Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek Homepage Copyright

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek Homepage Copyright



    Ich bin der Moderator von Trekpower und erstelle gerade eine neue Homepage für unsere Yahoogroup. Soweit die Schleichwerbung Nun der Ärger: ich habe gelesen, dass Jugendliche zu tausenden Euros verdonnert wurden, weil sie (wenn auch nicht ST) Bilder und Zitate verwendet haben, von denen andere das Copyright hatten. Nun habe ich Paramutzel gefragt, ob und inwieweit ich Bilder und Zitate verwenden darf auf meiner HP. Ich musste noch vier Mal schreiben, bekam aber nie eine Antwort. Dann schrieb ich an den ostfc und bekam keine Antwort Tja, wat is nu? Weiß wer mehr?

    LLAP
    Matthias
    "Das Leben ist verrückter als jedes Drehbuch."

  • #2
    Hab echt keine Ahnung von Kopierrechten. Wenn du keine antwort von denen mehr bekommst, dann versuche Worte aus ST zu vermeiden oder leicht abgewandelte Worte zu benutzen.
    sqrt(x^2) = Frieden

    Kommentar


    • #3
      Also ich hab auf meiner alten Seite http://www.faces-of-jeri-ryan.de (seit 2003 nicht mehr upgedated) auch Bilder anderer verwendedt und nie irgendwas bekommen.
      Hab mich auf der Startseite mit nem Disclaimer abgesichert und auch auf der Seite selbst das ganze Copyright blabla gehabt. So kann dir erstmal keiner was.
      Das Paramaunt gegen eine ST Seite vorgeht halt ich eh für unwarscheinlich, da die ja von den Fans leben und du ja mehr oder weniger kostenlos Werbung für die machst.
      „When I hear of Schrödinger's cat, I reach for my gun.“ – Stephen Hawking

      Kommentar


      • #4
        Ich kenne mich da auch nicht sonderlich aus.
        Aber ich denke, gegen schriftliche Zitate kann keiner was sagen, solange sie als Zitate gekennzeichnet sind.
        Bei Bildern dürfte das schon etwas anders aussehen. Da ist meist ein Copyright drauf. In diesem Fall liegt das wahrscheinlich bei Paramount.
        Hast du schon mal eine Mail an Paramount geschickt (Die haben doch sicher auch eine Mailadresse in Deutschland, oder?) und gefragt, ob sie die Verwendung von Bildern auf nichtkommerziellen Seiten erlauben oder nicht?
        Ich denke, letztendlich liegt es an denen, ob man die Bilder verwenden darf oder nicht.
        Daß solche Internetseiten kostenlose Reklame sind, ist leider nicht für alle Produktionsfirmen ein Argument. Wenn ich nicht irre, sah z.B. Fox TV solche Seiten immer als eine Gefahr für den Absatz ihrer Produkte an. Wenn ich nicht irre, wurden viele Eigentümer von Fansites über Akte X oder die Simpsons für sowas verklagt.
        Ich hatte mal eine Lexx-Fansite. Die Rechteinhaber da hatten anscheinend nichts dagegen, wenn man Bilder etc. auf Fansites benutzt, da es ja nur der Bekanntheit der Serie diente. Einige der Verantwortlichen haben sogar an Fanchats teilgenommen.
        Wie man sieht, ist das also total unterschiedlich, ob die Rechteinhaber das Benutzen von Bildern etc. erlauben oder nicht.
        Da hilft wohl einfach nur, bei den Verantwortlichen anzufragen. Und falls sie sagen, es ist OK, sollte man die entsprechende Zusage mit Herkunftsnachweis besser aufheben, nur für alle Fälle.
        Auch ein nicht Beteiligter kann einen leider wegen Copyrightverstößen verklagen. Es gibt, soweit ich das in den News gelesen habe, sogar Anwaltskanzleien, die sich darauf spezialisiert haben, im Net nach Copyrightverstößen zu suchen und den Leuten dann Abmahnungen zu schicken, nur um die Gebühren dafür einsacken zu können. Das ist wohl die moderne Version der Straßenräuberei.
        The truth is usually just an excuse for a lack of imagination. (Garak - DS9)

        Kommentar


        • #5
          Und ansonsten:

          Wenn jemand beharrlich schweigt oder eine Anwtort für unnötig hält, dann ist das lieber als ein "Nein" zu werten.
          Ist leider so vom juristischen Standpunkt.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Marvek Beitrag anzeigen
            Und ansonsten:

            Wenn jemand beharrlich schweigt oder eine Anwtort für unnötig hält, dann ist das lieber als ein "Nein" zu werten.
            Ist leider so vom juristischen Standpunkt.

            Das ist so nicht richtig, Marvek.

            Schweigen ist erst einmal nichts, außer dort, wo das Gesetz Schweigen ausdrücklich als Willenserklärung ansieht, bzw. zulässt.

            Auch das von ClusterRat zu den Zitaten gepostete ist so nicht korrekt.

            Da verstöße gegen Copyright und Urheberrechtsverletzungen sehr hohe Kosten nach sich ziehen können, empfehle ich den IMHO unvermeidbaren Gang zu einem auf diese Themenbereiche spezialisierten Rechtsanwalt.
            Als Gott die Welt erschuf, schickte er drei Lichter. Ein kleines für die Nacht, ein großes für den Tag, aber das schönste Licht legte er in Biancas Augen! - Als Sarah geboren wurde, war es ein regnerischer Tag, doch es regnete nicht wirklich, es war der Himmel, der weinte, weil er seinen schönsten Stern verloren hatte! - Als Emily geboren wurde, kamen alle Engel zusammen und streuten Mondstaub in ihr Haar und das Licht der Sterne in ihre wunderschönen Augen! Leonies Augen spiegeln das Blau des Meeres wieder und funkeln wie die Sterne am Nachthimmel!

            Kommentar


            • #7
              Wies in Amiland ist, weiß ich jetzt nicht, aber die Abmahnwelle ist doch eher ein deutsches Phänomen, da man in unseren Breiten nur in Deutschland Geld für Abmahnungen nehmen darf.

              Hierzu empfehle ich die Lektüre folgender Seiten:

              www.rettet-das-internet.de
              www.abmahnwelle.de
              Wie weit ist es bis man den Himmel berührt? Wirklich frei macht wahrscheinlich nur der Wahnsinn! You will see those better days!

              Kommentar


              • #8
                Also, soviel ich weiss musst du Zitate unter Anführungszeichen setzen und die Quellen dazu immer angeben. Dann dürfte nicht viel schiefgehen. Aber verlass dich bitte nicht auf mich, ich bin auf diesem Gebiet nicht sonderlich bewandert.
                Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


                - Heinrich Heine -

                Kommentar

                Lädt...
                X