Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schiffscrew: man sollte mehr Personen sehen!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schiffscrew: man sollte mehr Personen sehen!

    Hallo,

    Also was mich in den Serien immer gestört hat, ist das man auf den Schiffen und auf den Stationen nur sehr wenige Personen gesehen hat (in Bezug auf die Mannschaftsstärke).
    Man nehme ein Marineschiff (Fregatte, Zerstörer oder ähnliches) oder ein Schiff der Navy (Flugzeugträger oder Kreuzer), da ist soviel Betrieb das sich da teilweise die Leute gegenseitig auf die Füße treten.
    Bei ST, wenn Kirk oder Riker oder wer auch immer durch die Gänge geht, dann kommt da immer mal ein Crewman vorbei oder vielleicht mal zwei, aber kann nicht sagen das da gerade viel los ist!
    TOS: 300 Mann
    TNG: mehr als 1000 Mann und da ist so wenig los,

    Insbesondere "10 Vorne" die Bar in TNG, die ist so leer, das man so eine Bar heute schließen würde wegen Besuchermangel, wobei das in "Generations" ja schon net schlecht aussah, da war wenigstens etwas mehr los!

    Also:
    Bei einer neuen Serie, bitte ein paar Personen mehr, wenn man die Gänge des Schiffes sieht!

  • #2
    Mehr Crew bedeutet mehr Produktionskosten. Das könnte der Grund sein. Außerdem denke ich, dass über 1000 Crewmitglieder etwas übertrieben sind, denn für hoch modernes Schiff der Galaxy Klasse würden 100 oder noch weniger Personen ausreichen. Wenn man die Automatisierung der heutigen Industrie bedenkt, dann ist es durchaus möglich, dass auch auf Raumschiffen wenige Personen volkommen ausreichen.


    Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
    Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

    Kommentar


    • #3
      Scotty hat ja auch ein Schiff der Constitution-Klasse alleine gesteuert....

      Die meisten Crewmitglieder die zu sehen sind, sind eh die, die vor den Konsolen stehn und im Gefecht von eben jener Konsole getötet werden, wenn diese Explodiert. Die ganzen Fähnrichs die in einer Folge DS9 Staffel 6 verheizt werden, kann man nicht kostentechnisch decken,weil die ganzen Statisten die dann bei so 300 Mann auf ner Defiant (obwohl die da nie im Leben rein passen würden) sterben, zu teuer sind, und ständig den gleichen Fähnrich sterben lassen? Langweilig^^.
      Chaos Universum
      Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
      Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

      Kommentar


      • #4
        Die Leute sind halt immer beschäftigt oder befinden sich in ihren Quartieren. Die Galaxy ist auch größer als die heutigen Marine-Schiffe.

        Hier ein Vergleich:

        LaFayette Klasse (relativ modern)

        Länge: 125 m
        Breite: 15,5 m
        Decks: keine Ahnung, aber nicht allzu viele
        Besatzung: 140 Mann


        Intrepid Klasse (weil ca. gleich viel Crew)

        Länge: 345 m
        Breite: 132 m
        Decks: 15
        Besatzung: ca. 140

        Du siehst, umgerechnet auf die vorhandene Fläche hat eine Person auf der Intrepid weit mehr Platz als auf der LaFayette. Wo ist also das Problem?
        Zuletzt geändert von Cmdr. Reyes; 21.12.2006, 21:22. Grund: zum besseren Vergleich
        Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


        - Heinrich Heine -

        Kommentar


        • #5
          Ich denke, man verschätzt sich da leicht.
          Nehmen wir mal zum Vergleich einen großen Kreuzer, z.B. Alaska-Klasse der US-Navy. Die ist ca. 250 Meter lang, nicht mal 30 Meter breit, wiegt nur 27.000 Tonnen und es quetschen sich mehr als 2000 Menschen drauf.
          Eine Galaxy-Klasse ist 640 Meter lang, der Diskus 470 Meter breit, sie wiegt etwa 5 Millionen Tonnen und es sind nur ungefähr 1000 Menschen an Bord.

          Das ist schon ein gewaltiger Unterschied in der Menschendichte, würde ich sagen. Natürlich kann man nichts genaueres sagen, weil man nicht genau abschätzen kann wieviel des Schiffsvolumens von Technik verbraucht wird und wieviel für die Crew zum rumlatschen bleibt. Aber ich wage mal zu mutmaßen, das die Technik im 24. Jahrhundert nicht mehr Platz wegnimmt als im Zwanzigsten.

          Soviel sind 1000 Menschen ja auch nicht. 1/3 wird wohl sowieso gerade nicht im Dienst sein oder schlafen. Bleiben nur noch 667. Außerdem ist man ja wohl die meiste Zeit an seinem Arbeitsplatz (also in irgendwelchen Labors, Funktionsräumen etc.). Ich schätze mal, daß ich ca. 20% meiner Arbeistzeit mit rumlatschen verbringe. In der Zunkunft wird das wohl nicht mehr sein. Das wären dann umgerechnet 130 Leute. Und die verschwinden doch wohl tatsächlich auf einem so großen Schiff.
          Eigentlich ist der Crewanteil auf den Gängen wohl sogar zu viel, oder
          Wo das Chaos auf die Ordnung trifft gewinnt meist das Chaos, denn es ist besser organisiert.

          Kommentar


          • #6
            Na gut wenn ihr meint, aber ich bin trotzdem der Ansicht, dass da ein paar mehr People eingebaut werden sollten!
            Zu Thema Produktionskosten:
            man könnte doch einige Darsteller einmal als Mensch, dann als Andorianer und dann nochmal als irgendeinen anderen Alien, der nicht aussieht wie ein Mensch, auftreten lassen, dann würde man da schon mal Kosten einsparen.

            Aber trotzdem finde ich 10-Vorne MEGA-leer, da hätte man mehr Leute einbauen sollen, ich wiederhole nochmal: in Generations war da mehr los!

            Kommentar


            • #7
              Man sieht aber auch meist die Korridore der schiffswichtigen Einrichtungen... bei einem Kommunikator muß auch nicht mehr jede Nachricht per Hand weitergegeben werden...

              Die Enterprise war meist ein Schiff, in dem Familien untergebracht werden konnten... diese Decks hatten sicher auch mehr Bewegung auf den Gängen... wobei die Kinder auch zu Disziplin erzogen worden sind... und nicht auf den Gängen spielen...
              "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

              "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

              Kommentar


              • #8
                Ich finde die Besatzungsstärke auf Raumschiffen völlig ausreichend. Die Technologie ist nunmal soweit automatisiert, dass man mit relativ wenig Besatzung auskommt.
                zB die Enterprise, da waren ja auch bei weitem nicht alle Crewman mit der Führung des Schiffes beschäftig, es gab ja auch viele Wissenschaftler oder Geologen an Bord.
                Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
                die Internationale erkämpft das Menschenrecht


                das geht aber auch so

                Kommentar


                • #9
                  Was einige Leute für Seltsame sachen schreiben

                  Na ich weiß nicht, war es nicht immer ein Running Gag das bei der TOS Enterprise das Schiff geradezu Überlaufen war?
                  Sah man z.B. ganz schön in der DSN Folge mit den Tribbles
                  400 Mann Besatzung (nicht 300) haben sich da deutlich bemerkbar gemacht.

                  Und die Enterprise D hatte etwas über 1000 Mann an Board Inklusive Zivilisten.
                  Es kam bei einem Schiff der Größe auch ganz Zufriedenstellend rüber.
                  Wie ein Vorredner sagte die Produktionskosten.
                  Was ich viel Bedauerlicher fand war das man nicht mehr vom Leben der Normalen Crew mitbekommen hat.
                  Das war bei Voyager z.B. ein Absolutes Randthema.
                  Mal ein paar Crewmens die nicht mitspielen wollen hier (die auch nie wieder auftauchen) und ein paar Staffeln später ein paar Neue Crewmens die man nie vorher gesehen hat und die dieselben Probleme haben und sich nicht anpassen können. Natürlich tauchen auch die nie wieder auf.

                  Zitat von Nox Beitrag anzeigen
                  Mehr Crew bedeutet mehr Produktionskosten. Das könnte der Grund sein. Außerdem denke ich, dass über 1000 Crewmitglieder etwas übertrieben sind, denn für hoch modernes Schiff der Galaxy Klasse würden 100 oder noch weniger Personen ausreichen. Wenn man die Automatisierung der heutigen Industrie bedenkt, dann ist es durchaus möglich, dass auch auf Raumschiffen wenige Personen volkommen ausreichen.


                  Bei den Produktionskosten stimme ich dir zu.
                  Jedoch nicht bei der Personenstärke. Wie gesagt bei den 1000 Crewmitgliedern sind die Familien der Leute mit drin.
                  Wenn man sich beispielsweise den Dominion Krieg ansieht.
                  Es gab doch eine Verbesserte Galaxy Class Ventura Variante.
                  Ich weiß nicht wie Offiziel die Zahlen sind aber das Schiff brauchte trotz minimal Crew immer noch 400 Mann Besatzung.
                  Das würde sich auch mit Voyager decken.
                  Ein Schiff der Intrepid Class braucht auch mindestens 70 Mann, wenn ich mich richtig erinnere, um auf dauer 100% Effektiv zu laufen.
                  Natürlich KANN das Schiff kurzfristig von einer Handvoll Personen bedient werden.
                  Sogar nur von einer die auf der Brücke dem Computer Befehle erteilt.
                  Das ist aber nur ein Notlösung und ist auf keinen Fall mit der Effektivität einer vollen Besatzung gleichzusetzten.
                  www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                  Kommentar


                  • #10
                    An den Produktionskosten wird oft gespart.
                    Wenn man TNG nimmmt:

                    In der Folge "Der Reisende" sieht man einige Personen, die, als Picard die Rede hält, aufgucken.
                    In der Folge "1001001" sieht man genau die selben Leute und die selbe Szene, als Data die Evakuierungssequenz aktiviert.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                      (...) Wenn man sich beispielsweise den Dominion Krieg ansieht.
                      Es gab doch eine Verbesserte Galaxy Class Ventura Variante.
                      Ich weiß nicht wie Offiziel die Zahlen sind aber das Schiff brauchte trotz minimal Crew immer noch 400 Mann Besatzung.
                      Das würde sich auch mit Voyager decken.
                      Ein Schiff der Intrepid Class braucht auch mindestens 70 Mann, wenn ich mich richtig erinnere, um auf dauer 100% Effektiv zu laufen.
                      Natürlich KANN das Schiff kurzfristig von einer Handvoll Personen bedient werden.
                      Sogar nur von einer die auf der Brücke dem Computer Befehle erteilt.
                      Das ist aber nur ein Notlösung und ist auf keinen Fall mit der Effektivität einer vollen Besatzung gleichzusetzten.
                      Auch langfristig müssten im Kriegsfall weniger Leute ausreichen. Da kannst du dir die ganzen Wissenschaftler und die Familien sparen - die werden doch auch einen relativ großen Anteil der Gesamtbesatzung ausmachen. Andererseits braucht man eventuell mehr Kriegspersonal (Waffen, Schilde, etc.)

                      Trotzdem läuft so ein Kahn im Krieg mit wesentlich weniger Personen an Bord als auf längerfristigen Forschungsmissionen. Zumindest sollte man sich bemühen, dass das so ist. Denn schließlich sterben dann auch mehr Leute, wenn ein Schiff zerstört wird.
                      Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


                      - Heinrich Heine -

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Cmdr. Reyes Beitrag anzeigen
                        Auch langfristig müssten im Kriegsfall weniger Leute ausreichen. Da kannst du dir die ganzen Wissenschaftler und die Familien sparen - die werden doch auch einen relativ großen Anteil der Gesamtbesatzung ausmachen. Andererseits braucht man eventuell mehr Kriegspersonal (Waffen, Schilde, etc.)

                        Trotzdem läuft so ein Kahn im Krieg mit wesentlich weniger Personen an Bord als auf längerfristigen Forschungsmissionen. Zumindest sollte man sich bemühen, dass das so ist. Denn schließlich sterben dann auch mehr Leute, wenn ein Schiff zerstört wird.
                        Darum gings ja in meinem Post
                        Von 1000 Leuten an Board einer Galaxy auf 400 zu kommen ist schon eine Personal Ersparnis.
                        Da wahren Definitiv keine Familien mehr an Board jeder der nicht gebraucht wurde, wurde gerade wegen des Kriegszustandes Evakuiert.
                        www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                          Jedoch nicht bei der Personenstärke. Wie gesagt bei den 1000 Crewmitgliedern sind die Familien der Leute mit drin.
                          Wenn man sich beispielsweise den Dominion Krieg ansieht.
                          Es gab doch eine Verbesserte Galaxy Class Ventura Variante.
                          Ich weiß nicht wie Offiziel die Zahlen sind aber das Schiff brauchte trotz minimal Crew immer noch 400 Mann Besatzung.
                          Das würde sich auch mit Voyager decken.
                          Ein Schiff der Intrepid Class braucht auch mindestens 70 Mann, wenn ich mich richtig erinnere, um auf dauer 100% Effektiv zu laufen.
                          Natürlich KANN das Schiff kurzfristig von einer Handvoll Personen bedient werden.
                          Sogar nur von einer die auf der Brücke dem Computer Befehle erteilt.
                          Das ist aber nur ein Notlösung und ist auf keinen Fall mit der Effektivität einer vollen Besatzung gleichzusetzten.
                          Das habe ich gar nicht bedacht, du hast recht. Gibt es auf einem Sternenflottenschiff auch Schichtarbeit? Wenn das derr Fall ist, ist das weiterer Grund, um eine so große Crew an Bord zu haben.
                          Womit beschäftigt sich eigentlich das Sicherheitspersonal wenn es keine Sicherjheitsangelegenheiten zu klären gibt? Patrulieren die Offiziere in den Gängen wie bei Deep Space Nine? Oder haben bestimmte Offiziere aus anderen Bereichen eine fortgeschrittene Militärausbildung, so wie die SWAT Einheiten. Diese sind ja auch normale Polizeibeamten mit einer erweiterten Kampfausbildung.


                          Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
                          Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Nox Beitrag anzeigen
                            Das habe ich gar nicht bedacht, du hast recht. Gibt es auf einem Sternenflottenschiff auch Schichtarbeit? Wenn das derr Fall ist, ist das weiterer Grund, um eine so große Crew an Bord zu haben.
                            Womit beschäftigt sich eigentlich das Sicherheitspersonal wenn es keine Sicherjheitsangelegenheiten zu klären gibt? Patrulieren die Offiziere in den Gängen wie bei Deep Space Nine? Oder haben bestimmte Offiziere aus anderen Bereichen eine fortgeschrittene Militärausbildung, so wie die SWAT Einheiten. Diese sind ja auch normale Polizeibeamten mit einer erweiterten Kampfausbildung.


                            Entweder es sind Fähnrichs und sie sterben durch Plasmaleitung/explodierende Konsole/Angriff/Dummheit/Langeweile, oder sie sind im Holdeck trainieren etwas, machen 10 Vorne oder sonst was unsicher oder stehen einfach nur doff rum^^.
                            Chaos Universum
                            Fahrer eines Grün-Weißen Partybusses. Gerne auch in Silber-Weiß.
                            Ob das Kind Geburtstag hat oder nicht, Hauptsache es heult! - T`Pau

                            Kommentar


                            • #15
                              oder sie sind im Holdeck trainieren etwas, machen 10 Vorne oder sonst was unsicher oder stehen einfach nur doff rum^^.
                              Das ist ja eine schöne Arbeit, außer wenn du im TOS Universum lebst, denn da stirbt jede Folge ein Sicherheitsoffizier.


                              Kol'od baLevav penimah, nefesh yehudi homiah. Ulfatei mizrach kadima, ayin leTzion zofia.
                              Kol'od avda tikvatenu, haTikvah bat shnot alpayim. "Lihyot am hofshi be Arazenu, Eretz Tzion vYerushalayim."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X