Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek Hörspiel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek Hörspiel

    Hi, ein paar freunde und ich haben uns entschieden, einen eigenen kleinen Beitrag zu Star Trek zu leisten. Da wir jedoch nicht über gute Animationskenntnisse verfügen, wie bei "Last Line Of Defense" oder sonst die Möglichkeit hätten, das irgendwie mit Bildern zu gestallten (fehlende Uniformen und Orte etc.) haben wir uns gedacht, das als Hörspiel zu versuchen.
    Jetzt stellten wir uns die Frage, die ich auch gerne an euch weitergeben würde:
    Macht das überhaupt Sinn? Weil man kann dann ja nicht so etwas wie Kampfhandlungen/SChiffe/Personen sehen, sondern müsste sie sich dazu vorstellen. Was haltet ihr denn davon, es so zu versuchen?
    Ist Star Trek für Hörspiele geeignet oder würdet ihr euch sowas NIE anhören?

  • #2
    Zitat von Capt. Calahan Beitrag anzeigen
    Macht das überhaupt Sinn? Weil man kann dann ja nicht so etwas wie Kampfhandlungen/SChiffe/Personen sehen, sondern müsste sie sich dazu vorstellen.
    Wenn du die richtigen Soundeffekte einbaust, kann man sich das auch ganz gut vorstellen. Der Sinn von Hörspielen aller Art ist ja auch erst, dass man sich die Dinge selber vorstellen kann/muss.

    Schau mal in die Trekminds-Sendungen von SF-Radio. Die haben manchmal auch Ausschnitte von einem Star Trek Hörspiel in der Sendung. z.B. hier:
    SF-Radio - Listen to the Universe
    Müsste der letzte Beitrag der Sendung sein.
    "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

    Kommentar


    • #3
      extrem geeignet

      Star Trek ist extrem Hörspiel-geeignet (außer Classic). Schau dir nur eine x-beliebige Folge an, und überleg dir, ob du mit geschlossenen Augen die Handlung verstehen würdest, und du wirst feststellen:

      - Bei TOS wäre ein Erzähler dringend nötig
      - Bei NG wäre bei nur wenigen Szenen einzelne Audiokommentare nötig
      - Bei DS9 versteht man als Blinder alles, vorausgesetzt, man kennt alles vorangegangenen Folgen
      - Bei Voyager und Enterprise gibt es kaum noch Handlungselemente, die durch das Fehlen visueller Informationen nicht nachvollziehbar wären

      Jeder Blinde weiß inzwischen, wie es sich anhört, wie ein Sternenflotten-Schiff seine Phaser abfeuert. Borg- und Jem-Haddar-Waffen und etc. klingen alle verschieden. Hinzu kommt, dass die Darsteller nicht nur nach ihrem Aussehen ausgewählt werden, sondern ganz besonders nach ihrer Stimmen-Charakteristik (zumindest, was die Original-Stimmen betrifft).

      Also: mit den richtigen Soundeffekten, und der richtigen Orchester-Musik, braucht man eigentlich nur noch ein paar unverwechselbare Stimmen, um ein ST-Hörspiel zu produzieren.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von conanboy Beitrag anzeigen
        Star Trek ist extrem Hörspiel-geeignet (außer Classic). Schau dir nur eine x-beliebige Folge an, und überleg dir, ob du mit geschlossenen Augen die Handlung verstehen würdest, und du wirst feststellen:

        - Bei TOS wäre ein Erzähler dringend nötig
        - Bei NG wäre bei nur wenigen Szenen einzelne Audiokommentare nötig
        - Bei DS9 versteht man als Blinder alles, vorausgesetzt, man kennt alles vorangegangenen Folgen
        - Bei Voyager und Enterprise gibt es kaum noch Handlungselemente, die durch das Fehlen visueller Informationen nicht nachvollziehbar wären

        Jeder Blinde weiß inzwischen, wie es sich anhört, wie ein Sternenflotten-Schiff seine Phaser abfeuert. Borg- und Jem-Haddar-Waffen und etc. klingen alle verschieden. Hinzu kommt, dass die Darsteller nicht nur nach ihrem Aussehen ausgewählt werden, sondern ganz besonders nach ihrer Stimmen-Charakteristik (zumindest, was die Original-Stimmen betrifft).

        Also: mit den richtigen Soundeffekten, und der richtigen Orchester-Musik, braucht man eigentlich nur noch ein paar unverwechselbare Stimmen, um ein ST-Hörspiel zu produzieren.
        Von TNG gab es früher sogar mal Hörspiele. Tatsächlich war das Hörspiel zu "Die Frau seiner Träume" mein erster Kontakt mit ST. Vorher war mein Bild von Raumschiffen vor allem von Playmobil und Lego geprägt, was mich bei der Beschreibung von verschiedenen Räumen auf dem Raumschiff damals ziemlich stutzen ließ.
        Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
        Stalter: "Nope, it's all bad."

        Kommentar


        • #5
          Star Trek Hörbuch

          Hörspiele mit vielen Sprechern, Geräusch und Musikuntermalung finde ich immer ein bißchen problematisch. Bin da eher klassischer Hörbuch-Fan, wobei ich nichts gegen eine dezente Musikuntermalung habe. Betonung auf dezent. Naja, Geschmacksache eben. Schaut mal hier, bei Audible gibt es Titan1 schon ungekürzt als Star Trek Hörbuch.

          Bin mal gespannt, ob und wann die anderen Titel der Serie ebenfalls erscheinen.

          Kommentar


          • #6
            Eigendlich nciht schlecht auf jedenfall besser als das was ich an star trek romanen bisher so gelesen oder gehört habe.
            To go where never man has gone befor

            Kommentar

            Lädt...
            X