Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Sichtweise auf das Star Trek Universum.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Sichtweise auf das Star Trek Universum.

    Mich würden mal zwei Dinge interessieren.

    Wie steht Ihr zu den Fanon, den Fan Canon bzw. personal canon. Erweitert Ihr euere Sicht das Star Trek Universum durch Bücher usw.? Wenn ja wie handhabt Ihr Wirdersprüche.

    Links dazu:
    Menory-alpha (en): Canon
    Wikipedia (en): Fanon

    Grade bei dem letzten Link hab ich absichtlich auf die ENT verwiesen, da ich die aussage dort recht interessant finde. Da ENT ja immer als Paradebeispiel angegeben wird, den Canon immer wieder zu verletzten und könnte mir vorstellen das da so manches Mal Fanon mit Canon gleichgesetzt wird.
    Ich denke das ist Diskussionswürdig und interessant. Was denkt Ihr?

    Und da wäre ich auch bei dem zweiten Thema. Wie streng betrachtet Ihr das ST-Universum. Ist es für euch nur ein Handlungrahmen um gute Geschichten zu erzählen oder ist es schon einen (quasi) Geschichte im Sinne von History. Wie Handhabt ihr canon Wiedersprüche und Ungereimtheiten?

    ---

    Hoffe das war jetzt nicht zu verwirrend

  • #2
    Ich denke, dass es nahezu unmöglich ist sämtliche Dinge aus allen Serien miteinander in Einklang zu bringen (geschweigedenn mit den Büchern). Im Prinzip sollte man die grundlegenden Ereignisse und Elemente des ST-Universums eher als Handlungsrahmen betrachten als dass man es als historische Aufzeichnung der Trek-Zukunft ansieht. Die Geschichten die in den Serien und den Filmen geschehen sollte man daher einfach als Verfilmung eines "historischen" Stoffes betrachten. Wie z.B. Kriegsfilme wie "Full Metal Jacket", "Thirteen" oder "Der längste Tag". Oder teilweise auch Werke wie "Jagd auf Roter Oktober". Der geschichtliche und technlogische Rahmen ist "existent", möglicherweise auch einige Personen. Aber die Art und Weise wie das alles dargestellt wird muss nicht unbedingt korrekt sein. So werden auch in Filmen die auf realen Ereignissen basieren, manche Dinge zur Förderung der Dramatik dazuerfunden, abgeändert oder weggelassen.

    Man könnte es aber auch wie James Bond-Filme verstehen (die sollen ja eigentlich in unserer Welt spielen): Der grobe politische und technologische Rahmen existiert, aber einiges andere (Personen, manche Staaten, spezielle Technologien) ist fiktiv. Viele Aktionfilme die in unserer Welt spielen enthalten auch wesentliche Verstöße gegen die Naturgesetze (das typische explodierende Auto) oder auch Logikfehler (ein Charakter tut etwas total dummes, weil es die Handlung weiterbringt.

    Ich denke also, dass man ST in manchen Fällen nur als (teilweise aber evtl. auf "realen" Ereignissen basierte) Fiktion in einem fiktiven Universum sehen sollte. Das erklärt eine Menge Logikfehler und Verstöße gegen etablierte ST-Physik.
    "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

    Kommentar


    • #3
      Also ich halte mich klar an das, was auf dem Bildschirm zu sehen ist. Das ist für mich pures Canon Material. Ich ergänze einiges durch Semi-canon-Material, wie Encyclopedia (fast schon canon), TMs oder Sternenatlas.

      Wenn man sich als Fan ein eigenes Bild von Dingen macht, die nie angesprochen oder gezeigt werden, endet das Ganze so wie bei "Enterprise". Da werden eigene Meinungen über die Zeit vor Kirk als 100 %ige Wahrheit genommen und wenn ENT dem widerspricht wird gibt es ein großes Theater. (Beispiel: "Spock war erster Vulkanier in der Sternenflotte")

      Kommentar


      • #4
        Zitat von MFB
        Also ich halte mich klar an das, was auf dem Bildschirm zu sehen ist. Das ist für mich pures Canon Material. Ich ergänze einiges durch Semi-canon-Material, wie Encyclopedia (fast schon canon), TMs oder Sternenatlas.

        Wenn man sich als Fan ein eigenes Bild von Dingen macht, die nie angesprochen oder gezeigt werden, endet das Ganze so wie bei "Enterprise". Da werden eigene Meinungen über die Zeit vor Kirk als 100 %ige Wahrheit genommen und wenn ENT dem widerspricht wird gibt es ein großes Theater. (Beispiel: "Spock war erster Vulkanier in der Sternenflotte")
        Ja solche Diskussionen habe ich auch beobachtet und war teilweise auch ganz unterhaltsam. Dummerweise haben (fast) nie leute denn dann Quellenangaben gemacht.

        Kommentar


        • #5
          Gute Frage.

          Ich würde sagen , ich bin da ziemlich radikal.
          Canon ist nur das was auf dem Bildschirm zu sehen war.
          Bzw. was von den ST-Machern zu Canon erklärt wurde (o.a. wieder eingezogen). Generell gilt da auch alles gezeigte als Canon.
          TM, Encyclopedia oder Atlas sind Semi-Canon und müssen im Konfliktfall zurücktreten.
          Den ganzen großen Rest akzeptiere ich zwar, betrachte ihn aber nicht als irgendwie verbindlich und ziehe in keinesfalls in meine Argumentationen mit ein (bzw. sage genau, dass diese Info Non-Canon ist, es so aber eine Möglichkeit gibt Problem xy zu lösen).
          Mit so was wie "Personal Canon" steh ich echt auf Kriegsfuß. IMO bringt es überhaupt nichts wenn sich jeder das von ST nimmt was ihm gefällt und den Rest unter den Teppich kehrt. Entweder akzeptiert man alles oder man kann es gleich vergessen. Käme nur Chaos dabei raus, eine Diskussion wäre unmöglich.

          Mit Widersprüchen (natürlich nur im Canon-Bereich) gehe ich eigentlich recht konstruktiv um. Ich versuche eigentlich immer eine ST-Interne Lösung zu finden.
          Wenn ENT angeblich das TOS-Canon verletzt, schön IMO sollte der Fan sich nicht ständig drüber aufregen sondern erst mal nachdenken wie man es erklären könnte. Und in 99 von 100 Fällen findet man eine Lösung.

          Es gibt da allerdings eine ST-Folge bei der ich mittlerweile von diesen Prinzipien ein Stückweit abweiche. Die berühmte VOY "Threshold". Das ist Schwachsinn hoch 9, wiederspricht jeder physikalisch-logischen Grundlage und wirft das Canon aus jeder anderen Trek-Serie über den Haufen. So sehr ich mich da bemühte, ich konnte keine Lösung für das überschreiten der Warp 10 Schwelle finden. Egal wie man es dreht, irgendwo passt es nicht. Deshalb, der ganze Schwachsinn war ein (Alb)Traum von Paris. Nicht wirklich passiert.
          Gibt da schlicht keine Möglichkeit diesen riesig großen Fehler irgendwie wieder hinzubiegen.
          Vllt. erbarmt sich ja mal der nächste ST-Produzent und decanosiert diese Folge.


          Und da wäre ich auch bei dem zweiten Thema. Wie streng betrachtet Ihr das ST-Universum. Ist es für euch nur ein Handlungsrahmen um gute Geschichten zu erzählen oder ist es schon einen (quasi) Geschichte im Sinne von Hitstory.
          Ziemlich streng. Ich halte nichts davon in Serie A was komplett anderes zu erzählen wie in Film B. Das alles sollte schon einigermaßen zusammenpassen. Das das nie der Fall sein wird ist mir auch klar. Aber ich will sehen, dass sich die Produzenten aufrichtig bemühen solche Fehler zu vermeiden. Und das konnte ich wahrlich nicht immer erkennen.

          Kommentar


          • #6
            Also, ich finde, dass man non-canon durchaus benutzen kann um dadurch (vermeintlich) falsche Sachverhalte aus verschiedenen Serien/Episoden wieder in Einklang zu bringen, solange es nicht noch weitere Widersprüche aufwirft. Falls dies dann durch eine neue Epdisode widerlegt werden sollte darf man - aus meiner Sicht - nicht daran festhalten und stempelt den Fehler als Fehler ab oder sucht eine neue erlaubten non-canon-Lösung. Das ist für mich erlaubtes non-canon.
            Allerdings halte ich mich auch nicht an sinnloses non-canon, das gerade von einem Fan kreiert wurde, dem es gerade gut ins Konzept passt. Zugegeben bei Rollenspielen kann, ja, muss man sogar manchmal non-canon einbauen, damit es Spaß macht. Aber wenn man über canon-ST redet muss auch alles canon sein und darf nicht einbauen.
            Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
            Meine Homepage
            "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

            Kommentar


            • #7
              Ich sehe das genauso. Die Folgen sind da zum schauen, und Seiten wie dieses Forum biegen sie dann zurecht .
              Ich finde, auch wenn eine Information canon gegeben wurde, und eine Fan Seite... sagt irgendetwas anderes, dann glaube ich für mich das glaubwürdigere, egal ob TV oder von wo anders.
              Nur im Forum sollten wir uns alle an das gleiche halten, an alles was im Fernsehen gesagt wurde, sonst reden wir nur aneinander vorbei.
              Eine antike Drehtüre ... - Nummer Eins, bitte ÄUSSERSTE Vorsicht!
              Die Vergangenheit ist tot. Und so muss es auch sein. Sie darf nicht wieder auferstehen.

              Jean-Luc Picard

              Kommentar


              • #8
                Also ich bin einer, der nur das akzeptiert, was von offizieller Seite für canon erklärt wurde. Ich weiß nicht warum aber alles andere hat für mich so einen ic weiß das klingt bei so einem Thema jetzt blöd "erfundenen" Charakter. Also für mich muss es einfach canon sein. Schon allein wegen der Widersprüche die oft durch non-Canon Bücher ausgelöst werden
                "Inter Arma Enim Silent Leges"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Raven
                  Also ich bin einer, der nur das akzeptiert, was von offizieller Seite für canon erklärt wurde. Ich weiß nicht warum aber alles andere hat für mich so einen ic weiß das klingt bei so einem Thema jetzt blöd "erfundenen" Charakter. Also für mich muss es einfach canon sein. Schon allein wegen der Widersprüche die oft durch non-Canon Bücher ausgelöst werden
                  Sehe ich genauso!

                  Wenn alles akzeptiert werden würde, was da so geschrieben wird, dann würde sich keiner mehr auskennen. Ich bin jetzt auch nicht unbedingt ein großer Fan von ST-Romanen, einfach aus dem Grund, weil sie (teilweise) undurchdacht sind.
                  Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


                  - Heinrich Heine -

                  Kommentar


                  • #10
                    nun für mich ist Serie & Film der Masstab für das ST Univerum .
                    Mit den Büchern ist das soeine Sache.... wenn überhaupt lese ich sie ohne Wehrtung also jedes Buch für sich und versuche es auch garnicht erst mit Serie & Film in einklang zu bringen...bringt nix
                    Taugt nur für Unterwegs (Bus & Bahn usw.)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Schatten
                      Mit den Büchern ist das soeine Sache.... wenn überhaupt lese ich sie ohne Wehrtung also jedes Buch für sich und versuche es auch garnicht erst mit Serie & Film in einklang zu bringen...bringt nix
                      Den älteren Büchern wurde natürlich inzwischen zum Teil widersprochen. Aber das macht sie auch nicht unbedingt schlechter. Kann man als alternative Sichtweise auf das selbe Universum sehen. Und sie machen zum Teil mehr Sinn als das was im Fernsehen zu sehen war.
                      Die neueren Bücher aber sind sowohl mit den Serien und Filmen als auch untereinander konsistent und bauen aufeinander auf. Schon seit über 5 Jahren gilt da nicht mehr, dass jedes Buch für sich alleine stehen muss und den Status Quo nicht verändern kann.
                      Und da es in nächster Zukunft kein ST im Fernsehen mehr geben wird, gibt es da auch keinen Widerspruch

                      Wenn sich Leute da auf den heiligen "canon" beschränken wollen, mag das für Diskussionen einfacher sein, ist aber geistig beschränkent.
                      Letztlich sind ihre Spekulationen genauso bedeutungslos, wie die non-canon Ideen die sie so vehement ablehnen.
                      "canon" ist letztendlich nur für Autoren wichtig und ein hoffnungslos überbewertetes Konzept
                      Zuletzt geändert von Serenity; 18.03.2006, 00:23.
                      "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                      "
                      Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                        Gute Frage.

                        Ich würde sagen , ich bin da ziemlich radikal.
                        Canon ist nur das was auf dem Bildschirm zu sehen war.
                        Bzw. was von den ST-Machern zu Canon erklärt wurde (o.a. wieder eingezogen). Generell gilt da auch alles gezeigte als Canon.
                        TM, Encyclopedia oder Atlas sind Semi-Canon und müssen im Konfliktfall zurücktreten.
                        Den ganzen großen Rest akzeptiere ich zwar, betrachte ihn aber nicht als irgendwie verbindlich und ziehe in keinesfalls in meine Argumentationen mit ein (bzw. sage genau, dass diese Info Non-Canon ist, es so aber eine Möglichkeit gibt Problem xy zu lösen).
                        Mit so was wie "Personal Canon" steh ich echt auf Kriegsfuß. IMO bringt es überhaupt nichts wenn sich jeder das von ST nimmt was ihm gefällt und den Rest unter den Teppich kehrt. Entweder akzeptiert man alles oder man kann es gleich vergessen. Käme nur Chaos dabei raus, eine Diskussion wäre unmöglich.
                        Stimmt schon, aber ich denke das so manches was fanon ist versehendlich ins canon rutscht und leute dinge argumentieren, wo es nicht immer klar ist sind. Ich bin jetzt leider nicht so ein grosser ST-Fan, das ich alles serien auswendig kenne und mir jemand sagt (als Beispiel) Spock war der erste vulkanische SF-Offizier, so ist das für mich nur schwer zu überprüfen. Bei genannten beispiel bin in dem Englischen T'Pol-Wikipedia-Artikel gestollpert. Was denn dann auch der Grund war hier die Frage zu stellen.

                        Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                        Mit Widersprüchen (natürlich nur im Canon-Bereich) gehe ich eigentlich recht konstruktiv um. Ich versuche eigentlich immer eine ST-Interne Lösung zu finden.
                        Wenn ENT angeblich das TOS-Canon verletzt, schön IMO sollte der Fan sich nicht ständig drüber aufregen sondern erst mal nachdenken wie man es erklären könnte. Und in 99 von 100 Fällen findet man eine Lösung.
                        Oh da gibt es eine Menge. So hab ich das Gefühl. Und ich frage mich, ob wirklich jede vermeidliche ungereimtheit auch eine ist (siehe ENT-Forum).

                        Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                        Es gibt da allerdings eine ST-Folge bei der ich mittlerweile von diesen Prinzipien ein Stückweit abweiche. Die berühmte VOY "Threshold". Das ist Schwachsinn hoch 9, wiederspricht jeder physikalisch-logischen Grundlage und wirft das Canon aus jeder anderen Trek-Serie über den Haufen. So sehr ich mich da bemühte, ich konnte keine Lösung für das überschreiten der Warp 10 Schwelle finden. Egal wie man es dreht, irgendwo passt es nicht. Deshalb, der ganze Schwachsinn war ein (Alb)Traum von Paris. Nicht wirklich passiert.
                        Gibt da schlicht keine Möglichkeit diesen riesig großen Fehler irgendwie wieder hinzubiegen.
                        Vllt. erbarmt sich ja mal der nächste ST-Produzent und decanosiert diese Folge.
                        Ja die Episode kenn ich und fand sie als ich die gesehen habe für ziemlichen Quatsch.
                        Decanosieren würd ich auch ger TATV (ENT) ... da hab ich echt n Groll auf B&B.

                        Zitat von Cmdr. Ch`ReI
                        Ziemlich streng. Ich halte nichts davon in Serie A was komplett anderes zu erzählen wie in Film B. Das alles sollte schon einigermaßen zusammenpassen. Das das nie der Fall sein wird ist mir auch klar. Aber ich will sehen, dass sich die Produzenten aufrichtig bemühen solche Fehler zu vermeiden. Und das konnte ich wahrlich nicht immer erkennen.
                        Hmm das ist ENT wohl nicht deine Serie oder ?

                        Aber hast schon recht, man sollte es nicht vorsätlich oder fahrlässig versuchen zu wiedersprechen. Auch eine meiner Kritikpunkte an ENT, neben der daraus resultierenden und der Produzenten vorzuwerfenden Inkonsequenz.

                        Kommentar


                        • #13
                          Und das Problem mit dem canon ist, das es den meisten Leuten die dafür verantwortlich sind wurscht ist, was sie da sagen. Da sind wir Freaks viel zu genau für sie

                          Und: T`Pol ist Sternenflottenoffizier? Wird die Erd-Sternenflotte schon als Sternenflotte angesehen?
                          Eine antike Drehtüre ... - Nummer Eins, bitte ÄUSSERSTE Vorsicht!
                          Die Vergangenheit ist tot. Und so muss es auch sein. Sie darf nicht wieder auferstehen.

                          Jean-Luc Picard

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von 17 of 01 (D)
                            Und das Problem mit dem canon ist, das es den meisten Leuten die dafür verantwortlich sind wurscht ist, was sie da sagen. Da sind wir Freaks viel zu genau für sie

                            Und: T`Pol ist Sternenflottenoffizier? Wird die Erd-Sternenflotte schon als Sternenflotte angesehen?
                            Ja ab 'Borderland' ist sie der Sternenflotte beigetretten udn erhild den Rang eine Commanders.

                            Na ja Erd-SF ist wie der name sage SF. Die frage ist, ob bei gründung die ERD-SF aufgelöst wurde oder ob sie übernommen (und ausgebaut) wurde.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Serenity
                              Den älteren Büchern wurde natürlich inzwischen zum Teil widersprochen. Aber das macht sie auch nicht unbedingt schlechter. Kann man als alternative Sichtweise auf das selbe Universum sehen. Und sie machen zum Teil mehr Sinn als das was im Fernsehen zu sehen war.
                              Die neueren Bücher aber sind sowohl mit den Serien und Filmen als auch untereinander konsistent und bauen aufeinander auf. Schon seit über 5 Jahren gilt da nicht mehr, dass jedes Buch für sich alleine stehen muss und den Status Quo nicht verändern kann.
                              Und da es in nächster Zukunft kein ST im Fernsehen mehr geben wird, gibt es da auch keinen Widerspruch

                              Wenn sich Leute da auf den heiligen "canon" beschränken wollen, mag das für Diskussionen einfacher sein, ist aber geistig beschränkent.
                              Letztlich sind ihre Spekulationen genauso bedeutungslos, wie die non-canon Ideen die sie so vehement ablehnen.
                              "canon" ist letztendlich nur für Autoren wichtig und ein hoffnungslos überbewertetes Konzept
                              nun .. der Fahrnis halber muß ich nachtragen das ich lange Zeit kein (ST) Buch mehr gelesen jedoch was ich bis heute kenne würde ich währe da nicht der ST Bonus als Trivial Literatur verbuchen zum teil noch unter "Perry"
                              und dort liegt kein Fan -Bonus aber es ist richig, die Zeiten ändern sich und auch die Klassen von Bücher können sich ändern...
                              Das mit ST nun in Punkt "Neues in TV" wohl mindestens Mittelfristig kein Thema mehr ist steht ausser frage.
                              So gesehen.....
                              währe es als Fan schon Traurig wenn ich den Print nicht nach etlichen Jahren einen 2ten anlauf einreumen würde !
                              selbst wenn mann nur ein paar Stunden Abschlten kann ist das schon eine Gute Sache ! auch wird das "canon/non canon für meinen Geschmack zuweilen etwas hoch bewehrtet (jedoch gibt es einfach Grenzen die den Rahmen des erträglichen Sprengen!) aber hier muß jeder für sich selbst die Grenze Ziehen was vertretbar ist oder nicht )
                              Lange Rede kurzer .... ich werde mir mal wieder ein paar Bücher Gönnen !
                              Tip´s sind Willkommen (Grade was besonders gut zum einsteigen ist...
                              ohne gleich wieder die lust zu verlieren)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X