Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Picards Karriere

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Picards Karriere

    Es existiert eine eigenartige Lücke im Wissen um Picards Werdegang seit seiner Zeit auf der Stargazer. Hierzu kurz ein Zitat von www.startrek.com

    2333 ? Assigned as commander and first officer on U.S.S. Stargazer, later promoted to captain after death of his superior in battle

    2355 ? Forced to abandon Stargazer after encounter with then-unknown Ferengi, with few casualties

    2356 ? Cleared of negligence in Stargazer loss by routine inquiry

    2363 ? Chosen to command relatively new Galaxy-class U.S.S. Enterprise-D
    Die Frage ist: Was machte Picard in den Jahren '56 bis '63? (Wenn wir die hier gegebenen Zahlen als korrekt erachten.)
    Er muss doch irgendeine Aufgabe gehabt haben! Ein anderes Kommando! Aber wo, welches Schiff? Wieso entsteht der Eindruck, Picard hätte erst die Stargazer, und im Anschluss - ohne Verzug - die Ent-D bzw. -E kommandiert? Es fehlen 7 Jahre seiner Laufbahn!

    Ideen, Anregungen?
    Os homini sublime dedit caelumque tueri
    Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

    - Ovid -

  • #2
    Vielleicht war er ja schon damals Captain der Enterprise, als sie noch im Bau war. Heute haben Flugzeugträger die noch im Bau sind auch schon ihre Captains. Das wäre insofern sinnvoll, dass er dieses neue Schiff erst einmal kennenlernen müsste. Das wäre allerdings schwer mit der Kommandoübergabezeremonie auf der E-D zu vereinen. Und so wie das in Mission Farpoint und AGT aussieht, hat er das Schiff vorher wohl kaum gesehen. Dennoch wäre es logisch wenn er das Kommando offiziell schon früher gehabt hätte.

    Vielleicht war Picard auch gar keinem Schiff sondern anderen Sternenflottenprojekten zugeteilt. Immerhin gilt er ja als Experte für Theta-Band-Emissionen. Möglicherweise war er auch als Taktiker an der Akademie.
    Picard ist ja auch ein sehr guter Diplomat, vielleicht war er im diplomatischen Dienst tätig.
    "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von alcyone
      Vielleicht war er ja schon damals Captain der Enterprise, als sie noch im Bau war. Das wäre allerdings schwer mit der Kommandoübergabezeremonie auf der E-D zu vereinen. Und so wie das in Mission Farpoint und AGT aussieht, hat er das Schiff vorher wohl kaum gesehen.
      Du hast Recht, er äußert ja gegenüber Tasha in "AGT", dass er zum ersten Mal ein solches Schiff (die Enterprise D der Galaxy-Klasse) betrete. Das stünde auch im krassen Widerspruch zu der Annahme, dass er das Schiff schon längere Zeit vor dem Stapellauf kannte.
      Zitat von alcyone
      Dennoch wäre es logisch wenn er das Kommando offiziell schon früher gehabt hätte.
      Aber keine 7 Jahre lang.
      Zitat von alcyone
      Vielleicht war Picard auch gar keinem Schiff sondern anderen Sternenflottenprojekten zugeteilt.
      Gut möglich.
      Zitat von alcyone
      Immerhin gilt er ja als Experte für Theta-Band-Emissionen. Möglicherweise war er auch als Taktiker an der Akademie.
      Das muss nicht viel heißen. Er könnte eine Abschlussarbeit über diese Emissionsform verfasst haben.
      Und Taktiker? Seit wann ist Picard explizit in Taktik geschult worden? Vielleicht hielt er ja eine außerordentliche Professur inne, dann allerdings in Fächern wie "Interspezies-Archäologie" oder Diplomatie.
      Zitat von alcyone
      Picard ist ja auch ein sehr guter Diplomat, vielleicht war er im diplomatischen Dienst tätig.
      Dann wäre er sicherlich Botschafter gewesen; alles andere hätte - überspitzt formuliert - bedeutet, dass er Papierkram für die richtigen Botschafter erledigt, und das ist nun wirklich keine Aufgabe, die ein Captain der Sternenflotte freiwillig übernimmt.
      Os homini sublime dedit caelumque tueri
      Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

      - Ovid -

      Kommentar


      • #4
        Mich hat ja immer gewundert das Picard nie Admiral geworden ist! Genug Erfahrung und Auszeichnugen sollte er ja haben. Und wenn sogar Janeway Admiral geworden ist (siehe ST Nemesis) dann hätte Picard das doch schon lange verdient!
        www.SF3DFF.de / Mein Blog
        "Nich' lang schnacken – Bier in' Nacken“

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Mr. Ronsfield
          Mich hat ja immer gewundert das Picard nie Admiral geworden ist! Genug Erfahrung und Auszeichnugen sollte er ja haben. Und wenn sogar Janeway Admiral geworden ist (siehe ST Nemesis) dann hätte Picard das doch schon lange verdient!
          Er hat sich höchstwarscheinlich Kirks Ratschlag zu Herzen genommen sich niemals befördern zu lassen. Ausserdem wollte man Janeway bestimmt weg vom Kommando eine Raumschifs haben um ihr dann besser auf die Finger schauen zu können.
          Doctor aka The_Doktor
          Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
          Meine Homepage
          Die Macht vom Niederrhein

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Doctor
            Er hat sich höchstwarscheinlich Kirks Ratschlag zu Herzen genommen sich niemals befördern zu lassen. Ausserdem wollte man Janeway bestimmt weg vom Kommando eine Raumschifs haben um ihr dann besser auf die Finger schauen zu können.
            Ich meine ja auch nicht das Janeway das nicht verdient hätte, sie hat ja immerhin Die Borg so gut wie zerstört!
            Man hätte Picard ja gut am Ende von nemesis zum Admiral befördern können und dann Riker das Komando der Enterprise übergeben können!
            www.SF3DFF.de / Mein Blog
            "Nich' lang schnacken – Bier in' Nacken“

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Mr. Ronsfield
              Mich hat ja immer gewundert das Picard nie Admiral geworden ist! Genug Erfahrung und Auszeichnugen sollte er ja haben. Und wenn sogar Janeway Admiral geworden ist (siehe ST Nemesis) dann hätte Picard das doch schon lange verdient!
              Picard bekam das Angebot ein Admiral zu werden. In einer Episode der 1. Staffel von TNG hatte er die Chance das Kommando der Akademie zu übernehmen und somit auch zum Admiral zu werden - er lehnte aber ab und blieb Captain.

              Zitat von Mr. Ronsfield
              Ich meine ja auch nicht das Janeway das nicht verdient hätte, sie hat ja immerhin Die Borg so gut wie zerstört!
              Ich bin mir ziemlich sicher, dass Captain Janeway nicht nur zum Admiral befördert wurde, weil sie die Borg zerstört hat! Das war vielleicht ein ganz kleiner Faktor. Vielmehr zählt da IMO, dass sie ein Föderationsschiff durch einen ganzen Quadranten gebracht hat und die ganze Zeit an den Gesetzen und Prinzipien der Föderation festgehalten hat, dass es auch anders geht, sieht man am Beispiel der Equinox… Janeway hat zu unzähligen Spezies Kontakt aufgenommen und sie hatte bestimmt mehr Erstkontakte als Picard (ich zähle jetzt nicht nach )
              Sie hat bei erschwerten Umständen einen ganze Crew wieder nach Hause gebracht und dabei die Gesetze der Föderation eingehalten. Sie hätte einige dieser Gesetzen brechen können und wäre sicherlich schneller zu hause gewesen, doch die Richtlinien bedeuten ihr was... Also hat man sie zum Admiral befördert!

              Sicherlich hätte Picard auch den Rang eines Admirals verdient…
              "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
              [Albert Schweitzer]

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Xaver
                Ich bin mir ziemlich sicher, dass Captain Janeway nicht nur zum Admiral befördert wurde, weil sie die Borg zerstört hat!
                Nicht nur ziemlich, sonder todsicher.
                Als Janeway zum Admiral befördert wurde wusste die Sternenflotte überhaupt nicht inwieweit das Kollektiv jetzt zerstört oder angeschlagen ist.
                So definitiv wissen wir das ja auch nicht.

                Zitat von Xaver
                Sie hätte einige dieser Gesetzen brechen können und wäre sicherlich schneller zu hause gewesen, doch die Richtlinien bedeuten ihr was... Also hat man sie zum Admiral befördert!
                Naja, die gute Janeway hat auch mehr als einmal bewiesen, dass ihr Richtlinien gerade nicht unbedingt viel bedeuten.
                Gibt da schon einige Aktionen für die man sie im AQ degradiert hätte.
                Nach dem totalen Abschuss in Nemesis bin ich der Meinung das sie zu einem guten Teil befördert wurde um sie wirklich besser im Auge behalten zu können.

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke Janeway wurde befördert weil sie Die ganze Odyssee durch den D-Quadranten Auf sich alleingestellt geschft hat!
                  Dabei hat sie hunderte neue Völker kennengelernt, Neue Technologien entdeckt, ja teil sogar entwickelt.
                  es darf auch nicht vergessen werden Das sie statt sich all die mühen aufzubürgen auch einfach hätte In grader Line Zu A-Quadranten Fliegen können!
                  "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Jetzt mal bitte nicht mit Janeway vergleichen - das ist ein anderen Thread wert. Dass Picard bisher nicht Admiral geworden ist hängt alleine an ihm - er hatte eine Beförderung abgelehnt und von Captain Kirk persönlich gehört, dass es besser ist, diesen Posten - diesen Stuhl nicht aufzugeben. Insofern scheint es Picards nachvollziebare Überzeugung zu sein als erfahrenster Captain der Sternenflotte am besten dienen zu können.

                    Auch in noch so vielen Staffeln und Kinofilmen bleiben eben gewisse Lücken und Dinge ungeklärt - wir wissen es bisher einfach nicht mit Sicherheit.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von DragoMuseveni
                      Dabei hat sie hunderte neue Völker kennengelernt,
                      Und die meisten davon haben die Sternenflotte in nicht alzu guter Erinnerung!
                      www.SF3DFF.de / Mein Blog
                      "Nich' lang schnacken – Bier in' Nacken“

                      Kommentar


                      • #12
                        Zurück zu Picard: Man kann davon ausgehen dass er Captain eines anderen Schiffs war. In TNG "Legacy" wird erwähnt, dass er 2363 als Kommandant eines nicht näher genannten Schiffs zum ersten Mal Tasha Yar begegnete.

                        edit:
                        PICARD
                        Let me tell you about your sister.
                        The first time I met Tasha Yar,
                        she was making her way through
                        a Carnelian mine field to reach
                        a wounded colonist.

                        Ishara seems taken aback by the story.

                        PICARD
                        (continuing)
                        Her ship had responded to their
                        distress call, as had mine. When
                        it was all over, I requested that
                        Tasha be assigned to the
                        Enterprise.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich glaube, dieser Beweis ist eindeutig. Jetzt wäre nur noch von Interesse, welches Schiff er damals kommandierte. Allerdings wird sich diese Frage wohl nie beantworten lassen...
                          Os homini sublime dedit caelumque tueri
                          Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                          - Ovid -

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Roman
                            Ich glaube, dieser Beweis ist eindeutig. Jetzt wäre nur noch von Interesse, welches Schiff er damals kommandierte. Allerdings wird sich diese Frage wohl nie beantworten lassen...
                            Warum nicht, ich hoffe immer noch auf eine Fortsetzung der TNG-Filme!

                            Ausserdem könnte ich mir eine Beantwortung dieser Frage in einer später spielenden Serie auch gut vorstellen.
                            Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


                            - Heinrich Heine -

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich glaube nicht, dass zukünftige Serien / Filme da viel Licht ins Dunkle bringen - immerhin ist STTNG und Folgefilme relativ abgeschlossen.

                              Man könnte auf die Romane zurückgreifen - gibt es da (wenn auch nicht offizielle) Informationen, die diese Lücke wenigstens notdürftig schliesst ?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X