Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entwicklung von Star Trek

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entwicklung von Star Trek

    Wäre es besser gewesen, wenn es nach Star Trek DS9 zunächst keine weitere Star Trek-Serie gegeben hätte?
    "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

  • #2
    Ein bisschen mehr Mühe hättest Du Dir ruhig geben können.
    Mein Profil bei Last-FM:
    http://www.last.fm/user/LARG0/

    Kommentar


    • #3
      @topic:
      na ja...ich persönlich würde sagen: nein!
      man kann nicht unbedingt davon ausgehen, dass st, wenn es ne pause gemacht hätte, überhaupt noch zurückgekehrt wäre. das is ja auch jetzt die sache...
      außerdem...auch wenn voy und ent einige schwächen haben (egal, wo man sie jetzt wie sieht oder nicht), gibt es doch auch ne ganze menger cooler folgen, die wir so nicht gesehen hätten...

      @Largo-topic:
      stimmt! wäre cool wenn du (TheMarsVolta) das nochma etwas genauer beschreibst, was du dir da selber eigentlich vorstellst...

      Kommentar


      • #4
        Zitat von TheMarsToolVolta
        Wäre es besser gewesen, wenn es nach Star Trek DS9 zunächst keine weitere Star Trek-Serie gegeben hätte?
        Nicht für die VOY- und ENT-Fans.

        Whyme
        "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
        -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

        Kommentar


        • #5
          Wenns einmal aufhört, kommt keine weitere Serie mehr, glaube ich, und das wollen wir doch nicht.
          Eine antike Drehtüre ... - Nummer Eins, bitte ÄUSSERSTE Vorsicht!
          Die Vergangenheit ist tot. Und so muss es auch sein. Sie darf nicht wieder auferstehen.

          Jean-Luc Picard

          Kommentar


          • #6
            Wenn die meisten Stories einem höheren Qualitätsstandard entsprochen hätten, wäre da kein Problem mit VOY oder ENT gewesen.

            Es wird zwar mit der Zeit immer schwieriger mit neuen Ideen aufwarten zu können, aber mit den richtigen Autoren kann man immer noch innovative Plots kreieren. Sogesehen liegt das Problem nicht darin, dass man überhaupt weitergemacht hat, sondern dass man teilweise falsch weitergemacht hat. Das Star Trek Universum gibt ziemlich viel her, man muss das Potenzial nur richtig nutzen dann kann man die Fernsehzuschauer auch dafür begeistern einzuschalten.
            "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

            Kommentar


            • #7
              Das Problem ist doch, daß jede neue ST-Serie auf wenig Gegenliebe stößt. Das Geschrei war damals, als DS9 rauskam groß, weil es für den Fan wenig mit ST zu tun hatte (Raumstation? Langweilig!), dann kam Voyager (Delta-Quadrant? Keine Förderation? Skandal!) und dann Enterprise (Vorgeschichte? Langweilig!).

              ... Gute Idee war das mit Enterprise ja und ich finde auch weiterhin die Serie ganz gut, aber Berman versucht durch dieses Geschrei auch, möglichst wenig zu verändern, bzw. es dem Fan recht zu machen ... was eben das ST-Franchise nach so vielen Folgen nicht gut tut.
              "I was me but now he`s gone!"
              James Hetfield

              Kommentar


              • #8
                Wieso glauben denn eigentlich alle, dass es nach einer Pause automatisch besser weitergehen wird. Wenn die Autoren stumpfsinnige und anspruchlose Storys schreiben, oder gar die Grundidee mies ist, wird es sicher nicht besser werden.

                Das hat überhaupt nix mit der Pause zu tun. Ich bin mir absolut sicher, dass wenn es eine überzeugende Idee für eine Story geben würde (und diese dann in adäquater Weise umgesetzt wird), die Leute wieder ST sehen würden. Und damit meine ich nicht nur die Fans!
                Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


                - Heinrich Heine -

                Kommentar


                • #9
                  So sehe ich das auch, aber irgendwie geht es nur noch um Quoten, sodass viele gute Serien abgesetzt wurden. Eigentlich traurig. Ich kann als StarTrek-Fan über einige Fehler oder Probleme die bei diversen Geschichten entstanden hinwegsehen, wenn die Story gut ist. Enterprise hatte sich mit Staffel 3 gut entwickelt und war spätestens ab Staffel 4 wirklich sehenswert. Das schlimme ist nicht, dass Enterprise, Nemesis oder auch Voyager nicht bei der breiten Masse ankamen, sondern dass Fans jeden kleinen Fehler ausgegraben und sich beschwert haben. Das ist wie wenn ich mich in ein Stadion setze und die Mannschaft für die ich da bin ausbuhe, nur weil ich der letzten Saison nachtrauere. Ich fänd es schade, wenn das Aus von Enterprise auch das Aus von StarTrek im TV wäre!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Cmdr. Reyes
                    Wieso glauben denn eigentlich alle, dass es nach einer Pause automatisch besser weitergehen wird. Wenn die Autoren stumpfsinnige und anspruchlose Storys schreiben, oder gar die Grundidee mies ist, wird es sicher nicht besser werden.
                    Es gibt mehrere Gründe, warum man meinen könnte, dass eine Pause dem Franchise gut tun würde:

                    - es sind viele Star Trek Serien am Stück produziert worden. Da erlahmt mit der Zeit die Kreativität der Autoren natürlich. Gibt man ihnen mehr Zeit, könnten sie sich wieder bessere Geschichten einfallen lassen.

                    - zudem könnte man eine Pause dazu benutzen, die Kreativität von Fans anzuzapfen um somit eine Serie zu schaffen, die die Fans auch sehen wollen.

                    - und je größer die Pause um so genügsamer könnten die Fans werden. Macht man jetzt 10 Jahre Pause, könnte man einen TNG-Aufguss machen und die Leute würden es mit Freuden schauen, weil sie sich freuen, dass es wieder Star Trek im Fernsehen gibt. Hat ja schon mal funktioniert...

                    Whyme
                    "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                    -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat:

                      "Das schlimme ist nicht, dass Enterprise, Nemesis oder auch Voyager nicht bei der breiten Masse ankamen, sondern dass Fans jeden kleinen Fehler ausgegraben und sich beschwert haben."

                      Jeden KLEINEN Fehler?
                      Ich glaube die meißten drücken bei kleinen Fehlern erstrecht bei Star Trek gerne mal ein Auge zu, ich bin da ja nicht anders, aber gerade bei Enterprise, dem Ende von Voyager (sowie einer ganzen Reihe von Einzelfolgen) oder auch Nemesis wahren es keine kleinen Fehler mehr sondern schon fast eine Vergewaltigung des Star Trek Universums.
                      Was mit dem Gesamtbild ist scheint keine Rolle zu spielen Hauptsache man feuert Folgen Raus. Das Ergebnis kann man später ja immer noch Ignorieren.

                      Ich finde nur weil es Star Trek ist sollte man sich nicht Hirnlos berieseln lassen und alles Kritiklos hinnehmen.
                      Dann brauch ich kein Star Trek gucken sonden gleich die Doku Soaps auf Diversen Sendern.

                      Zum Thema Sendepause, begeistert bin ich davon auch nicht aber man könnte die Pause nutzen um Ideen und Konzepte zu Sammeln und sich diesmal mehr Mühe zu geben als beim letzten mal.
                      Von Personälen Veränderungen mal Abgesehen.

                      Gegenfrage wieso währe es besser gewesen sofort eine Neue Star Trek Serie zu drehen?
                      Einfach das nächst Beste Konzept Rausfeuern komme was wolle?!
                      Dann lieber eine Sendepause die man nutzt um was Vernünftiges auf die Beine zu stellen.
                      Das Problem ist das ich nicht glaube das das Passieren wird.
                      Anstatt aus ihren Fehlern zu lernen werden sie wahrscheinlich den gleichen Mist nochmal bauen.
                      www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                      Kommentar


                      • #12
                        @Sven1310: sorry...aber ich muss doch gestehen, dass ich etwas amüsiert war, als ich dein posting gelesen hab. ist nicht böse gemeint, denn ich selber hätte so etwas (zwar völlig anders aber mit der selber inbrust) auch schreiben können.
                        aber wenn man mal ehrlich ist: was heißt denn so etwas wie "vergewaltigung von star trek"?????????????? irgendwie absurd! ich meine...es gibt hunderte, tausende, unzählbar viele wahrheiten in unserer welt. der glaube an eine wahrheit allein ist auch schon menschlich...lol! star trek ist das, was gezeigt wird unter dem titel "star trek"...lol...nix anderes! alles andere was man damit verbindet, ist nur im kopf...

                        was ich eigentlich sagen will. chillt doch einfach...schaut was kommt. schauts euch an oder nicht! drüber zu spekulieren, was kommt oder zu sagen, was man mag ist ja cool. aber von irgendwelchen star trek-werten oder darüber, was angeblich st ausmacht, zu reden, ist doch irgendwo lächerlich... - - - ...wahrheiten gibts wie gesacht unzählige. deswegen können 2 st-fans ja auch verschiedener sein, als quark und worf


                        @Topic: wegen der pause! ob nun pause oder nicht, ist, glaub ich was die quali angeht, scheißegal! die pause heißt ja nicht, dass plötzlich leute jahrelang sich überlegen wie es mit st weitergeht. im gegenteil, kein mensch denkt drüber nach...bis irgendwann paramount ma wieder sagt: wir wollen ne serie. macht ma vorschläge...! das heißt, das einzige was passieren wird, ist, dass st einige jahre still steht ...und nix...absolut nix passiert oder gar vorranschreitet. das passiert nur, wenn es auch gezeigt wird

                        Kommentar


                        • #13
                          Eine Pause zwischen DS9 und VOY/ENT wäre, bei der Qualität der beiden anderen Serien, nicht wirklich hilfreich gewesen. Vielleicht wäre es nicht ganz so schlimm gekommen - aber die beiden Serien leiden meiner Meinung nach an den schlechten Drehbüchern. Die Grundideen waren gut, aber eben nicht ordentlich genutzt und umgesetzt.
                          Es hat schon immer Science-fiction gegeben - die Wettervorhersage im Fernsehen.
                          -Peter Ustinov

                          Kommentar


                          • #14
                            @ TauLeonis

                            Nur als ein Beispiel was ich bei Enterprise unter Vergewaltigung von Star Trek Verstehe. Archer Foltert einen Gefangenen und schmeißt ihn in eine Luftschleuse. Null Konsequenzen null Moral. Es war ja völlig Egal denn man brauchte ja die Infos.
                            Archer gibt den Befehl ein anderes Schiff wegen seiner Rohstoffe bzw. Ersatzteile zu Überfallen.
                            Der Witz war, es wahr nicht nur nicht Falsch sondern es mußte ja sein man brauchte es ja.
                            Was hat das denn noch mit Star Trek zu tun?
                            Lustig ist auch wehe ein anderer Beklaut sie oder Foltert Archer ein wenig durch dann sind diese Aliens gleich die Achse des Bösen.
                            Umgekehrt paßt der Schuh aber in dem Fall genauso Gut.
                            Es stört mich auch das immer mehr wert auf Action gelegt wird auf Kosten der Storys. Hauptsache es knallt schön Bunt.

                            Wie gesagt ich halte eine Pause für Sinnvoll nur leider glaube ich auch nicht das man diese Nutzt.
                            www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von TheMarsToolVolta
                              Wäre es besser gewesen, wenn es nach Star Trek DS9 zunächst keine weitere Star Trek-Serie gegeben hätte?
                              Zumindest würde ich dann heutzutage nicht so negativ über Star Trek denken, wenn man rechtzeitig aufgehört hätte.

                              Andererseits, wie alcyone schon sagte: hätte man bei Voyager und Enterprise sich Mühe gegeben und das Konzept richtig umgesetzt, dann hätte man auch noch weiter machen können.
                              Aus der SF-Community wird FictionBOX! - Jetzt mit The 4400 Forum (+ Farscape, Dr. Who, Battlestar Galactica und viel mehr.)
                              "Well, I think that like religion is an individual choice, either you believe and therefore bunnies are unnecessary, or you don't. In which case, chocolate!"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X