Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Euer Wunschszenario für eine neue Star Trek-Serie

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Euer Wunschszenario für eine neue Star Trek-Serie


    Welches Szenario würdet ihr für eine fiktive (aber nicht unmögliche) Trek-Serie favorisieren

    Zur Auswahl stehen folgende Möglichkeiten:

    1. Sternenflottenschiff im 24. Jahrhundert
    2. Sternenbasis/Raumstation im 24. Jahrhundert
    3. Sternenflottenschiff in weit entfernter Zukunft
    4. Sternenbasis/Raumstation in weit entfernter Zukunft
    5. Enterprise E mit TNG-Besatzung
    6. Serie aus Sicht einer anderen Spezies im 24. Jahrhundert
    7. Serie aus Sicht einer anderen Spezies in weit entfernter Zukunft
    8. Outer Limits-Prinzip im Trek-Universum (Andere Crew/Schauplatz pro Folge)
    9. Sternenflottenakademie (Aufstieg eines jungen Kadetten bis zum kommandierenden Offizier/ hauptsächlich aus Sicht des Kadetten, so ähnlich wie in der Serie "Wunderbare Jahre")
    10. Serie spielt in einem Parralleluniversum
    11. Sternenflottenschiff mit einem außerirdischen Captain
    12. Ein anderes Szenario
    13. Lasst Star Trek endlich in Frieden ruhen!

    Falls ihr für ein anderes Szenario plädiert, schildert es!
    Mich würde das Kadettensetting am meisten interessieren.
    Ansonsten L´Via L´Viaquez

    @Moderatoren: Erstellt bitte eine Umfrage mit Mehrfachnennung, vielen Dank und macht es jut!
    Zuletzt geändert von TheMarsToolVolta; 25.03.2006, 23:22.
    "Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien!" (Andi Möller) - "Und jetzt skandieren die Fans wieder: Türkiye, Türkiye. Was so viel heißt wie Türkei, Türkei." (Heribert Faßbender) - "Das war ein wunderschöner Augenblick als der Bundestrainer sagte: Komm Steffen, zieh deine Sachen aus, jetzt geht´s los!" (S. Freund) - "Ein Lothar Matthäus lässt sich nicht von seinem Körper besiegen, ein Lothar Matthäus entscheidet selbst über sein Schicksal." (L. Matthäus)

  • #2
    Also ich würde sehr viel von einer weiteren Raumstation halten, egal ob nun im 24. ten Jahrhundert oder in ferner Zukunft. Dieser Hintergrund läßt einfach unglaublich viele Themenkreise zu. Es müßte sich nur ein Autorenteam finden das sich einmal DS9 und B5 von Anfang bis Ende ansieht, diese Serien waen beide hervorragend. Mit dem so entstandenen Hintergrundwissen würde sich bei entsprechend befähigten Leuten sicher viel erreichen lassen.
    Du lebst in der Welt die Du dir geschaffen hast, ändere was Dir nicht gefällt!

    Kommentar


    • #3
      Als meine persönliche Wunschvorstellung wäre eine weitere Serie über den Dominionkrieg inklusive Nachkriegszeit. Praktisch die Staffeln 5-7 in DS9 aus anderer Sicht nocheinmal aufbereiten (in 2-4 Staffeln) und danach die weitergehenden Entwicklungen zeigen.
      Das ganze würde ich keinesfalls an einer einzelnen Crew festmachen sondern mal wirklich eine Ebene höher gehen. Beispielsweise könnte man verschiedene Charaktere af Schiffen einen Flottenverbandes begleiten. Oder man zeigt von irgendeiner Starbase aus mit der Sicht eines Admirals das Kampfgeschehen und strickt Einzelschicksale mit rein.
      Ich möchte da eine Gruppe von Leuten sehen (5 Hauptcharaktere = 5 Einzelschicksale, 7 Nebencharaktere und mindestens 10 weiter regelmäßig Erscheinende) die nicht ständig auf einen Haufen sitzen und Zusammenarbeiten. Jeder Einzelne (bzw. auch kleinere Gruppen) hat erst mal seine eigenen Missionen, Sichtweisen Probleme, Erfahrungen und Schicksale im Krieg bzw. danach. Dennoch sollen sich diese Personen dann immer wieder über den Weg laufen und zum Schluss der Serie unbewusst auf ein bestimmtes Ziel hin füreinander gearbeitet haben.
      Ich denke, dass das wirklich mal ein recht innovatives Konzept wäre. Weg von dem starren Ein Schiff-eine Crew-Alien der Woche-Shema das den allermeisten schon wirklich zum Halse raushängt.
      Da der grobe Rahmen bei meiner Variante schon durch DS9 vorgegeben wäre könnten sich die Autoren auch viel mehr auf die einzelnen Charaktere konzentrieren. Die große Handlung braucht man sich da ja nicht mehr ausdenken (jedenfalls nicht zu Anfang).
      Die Zeit des Dominionkrieges würde ich wählen, weil es da ein sehr sehr großes Entwicklungspotential gibt. Wir haben nur einen Bruchteil des ganzen Dramas gesehen. Ginge wunderbar da verschiede Einzelschicksale zu beleuchten und so mal ein etwas umfassenderes Bild über den ganzen Krieg zu bekommen.

      Naja, soweit meine Wunschvorstellung. Ob da ein Großteil der ST-Fans begeistert und eine solche Serie Quotentechnisch machbar wäre; ich bin mir da sehr unsicher

      Kommentar


      • #4
        Ich würde eine Serie des 24Jh. mit einen Raumschiff favourisieren. Sie sollte in den 2380ern spielen. Hier gibt es sehr viele Themen die aus vorherigen Serien und Filmen offengelassen oder angebrochen wurden. Irgendwie hat man sich im späten 24Jh. schon 'eingelebt'. Es sollte eine neue Crew sein. Schön wäre eine Handlung wie in Enterprise, mal im Föderationsraum, mal etwas in unerforschten Gebieten, mit Handlungsbögen und dennoch auch mit Folgen die für sich selbst stehen können. Auf keinen Fall ein Prequel. Das würde ich mir so wünschen.

        Kommentar


        • #5
          Ich wäre generell für das ausgehende 24. oder frühe 25. Jahrhundert, man kann ja durchaus mal etwas Zeit vergehen lassen, bevor man wieder ansetzt.

          Es muss auch nicht unbedingt ein Raumschiff sein, ich fände eine Serie über den Sternenflotten-Geheimdienst unheimlich interessant. Bin nämlich Fan von Verschwörungstheorien etc. und sowas bekäme man da wohl gut unter. Vielleicht in Form einer Abteilung vom Geheimdienst, die Abtrünnige wie Admiral Pressman oder die Sektion 31 aufspüren soll.

          EDIT: Achja, eins fehlt noch: NEIN, bitte Geheimdienst, aber kein James Bond im ST-Universum!!! Obwohl ich "Our Man Bashir" sehr gut fand...

          Kommentar


          • #6
            Obwohl es höchstwahrscheinlich besser wäre, wenn ST neue Wege einschlagen würde, würde ich mich am meisten darüber freuen, wenn die neue Serie im 24. Jh. spielen und direkt an Nemesis anschließen würde. Ich denke da natürlich wie ein echter Fan, der sich eine Fortsetzung der Geschichte wünscht. Für einen Gelegenheitszuschauer wäre ein komplett neuer Weg sicher auch interessant.
            Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


            - Heinrich Heine -

            Kommentar


            • #7
              Ich finde ehrlich gesagt alle punkte gut aber wenn ich mich entscheiden müsste,würde ich warscheinlich "Sternenflottenschiff in weit entfernter Zukunft" oder Ente-E mit TNG crew nehmen.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von FiabYr
                (...) oder Ente-E mit TNG crew nehmen.
                Ja, darüber würde ich mich am meisten freuen. Leider ist dies wohl die unwahrscheinlichste Variante. Naja, leider haben wir IMO die ENT-E viel zu selten gesehen. Ich hoffe es wird wieder eine Enterprise - dieser Name ist aus ST nicht wegzudenken, ist für mich schon fast Magie. Vielleicht gibt es ja in weit entfernter Zukunft wieder eine Enterprise, von deren Abenteuern es zu berichten gilt.

                Wie sagte Captain Picard so schön: "Es gibt noch viele Buchstaben im Alphabet..."
                Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


                - Heinrich Heine -

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  1. Sternenflottenschiff im 24. Jahrhundert
                  Ausgelutscht. Wenn schon ne neue Raumschiff-Serie in der Zeit (etwa Rikers Titan) muss man sich etwas völlig neues ausdenken. Einfache ein Raumschiff, welches im 24. Jhd. dorthin fliegt wo "noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist" ist nach 5 Serien ST einfach zu wenig.

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  2. Sternenbasis/Raumstation im 24. Jahrhundert
                  Danke, aber ein DS9 reicht mir. Was ich mir vorstellen könne wäre z.B. die Kolonisation eines Planeten in einem weit entfernten Sektion der Galaxis. Wäre mal was neues. Einfach ne Raumstation macht nach B5 und DS9 das Kraut auch nicht mehr fett.

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  3. Sternenflottenschiff in weit entfernter Zukunft
                  Schon besser. Allerdings bitte keine Zukunft voller Zeitreisen usw. Etwas Zeitreisen wäre schon in Ordnung (etwa ST im Alten Rom oder so). Allerdings nicht zu viel.

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  4. Sternenbasis/Raumstation in weit entfernter Zukunft
                  Siehe Raumschiff in ferner Zukunft.

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  5. Enterprise E mit TNG-Besatzung
                  laaaangweilig. Was bringt ein "TNG: Phase 2"? Sind 178 Folgen nicht genug für die Serie?

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  6. Serie aus Sicht einer anderen Spezies im 24. Jahrhundert
                  FÜr die Fans vielleicht interessant. Aber vermutlich nicht wirklich fürs 0815-Publikum. Nachdem die meisten ST-Rassen auch irend ein Extrem verkörpern, dürfte es wohl auch an Identifikations-Figuren fehlen.

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  7. Serie aus Sicht einer anderen Spezies in weit entfernter Zukunft
                  Das gleiche Problem wie im 24. Jahrhundert.


                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  8. Outer Limits-Prinzip im Trek-Universum (Andere Crew/Schauplatz pro Folge)
                  Könne mir verschiedene TV-FIlme bzw. Miniserien gut vorstellen für ST. Ne Serie, welche im Grunde jedoch keine Serie ist, halte ich jedoch für Schwachsinn.

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  9. Sternenflottenakademie (Aufstieg eines jungen Kadetten bis zum kommandierenden Offizier/ hauptsächlich aus Sicht des Kadetten, so ähnlich wie in der Serie "Wunderbare Jahre")
                  Solange es nicht wie "Beverly Hills" und Co wird von mir aus. Allerdings bräuchte man hier wohl verdammt gute Storys und Charaktere um sowohl das 0815-Publikum als auch die Fans anzusprechen.

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  10. Serie spielt in einem Parralleluniversum"
                  Nicht wirklich. Spiegeluniversum ist zwar nett, aber nicht für ne ganze Serie. ST soll schön im Roddenberry-Universum bleiben.

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  11. Sternenflottenschiff mit einem außerirdischen Captain")
                  Von mir aus. Ändert allerdings nicht wirklich etwas am Konzept. Siehe also Sternenflottenschiff im 24. Jhd. bzw. darüber hinaus.

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  12. Ein anderes Szenario"
                  Gut vorstellen könne ich mir die Zeit zwischen Kirk und Picard, welche bisher eher vernachlässigt wurde. Oder ne Serie zwischen ENT und Kirk (mit Manny Coto an Bord machte ein Prequel wirklich Spaß).

                  Trotzdem bin auch ich eher fürs 24. Jhd. bzw. darüber hinaus. Weiter in die Zukunft vorzudringen bzw. das 24. Jhd. mal aus ner anderen Sicht (Erde, Kolonial-Welt) wäre sicherlich interessant.

                  Zitat von TheMarsToolVolta
                  13. Lasst Star Trek endlich in Frieden ruhen!
                  Wenn sich kein wirklich gutes Konzept finden lässt, hätt ich auch nichts dagegen. Oder, dass ST z.B. nur noch in Kinofilmen und diversen TV-Filmen (Miniserien) fortgesetzt wird. Zumal man bei TV-Filmen wie bei B5 weitaus mehr Möglichkeiten als bei ner normalen Serie habe (etwa ne Fortsetzung zu DS9 oder VOY, Romulanischen Kriege, Zeit zwischen Kirk und Picard, weiter in die Zukunft, sogar das Spiegeuniversum oder ein Film über ne andere Kultur wie etwa "Khaless, der Film" - alles ist drinnen).

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich wäre ebenfalls dafür, die neue Serie Ende des 24. Jhd spielen zu lassen. Nach den Ereignissen des Dominion-Krieges und Nemesis. Hier ist sicherlich viel Potential vorhanden für gute Autoren. Als Handlungsschauplatz würde ich ein Schiff bevorzugen, diesesmal aber mit einem Alien-Captain (Andorianer wäre mein Favorit).
                    Die Idee von Cmdr. Ch`ReI finde ich sehr interessant, als Einstieg noch die Zeit bei Ausbruch des Dominon-Krieges zu nehmen, und den Krieg aus Sicht einer anderen Crew zu zeigen. Allerdings soll der Krieg dann in der 2. Staffel der neuen Serie beendet werden.
                    Die Nachkriegszeit, da kann man wirklich viel rausholen. Man könnte das neue Schiff auch hernehmen um die Verhandlungen mit den Gründern im GQ zu zeigen. Und natürlich muss auch auf die Entwicklungen auf Cardassia, Romulus und Breen eingegangen werden.
                    Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                    die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                    das geht aber auch so

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich würdemich freuen, wenn in einigen Jahren das 25. Jahrhundert angegangen werden würde. Da könnten sich die wenigsten Fans über Kontinuitätsbrüche beschweren und in letzter Konsequenz wäre es auch nur logisch, wieder einen kleinen Sprung nach vorne zu machen.

                      Wie ich aber auch schon mehrfach erwähnt habe, würde mir eine Reihe über eine andere Spezies oder mehrere andere Spezies interessieren. Entweder darüber, wie sie sich entwickelt haben, oder wie sie aus ihrer Sicht das Zusammenleben mit der sternenflotte sehen.
                      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                      Klickt für Bananen!
                      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                      Kommentar


                      • #12
                        hmmm...ich weiß nicht, ob es überhaupt entscheidend ist in welcher zeit weitergemacht wird. vom 22. - 25. jhd ist da alles drin. nur noch weiter halte ich f schwierig, da die vorstellungskraft je weiter man geht immer mehr nachlässt. aber wenn da jmd ne coole idee hat, auch das...

                        problem ist imho eher die darstellungsform. ich denke auch dass man sich entfernen muss vom typischen raumschiff mit crew fliegt durchs all...bzw. es muss weiterentwickelt werden. wenige flexible hauptfiguren...springende sichtweisen...mglw auch gar nicht auf einem schiff oder ner station. mglw auf einem planeten...oder halt an mehreren orten gleichzeitig...

                        @spocky: lol...die idee, dass sich die "skeptiker" im 25.jhd weniger über konti-brüche aufregen würden find ich klasse ! aber ich glaube, wenns nicht um die konti geht, dann regt man sich halt über die "vergewaltigung" von st auf! hätte alles anders sein müssen - so wie "ich" es halt will...

                        @Mr.Viola: jo...hört sich an sich gut an! da muss man dann nur verdammt aufpassen, dass es nicht für ds9-unkundige mehr als nur langweilig wird...bzw sie gar nicht richtig verstehen, was da eigentlich alles passiert...

                        @Han Solo: du hast jetzt fast alles gut auseinandergenommen ...cool wäre ma zu hören, was dir so vorschwebt! dein kurzer commen bei "was völlig anderes" klang ganz interessant. aus sicht der erde oder einer kolonial-welt. klingt ähnlich wie, was ich mit ner anderen sichtweise bzw. darstellungsart meinte. allerdings halte ich ne serie die NUR auf einem planeten spielt auch für n bisschen langweilig (für st wohlgemerkt...sonst wäre ja alles nich sf was wir haben langweilig )...

                        vorschlag wäre wie gesagt springende kameraperspektiven...unterschiedliche orte...halt einfach neue sichtweisen. kann von extrem individuell bis hin zu massenperspektive gehen...aber bitte bitte...schreitet etwas voran...auch bei der machart...

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von TauLeonis
                          .@Mr.Viola: jo...hört sich an sich gut an! da muss man dann nur verdammt aufpassen, dass es nicht für ds9-unkundige mehr als nur langweilig wird...bzw sie gar nicht richtig verstehen, was da eigentlich alles passiert...
                          Ja, da hast du wohl leider recht. solch eine Fortsetzung wie von mir beschrieben (und sicherlich auch von vielen anderen gewünscht), setzt halt vorraus, dass man sich schon länger mit ST befasst und auch schon das Universum kennt, und natürlich DS9 gesehen hat.
                          Und bei ENT wollte Paramount ja neue Zuseher anlocken. Also ist nicht damit zu rechnen dass es eine neue Serie geben wird, die direkt an die Geschehnisse aus dem ST-Universum anknüpfen wird.

                          Zitat von Spocky
                          Wie ich aber auch schon mehrfach erwähnt habe, würde mir eine Reihe über eine andere Spezies oder mehrere andere Spezies interessieren. Entweder darüber, wie sie sich entwickelt haben, oder wie sie aus ihrer Sicht das Zusammenleben mit der sternenflotte sehen.
                          Willst du hier eine komplett neue Spezies einführen oder eine bereits bekannte?
                          bei einer Neuen, ich wäre nicht dafür. DAs ist wohl nicht im Sinne der meisten Fans die Serie bei einer total unbekanten Spezies spielen zu lassen. Meine Meinung ist jedenfalls so.
                          Und eine bereits bekannte, da würden eh nur die Klingonen oder Vulkanier in Frage kommen, die beiden sind wohl die bekanntesten Aliens im ST-Universum.
                          Bei den Klingonen ist das Problem (meines Erachtens), dass sie schon zu sehr ausgelutscht sind und auch nicht so interessant eine Serie bei ihnen spielen zu lassen. Außerdem würde in solch eine Serie literweiße Blut fließen, was dann nicht massentauglich wäre und eine Austrahlung wohl nur zu den ABendstunden möglich wäre.
                          Eine Serie bei den Vulkaniern, die sind wohl einfach zu uninteressant um hohe Quoten zu bringen. Andauerndes Gefasel über Surak und Logik, nein das wird wohl mit der Zeit etwas nervig werden.

                          Lassen wir uns überraschen was da noch kommt. Ich glaube jedenfalls daran, dass ST als Serie zurückkommen wird.
                          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                          das geht aber auch so

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ich würde mir für eine neue Serie einfach nur ein Sternenflottenschiff im 24. Jh wünschen. Back to the roots. TNG-mäßig durchs All fliegen, bloß mit ner anderen Crew und nem kleineren Schiff. Neue Welten erkunden und das bekannte Universum als Hintergrund. Ruhig mal ein paar der Aliens of the week von TNG wieder aufgreifen. Das ganze Setting gibt doch soviel her. Da muss man nicht für jede Folge eine neue Spezies "erfinden", obwohl deren Rolle genausogut von einer bekannten übernommen werden könnte. Eventuell könnte man auch für die ein oder andere Folge in den Gamma-Quadranten, um dem Dominion mal Guten Tach zu sagen.
                            Kleine Handlungsbögen über drei oder zwei Folgen wären auch nicht schlecht.
                            Aber vorher sollten die sich mal ein paar anständige Autoren an Bord holen.
                            "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mr.Viola
                              Willst du hier eine komplett neue Spezies einführen oder eine bereits bekannte?
                              bei einer Neuen, ich wäre nicht dafür. DAs ist wohl nicht im Sinne der meisten Fans die Serie bei einer total unbekanten Spezies spielen zu lassen. Meine Meinung ist jedenfalls so.
                              Und eine bereits bekannte, da würden eh nur die Klingonen oder Vulkanier in Frage kommen, die beiden sind wohl die bekanntesten Aliens im ST-Universum.
                              Natürlich hast du Recht. Eine neue Spezies würde bei den Fans nicht ankommen und das war auch nicht meine Intention. Ich würde die Möglichkeiten aber nicht nur auf Klingonen und Vulkanier beschränken. Auch bei Romulanern, Ferengi, Cardassianern und dem Dominion würden sich IMHO genügend Interessenten finden.
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X