Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Maquis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Maquis

    Also ich hab den Marquis cool gefunden, immer ein gutes Gegenstück zur Föderation - böse und doch gut..

    Ich habe es auch cool gefunden, das Ro-Laren übergelaufen ist! Wäre doch cool gewesen wenn sie in DS9 wieder aufgetreten wäre..

  • #2
    Jaja, der Maquis war schon ne klasse Einrichtung. Gegen einen Auftritt von RoLaren bei DS9 hätte ich nichts gehabt, aber ich denke mal, sie wurde genau so abgemezelt, wie alle anderen Maquis

    Die Maquis-Raider fand ich immer klasse.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      Ich sags euch, der Maqiue ist nicht tot.
      Da haben sicher noch ein paar gut versteckt und warten jetzt auf eine Chance zuzuschlagen.
      :borg1::klingon:www.startrekspiele.de:klingon::borg1:
      Alles was es zu Star Trek Games gibt!

      Kommentar


      • #4
        Könnt mir vorstellen, dass der Marquis in Series 5 nochmal ein Comeback erlebt.
        Zurück zum Thema :D

        Kommentar


        • #5
          gegen wen soll der denn da kämpfen
          Cardassia is eh schon hin... die wollen siher keinen Krieg mehr!

          Höchstens einen unabhängigen Staat könnten sie machen...

          Kommentar


          • #6
            Also ich hab den Marquis cool gefunden, immer ein gutes Gegenstück zur Föderation - böse und doch gut..
            Naja als "böse" würde ich den Marquis nicht bezeichnen. Sie haben schließlich auch nur für "ihre" Sache gekämpft und kamen dadurch halt auch letztendlich der Föderation in die Quere (siehe auch Thread "Für die Uniform" im DS9 Forum)
            OJF.de.vu - Webmaster
            "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

            Kommentar


            • #7
              Euch muß fad sein.....

              ....noch ein Topic zu diesen Thema :rolleyes:
              Warum wird nicht einfach im bestehenden weiterdiskutiert?? .... ah ja, verstehe .... da muß man schon zu viel lesen...

              Aber mir solls recht sein - wer bin ich denn schon


              Der Marquis ist ein zweischneidiges Schwert:
              Oberflächlich betrachtet eine Ansammlung Kolonisten im heroischen Kampf gegen eine Übermacht. Die Rächer der Vertriebenen und Beschützer der Schwachen die man so ungerecht behandelt hat. Robin Hood würde glatt der Neid fressen
              Eddington sah sich als ihr Anführer, als der William Wallace der Kolonisten - und alle folgten ihn bereitwillig. Er hatte ja auch einiges auf den Kasten, zweifellos. Und seine Artikulation, seine Haltung und die Ruhe die er ausstrahlt wirkt wie die eines englischen Freiheitskämpfers.
              Der ideale, charmante Charakter für den Job.....

              Aber jetzt werfen wir mal die Romantik und die Märchenatmosphäre kurz über Board und sehen uns die Situation nüchtern an:
              Eine Ansammlung von Kolonisten die ihre dem Untergang geweihte Heimat verteidigt. Notfalls mit Waffengewalt....oder am liebsten mit Waffengewalt??
              Uiiii...vielleicht doch eine Ansammlung von Waffennarren und einigen Verzweifelten? Ich hörte nie was von einem Verhandlungsversuch weder mit der Föderation noch mit den Cardassianern....
              Naja....vielleicht hat man sie ja "einfach icht gezeigt" - sowas solls ja geben !

              Mir geht immer wieder Sisko´s Satz durch den Kopf: "Sie haben ihnen Hoffnung gemacht..........ohne Aussicht auf Erflog!"
              Jeder Mensch mit einigermaßen guten Verstand muß doch einsehen daß ein Kampf gegen eine Größe wie den Cardassianern aussichtslos ist, noch dazu wenn man von der Föderation keine Rückendeckung haben kann (das wußten sie ja von Anfang an).
              Weiviele Marquis, die jetzt tot unter der Erde ihrer Kolonien liegen, würden "jetzt" glücklich und zufrieden auf einen anderen Planeten der Föderation leben? Aber nein - wir müssen ja ein wenig Krieg spielen.......

              Kommentar


              • #8
                Begriffe


                Ich möchte ja kein Erbsenzähler sein, aber es heißt:

                "Maquis"
                Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                Kommentar


                • #9
                  Hmm...ob es noch Überlebende gibt ? Naja mal guckn in Serie V. Eigentlicht hat der Maquis keine Feinde mehr.

                  Kommentar


                  • #10
                    Einmal abgesehen von Amasov´s irrelevanten, kleinlichen Berichtigung scheint sich keiner die Mühe zu machen, mein Posting zu lesen.........

                    Kommentar


                    • #11
                      Re: Euch muss fad sein.......


                      Also, als erstes: Ich habe Dein Posting gelesen.

                      Als zweites: Es sind keine kleinlichen Berichtigungen und irrelevant sind sie auch nicht. Heißt ja auch nicht "Gluckensalat", oder?

                      Als drittes:
                      Daß immer und überall, wo Menschen leben, es verschiedene Meinungen gibt ist ja wohl klar. Versuche Dich mal in die Lage des Maquis reinzuversetzen. Was würdest Du denn sagen, wenn irgendsoeine Alienrasse daher kommt, und die Erde haben will, weil irgendsoein Spitzendiplomat das so ausgehandelt hat. Na, ich weiß nicht. Ich würde auch nicht freiwillig gehen. Daß sie dann letzten Endes abgeschlachtet wurden und keine Hilfe von Starfleet bekamen, war erschreckend. Ich bin Deiner Meinung, wenn die Föderation eine friedliche Lösung mit den Maquis gefunden hätte, aber vielleicht kommt das ja nochmal irgendwann. Und zum damaligen Zeitpunkt mit den Cardassianern verhandeln (?), die "nur" ein weiters Werkzeug des Dominion waren? In dem Bezug muß ich fragen: Wer ist aggresiver gewesen? Die Föderation oder das Dominion? Wahrscheinlich haben sich beide nix gegeben, deshalb auch die Sympathie für den Maquis.

                      von Kahn:
                      Weiviele Marquis, die jetzt tot unter der Erde ihrer Kolonien liegen, würden "jetzt" glücklich und zufrieden auf einen anderen Planeten der Föderation leben? Aber nein - wir müssen ja ein wenig Krieg spielen.......
                      Ich würde, wenn ich ein Kolonist wär, auch gegen die Ausradierung meiner Heimat kämpfen! Aber sie hatten doch auch noch Rückendeckung von den Klingonen meinte ich? Irgendwelche Tarnvorrichtungen? Kamen die nicht zu spät, oder so? Naja. Jetzt ist das eh hinfällig. Aber um abschließend zu sagen: Ich denke der Maquis wird weiter existieren, und weitere Offiziere, die die Handlung der Föderation mißbilligen, werden überlaufen. Eine unrechtmäßige Umsiedlung ist einfach ungerecht. Und wie sah dann das Ergebnis aus? Es gab doch Krieg mit dem Dominion. Hmmm. Wenn die Föderation einen härteren Standpunkt vertreten hätten, würden die Kolonisten vielleicht "heute" glücklich und zufrieden auf ihrem eigenen Planet leben, beschützt von der Föderation.
                      Ich bin keine Signatur, ich mach hier nur sauber ...

                      Kommentar


                      • #12
                        Amasov, mein lieber Freund...

                        1. Zum Zeitpunkt des Beginnes der Konfliktes waren die Cardassianer noch nicht mit dem Dominion alliert..

                        2. Du kannst die Erde nicht mit einer relativ jungen Kolonie vergleichen

                        3. Daß sie keine Hilfe von Starfleet bekamen wer nicht erschreckend sondern vorhersehbar

                        4. Im Krieg gegen das Dominion wären die Kolonisten sowieso das 1. Ziel gewesen - schließlich waren sie so nahe an der Grenze daß sie unmöglich dort "glücklich leben" hätten können!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X