Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek und der 2. Weltkrieg

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek und der 2. Weltkrieg

    Hallo, ich wollte mal etwas fragen.
    Ich weiss nicht wie es mit TOS; TNG und DS9 steht, aber warum werden dauernd Weltkriegsszenarien mit den Nazi`s gezeigt?
    Gestern sah ich eine Enterprise folge, in der die Nazis New York besetzt haben, und von Aliens hilfe bekommen.
    Vor einer Weile sehe ich bei Voyager eine Folge, bei der ein Weltkriegsszenario -wieder mit Nazi`s- auf dem Holodeck läuft, mit deaktivierten schadenskontrollen.
    Noch weiter davor, sehe ich auf einer Seite im Net, ich weiss nicht welche, eine Episode aus TOS beschrieben, wieder mit Weltkrieg und Nazis.


    Da frage ich mich, wtf Star Trek eigentlich mit den Nazis hat, und warum sie in jeder Serie vorkommen.

    Gruß, Interpid

  • #2
    Zitat von Intrepid
    Da frage ich mich, wtf Star Trek eigentlich mit den Nazis hat, und warum sie in jeder Serie vorkommen.
    Einfach: Deutsche Nazis lassen sich in den USA recht gut als "really bad guys" verkaufen. Ist doch auch klar das dann nur die Typische Palette vom "Herrenmenschen" abgespult wird, was anderes ist da nicht zu erwarten.

    Aber wirklich schlimm fand ich das Ganze nun auch wieder nicht.
    TNG kam ohne Nazis aus, genauso wie DS9.
    Bleibt die eine TOS Folge (afaik gabs wirklich mal eine Nazi-Folge kann mich aber täuschen, kenne sie jedenfalls nicht), VOY und ENT.
    In Voyager fand ich das ganze eigentlich ok und gut gemacht.
    Immerhin ging es nicht primär um die bösen bösen Nazis sondern um die Resistance und den Einmarsch der US Truppen in dieses Kuhkaff.
    Bei ENT war ich nun wirklich nicht begeistert. Vom Ansatz her war die Idee sehr gut aber die Umsetzung ist mangelhaft. Bestenfalls.

    Insgesamt ist das doch noch überschaubar. Zwei Doppelfolgen und eine Einzelne und das wars auch schon mit dem 2. Weltkrieg und den Nazis.
    Zumindest den 2. Weltkrieg hätte man auch ein wenig öfter thematisieren dürfen.

    Kommentar


    • #3
      finde auch das das Thema mit den Nazis in ENT interessant ist. Schließlich wird ohne die USA niemals ide Fed gegründet. Ich fareg mcih nur, wei die dutschen die ganzen Panzer rübergeschafft haben

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Cmdr. Ch`ReI
        Bleibt die eine TOS Folge (afaik gabs wirklich mal eine Nazi-Folge kann mich aber täuschen, kenne sie jedenfalls nicht)
        Die gab es, allerdings wurde sie bei uns nie im Fernsehen ausgestrahlt. Angeblich wurde sie synchronisiert, aber eben nicht gezeigt. Ich weiß auch gar nicht, ob sie auf den DVD-Boxen enthalten ist.
        Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
        -Peter Ustinov

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Cmdr. Ch`ReI
          Bleibt die eine TOS Folge (afaik gabs wirklich mal eine Nazi-Folge kann mich aber täuschen, kenne sie jedenfalls nicht)
          Also bitte! -> "Patterns Of Force" (siehe auch hier) kennt ja wohl jeder TOS-Fan (naja, in D jedenfalls wurde es nicht gezeigt, oder?) .
          Forum verlassen.

          Kommentar


          • #6
            So schlimm ist es auch nicht, und die Umsetzung ist ehrlich gesagt in ENT recht gut gelungen wie ich finde, nur ein bisschen blöde ist es schon, dass die immer wieder "Nazi nazi nazi" einbringen wenns um böse geht.
            Und zum Thema wie sie die Panzer nach Amerika bekommen:

            Die Haben ja, wie in der Folge von ENT gesagt wurde, den Flugzeugträger Enterprise versenkt, also haben sie dementsprechen eine sichere Seeroute nach Amerika gehabt.
            Die Zeit wurde ja eh "verpfuscht"
            Also kann es gut möglich sein, dass Deutschlkand da 10 Flugzeugträger hatte, und auch "Fliegende Truppentransporter, die die Panzer Zransportieren.
            In wirklichkeit hatte Deutschland nur einen Flugzeugträger, welcher aber nie fertiggestellt wurde.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von maestro
              Also bitte! -> "Patterns Of Force" (siehe auch hier) kennt ja wohl jeder TOS-Fan (naja, in D jedenfalls wurde es nicht gezeigt, oder?) .
              Der Haken dran ist schlicht "TOS-Fan"
              Mir gefällt dieses alte ST halt nich besonders toll und hab mir deshalb noch nicht die Mühe gemacht mir die DVDs anzuschaffen.

              Kommentar


              • #8
                als ich die ENT folge von sontag gesehen habe, hab ich eigentl. nur noch den kopf geschüttelt. das hatte für mich nur noch sehr wenig mit star trek zu tun!
                was allerdings auch daran liegt, das ich kein großer fan von ENT bin.
                Finis coronat opus
                www.grothe.sko-graphic.de

                Kommentar


                • #9
                  Faschismus wird viel öfter aufgegriffen, als man eigentlich denkt. Der faschismus ist in den Borg verpackt. Die typischen Zeichen sind gleich. (Keine eigenen gedanken, alle anderen Spezies sind schlecht und werden assimiliert oder getötet, die Queen gibt die Anweisungen...)
                  Eine antike Drehtüre ... - Nummer Eins, bitte ÄUSSERSTE Vorsicht!
                  Die Vergangenheit ist tot. Und so muss es auch sein. Sie darf nicht wieder auferstehen.

                  Jean-Luc Picard

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich glaube da liegt ein fehlerchen vor, typ der vor mir geschrieben hat.
                    Die Borg haben ein streben nach perfektion, und töten nicht einfach jemanden, sondern assimilieren die anderen, um sich perfektion zu bringen, und geben der anderen person die "ehre" der perfektion beizuwohnen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich finde, dass diese Nazi-Folgen bei VOY und ENT ziemlich albern sind. Sie wirken arg konstruiert und irgendwie deplaziert. Bedenklich finde ich eigentlich nur, dass irgendwie keine so richtige Kritik 'rüberkommt sondern das alles nur als tolles Abenteuer dargestellt wird. Von ST erwartet man eigentlich mehr. Bezeichnend (wow, was für tolle Wörter mir da gerade so einfallen...) ist auch, dass DS9 noch TNG ohne die überflüssigen Nazi-Folgen auskamen.
                      DS9 hatte die Cardassianer als eine Art Nazi-Äquivalent (mir graut's gerade vor meiner eigenen Wortwahl ), doch setzte man sich dort auf eine ganz besondere Weise mit der Thematik auseinander. "Der undurchschaubare Marritza" (was für ein blöder deutscher Titel!) ist da ein leuchtendes Beispiel.
                      Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
                      -Georg Schramm-

                      Kommentar


                      • #12
                        Wichtig:

                        Über den Grund warum häufig solcherlei Folgen auftauchen denke ich genauso wie Cmdr. Ch`ReI :
                        Einfach: Deutsche Nazis lassen sich in den USA recht gut als "really bad guys" verkaufen
                        Auch finde ich das diese Folgen gut gelungen sind.

                        Es gibt jedoch eine Sache (vor allem in der genannaten ENT-Folge), die mich wirklich stört:
                        Ständig wird von "Deutschen" gesprochen und nur selten wirklich von "Nazis".
                        Bsp.: "Die Deutschen reißen sich alles unter den Nagel was gut ist." (Zitat von Archers Helferin - so oder ähnlich)
                        "Die Deutschen haben wieder angegriffen." usw.
                        Und jetzt kommt's:
                        Das Problem was ich darin sehe ist einfach die Unwissenheit der heutigen Amerikanischen Bevölkerung.
                        Hier werden nämlich alle Deutschen als Feinde oder Bösewichte dargestellt obwohl wie WIR ja wissen nur ein kleiner Teil der deutschen Bevölkerung Nazi war oder diese unterstüzt hat. Der um die deutsche Geschichte unwissende Amerikanische Durchschnittsbürger wird es, denke ich, nun aber so auffassen, dass dazumal alle Deutschen schuldig sind und somit wird quasi eine Art Feindbild geschaffen.
                        Diese Unwissenheit ist denke ich im allgemeinen ein großes Problem und durch solch unbedachten Einsatz dieser kleinen Wörter könnten sich dann falsche Vorstellungen im Kopf der unwissenden Zuschauer festsetzen.
                        Wichtig ist jedoch auch zu sagen, dass es auch den Teil der Amerikaner und Bewohner anderer Länder gibt, die sehr wohl wissen was Sache ist, im Gegensatz zu manchen Deutschen (wie z.B. gewisse Mitbürger, die sich entsprechenden Gruppierungen anschließen).Ich finde die Taten der Nazis sind auf das äußerste verachtenswert und abscheulich, für mich eines der dunkelsten Kapitel der Menschheit. Aber wieviele fremdländische Mitmenschen wissen schon, dass der Großteil der Deutschen heute ebenfalls so denkt?
                        Star Trek: 40th anniversary
                        Vielen Dank für alles, was du mir gegeben hast!
                        Lebt lange und in Frieden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Anderseits führt man nicht Krieg gegen Organisationen, sondern gegen Staaten. Und nachdem es damals Nazi-Deutschland war, ist die Bezeichnung "Deutsche" ganz in Ordnung. Erst kürzlich ist mir das bei "Indiana Jones 3" aufgefallen. Im Original war die Rede von "Germans", in der deutschen Synchro-Fassung wurde dies durch "Nazis" ersetzt.

                          Wie gesagt, man führt Krieg gegen Staaten.


                          Die Star Trek-Folgen, in denen es um den 2. Weltkrieg geht, halte ich alle für sehr gelungen. Vor allem "Sturmfront" aus ENT finde ich genial, weil es eine interessante alternative Zeitlinie zeigt. Ich mag halt "Was wäre wenn"-Geschichten.

                          Die TOS-Folge "Schablonen der Gewalt finde ich auch recht gut, gehört sicher zur besseren Hälfte der TOS-Folgen.

                          Die VOY-Folge "Das Tötungsspiel ist für mich sogar die beste Doppelfolge der ganzen Serie.


                          Fazit: Solange eine Folge spannend und unterhaltend ist, ist es mir absolut egal, ob da Nazis vorkommen oder nicht. Wegen einer TV-Serie, die sich auf Ereignisse bezieht vor 60 Jahren bezieht, darf man sich nicht beleidigt fühlen.



                          Achja, noch ein Grund, warum Zeitreisen - allgemein in mehreren SciFi-Serien - in die Zeit des 2. Weltkriegs führen: Früher gehörte es sich für ein Filmstudio einfach, zumindest ein WW2-Epos zu produzieren. Was dazu führt, dass entsprechende Kulissen, Ausstattungen und Kostüme in deren Fundus noch massenhaft vorhanden sind.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich war sogar richtig sauer, als ich die Folge gesehen habe. "Die Deutschen, die Deutschen, die Deutschen... " So werden ja alle über einen Kamm geschert. Ich bin Star Trek Fan, ja, aber diesem Nazi-Gedöns kann ich auch nichts abgewinnen. Indem man etwas Vergangenes immer wieder hochkaut, wird es auch nicht anders, es sei denn, Zeitreiseagenten machen sich daran zu schaffen. Wie schon erwähnt, hätten sie ja ebenso gut eine andere Zeitepoche nehmen können, aber nein, es muss immer der 2. Weltkrieg sein.
                            Dem stimme ich zu:
                            Zitat von Insurrection
                            Und jetzt kommt's:
                            Das Problem was ich darin sehe ist einfach die Unwissenheit der heutigen Amerikanischen Bevölkerung.
                            Hier werden nämlich alle Deutschen als Feinde oder Bösewichte dargestellt obwohl wie WIR ja wissen nur ein kleiner Teil der deutschen Bevölkerung Nazi war oder diese unterstüzt hat. Der um die deutsche Geschichte unwissende Amerikanische Durchschnittsbürger wird es, denke ich, nun aber so auffassen, dass dazumal alle Deutschen schuldig sind und somit wird quasi eine Art Feindbild geschaffen.
                            Diese Unwissenheit ist denke ich im allgemeinen ein großes Problem und durch solch unbedachten Einsatz dieser kleinen Wörter könnten sich dann falsche Vorstellungen im Kopf der unwissenden Zuschauer festsetzen.
                            Wichtig ist jedoch auch zu sagen, dass es auch den Teil der Amerikaner und Bewohner anderer Länder gibt, die sehr wohl wissen was Sache ist, im Gegensatz zu manchen Deutschen (wie z.B. gewisse Mitbürger, die sich entsprechenden Gruppierungen anschließen).Ich finde die Taten der Nazis sind auf das äußerste verachtenswert und abscheulich, für mich eines der dunkelsten Kapitel der Menschheit. Aber wieviele fremdländische Mitmenschen wissen schon, dass der Großteil der Deutschen heute ebenfalls so denkt?
                            >>>Mein YouTube-Kanal<<<
                            „Um das Herz und den Verstand eines anderen Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.“ ~Khalil Gibran~

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Insurrection
                              Hier werden nämlich alle Deutschen als Feinde oder Bösewichte dargestellt obwohl wie WIR ja wissen nur ein kleiner Teil der deutschen Bevölkerung Nazi war oder diese unterstüzt hat. Der um die deutsche Geschichte unwissende Amerikanische Durchschnittsbürger wird es, denke ich, nun aber so auffassen, dass dazumal alle Deutschen schuldig sind und somit wird quasi eine Art Feindbild geschaffen.
                              Ja, klar. Es war nur ein ganz miniminiminiminiminiminikleiner Teil der Bevölkerung, der die Nazis unterstützt hat. Vielleicht so 0,00003 % oder so.
                              Das war alles Hitler allein, vielleicht noch mit Hilfe einer Handvoll Spießgesellen, aber das hatte mit Deutschland alles nichts zu tun.

                              Bevor du dich über anderer Leute Verallgemeinerungen beschwerst, solltest du dir vielleicht doch einmal Gedanken machen, ob du nicht selbst auch Klischees verbreitest.
                              Republicans hate ducklings!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X