Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Normale Menschen" bei Star Trek

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Normale Menschen" bei Star Trek

    Ich habe mal eine FRage:
    Gibt es eigentlich auch normale Menschen auf der Erde, also Leute die nicht bei der Sternenflotte arbeiten.
    Und wenn ja womit bezahlen diese eigentlich???

  • #2
    Nun, Sternenflottenoffiziere setzen sich aus Angehörigen aus der ganzen Föderation zusammen. Dazu gehören natürlich auch zB menschliche Kolonien. Tatsächlich dürfte der Prozentsatz an Menschen von der Erde in der Sternenflotte also kleiner sein als man annehmen sollte.
    Auf der Erde dürften viele Leute für die Föderation arbeiten bzw. machen sie, was ihnen gerade Spaß macht. So betreibt ja zB auch Ben Siskos Vater ein Restaurant, obwohl die öffentlichen Replikatoren wahrscheinlich die Bankomaten abgesetzt haben ;_)
    Geld ist überhaupt eine schwierige Sache in ST: offiziell und seit alters her gibt es auf der Erde kein Geld mehr; wenn alles billigst ohne Qualitätsverlust repliziert werden kann braucht man nicht mehr zu arbeiten.
    Andererseits wird auch hin und wieder angedeutet, dass Sternenflottenangehörige sowas wie Credits kriegen (ich meine in "Kennen Sie Tribbles?" kam das mal vor) bzw. handeln sie in DS9 mit Latinum. Aber das gilt meines wissens nur für die Starfleet Leute; auf der Erde dürfte es tatsächlich kein Geld mehr geben.

    Kommentar


    • #3
      Die Familie von Picards Bruder hatte, soweit ich weiß, keinen Replikator und lebten vom Weinanbau... dort wurde auch noch alles mit der "Hand" gekocht und hergestellt...

      Ich denke, es gibt viele Mneschen auf der Erde, die nicht bei der Sternenflotte angestellt sind und auch gut leben, auch ohne große Technik...

      In einer Welt, in der Profit und Reichtum nicht mehr wichtig ist, wird auch Geld unwichtig...
      "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

      "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Kubilay Beitrag anzeigen
        Ich habe mal eine FRage:
        Gibt es eigentlich auch normale Menschen auf der Erde, also Leute die nicht bei der Sternenflotte arbeiten.
        Da braucht man gar nicht lange fragen. Genauso wenig, wie heute 99% aller Menschen beim oder für das Militär arbeiten (Sternenflotte), macht das Sternenflottenpersonal in ST einen verschwinded geringen Anteil an der Bevölkerung der Föderation bzw. der Erde aus.
        Zitat von Kubilay Beitrag anzeigen
        Und wenn ja womit bezahlen diese eigentlich???
        Ich denke mal, dass die Sache mit dem Geld in ST relativ ist. An und für sich kann man sicher risikolos behaupten, dass die meisten Föderationsmitglieder nicht auf Geld angewiesen sind. Sie arbeiten, weil es ihnen Spaß macht, "um sich selbst zu verbessern, und den Rest der Menschheit." (wie ethnozentristisch... )
        Sehr nobel.

        Wenn man DS9 als Beispiel heranzieht, ist die Frage nach dem Geld eigentlich so unlogisch auch wieder nicht. Natürlich bekommen SF-Angehörige in unserem Sinn keinen "Sold", aber irgendwie muss man ja bei "Quark's" auch bezahlen. Der vergibt nichts gratis. Wahrscheinlich bekommen SF-Angehörige in Regionen/auf Posten, bei denen der Kontakt mit Geld verwendenden Organisationen/Völkern zwangsläufig ist, doch so etwas wie Lohn, der ihnen innerhalb der Föderation zwar nichts bringt, es aber doch ermöglicht private Transaktionen mit Völkern wie den Ferengi zu tätigen.
        Os homini sublime dedit caelumque tueri
        Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

        - Ovid -

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Aramis Beitrag anzeigen
          Die Familie von Picards Bruder hatte, soweit ich weiß, keinen Replikator und lebten vom Weinanbau... dort wurde auch noch alles mit der "Hand" gekocht und hergestellt....
          und den werden sie ja wohl dann verkaufen, ist wohl unwahrscheinlich daß die den Wein anschliessend verschenken oder allen selbst trinken...

          Oder geben die ihn im Naturaltausch dann an Leute ab die andere Dinge produzieren?

          Kommentar


          • #6
            Ich spiel mal kurz den Mod, denn die Diskussion um "Geld in ST" gibt's im Grunde schon an zig anderen Orten:

            http://www.scifi-forum.de/science-fi...-geld-her.html
            http://www.scifi-forum.de/science-fi...star-trek.html
            http://www.scifi-forum.de/science-fi...star-trek.html
            http://www.scifi-forum.de/science-fi...lich-geld.html
            Os homini sublime dedit caelumque tueri
            Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

            - Ovid -

            Kommentar


            • #7
              Und ich spiele den Obermod und ergänze um den recht aktuellen Thread

              http://www.scifi-forum.de/science-fi...-weltraum.html
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Aramis Beitrag anzeigen
                In einer Welt, in der Profit und Reichtum nicht mehr wichtig ist, wird auch Geld unwichtig...
                Im Prinzip vollkommen richtig. Nur gibt es mindestens eine Planeten wo Profit und Reichtum mehr als nur wichtig sind. Ferenginar
                Drum hab ich mich der Magie ergeben,
                Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
                Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
                Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

                Kommentar


                • #9
                  Ich muss euch ja gerade doof vorkommen aber gibt es eigentlich einen unterschied zwischen Sternenflotte und Föderation?

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Förderation ist die Vereinigung der 150 Planeten, während die Sternenflotte sozusagen die forschende und militärische Kraft der Förderation ist.
                    Hier noch ein paar Sachen zur Förderation:
                    Regiert wird die Föderation vom Föderationsrat, der aus Repräsentanten der Völker besteht, die Mitglied in der vereinigten Föderation der Planeten sind. Der Rat entscheidet über Angelegenheiten wie beispielsweise Kriegserklärungen, Mitgliedsanträge und in speziellen Fällen auch Rechtsangelegenheiten (z.B. Begnadigungen). Die Entscheidung über eine Vorlage fällt durch eine einfache Mehrheit. Der Hauptsitz des Rates liegt in San Francisco auf der Erde. Oberhaupt ist der Präsident, der seit 2290 seinen Sitz in Paris hat.
                    Und hier zur Sternenflotte:
                    Die Erd-Sternenflotte wurde Anfang des 22. Jahrhunderts gegründet und war nur der Erde verpflichtet. Mit der Gründung der Vereinigten Föderation der Planeten im Jahre 2161 wurde die Erd-Sternenflotte aufgelöst.
                    Im Jahr 2161 wurde eine neue Verteidigungs- und Forschungsbehörde, genannt die Sternenflotte, ins Leben gerufen. Sie besteht aus dem Militär und Personal der einzelnen Mitgliedswelten, aber vor allem aus der nicht mehr existierenden Erd-Sternenflotte. Trotz ihrer friedlichen Absichten und Ziele gab es im Laufe der Zeit immer wieder Konflikte mit feindlich gesinnten Völkern an den Grenzen der Föderation. Im 23. Jahrhundert gehörte dazu vor allem der kalte Krieg mit dem klingonischen Reich, der erst mit der historischen Konferenz von Khitomer im Jahr 2293 vollständig beigelegt werden konnte. Die Sternenflotte war nun der Föderation verpflichtet und bestand aus den verschiedensten Rassen. Es entstanden die Sternenflottendirektiven, die im Laufe der Zeit weiter angepasst wurden. Das Ziel der Sternenflotte ist die Erforschung der Galaxie und Verteidigung aller Mitglieder der Föderation.

                    Ich hoffe das hilft dir weiter.

                    - - - - Mein VT - - - -

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Tom1991 Beitrag anzeigen
                      Im Prinzip vollkommen richtig. Nur gibt es mindestens eine Planeten wo Profit und Reichtum mehr als nur wichtig sind. Ferenginar
                      Stimmt.... zählen aber nicht zu den Menschen...

                      Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
                      und den werden sie ja wohl dann verkaufen, ist wohl unwahrscheinlich daß die den Wein anschliessend verschenken oder allen selbst trinken...

                      Oder geben die ihn im Naturaltausch dann an Leute ab die andere Dinge produzieren?
                      das ist die Frage, über die wir hier diskutieren... vielleicht kommt das ganze auch in einen großen Pott und jeder nimmt sich das, was er braucht...
                      "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

                      "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

                      Kommentar


                      • #12
                        Danke das hilft mir weiter...


                        .
                        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                        Kubilay schrieb nach 2 Minuten und 12 Sekunden:

                        Zitat von Aramis Beitrag anzeigen
                        vielleicht kommt das ganze auch in einen großen Pott und jeder nimmt sich das, was er braucht...
                        Das glaube ich auch, und im gegenzug erhalten sie eben andere Sachen von der Regoerung zum beispiel.
                        Zuletzt geändert von Kubilay; 03.06.2007, 10:55. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X