Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Logikfehler

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Logikfehler

    Wer die Möglichkeit hat schaue sich bitte die Folge Traumanalyse 7x06 nochmal ganz genau an. Wenn euch was Merkwürdiges auffällt schreibt bitte.
    Es handelt sich um einen Logikfehler.

    Mit mir ist frühestens wieder am Freitag zu rechnen.
    Viel spaß beim suchen!

  • #2
    Zitat von Knorkilla Beitrag anzeigen
    Wer die Möglichkeit hat schaue sich bitte die Folge Traumanalyse 7x06 nochmal ganz genau an. Wenn euch was Merkwürdiges auffällt schreibt bitte.
    Es handelt sich um einen Logikfehler.

    Mit mir ist frühestens wieder am Freitag zu rechnen.
    Viel spaß beim suchen!
    Ähm hab den Fehler entdeckt, Troi ist ein Kuchen! Ne aber mal im Ernst, kenne die Folge ganz gut und finde witzig, hab aber extern nichts fehlerhaftes entdeckt. Werde natürlich die Folge nochmal anschaun und ich denke, nach meiner Befördreung hier mit meinen Qualies, werde ich das auch raus bekommen.

    Kommentar


    • #3
      Meinst du zufällig, dass pausenlos von abgeschaltetem Warpantrieb die Rede ist, die Warpgondeln aber munter leuchten /man blaues Schimmern auf der Hülle sieht / diverse Warpfeldlinien auf Computerdisplays dennoch zu sehen sind?
      Wo das Chaos auf die Ordnung trifft gewinnt meist das Chaos, denn es ist besser organisiert.

      Kommentar


      • #4
        Ich kann hier leider nicht mitspielen. Die siebte Staffel fehlt mir noch in meiner Sammlung und ist laut meiner DVD-Quelle nicht mehr lieferbar.
        The truth is usually just an excuse for a lack of imagination. (Garak - DS9)

        Kommentar


        • #5
          Star Trek - Next Generation Season 7 bei Amazon
          Einfach, schnell und verlässlich. Die Season kostet mittlerweile leider ein Sümmchen

          Kommentar


          • #6
            ja und, was ist es jetzt? War es jetzt der pulsierende Warpantrieb, oder was? Oder der Strohhalm in Rikers Kopf, oder das ständig klingelnde Telefon in Datas Torso??? Ist ne coole Folge, aber auch ein wenig erschreckend, wenn man bedenkt, dass ein Android mit ´nem Messer durch die Gänge läuft und zwischen Tagtraum und Realität keinen Unterschied macht...ich meine am Ende hat sich das ja aufgelöst, aber trotzdem...

            Kommentar


            • #7
              Jammjamm, aber ein zellularer Peptiedekuchen mit Pfefferminzglasur in Form von Troi find ich wirklich echt lecker. Vielleicht sollte ich schnell eine Beckerlehre machen und das als neusten Star-Tek Fanartikel im Internet anbieten oder ich verkaufe die Idee an Högl - Bäckerei, Café, Konditorei, Business-Lunch, Suppenküche

              Kommentar


              • #8
                oh, autsch, verschlüsselt, gel? tut mir leid, wollte keine werbung machen, hab das mal inner Münchner U-Bahn gelesen...
                Aber warn die Warpgondeln in "Traumanalyse" nicht aus? oder war das in der Folge mit den 2dimensionalen Wesen, die in sonen Spalt reinfliegen wollten ??? ich weis es nicht mehr. Werde mir die Folge auf jeden Fall heute nochmal anschaun, aber erst wenn alle Konditoreien in Neufahrn geschlossen sind Achso @picard2893, wo du gerade Messer sagst, schreibst, wie ist Data in den Besitz gekommen? Gehörte die Szene, wo Lt. LaForge ihm das Ding in die Hand drückt zu Datas Traum oder nicht, vielleicht war das der Bug, den Knorkilla meint...

                Kommentar


                • #9
                  Hallo erstmal
                  Ich bin grade wieder zu Hause angekommen und konnte es kaum erwarten zu lesen was ihr geschrieben habt.

                  Gratulation an Senatsprokonsul

                  Die Szene mit dem Messer spielt in der Realität.
                  Aber warum gibt Geordie Data ein Messer um es auf Mikrorisse zu untersuchen? Ich habe die Folge selber nicht da um sie nochmal genau zu schauen aber ich denke das es ein Logikfehler ist.

                  Kommentar


                  • #10
                    naja eben das ist die verzwickte Kiste...Data brauchte unbedingt etwas messerähnliches und da haben die mal eben diese Schlitzer-Chuck Norris-Überlebensmesser-Ähnliche Variante eines harmlosen Instrumentes genommen, das übrigens dann nie nie nie wieder auftauchte...war halt nur für diese eine Szene, damit Data wie Jack the Ripper auf Deana einstechen konnte...wirkte halt superbedrohlich und gefährlich...hätte er ein Hypospray oder einen Tricorder in der Hand wäre da überhaupt keine Spannung oder Angst drin...war halt ne Hommage an "Psycho" (also enger Raum, Dusche/Turbolift, Schlitzer/Data) oder so ähnlich...sollte man aber nicht so ernst nehmen...

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Knorkilla Beitrag anzeigen
                      Hallo erstmal
                      Ich bin grade wieder zu Hause angekommen und konnte es kaum erwarten zu lesen was ihr geschrieben habt.

                      Gratulation an Senatsprokonsul

                      Die Szene mit dem Messer spielt in der Realität.
                      Aber warum gibt Geordie Data ein Messer um es auf Mikrorisse zu untersuchen? Ich habe die Folge selber nicht da um sie nochmal genau zu schauen aber ich denke das es ein Logikfehler ist.
                      Ii hoabs miiah glai denkt! Picard2893 hat jetzt aber auch seinen Anteil daran Nun stellt sich allerdings die Frage, was machen wir jetzt aus diesem Thread? Noch einen "was bei StarTrek nicht funzt" find ich doof, das endet nur wieder in endlosen diskutieren "beamen ja, nee geht ja gar nich, geht ja wohl" oder "20 hoch was weis ich Terradings reichen eh nicht aus"!

                      Ich finde wir könnten ja das gute alte D5-D7 Thema ausdiskutieren.
                      Also der D7 Schlachkreuzer hat keine Tarnvorichtung, erst der inoffizielle D7A, so heißt der nämlich in dem Game "Sternenflottenakademie" also non-canon oder semi-canon? Aber in der ST-org Serie, wo Kirk eine romulan. Tarnvorrichtung klaut, fliegen die Romis mit D7 (D7A) rum, daher haben die Klingonen auch ihre Tarnung (siehe klingon. Raubvogel). Und es gab ja nur eine Weiterentwicklung bzw. Eigenentwicklung siehe ST6, aber da auch wieder Romis mit drin hängen, vermute ich, das die Klingonen gar keine eigen Entwicklung hatten. (Nur Versuche, siehe ST-TNG, wo die Enterprise mit Phasentarnvorrichtung, den Romis Angst einjagt) Dann kommt der olle Daharmeister von seiner Blutwein-Entziehungskur auf DS9 und erzählt was von D5 und Tarnvorichtung "zerlegt" und deswegen bin ich jetzt verwirrt, bei ST-Ent flog ja so ein D5 rum, hatte der schon Tarnung?

                      Kommentar


                      • #12
                        @Senatsprokonsul
                        Na wieder Schmarn erzählt Ja! Es war natürlich die ST-TNG Folge "So nah und doch so fern" wo LaForge erwähnt, das die Klingonen an einer Phasentarnvorrichtung rum probiert haben.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Senatsprokonsul Beitrag anzeigen
                          @Senatsprokonsul
                          Na wieder Schmarn erzählt Ja! Es war natürlich die ST-TNG Folge "So nah und doch so fern" wo LaForge erwähnt, das die Klingonen an einer Phasentarnvorrichtung rum probiert haben.
                          also die Klingonen haben keine Tarntechnologie geklaut, sondern sie war ein Geschenk der Romulaner aufgrund ihrer Allianz...aber die Romis waren nicht blöd, die haben ihnen eine veraltete Version gegeben, damit sie mit entsprechender methode trotzdem zu finden sind, um später, wenn die Allianz mal fallen sollte nicht einen militärischen Nachteil zu erleiden...die haben natürlich mit der Tarnung experiementiert, aber es sind halt nicht die hellsten...mit Waffen kennen die sich besser aus...

                          Dieser Schluss wurde aus den gesammelten Daten gewonnen, die außschließlich im Canon Bereich liegen (TOS, ENT, TNG), also keine Datenbnak oder so...

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von picard2893 Beitrag anzeigen
                            Dieser Schluss wurde aus den gesammelten Daten gewonnen, die außschließlich im Canon Bereich liegen (TOS, ENT, TNG), also keine Datenbnak oder so...
                            Dieser "Schluss" ist trotz allem immer noch pure Spekulation, auch wenn er sich auf Canon-Daten gründet (wobei ich eh den Verdacht habe das da viel Fanon mit drinsteckt).
                            Das alles kann durchaus so gewesen sein, muss aber absolut nicht sein.
                            Persönlich halte ich es für weit hergeholt.

                            Kommentar


                            • #15
                              Wie die TOS-Folge heißt, auf die sich Picard2893 bezieht weiß ich zwar nit, aber ich kenne sie.
                              Sicher ist, dass die Romulaner mit D7 ankamen. Sicher ist auch, dass sie eine neuartige Tarnvorrichtung an Bord hatten. Sicher ist aber auch, dass die Föderation davon wusste. Ist es da nicht anzunehmen, dass die Klingonen das wohl auch bald wissen oder gar schon wussten. Die Romulaner hätten also nach, Picard2893's Theorie ganz bewusst in Kauf genommen, dass sie die Allianz mit den Klingonen dadurch gefährden.
                              Diese Theorie halte ich für genauso glaubwürdig wie unglaubwürdig. Aber TOS lässt ja des Öfteren Raum für Spekulationen
                              Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                              KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                              Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X