Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Fleet doch nicht so tolerant?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Fleet doch nicht so tolerant?

    Star Fleet ist eine sehr tolerante Organisation,
    doch in manchmal Frage ich mich, ob das alles nur Schein ist.
    Zum Beispiel musste Picard vor Gericht gehen um Data zu retten und um zu Beweisen dass er keine Maschine ist.
    Cpt. Janeway war eigentlich immer nett zu dem Doktor doch manchmal kann man hoeren, dass sie ihn immer noch als ein Hologram sieht.
    Und zuletzt: Alle alten EMH Mark I arbeiten in einem Bergwerk (weiss nicht genau was fuer eins) und haben fast gar keine Rechte.
    "Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. - Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist."
    Douglas Adams

  • #2

    Also, das ist ja meist so, wenn irgendein Typ von Starfleet erscheint, ist das meist ein ganz finsterer Geselle wie Pressman oder Remmick oder führt Übels im Schilde wie Maddox oder ist ein inzwischen übel seniler Admiral.

    Nun, das sollte man wohl nicht verallgemeinern.

    Was den dottore anbetrifft, ja, da müssen die schon umdenken, aber sie sind ja lernfähig, oder? Ich meine, was würdest du denn sagen, wenn dein Kühlschrank eine Karriere als Opernsänger starten will?

    endar
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Was die alten EMHs angeht:
      Die haben sicherlich nicht alle eine eigene Persönlichkeit entwickelt wie der Doc sondern ich denke eher dass die bloß ihrer Programmierung folgen. Von daher ist nicht zwingend gesagt dass jedes dieser Hologramme auf eine Stufe mit dem Doc zu stellen ist.
      “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
      They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
      Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

      Kommentar


      • #4

        Natürlich sind sie auf dieselbe Stufe zu stellen, denn sie besitzen dasselbe Potential.
        Ich meine, dein Argument könnte man ja sonst auch nehmen, um Kinderarbeit zu rechtfertigen. Die kleinen Kinder, die für unsere billige Schokolade wie Sklaven gehalten werden, haben ja auch noch nicht soviel erlebt wie ein 70jähriger, bzw. befinden sich auch in einem Stadium ihrer Persönlichkeitsentwicklung, sind jedoch genauso menschlich.

        Das mit der Plasmaschrubberei ist aber auch etwas übertrieben, finde ich.

        endar
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Also ich denke auch das man das schon mit "Moderner Sklaverei" vergleichen kann. Auch wenn die Hologramme für Schiffe nicht mehr geeignet sind, so können sie dennoch auf anderen Planeten oder Schiffen von Föderationsmitgliedern als Ärzte fungieren.
          Desweitern sieht man doch am "Doc" selbst, welches Potenzial in so einem Hologramm steckt.
          Die Liebe ist wie eine chemische Reaktion und es macht immer wieder Spaß nach der Formel zu suchen!... Hildegard Knef

          Kommentar


          • #6

            Deswegen geht auch als erstes bestimmt der mobile Emitter flöten, wenn die Voyager nach Hause kommt!
            Aber das Dasein als Hologramm ist schon bitter. Irgendwie als Sache konstruiert zu sein, die andere an und abstellen, das ist Sklaverei von Anfang an. Das ist der Unterschied zwischen Dienst auf der Krankenstation oder im "Bergwerk" (?) nicht groß, finde ich.

            endar
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Ich möchte noch mal über den Punkt reden, dass die anderen Mark-I die gleiche Möglichkeit hatten, wie der Doc (= Joe;SPOILER) von der Voyager.

              Ich finde die Situation ist ganz verschieden, die Mark-I wurden programmiert, um mal kurz einzuspringen, aber nicht für Jahre hinweg aktiviert zu sein. Deswegen hatte der Doc viel mehr Möglichkeiten sich "weiterzuentwickeln". Und wenn man mal , überlegt, wieviele von den ganzen Mark-I wurden denn schon mal "benutzt"?????
              Ich glaube nicht, dass die schon oft akiviert wurden, denn wenn auf eimen Föderationsschiff kein Arzt da war, wurde gleich einer hinversetzt.
              Also nehmen wir mal an, dass ein Mark-I mal für ein paar Tage aktiviert wurde. Da wird er sich bestimmt nicht viel weiterentwickelt haben. Hingegen der Doc hatte sagen wir mal 6 Jahre Zeit sich weiterzuentwickeln.
              Fazit: Ich würde nicht sagen, dass man den Doc mit dem Mark-I auf die gleiche Stufe stellen kann.

              @endar:
              SPOILER: Ich denke nicht, dass dem Doc der Emitter flöten geht. LOL
              "Speak for yourself, Sir. I plan to live forever." Cmdr. William T. Riker

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von endar

                Aber das Dasein als Hologramm ist schon bitter. Irgendwie als Sache konstruiert zu sein, die andere an und abstellen, das ist Sklaverei von Anfang an. Das ist der Unterschied zwischen Dienst auf der Krankenstation oder im "Bergwerk" (?) nicht groß, finde ich.
                IMO sollten solche Hologramme so konstruiert sein, dass sie nicht das Potenzial haben eine eigene Persönlichkeit zu entwickeln sondern lediglich im Rahmen ihrer Programmierung handeln. Dies würde sie zu einem gewöhnlichen Stück Technologie machen !
                “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
                They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
                Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

                Kommentar


                • #9
                  Die Frage ist aber auch, warum das Oberkommando nicht aufgehört hat, die Docs einzusetzen als sie vom VOY-Doc erfahren haben. Das diese Hologramme dasselbe Potential besitzen wie der Doc muß ja wohl klarsein...ich finde das schon verachtend
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    Vor allem für Zimmerman muss das eine große Beleidigung sein, wie wir schon in "Der Rettungsanker" gesehen haben. Der kommt sich ziemlich verarscht vor, v.a. wenn dann noch alle anderen Docs von ihm von der Starfleet nicht angenommen wurden.
                    Aber warum hat denn die Starfleet die Docs "degradiert"? Ich hab noch keinen plausiblen Grund dafür gehört.
                    Und dann wie die Starfleet vom Doc gehört hat. Wie es notsch schon gesagt hat.
                    "Speak for yourself, Sir. I plan to live forever." Cmdr. William T. Riker

                    Kommentar


                    • #11
                      1. Erstma ist der Doc ein "Mark I", also auch mit ihm auf eine Stufe zu stellen.
                      2. Die anderen Mark I entwickeln bestimmt beim Schrubben eine Persönlichkeit, denn dann sind sie ja aktiviert, vero?
                      3. :sp: Dass der Doc in Endgame den Emitter hatte, bedeutet nicht, dass er ihn zwischenzeitlich mal abgeben musste.
                      4. Die Mark Is wurden doch wegen ihres schlechten Umgangstons ausgemustert.

                      endar
                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #12
                        zu 1. ich hab das nicht auf die gleiche "Version" bezogen, sondern auf die besondere Situation des Docs
                        zu 2. ich denke nicht, dass die Mark-I eine besondere Persönlichkeitet beim Schrubben entwickeln können, höchstens entwickeln sie einen Zorn, dass sie so eine besch**** Arbeit machen müssen, wenn sie überhaupt etwas fühlen können.
                        zu 4. hab ich vorhin vergessen, dass sie wegen dem Umgangston ausgemustert wurden, aber man hätte doch nur die Programmierung Ändern müssen, also den Umgangston nur ändern, dann hätte dasdoch gepasst, weil sonst war das Mark-I in Ordnung.
                        "Speak for yourself, Sir. I plan to live forever." Cmdr. William T. Riker

                        Kommentar


                        • #13
                          Also, ich nehme an dass sich in der Föderation eine große Veränderung bezüglich der Behandlung von Programmen anbahnt.
                          :sp: In "Author,Author" hat der Doc, eine Holonovel zur Erde geshcickt und veröffentlichen lassen. darin geht es um die Unterdrückung und Ausbeutung von Mark-I Hologrammen.
                          Wie man am Ende gesehen hat werden die Mark-I zZ wie Sklaven in Dilithiumminen der Föderation gehalten.....aber, dieser Holoroman des Docs hat sich bis zu den Sklavenholos verbrietet und scheint dort beliebt zu werden. Vielleicht steht der Föderation eine waschechte Revolte ins Haus, wenn die Hologramme endlich begreifen wie sie unterdrückt werden.
                          Es wäre nicht das erste Mal das Hologramme sich (zu Recht) gegen ihre Schöpfer auflehnen(siehe "Flesh&Blood").
                          :sp:

                          Das Thema wird in der 7. Staffel von Voyager min in 2 Folgen sehr gut thematisiert und wird wohl für ganz schön Zündstoff in der Föderation sorgen.
                          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                          Makes perfect sense.

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Föderation unterdrückt genauso irgendwelche Bewegungen wie andere Völker, Rassen oder Spezies und das man nicht alles tollerieren kann ist ja irgendwie auch klar.

                            Was mir dazu noch einfällt ist der Maquis der wird von unseren allseits beliebten tollerante Sternenflotte verfolgt.
                            Gandalf aka Mr. Vulkanier (mit Leerzeichen ;))
                            Stand men of the West, wait then this is the hour of doom!

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von Mr. Vulkanier
                              Die Föderation unterdrückt genauso irgendwelche Bewegungen wie andere Völker, Rassen oder Spezies und das man nicht alles tollerieren kann ist ja irgendwie auch klar.
                              Oh, das interessiert mich jetzt aber. Definier mal die Kriterien, nach denen "irgendwelche Bewegungen wie andere Völker, Rassen oder Spezies" diskriminiert werden dürfen.
                              Und auch, warum es klar ist, das "nicht alles" tolerieren darf?

                              Ein Fall für "Amnesty intergalactical"?

                              endar
                              Republicans hate ducklings!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X