Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die humorvollste Star-Trek-Serie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die humorvollste Star-Trek-Serie

    Aus aktuellem Anlass (Im Tread "ENT/ETP - Ab wann fandet ihr die Serie Klasse ?" wird gerade darüber diskutiert ob ENT zu wenig Humor hatte), dacht ich mir eröffne ich mal einen Tread, welche ST-Serie eurer Meinung nach die humorvollste ist. Wäre nett, wenn Mods ne Umfrage mit den Wahlmöglichkeiten

    - Star Trek (die Original-Serie)
    - Star Trek: Das nächste Jahrhundert
    - Star Trek: Deep Space Nine
    - Star Trek: Raumschiff Voyager
    - (Star Trek: ) Enterprise

    hinzufügen würden.

    Meiner Meinung nach ist die Original-Serie die lustigste. Herrliche Momente zwischen Kirk, Spock und McCoy, geniale Zeitreisegeschichten (was hab ich z.B. bei "Morgen ist gestern" oder "Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart" gelacht). Vor allem der Wortwitz ist hierbei einfach nur genial.

    Platz 2 geht an DS9, welches wohl hauptsächlich vom Ferengi-Schmäh und dem ewigen Dauerstreit zwischen Odo und Quark lebt. Aber auch die verschiedenen Freundschaften wie die Miles/Julian-Freundschaft sorgen für gelungene Schmunzler.

    Platz 3 für VOY. Der Doc ist schon ein Element für sich. Stets eine sarkastische Bemerkung auf Lager (Episoden wie "Dame, Doktor, Ass, Spion", "Rettungsanker" oder "Die Veröffentlichung" gehören einfach zu den lustigsten von ganz ST). Aber auch die Barcly- und Q-Folgen können sich in Sachen Humor sehen lassen.

    Platz 4 für TNG. Eigentlich ist die Crew eher bieder und humorlos. Auch hier sind es vor allem Barcly und Q die für Lacher sorgen (Paradebeispiel "Noch einmal Q" oder "Der schüchterne Reginald"). Aber auch Holo-Deck-Folgen und Lawxana Troi zeigen die Serie oftmals von ihrer ausgelasseneren Seite.

    Platz 5 an ENT. Zwar hat die Serie auch ihre gelungenen Comedy-Shows (allen voran "In guter Hoffnung" und "Raumpiraten"), allerdings sind diese wohl eher rar gesäht und vor allem die letzten beiden Staffeln bieten nur sehr wenig zu lachen (klar, wer will schon nen Witz ablassen, wenn die Erde beim Xindi-Konflikt beinahe zerstört wird und die Enterprise selbst nur noch ein Schrotthaufen im All ist).
    129
    Star Trek: The Original Series
    41.09%
    53
    Star Trek: The Next Generation
    6.98%
    9
    Star Trek: Deep Space Nine
    30.23%
    39
    Star Trek: Voyager
    15.50%
    20
    Enterprise
    6.20%
    8

  • #2
    Mir kommt zwar vor, dass ich vor einem Jahr schon mal einen Uralt-Thread zu diesem Thema mal ausgegraben hätte, aber der scheint wohl nicht besonders beliebt gewesen zu sein.

    Naja, in der Zwischenzeit können sich die Meinunen ja geändert haben.


    Platz 1: Deep Space Nine
    Einfach aufgrund der immerwährenden Präsenz der Ferengi, Miles und Julian und Kiras Sarkasmus. Das bietet ein Gegengewicht zur sonst doch recht ernsten Handlung. Beste Folge in der Kategorie Humor ist bei DS9 eindeutig "Der glorreiche Ferengi".

    Platz 2: Enterprise
    Vielleicht fehlt allgemein der Spaß nebenbei, aber dafür gibt es doch sehr viele wirklich auf Humor aufgebaute Folgen, wie "Raumpiraten" (für mich die lustigste Folge überhaupt), "In guter Hoffnung", "2 Tage auf Risa" oder "Eine Nacht Krankenstation".

    Platz 3: The original Series
    Vieles verdankt die Serie wirklich der deutschen Snychronisation, aber ich möchte diese auf keinen Fall missen. Aber auch ansonsten gibt es viele humorvolle Folgen. Paradebeispiel hier ist "Immer die Last mit den Tribbles".

    Platz 4: Voyager
    Bei dieser Serie fand ich nicht wirklich viel zu lachen, meistens ist der Humor dem Doktor zu verdanken, aber auch Paris und Harry sind ein gutes Gespann.

    Platz 5: The next Generation
    Es ist zwar eine der besten Serien von ST, aber zum Lachen finde ich da eher wenig. Die meisten Versuche, Humor reinzubringen, fallen meist eher halbherzig aus oder verursachen gerade mal ein Schmunzeln. Die späteren Q-Folgen sind noch das lustigste.

    Kommentar


    • #3
      mein Ranking:

      Platz 1: TOS
      Gerade in der Deutschen Version muss ich hier wirklich sehr häufig herzhaft lachen. In der Originalversion wäre TOS evtl. nicht an Platz 1, aber immernoch gut platziert, vor allem wegen der Bezihung Spock/McCoy.

      Platz 2: DS9
      Hier stechen vor allem die Ferengifolgen hervor, aber auch sonst gabs immermal wieder was zu lachen.

      Platz 3: Voyager
      Entweder man konnte über den Doktor oder Seven lachen, oder über B´elannas unsinniges Technobabble...irgendwas amüsantes gabs in jeder Folge.

      Platz 4: TNG
      Die Stammcrew ist wirklich nicht gerade für ihre Humorsalven bekannt, aber einige wiederkehrende Gaststars (Q, Lawxana, Barclay) machen das wieder halbwegs wett.

      Platz 5: ENT
      Viele Witze kommen einfach zu gezwungen rüber - mag evtl an der Synchro klingen, aber auch so lachte man ich leider eher über die Serie an sich, als über ihren Humor.

      Kommentar


      • #4
        ja ich finde auch das tos platz 1 gebührt, neben den absichtlichen witzen (sticheleien spock/mc coy) sind es aber auch die unfreiligen lacher --> z.b. der klassiker "er ist tot jim" (das kommt davon wenn man als nebendarsteller eine sprechrolle erwartet )

        gleich danach kommt ds9, vor allem wegen quark aber auch rom sind da hervorzuheben!

        voy besticht wohl am meisten durch den doc, aber auch die oft so ernste seven ist nicht humorlos

        tng hat zwar auch sehr lustige stellen (wenn dr. crusher data mit pfeil und bogen trifft, anstatt der genau neben der zielscheibe steht ) aber diese sind eher rah finde ich

        ent, kann ich nicht einschätzen... hab nicht viel gesehen, und das was kam fand ich eher traurig als witzig!
        ich lehne ENT ab! Warum? Weil es eine Beleidigung ist, wenn man diese schlechte Serie als Star Trek bezeichnet!

        Kommentar


        • #5
          Sieht schon fast so aus, als wär die Reihenfolge relativ eindeutig.

          Bei mir ist auf Platz 1 auch auf jeden Fall TOS, was sicher auch teilweise der Synchro zu verdanken ist. Aber auch sonst ist die Serie sehr humorvoll gewesen.

          Platz 2: DS9 - ja da muss ich wohl nicht mehr viel zu sagen. Hier gab es etliche Episoden bzw Charaktere die für Lacher sorgten, allen voran waren da natürlich die Ferengi-episoden.

          Platz 3: Voyager. Mal abgesehen von dem Doctor zu Anfang der Serie, muss ich sagen, dass diese Serie 'ne ganze Weile gebraucht hat, bis sie ähnlich wie DS9 auch mal Episoden hervorbrachte, die auf Humor als Hauptthema ausgelegt waren. Hauptsächlich waren das dann Episoden um den Doc und Seven. Trotzdem ist die Serie aber dann wohl doch lustiger geworden als es zB TNG ist.

          Platz 4: TNG: Ja es gab hin und wieder Gags, teilweise durch Data oder Worf, an eine speziell auf Lacher ausgerichtete Episode kann ich mich aber grad spontan echt nicht erinnern.

          Platz 5: ENT: Tja, ENT war auch nicht gerade auf Humor ausgelegt. Eine der wenigen Ausnahmen, die mir gerade einfällt, ist die Folge "Eine Nacht auf der Krankenstation". Und ab der dritten Staffel wurd's dann eh eher ernst und da hatten dann humorvolle Episoden auch nix mehr zu suchen.

          Kommentar


          • #6
            So, meine Rangfolge ist:

            1: Deep Space Nine
            Platz 1 ist für mich recht klar zu vergeben. DS9 ist einfach superlustig. Ob's nun die unzähligen, immer genialen und von Anfang an funktionierenden Dinge zwischen Odo und Quark sind, oder die von Julian und Miles, Sisko (gerade in Interaktion mit den anderen), sowie die ganzen Ferengi-Moment und -Folgen, ebenso wie so manche Worf-Szene, aber auch mit Weyoung, Dukat.., ach eigentlich Jedem! Besonders hervorheben möchte ich da "Magnificent Ferengi" und "Trial and Tribble Action".

            2: Voyager
            Zwar gefällt mir VOY von allen ST-Serien (nach TOS) noch am wenigsten, aber witzig waren sie häufig, dass muß ich eingestehen. Janeway hat doch manche Situationskomik gemeistert, in seltenen Fällen kam auch Tuvok's trockener Humor gut, am meisten aber liegt das wohl am Doc und Seven! Wenn Seven ein Test-Date hat oder in Chaotica's Braut den alt-lächerlichen Roboter mit den Worten "Ich bin Borg" zerlegt.

            3: The Next Generation
            Ich weiß gar nicht, was Ihr habt? Sicherlich, TNG wirkt oft heute etwas bieder und soo viel Humor war wohl auch nicht drin. Eher viel Schmunzeln. Aber gerade in den späteren Staffeln kann man doch häufiger gut lachen. Wenn ich da nur an Data's im Hintergrund ablaufendes Nachäffen des Small-Talks mit anschließender praktischer Prüfung dessen denke oder Worf's Anweisung "Sie können jetzt gebären!", dann habe ich schon viele lustige Momente miterlebt.

            4: The Original Series
            Ganz ehrlich: Gerade der Humor und die Art, die damit einhergeht wie z.B. das bescheuerte musikalische, als Humor-Unterstützung gedachte Gedudel, ist für mich der Hauptgrund, warum ich mir TOS kaum antun kann! Wenn das nicht wär, würde ich das viel eher mal schauen. Besser wird es dadurch aber für mich nur bedingt. Aber es ist der ST-Begründer und hatte teilweise gute Ideen. Und gerade viel Humor! Auch, wenn er mir nicht immer gefällt oder mich gar abnervt.

            5: Enterprise
            Eigentlich hätte TOS aufgrund seines Humors (nicht der Menge) meinen letzten Platz bekommen. Aber ENT hat zwar guten Humor, aber leider viel zu wenig. In den ersten beiden Staffeln ist er ja noch ganz okay vertreten (hätte aber mehr sein dürfen), aber danach ist er ja kaum noch vorhanden. Auch wenn das zumindest in der 3. Staffel auch nicht so ganz gepasst hätte.


            Was ich allgemein noch loswerden möchte: Ich brauche eigentlich keine reinen Humor-Episoden. Gerade wenn man bedenkt, dass es sehr schwierig ist, eine ganze Folge lang wirklich witzig zu sein. Mir reicht es völlig bzw. ist's so am liebsten, wenn der Humor immer wieder (nicht immer) gezielt und gut eingesetzt wird. So sehe ich das übrigens auch bei Charakterentwicklung (lieber kontinuierlich als eine ganze Mayweather-Folge!). Wenn eine reine Humor-Folge aber wirklich witzig ist, lasse ich mir das natürlich gerne gefallen!
            Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

            Kommentar


            • #7
              1. DS9
              Hatte herrlich witzige Momente und grandios witzige Folgen (mein Favorit ist und bleibt "The Magnificent Ferengi"). Auch wenn der Humor hauptsächlich durch die Ferengi-Folgen kam, gab es aber auch immer wieder genug andere Momente, die einen zum Lachen gebracht haben.

              2. TOS
              Okay, der Humor kam vor allem durch die - teilweise unangemessenen - Sprüche der deutschen Synchro, aber hat was! Allein schon die Streitgespräche zwischen Spock und McCoy, echt kultig!

              3. VOY
              Für Humor sorgte vor allem der Holodoc, finde ich. Gefallen haben mir auch die Captain Proton-Stories, das war einfach mal comic relief zwischendurch.

              4. TNG
              Klar gab´s da auch Humor, aber im Vergleich zu den drei zuvor genannten Serien eher weniger. Der Humor kam häufig durch Data und seine "Menschlichkeits-Verständnisprobleme".

              ENT laß ich jetzt mal mangels Serienkenntnis außen vor.
              Join the Vorta-Fanclub! Hier könnt ihr eure Meinung zu Weyoun & Co. schreiben! Jeder ist willkommen ;-)! ~~~~~~
              "Gewagt hast du, meiner zu spotten und Widerrede zu führen gegen Melkor, den Meister aller Geschicke von Arda!"
              "Denn bin nicht auch ich ein Vala? Ich bin´s, und mehr noch als die, welche da stolz in Valimar sitzen!"
              (Tolkien: Das Silmarillion)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Valen
                5: Enterprise
                Eigentlich hätte TOS aufgrund seines Humors (nicht der Menge) meinen letzten Platz bekommen. Aber ENT hat zwar guten Humor, aber leider viel zu wenig. In den ersten beiden Staffeln ist er ja noch ganz okay vertreten (hätte aber mehr sein dürfen), aber danach ist er ja kaum noch vorhanden. Auch wenn das zumindest in der 3. Staffel auch nicht so ganz gepasst hätte.


                Was ich allgemein noch loswerden möchte: Ich brauche eigentlich keine reinen Humor-Episoden. Gerade wenn man bedenkt, dass es sehr schwierig ist, eine ganze Folge lang wirklich witzig zu sein. Mir reicht es völlig bzw. ist's so am liebsten, wenn der Humor immer wieder (nicht immer) gezielt und gut eingesetzt wird. So sehe ich das übrigens auch bei Charakterentwicklung (lieber kontinuierlich als eine ganze Mayweather-Folge!). Wenn eine reine Humor-Folge aber wirklich witzig ist, lasse ich mir das natürlich gerne gefallen!
                Ich hoffe aber das es trotz Staffel 3 und 4 den einen oder anderen lacher oder Witz gibt oder ?

                So wie in den anderen ST Serien auch..: Es muss ja keine Lach Folge komplett sein...
                Schwule dürfen weder Blut noch Organe Spenden http://www.schwulst.de/content/SchwuleBlutspende
                Liebe ist ein Menschenrecht - Niemand sollte anderen DAS verwehren! :)[/CENTER]

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Dominion
                  Ich hoffe aber das es trotz Staffel 3 und 4 den einen oder anderen lacher oder Witz gibt oder ?

                  So wie in den anderen ST Serien auch..: Es muss ja keine Lach Folge komplett sein...
                  Ja, schon. In der dritten Staffel ist der Humor in sehr wenigen Fällen mal vorhanden (Harbinger glaube ich sowie hier und da), aber wirklich sehr wenig! Aber das liegt halt einfach an dem Inhalt. Nach einem Angriff der Xindi, der 7 Mio Leben gekostet hat und der bevorstehenden Vernichtung der Erde wäre viel Humor oder gar Lach-Nummern-Episoden unangebracht.

                  Die 4. Staffel erhöht dann den Humorfaktor wieder etwas. Ausgereicht hat mir das wiederum nicht, meiner Erinnerung nach, hatten die Staffel 1 und 2 mehr Humor, aber kann mich auch irren. Im Augements-Dreiteiler mit Soong (Spiner) war so manch Witziges drin, im Romulaner-Dreiteiler, Klingonen-Zweiteiler. Es ging schon.

                  Das macht die Serie ja nicht weniger sehenswert (naja, streng genommen schon ein kleines bisjen). Ich kann's nur stark empfehlen! GERADE was die Staffeln 3 und ganz besonders 4 angeht!!
                  Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi; 1181 od. 82 - 1226)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Valen
                    Was ich allgemein noch loswerden möchte: Ich brauche eigentlich keine reinen Humor-Episoden. Gerade wenn man bedenkt, dass es sehr schwierig ist, eine ganze Folge lang wirklich witzig zu sein. Mir reicht es völlig bzw. ist's so am liebsten, wenn der Humor immer wieder (nicht immer) gezielt und gut eingesetzt wird. So sehe ich das übrigens auch bei Charakterentwicklung (lieber kontinuierlich als eine ganze Mayweather-Folge!). Wenn eine reine Humor-Folge aber wirklich witzig ist, lasse ich mir das natürlich gerne gefallen!
                    Also ich finde Humor-Folgen ab und zu ganz nett.

                    Eigentlich bin ich kein wirklicher SF-Fan. Sprich große Laser-Ballerein, lärmende Außerirdische und wilde Weltraum-Gefechte interessieren mich nur mäßig (auch hab ich von Astro-Physik nur seeeehr wenig Ahnung). Warum bin ich also hier in einem SF-Forum und der Großteil meiner Lieblingsserien stammt aus diesem Genre? Ganz einfach, es gibt keine abwechslungsreicheren Serien. Hier gibt es einfach alles zu finden: Action (ab und zu mag ich die auch), Humor, Charakterdramen, Krimis, Mystery - alles quer durch die Bank. Eine humorvolle Folge zwischendurch (z.B. mit Barcly oder Q) ist doch eine gelungene Abwechslung. Nächste Folge geht es dann wieder um ein interessantes Ethik-Thema. Die Folge darauf ne epische Politik-Handlung.

                    Und Humor lässt sich nicht überall "kontinuierlich" einbauen. Das sah ich gestern erst wieder bei Farscape, wo die eigentliche Handlung eher dramatisch und episch wirken wollte, durch lauter dumme Sprüche allerdings zerstört wurde. Ich für meinen Teil bin froh, dass es während des Xindi-Konflikts nur sehr wenig Humor gab. Hätte nicht dazu gepasst. Dafür später (bzw. früher) eine komplette Humor-Folge (wie "In guter Hoffnung" wo ich mich kaum halten konnte vor Lachen).

                    Oder willst du sagen, dass dir Folgen wie "Kennen Sie Tribbels?" (Star Trek: Die Original-Serie), "Kein Ende in Sicht" (Stargate), "Noch einmal Q" (Das nächste Jahrhundert), "Der glorreiche Ferengi" (Deep Space Nine), "Immer die Last mit den Tribbels" (Deep Space Nine), "Dame, Doktor, Ass, Spion" (Voyager), "Rettungsanker" (Voyager) oder "3 Tage auf Risa" (Enterprise) nicht gefallen?

                    Kommentar


                    • #11
                      Hm, ich finde Voyager schon extrem witzig, was es da so an flauschigen Sprüchen gab. Hab so manches Mal auf dem Boden gelegen vor Lachen. Höhö. Klar, der Doctor war offensichtlich komisch. Ebenso witzig fand ich aber auch Toms Einzeiler, Janeways Situationskomik, Tuvoks trockene Vulkaniersprüche und die ein oder andere Folge, bei der man ununterbrochen lachen konnte ( Doctor, Tenor, Tinker, Spy|Bride of Chaotica|Haunting of Deck Twelve|die Q Folgen,... ach da gabs schon ne Menge ^^ )

                      Hier ein paar der besten Einzeiler, bzw Dialoge:

                      (The Gift)

                      Janeway: I can tell by the expression on your face that you have some bad news.
                      Tuvok: I have no expression on my face, however you are correct.

                      (Drone)

                      Doctor: The Borg, party poopers of the galaxy.

                      (Timeless)

                      Janeway: I'll start working on my acceptance speech.
                      Chakotay: I thank the Borg…

                      (Macrocosm)

                      Doctor: One down ten billion to go...

                      Nur ein paar, könnt noch tausende anbringen ^^ Höhö, aber dann verärger ich ja nur die Voyager Nichtmöger ^^
                      Don't you hate it when you look in your closet for clothes and you find Narnia instead??

                      Kommentar


                      • #12
                        Am Humorvollsten ist für mich auf jeden Fall Voyager. Stimme Sukie zu. Die Dialoge sind oft von präzisem, scharfen Humor, manchmal zynisch.
                        Nicht nur der Doc und Seven sorgen für lacher und Grinser, auch Tom und Harry, Tuvok und Janeway. Janeways Sprüche und Mimiken überhaupt.
                        Ich mag wie selbst düstere Folgen eine Szene zum Schmunzeln haben.
                        Dark Frontier
                        Janeway: "This is how I prefer the Borg: In pieces!" Und alles was in der Szene danach kommt. Oder Die prehensile plant in Survival Instinct.
                        Beispiele gibt es unzählige.

                        Platz 2 und 3. Teilen sich bei mir TOS und DS9.

                        Humormäßig schneidet nun TNG schlecht ab, finde ich.
                        Coffee should be black as hell, strong as death and sweet as love.
                        ~ Turkish proverb


                        Janeway or no way!


                        - Officer of Madness des VoyagerTantenClubs-

                        Kommentar


                        • #13
                          Platz 1 geht an TOS: Kirk+Spock+Pille, das Trio ist einfach unschlagbar. Man denke allein schon an "Epigonen", wo Kirk sich als Gangster versucht.

                          Platz 2: Deep Space Nine. Wenn die Ferengi-Episoden einen nicht zum Lachen bringen, dann vielleicht die ewigen Zänkereien zwischen Quark und Odo.

                          Platz 3: TNG. Datas Versuche menschlicher zu werden, treiben einem doch immer wieder die ein oder andere Träne vor lachen ins Auge.

                          Platz 4: Voyager. Zweifellos gab es auch bei Voyager lustige Folgen. Wie beispielsweise die, wo Seven under der Doc miteinander verschmelzen. --> "Körper und Seele"

                          Platz 5: Tja was bleibt übrig? Wieder mal Enterprise. Irgendwer muss ja Schlusslicht sein. Aber auch in ENT gabs was zu lachen.

                          Bleibt noch zu sagen: Vote added!
                          Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                          Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                          Kommentar


                          • #14
                            Also bei mir ist auf Platz 5 ganz klar "Star Trek: Enterprise". Mit der Serie konnte ich mich nur am Anfang anfreunden und wieder in Staffel 4 etwas nähern, dass es vom Anspruch und Niveau besser wurde. Humor verbinde ich eher weniger mit dem vierten Ableger. Höchstens in Verbindung mit Phlox. Ansonsten hätte mich da jetzt nicht unbedingt irgendwas vom Stuhl gehauen. Da empfand ich die CGI's deutlich gelungener. Gut, in der dritten Staffel hätte das auch nicht unbedingt gepasst, da dort auf Grund der Handlung die Atmosphäre eher drückend war. Andererseits hat man es bei "Star Trek: Deep Sapce Nine" trotz bedrückendem Rahmen verstanden, Humor einfließen zu lassen. Deutlich besser, als bei ENT.

                            Der vierte Platz geht an "Star Trek: Voyager". An sich hab ich nie etwas gegen die Serie gehabt. Finde sie auch trotzallem nicht wirklich übel, wenngleich sie DS9 wohl kaum das Wasser reichen mag. Dennoch hat sie viele humoristische Szene, gerade durch den Doktor. Aber auch die Kombination aus Neelix und Tuvok, sowie anderer Charaktere konnten durchaus den einen oder anderen Lacher entlocken. Trotzdem bewegte sich der Humor auf einer, sagen wir eher niedrigeren Ebene, was ich hier nicht in Form von Qualität ausdrücken möchte.

                            "Star Trek: The Next Generation" steht bei mir an dritter Stelle. Die Serie bewegte sich größtenteils auf sachlicher, ruhiger Ebene, die durch friedfertige und weitblickenden Aspekten geprägt wurde. Humor war ein stilistische Mittel, dass nur in bestimmten Zusammenhängen zum Einsatz gebracht wurde. Dennoch war der Anspruch in meinen Augen ein deutlich höherer und funktionierte im Zusammenhang mit dessen jeweiligen "Verursacher" meines Erachtens hervorragend. Prädestiniertestes Beispiel hierfür ist wohl in der Tat Data, der als symbolische Verkörperung der Frage nach Menschlichkeit entsprechende Lacher provozieren konnte - wenngleich im Gesamtrahmen eher selten.

                            Der erste Platz (ja, richtig gelesen) geht an "Star Trek: Deep Space Nine". Wie die gesamte Serie zeugt auch der Humor beim zweiten Ableger von Teils hohem Niveau und Ausdruckskraft, gespickt mit entsprechender Tiefsinnigkeit. Grundsätzlich kommt es in Punkto Humor nicht zu Kurz innerhalb der 176 Episoden. Bei DS9 wusste man mit diesem Stilelement richtig umzugehen und konnte ihn meistens trotz der angesprochenen drückenden Atmosphäre, die vor allem in Zeiten des Kriegs herrschte, einbringen.
                            Zugleich tritt meiner Meinung nach der Humor in "Star Trek: Deep Space Nine" in vielseitiger Form auf. Insgesamt teilt sich DS9 den...

                            ...Platz 1 mit "Star Trek: The Original Serie". Im direkten Vergleich würde TOS zwar gegen DS9 scheitern, zumal der Anspruch auf Grund eines für ein Amerika der 60-er Jahre zugeschnittenes Format eher heute gering ist, aber dennoch war es für mich in dieser Hinsicht die unschlagbarste Serie, die gerade durch ihr Trio sehr geprägt wurde. Allerdings muss man hier auch betonen, dass die Art des Humors von TOS und DS9 nicht miteinander vergleichbar ist. DS9 bewegt sich in den meisten Stilen auf höchstem Niveau. Noch dazu war die Umgangssprache in TOS gerade in der deutschen Fassung sehr salopp.
                            Dennoch gab es auch Momente, in denen der Humor Stil hatte. Aber abgesehen davon war es einfach herrlich, Figuren wie James T. Kirk, Spock und McCoy in jeweils gegenseitiger Stichelleien zu sehen - was es so nie mehr gegeben hat in "Star Trek" (was ich Schade finde).
                            Auch in den Filmen, gerade in "Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart" ist Humor ein Stilmittel, dass dort hätte nicht besser sein können. Und "Star Trek VI: Das unentdeckte Land" zeigt, dass der TOS Humor an Reife und Anspruch gewonnen hat - im Gegensatz zu seinem "jugendlichen Ich", welches zu jenem Zeitpunkt bereits immerhin 25 Jahre zurücklag.


                            EDIT:
                            Zitat von Valen
                            Was ich allgemein noch loswerden möchte: Ich brauche eigentlich keine reinen Humor-Episoden. Gerade wenn man bedenkt, dass es sehr schwierig ist, eine ganze Folge lang wirklich witzig zu sein. Mir reicht es völlig bzw. ist's so am liebsten, wenn der Humor immer wieder (nicht immer) gezielt und gut eingesetzt wird. So sehe ich das übrigens auch bei Charakterentwicklung (lieber kontinuierlich als eine ganze Mayweather-Folge!). Wenn eine reine Humor-Folge aber wirklich witzig ist, lasse ich mir das natürlich gerne gefallen!
                            Diesen Abschnitt kann ich voll und ganz unterstreichen. Ganz meiner Meinung.

                            Kommentar


                            • #15
                              Am meisten gelcht habe ich wohl bei DS9. Die Beziehungen zwischen den Charakteren brachten immer wieder Situationen hervor, die in Star Trek ihres gleichen suchen. Insbesondere schweben mir da Scenen wie: Die Vorbereitung auf Dax und Worfs Hochzeit oder Morn vor.

                              Dicht dahinter steht für mich TOS, hier ist vor allem das Drei-Gestirn Kirk-Spock-McCoy zu nennen, aber auch Chekov sorgt mit seinen: "Es ist eine russische Erfindung!" Kommentaren immer wieder für ein schmunzeln.
                              In den Filmen ist der Humor IMO noch ausgeprägter, man denke nur an den Anfang von Star Trek 5 - Am Rande des Universums.

                              An die dritte Stelle würde ich VOY setzen. Gerade in den späteren Staffeln gibt es sehr geniale Scenen zwischen Harry und Tom, dem Doctor und Seven oder auch um Tuvok.

                              ENT und TNG bewegen sich für mich humoristisch auf einer Stufe. Beide Serien haben zwar ihre Momente, aber im Endeffekt ist der Humor eher unter repräsentiert. An Running Gags wie in den anderen Serien kann ich mich z.B. auch gar nicht erinnern.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X