Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ST Tot?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ST Tot?

    Hi!

    ST war mal was gaaaaaaanz besonderes. Gerade derzeit ist alles ziemlich tot, finde ich. Die Marktschreier verkünden natürlich, daß ST GERADE JETZT lebe, aber die Wahrheit sieht doch anders aus. Oder doch nicht?

    LLAP

    Matthias
    "Das Leben ist verrückter als jedes Drehbuch."

  • #2
    Zu diesem Thema gab es sicher schon mal einen anderen Thread. Aber dennoch:

    Tot ist ST momentan nicht. Es ist halt nur etwas ruhiger - was vor allem daran liegt, dass man nicht wöchentlich eine neue Folge produziert und daher auch kein Nachschub für das deutschsprachige Fernsehn gegeben ist. Die Wiederholungen werden von den Sendern allgemein ja nicht besonders gut behandelt. Aber gehen wir nicht weiter darauf ein, sonst wird das wieder ein "Hauen wir auf Sat.1 (und Kabel 1) ein"-Thread.

    Auf jeden Fall laufen die Vorbereitungen für ST11 auf Hochtouren. Das endgültige Skript soll demnächst fertig sein und Bühnen werden bereits von Paramount reserviert gehalten.

    Weiters kann man sich auch an "Star Trek Remastered" erfreuen. Es sind zwar keine neuen Folgen, aber TOS mit neuen Effekten ist schon ein Hingucker.


    "Wirklich lebendig" ist das Franchise momentan aber nicht und das zu behaupten wäre eindeutig eine Übertreibung. Aber nur weil es momentan etwas ruhiger geworden ist, heißt es nicht dass ST "tot" ist.

    Kommentar


    • #3
      JA, wie MFB schon sehr gut dargelegt hat: Star Trek lebt!!!

      Und so schnell wird einer Serie mit diesem Potential nicht sterben. Schlimmsten Fall wird es mal über ein Jahrzehnt hinweg nichts neues geben, zumindest nichts offizielles, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Fans auf Dauer ohne neues leben können.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Im Religionsunterricht in der 2. Klasse Volksschule haben wir gelernt, dass jemand erst so richtig tot ist, wenn man ihn vergisst und er nicht in den Herzen weiterlebt. Könnte man nicht sagen, dass das auch für eine Fernsehserie gilt?
        Ganz abgesehen davon, dass ST definitiv "lebendig" ist.

        Kommentar


        • #5
          Keine Sorge! Star Trek lebt garantiert - und falls (doch) nicht, dann sicherlich in uns und in diesem Forum! Die allgemeine Motivation ist zur Zeit gewiss nicht auf dem absoluten Höhepunkt, aber etwas für "tot" zu erklären, weil zur Zeit gerade einmal nichts Brandneues in den Startlöchern steht, ist übertrieben! Überlege mal: Wie sollen sich denn bitteschön die Star Wars-Anhänger fühlen? Nach drei mittelmässigen bis indiskutablen (neuen) Filmen, sowie einer grottigen Zeichentrickserie, bleibt diesen Jungs und Mädels mal wieder lediglich die Auswahl an guten (Nicht-Kanon)Romanen. Ist Star Wars deshalb tot? Nein, gewiss nicht! Star Trek gewiss auch nicht. Also Daumen hoch! Im Star Trek-Universum ist garantiert noch eine Menge zu entdecken. Wenn zur Zeit vielleicht nicht filmisch, dann bestimmt literarisch: Lies zum Beispiel mal MFBs Skripte auf dessen Internetseite! Da ist alles mehr als lebendig - im Gegenteil: Es atmet und gedeiht! Star Trek ist nicht nur ein Franchise von Paramount und Konsorten, sondern auch eine grosse Gemeinschaft von Fans, die jedem "Toten" wieder den nötigen Atem einhauchen kann!
          Zuletzt geändert von Klink; 01.02.2007, 03:38.
          Ich kann es nicht leiden, wenn Leute mitten im Satz

          Kommentar


          • #6
            ST REmastered

            Hi!

            In jedem Fall denken ST Fans positiv

            Andere frage: wann und wo kann ein normal sterblicher Deutscher in .de an die ST remastered Folgen kommen? Sollen die eigentlich auch synchronized werden?

            LLAP

            Matthias von Trekpower
            "Das Leben ist verrückter als jedes Drehbuch."

            Kommentar


            • #7
              Bezüglich einer Veröffentlichung im deutschsprachigen Raum ist noch nichts bekannt. In den USA soll die erste Staffel auf Kombi-HD-DVD Ende dieses Jahres erscheinen. Ich nehme schon an, dass eine Veröffentlichung auf Deutsch auch geplant ist - zumal die deutschen Ton-Spuren dank der Veröffentlichung der Original-DVDs bereits komplett zur Verfügung stehen.

              In der Zwischenzeit empfehle ich die Homepage www.trekmovie.com

              Dort kann man sich Videos runterladen, die die neuen Effekte (fast) aller bisher ausgestrahlter Folgen zeigen. Und auch die Trailer sind dort zu bekommen.

              http://trekmovie.com/tos-in-hd/hdtv-...episode-order/

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Klink Beitrag anzeigen
                Keine Sorge! Star Trek lebt garantiert - und falls (doch) nicht, dann sicherlich in uns und in diesem Forum! Die allgemeine Motivation ist zur Zeit gewiss nicht auf dem absoluten Höhepunkt, aber etwas für "tot" zu erklären, weil zur Zeit gerade einmal nichts Brandneues in den Startlöchern steht, ist übertrieben! Überlege mal: Wie sollen sich denn bitteschön die Star Wars-Anhänger fühlen? Nach drei mittelmässigen bis indiskutablen (neuen) Filmen, sowie einer grottigen Zeichentrickserie, bleibt diesen Jungs und Mädels mal wieder lediglich die Auswahl an guten (Nicht-Kanon)Romanen. Ist Star Wars deshalb tot? Nein, gewiss nicht! Star Trek gewiss auch nicht. Also Daumen hoch! Im Star Trek-Universum ist garantiert noch eine Menge zu entdecken. Wenn zur Zeit vielleicht nicht filmisch, dann bestimmt literarisch: Lies zum Beispiel mal MFBs Skripte auf dessen Internetseite! Da ist alles mehr als lebendig - im Gegenteil: Es atmet und gedeiht! Star Trek ist nicht nur ein Franchise von Paramount und Konsorten, sondern auch eine grosse Gemeinschaft von Fans, die jedem "Toten" wieder den nötigen Atem einhauchen kann!
                Die Romane im SW Universum, so wie alles von Lucas Arts lizensierte ist Canon Eine neue Serie ist in Planung, wenn etwas lebendig ist dann dieses Universum.
                Aber wie mussten sich die SW Fans zwischen OT und PT gefühlt haben, als es zwar das EU gab, aber keine Filme/Serien zu erwarten waren. Und trotzdem hat es überlebt!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von newman Beitrag anzeigen
                  Die Romane im SW Universum, so wie alles von Lucas Arts lizensierte ist Canon Eine neue Serie ist in Planung, wenn etwas lebendig ist dann dieses Universum.
                  Aber wie mussten sich die SW Fans zwischen OT und PT gefühlt haben, als es zwar das EU gab, aber keine Filme/Serien zu erwarten waren. Und trotzdem hat es überlebt!
                  Ich spielte auf die beiden Romantrilogien von Timothy Zahn an. Von Lucas Arts sind diese, soweit ich weiss nicht lizensiert. Hervorragend sind sie allemal - aber da gibt es noch jede Menge mehr!
                  Ich kann es nicht leiden, wenn Leute mitten im Satz

                  Kommentar


                  • #10
                    Und man hat geshen wie lange die Pause von TOS zu TNG war und das hat auch nicht geschadet im Gegenteil
                    Ich kam sah und traute meinen Augen nicht.

                    Kommentar


                    • #11
                      Naja...

                      Hallo!

                      Denoch bin ich der Ansicht, daß die Anwesenheit Gene Roddenberry, die Zuhilfenahme von Bob Justman usw. ST zu dem gemacht hat, was es wurde (TNG). Ich bin der Meinung, dass man das "Typische" an ST durchaus definieren kann und ich glaube nicht, daß diese Definition zweangsläufig auf kommendes zutreffen wird! So ist ST zwar nicht wirklich tot, aber wenn Tod eine Veränderung des Zustands ist und nicht das Ende einer Existenz, dann vielleicht doch!

                      LLAP

                      Matthias
                      "Das Leben ist verrückter als jedes Drehbuch."

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich finde Star Trek ist "klinisch tot". JJAs 11. Kinofilm kann man wohl als Reanimierungsversuch ansehen. Wenn's klappt ist Star Trek dem Tod nochmal von der Schippe gesprungen, wenn nicht dürfte das wohl die letzte Produktion (zumindest für ne sehr lange Zeit) sein.

                        Kommentar


                        • #13
                          Dem kann ich mich ja nun garnicht Anschließen.
                          Star Trek ist nicht Tot!
                          Es ist zwar zur Zeit leider nicht durch eine Aktuelle Serie Präsent ABER schaut euch doch nur mal um!
                          Was es nicht alles an Fan Projekten gibt, mehr denn je!
                          Wie kann Star Trek da Tot sein?

                          Als Beispiel:
                          Sogar mit Original Darstellern.
                          http://www.startrekofgodsandmen.com/...STOGAMhigh.mov

                          oder
                          http://www.hiddenfrontier.com/
                          und
                          http://www.trekmania.net/art/3d_animations.htm

                          von den ganzen anderen Fan Projekten wie 3D Modelle, Storys usw. mal ganz Abgesehen gibt es Star Trek auch noch in Buch Form.
                          www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                          Kommentar


                          • #14
                            es ist genau wie damals, als die TOs abgesetzt wurde, und die Fans nicht locker ließen, ständig gab es Proteste, Aufrufe, Briefe an die Studios usw.. und dann, mal abgesehen von der Zeichentrickserie und den Büchern gab es nach 10 jahren den ersten Kinofilm...10 Jahre, das muss man sich mal vorstellen...und bei uns ist es gerademal ein Jahr her seit die letzte Folge vom Stapel lief...ich hoffe, dass Teil 11 so wird wie Batman Begins und casino Royale...mal ehrlich der letze Batman film und der letzte Bond Film war doch soi überzogen und bescheuert, da habne die beiden neuen Filme Begns und Royale doch alles wieder gerettet...auch wenn man sich an neue Gesichter gewöhnen musste...allein in Bond...eine frau als Chef, hatten wir ja bereits akzeptiert, einen blonden, blauäugigen Bond auch noch, aber einen schwarzen Felix Leiter, das war schon eine Umstellung, aber auch daran hat man sich zu gewöhnen...und genauso wird es mit den neuen Darstellern sein...
                            (und betet zu Gott, dass die Rolle von Kirk nicht der Affleck kriegt...hahaha)

                            Kommentar


                            • #15
                              Hi!

                              Was bedeutet denn für euch "ST ist tot". Wenn das bedeutet, das keine neuen Serien oder Filme kommen, die man auch als gutes ST bezeichnen kann, habt ihr vielleicht Recht.
                              Aber ich sehe es so, dass ST nicht sterben kann, solange es Fans gibt, die sich TOS, TNG, DS9, Voyager, Enterprise und die Filme ansehen, in Foren diskutieren, Treffen abhalten, Rollenspiele veranstalten, auf Conventions gehen usw.
                              So lange dies der Fall ist, ist Star Trek für mich auch nicht gestorben.

                              Gruß,
                              Soran
                              Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
                              Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X