Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Q nicht all wissent

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Q nicht all wissent

    Also ich hab da mal ne Frage zu Q (der der zuerst da war ).
    Es heißt doch immer die Q seien die Wächter des Universums und über
    Raum und Zeit.
    Wieso kommt er dann immer an Bord der Enterprise-D oder der Voyager
    und weis immer nicht was alls nächstes passier wenn er alles weis.
    Und wenn er nicht alles weis können ja die anderen Q auch nicht alles wissen.
    Uns so müsten sie ja was zu reden haben.
    Denn in einer Folge von Voyager wurde das Kontinuom alls Straße
    gezeigt und die Q standen schweigent an einer Gaststäde.
    Da hat Janeway gefragt:" Warum reden die nicht".
    Und Q "Es gibt nichts zu bereden den alles wurde schon beredet?
    Das geht doch nicht wenn er immer zu den Menschen kommt und nicht
    weis wie es ausgeht.

  • #2
    Die Q sind nicht omnipotent. Das bestätigt der lebensmüde Q aus Voyager "Todessehnsucht". Folglich sind die Q auch nicht allwissend - einige von ihnen möchten lediglich den Anschein wahren und spielen sich dementsprechend auf ...

    Kommentar


    • #3
      jep, sehe ich genauso... sie würden zwar gerne allwissend und allmächtig sein, sind sie aber trotz ihrer herausragenden fähigkeiten doch nicht
      wir sehen uns doch auch gern als die krönung der evolution
      ich lehne ENT ab! Warum? Weil es eine Beleidigung ist, wenn man diese schlechte Serie als Star Trek bezeichnet!

      Kommentar


      • #4
        Ja aber in der Folge Rikers Versuchung -die ja am Freitag lief-aus Star Trek The next Generation,
        hatte Q doch gesagt das er weis das sich die Menschen im laufe der Evolution noch so entwickeln das sie so und noch Stärker als die Q sind.
        Das kann er ja nicht wissen wenn er nicht auch über Zeit herrscht.

        Ach ja das gehört hier vielleicht nicht rein aber ich wollt auch kein neues Thema aufmachen.
        Kann mir jemand vielleicht sagen wo ich StarTrek-info-10 bekomme hab ich nemlich ausversehen gelöscht.

        Kommentar


        • #5
          Vielleicht kann Q einfach eins und eins zusammen zählen und aufgrund der bisher mit der Menschheit gemachten Erfahrung sich ausrechnen wohin das eines Tages führen wird. In diesem Fall in ein Stadium, dass sich noch nicht mal Q vorstellen kann, obwohl Q schon eine irre Fantasie hat, wie Riker selbst zugibt.


          Zu deiner neuen Frage:

          Star-Trek-Info-10.01

          Kommentar


          • #6
            Erst mal danke für den Download!
            Aber wenn er sagt "wir Q haben gesehen das die Menscheit sich eines Tages
            weiter entwickelt haben wird" Dann meint er ja das er es eigentlich weis und
            nicht vermutet.
            Und noch ein beispiel: in der Folge konnte er ja auch die Zeit anhalten und wenn er die Zeit anhalten kann dann könnte er ja auch in der Zeit springen.

            Kommentar


            • #7
              Was du meinst du leuchtet mir ein.

              Aber die Zukunft ist in ständiger Bewegung, das soll heißen, dass der kleinste Faktor die Zukunft schon verändern kann und dann ist es schon nicht mehr die Zukunft die du dir eben angeguckt hast.
              So müssten die Q eigentlich dauernd in die Zukunft springen, um zu sehen wie sie jetzt aussieht, da ich aber tippe, dass die Q eine sinnvollere Beschäftigung haben als andauernd zu überprüfen, ob die Zukunft sich jetzt durch ihr Handeln verändert hat (z.B. den armen Jean-Luc Picard auf die Nerven gehen) werden sie das nicht tun.
              Somit könnte Q von einer "veralteten" Zukunftsvision ausgehen.

              Kommentar


              • #8
                Ja das kann ja gut sein, aber das beweist auch das die Q in die zukunft springen können oder?
                Eins bleibt mir aber noch ein Rätzel wenn die Q in der Zeit springen können wieso gibt es dan das Zeitschiff Realitivity das die Zeitline in ordnung hält.
                Oder die Temporalen Argenten aus ENT die bräuchte man ja dann nicht mehr.

                Kommentar


                • #9
                  Vielleicht ist die Menschheit im 29. Jahrhundert einfach noch nicht so weit, dass sie ein so hohes Stadium wie die Q erreicht haben.
                  Sie können zwar die Zeitlinie nun verändern, brauchen dafür aber aufwendige Maschinen und Computer während die Q nur ein Fingerschnipsen brauchen.
                  Das heißt, dass wir noch ein paar Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende warten müssen, bis wir Menschen auch nur noch ein Fingerschnipsen brauchen um Raum, Zeit und Materie zu beherrschen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ne so mein ich das nicht!!!
                    Ich meine wieso müssen die Menschen mit Maschienen machen und nicht
                    die Q mit ihrem Finger wenn sie die "Zeitwächter" sind.

                    Kommentar


                    • #11
                      Da kann ich nur mutmaßen, wie eigentlich die ganze Zeit schon. ;O)
                      Vielleicht werden die Menschen erst dazu fähig sein, wenn sie beginnen ihre Augenmerk darauf richten, dass sie die Forschung der menschlichen Mentalität vorantreiben.
                      Dass sie bereits jetzt rein theoretisch in der Lage zu sowas in der Lage sind beweist ja die Folge "Der Reisende ", in der der Reisende die Crew an einen Ort bringt, wo alles was man sich denkt Realität wird.
                      Deswegen tippe ich darauf dass die Menschheit ihre geistigen Fähigkeiten noch erforschen und trainieren muss.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich glaube er meinte, dass die Föderation die Aufgabe als Zeitwächter doch nicht übernehmen müssten, wenn die Q das schon tun.

                        Ausserdem denke ich auch nicht, dass die Qs allmächtig seien, könnten sie doch dafür sorgen, dass sie alles wissen, oder?
                        "Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
                        Salvor Hardin, Erster Bürgermeister von Terminus City
                        Isaac Asimov, Foundation Trilogie

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich denke an der stelle müsste man fragen:
                          "Wie definierst du Allwissent?"
                          Zuletzt geändert von DragoMuseveni; 14.03.2006, 21:54.
                          "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Sie bezeichnen sich immer als Wächter des Universums, die Zeit, Raum und Materie kontrollieren können.
                            Sie selbst sagen nie etwas von allmächtig.
                            Ich glaube es erscheint uns allmächtig, da wir diese Art von Macht nicht gewöhnt sind.
                            Wir denken in den kleinen eingesperrten Bahnen, die unser Gehirn zulässt, wie Q so schön sagt.
                            Wie sollen wir da so große Sachverhalte wie die Q komplett durchschauen bzw. verstehen?

                            Kommentar


                            • #15
                              Er oder einer der anderen, hat wirklich noch nie gesagt, dass er allmächtig ist?

                              O.K.
                              Dann habe ich es wohl selber nur angenommen, oder in einem der Q-Bücher gelesen.
                              "Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
                              Salvor Hardin, Erster Bürgermeister von Terminus City
                              Isaac Asimov, Foundation Trilogie

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X