76 Prozent. Nur 1 Prozent konnte den Parodien gar nichts abgewinnen.

    * 15. Für welche Sci-Fi-Serien oder welches -Franchise interessieren Sie sich noch?

    Spitzenreiter bei den Antworten war hier "Star Wars" mit 70 Prozent. "Stargate" kam auf 50 Prozent und "Futurama" auf etwa 45 Prozent, gefolgt von "Babylon 5" und "Kampfstern Galactica".

    * 16. Fragen zur Person

    Der Hauptteil der befragten Trek-Fans ist männlich (77 Prozent), 20 bis 29 Jahre alt (51 Prozent), ledig (61 Prozent) und Student (30 Prozent).


    Das Fazit, das die Uni Bonn zieht, ist folgendes:

    * Der Begriff "Star Trek"-Fan ist nicht eindeutig definierbar. Stattdessen gibt es verschiedene Grade der Intensität des Gruppenbewusstseins, des Zugehörigkeitsgefühls zum Fandom und der Identifizierung mit "Star Trek".

    * Viele Fans gucken die Serien, gehen zu den Filmen ins Kino, kaufen sich gelegentlich eine "Star Trek"-DVD oder besuchen sogar mal eine Convention. Dennoch findet dieses Fan-Dasein in einem individuellen Rahmen statt und geht auch nicht darüber hinaus. Das Fandom wird zumeist "geheim" gehalten. Es handelt sich hierbei um eine Szene.

    * Der "harte Kern" der Fans kennt alle Folgen aller Serien sowie die Filme. Conventions sind Pflichtprogramm. Man trifft hier Freunde oder geht gleich mit einem ganzen Fanclub hin. Viel Geld und Zeit werden in Merchandising, Modellbau, Kostümherstellung, die Entwicklung von Fanfilmen und so weiter investiert. In diesem Fall handelt es sich um eine Subkultur.

    * Zwischen diesen beiden Extrema gibt es alle denkbaren Ausformungen des Fandoms.

    Die ganze Befragung inklusive aller Antworten in grafischer Aufbereitung gibt es auf der Website der Uni Bonn zu bewundern.
    Quelle
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Ich war erschüttert als ich das gelesen habe, da die Überschrift zu 100% auf mich zutrifft und dabei lasse ich mich doch nur ungerne in Schubladen stecken...
    Die Umfrage hätte man sich sparen können.

    Kommentar


    • #3
      Ich kann nicht in diese Schublade gesteckt werden.
      Auf mich trifft keine dieser Angaben zu. Ich bin weder männlich noch 24 noch Student.
      Ich finde die Umfrage aber trotzdem interessant und sehr unterhaltend.
      "Und zur Formel 1, nur noch ein Wort: Im Kreis rumfahren ist kein Sport!" (Wise Guys)

      [ ]

      Kommentar


      • #4
        Interessante Studie. Insbesondere die sog. Feindschaft zwischen den Star Trek und Star Wars Fans wäre damit gründlich falsifiziert

        Ich frage mich nur ob da nicht andere Faktoren, insbesondere die Umfragemethoden Einfluss auf die Studie hatten.
        Ich vermute mal dadurch, dass die Umfrage im Web durchgeführt wurde (Unterrepräsentation von Frauen und älteren) und wahrscheinlich in Universitätskreisen promotet wurde so verzerrte Resultate produziert hat.
        Wäre interessant zu wissen wie da gewichtet wurde und wie die Methoden überhaupt aussahen.
        Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
        Antiker,Galaxie,Hive

        Kommentar


        • #5
          Naja es gibt schon eine Menge Studenten die ST schauen. Bei mir im Studiuengang sind noch 12 Leute übrig. Und von denen können außer mir zumindest noch 3 Leute was damit anfangen.
          Tja ansonsten passe ich schon relativ gut ins Bild. Die Serien schaue ich mir gerne an, aber mein gutes Geld für Cons oder Merchandise ausgeben würde mir nicht mal im Traum einfallen.
          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

          Kommentar


          • #6
            Naja, bei noch nichtmal 1000 befragten und auch nur online ist die Umfrage keineswegs repräsentativ. Student, männlich, 24-jährig ist wohl eher der Durchschnittsuser im Internet als der Star Trek Fan.
            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

            Kommentar


            • #7
              Interessant finde ich vor allem eins:
              * Viele Fans gucken die Serien, gehen zu den Filmen ins Kino, kaufen sich gelegentlich eine "Star Trek"-DVD oder besuchen sogar mal eine Convention. Dennoch findet dieses Fan-Dasein in einem individuellen Rahmen statt und geht auch nicht darüber hinaus. Das Fandom wird zumeist "geheim" gehalten. Es handelt sich hierbei um eine Szene.
              Irgendwie schon seltsam, ich meine, ich persönlich habe kein Problem damit zu sagen, dass ich seit meinem 5. Lebensjahr Star Trek Freak bin. Trotzdem wird man immer wieder etwas schief angesehen - wohl der Grund, warum das Fondom (angeblich) "geheim" gehalten wird.
              Warum eigentlich?


              Ansonsten trifft das alles auf mich eigentlich zu. Gut zu wissen, dass man auch nach 12 Jahren immer noch mit derselben (über-)durchschnittlichen Begeisterung dabei ist.
              Zuletzt geändert von SF-Junky; 30.12.2005, 00:34.
              "The only thing we have to fear is fear itself!"

              Kommentar


              • #8
                die umfrage is blödsinn..die haben mich um 4 jahre älter gemacht
                "They broke seven of your transverse ribs and fractured your clavicle!"
                "Ah, but I got off several cutting remarks which no doubt did serious damage to their egos."

                Kommentar


                • #9
                  Nur 1% konnte den Parodien nichts abgewinnen ? Nadann bin ich doch nicht so durchschnittlich wie die Statistik dachte - hätte man mich in der Statistik befragt, wären das glatt 2% geworden ...

                  Kommentar


                  • #10
                    @ Umfrage/Topic-Titel

                    Hey! Ich bin 23!!!
                    "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                    Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                    Kommentar


                    • #11
                      Sehr interessante und informative Umfrage, welche auch auf mich zu einem nicht kleinen Prozentteil zutrifft.



                      1. Wie lange sind Sie bereits "Star Trek"-Fan?

                      Gehöre zu den 49 % die länger als 12 Jahre dabei sind.

                      * 2. Welche der Trek-Serien und -Kinofilme kennen Sie?

                      Ganz klar. Alle Serien, alle Filme (90 %)

                      * 3. Wie sind Sie zum Fan geworden?

                      Wie die anderen 80 % ebenfalls durch die Serien.

                      * 4. Wie viel Zeit investieren Sie pro Woche in Ihr "Hobby" "Star Trek"?

                      Drei Stunden dürfte auch bei mir in etwa hinkommen. Rund 2 Stunden Forum, eine Stunde sonntags ENT.

                      * 5. Wie viel Geld geben Sie für "Star Trek" aus (für Merchandising-Artikel und so weiter)?

                      Eigentlich keinen Cent. Einzig "Treffen der Generationen" bis "Der Aufstand" kaufte ich mir auf VHS und "Nemesis" auf DVD. Der Rest meiner ST-Sammlung besteht aus TV-Aufnahmen.

                      * 6. Wofür investieren Sie Zeit und Geld?

                      Zähle mich zu den 90 % die die Serie und den 70 % die die Filme sehen. Bücher lesen und Conventions besuchen tu ich eigentlich nicht.

                      * 7. Bitte versuchen Sie in wenigen (Stich-)Worten zusammenzufassen, was Sie an "Star Trek" fasziniert.

                      Der Großteil genießt die pure Unterhaltung, die Special Effects sowie die Entdeckung des Unbekannten, die Technologie und die optimistische Sicht der Zukunft.
                      Besser könne man mein Interesse an ST wohl nicht beschreiben. Vielleicht noch die kleine Realitätsflucht, wenn man sich auf einmal in ein Universum voller Romulaner, Klingonen, Vulkanier usw. begibt.

                      * 8. Wie wichtig ist "Star Trek" in Ihrem Leben?

                      Zähle zu den 47 % wo ST ein Hobby ist.

                      * 9. Wie reagiert Ihr soziales Umfeld überwiegend auf Ihre Leidenschaft?

                      Yup. 46 % Gleichgültig zählt auch für mich.

                      * 10. Wie nah ist für Sie "Star Trek" an der Realität?

                      Hier sagten 71 Prozent, dass Trek eine Mischung aus Fiktion und Wirklichkeit darstellt.
                      Dem kann ich mich nur anschließen. IMO kann man bei ST schon ziemlich viel lernen.

                      * 11. Welche Inhalte können Sie in "Star Trek" wieder erkennen?

                      Fast 90 Prozent erkannten ethisch-moralische und antirassistische Inhalte wieder, 70 bis 80 Prozent politische und naturwissenschaftliche. Dicht gefolgt von humoristischen Inhalten, mit knapp 70 Prozent.
                      IMO findet man alle diese Inhalte in ST und noch viel mehr.

                      * 12. Inwiefern hat Ihre Begeisterung für "Star Trek" Ihr Leben beeinflusst respektive verändert?

                      Eigentlich hat ST mein Leben nicht wirklich verändert.

                      * 13. Welche "Star Trek"-Parodien kennen Sie?

                      "Galaxie Quest" und "(T)Raumschiff Surprise". "Futurama" kenn ich leider keine einzige Folge.

                      * 14. Können Sie über derartige Parodien lachen?

                      Klar.

                      * 15. Für welche Sci-Fi-Serien oder welches -Franchise interessieren Sie sich noch?

                      "Star Wars" (70 Prozent)
                      "Stargate" (50 Prozent)
                      "Babylon 5"

                      * 16. Fragen zur Person

                      männlich (77 Prozent), 20 bis 29 Jahre alt (51 Prozent) und zukünftiger Student (30 Prozent), trifft auf mich zu. Allerdings hab ich im Moment noch meinen Zivildienst zu absolvieren.

                      Kommentar


                      • #12
                        * 13. Welche "Star Trek"-Parodien kennen Sie?

                        Die meisten Fans (etwas mehr als 70 Prozent) haben "Galaxy Quest" gesehen, knapp 70 Prozent "Futurama". Den deutschen Film "(T)Raumschiff Surprise" kennen knapp 60 Prozent.
                        Futurama ist eine ST-Parodie.... das war mir neu. Die Anspielungen auf ST sind dort wohl so subtil, dass sie mir nicht auffallen!
                        This post is protected by : Azatoth, demon sultan and master of illusion. ZOCKTAN!, Hiob 30, 16-17, Streichelt mein Ego,
                        "I was a victim of a series of accidents, as are we all."
                        Yossarian Lives!

                        Kommentar


                        • #13
                          Hey, da hab ich auch mitgemacht und das Ergebnis trifft hundertprozentig zu! Und Futurama ist wohl eher eine SciFi-Parodie und nur sehr selten eine ST-Parodie, würde ich sagen.
                          Forum verlassen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Also war auch mir völlig fremd als ST-Parodie.
                            Vielleicht sollten sich die Umfragsteller zuerst mal informieren was sie da fragen, bevor sie Schlüsse ziehen, die niemand braucht.

                            Kommentar


                            • #15
                              scheiße nochmal ich bin männlich 24 und Student

                              aber Fan war ich eigentlich mehr früher, wo Ds9 noch neu war
                              Homepage

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X