Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ja ja früher ...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • crawler23
    hat ein Thema erstellt Ja ja früher ...

    Ja ja früher ...

    Was denkt ihr, fühlt ihr euch ehr mit dem älteren Star Trek verbunden oder dem doch etwas jüngeren Star Trek ? Ich bin der meinung, aus Nostalgiegründen und den damaligen Zukunftsvisionen die jaauchdamals noch etwas völlig neues waren, mag ich sowohl die alte als auch die neue Generation Star Trek .

    Und ihr ?




    Hier noch ein Augenschmaus aus alten ST Tagen . Vorsicht meine Lachmuskeln taten stunden lang weh (vielleicht kennts hier wer ?)

    YouTube - Worst Fight Scene Ever

  • Rulfan
    antwortet
    die Szene ist doch goldig. TOS at his best!

    Aber ich muss sagen, dass ich eigentlich auch durch eine Handvoll TNG- Folgen zu ST kam. Damals war es etwas, was ich so ab und zu geguckt habe. Fand TNG dann auch schnell sehr langweilig. TOS sah ich auch ziemlich oft, aber wenn ich so zurückdenke, dann ich mich nur an Charlie X erinnern. Aber als 12- Jähriger, der die Effekte zeitgenössischer Filme genossen hatte, war TOS doch recht trashig.

    von DS9 hatte ich zuerst nur mal den Pilot gesehen, der lief mal Samstagabend. Danach kam lange nichts mehr. Die Bücher habe ich damals verschlungen. Da gab es noch eine riesige Auswahl. Da war aber dank den Filmen TOS für mich top. TNG- Bücher habe ich dann wieder eher weniger gelesen.

    Mit Voyager bin ich dann vollends zu ST gekommen. Das muss so '95/96 rum gewesen sein. Habe damals auch gleich SpaceView abonniert. Da gabs für Normalsterbliche ka noch kein Internet

    Durch SpaceView und diverse Bücher bin ich dann vollkommen auf ST gekommen, habe mir dann auch DS9 angesehen.

    Und ich würde DS9 auch schon als ältere ST- Serie bezeichnen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Brexten
    antwortet
    Tja so ist das halt viele wollen halt n roten Handlungsfaden der sich durch die Serie zieht. Bei TOS war es ja so das Kirk & Co. keinen roten Faden hatten sondern einfach die Galaxy erkundeten das hat mir auch gefallen
    Hmm aber die Geschichte von ENT find ich auch nicht schlecht zuerst Weltall erkunden und danach mit denn Xindi etc. anlegen^^

    Einen Kommentar schreiben:


  • HBC-X
    antwortet
    Ich habe mir vor Kurzem nach längerer Zeit mal wieder TOS angesehen (hauptsächlich hab' ich mir die Serie als kleiner Knirps in den 80ern immer angeschaut) und war schon irgendwie überrascht darüber, dass die alte Serie zum Teil wirklich verdammt gute Ideen hatte was die Stories anging. Die technische Umsetzung ist aus heutiger Sicht zwar mehr als veraltet und einige Szenen wurden z.B. auch überdramatisiert, aber der Grundgedanke der hinter vielen Episoden steht kann meist auch mit den Geschichten der neueren ST-Serien ohne Probleme mithalten. Vieles wurde ja später, auch in TNG, wieder in ähnlicher Form kopiert. Ich bin ja eigentlich mehr Fan von diesen Dingen die "aus den unbekannten Weiten des Alls" kommen, wie z.B. dem Planetenkiller oder auch dieses Zeittors einer untergegangenen Zivilisation. Auch eher ungewöhnliche Aliens wie die Horta finde ich sehr interessant. Leider haben die neuen ST-Serien, vor allem je neuer sie waren, nicht mehr ganz diese Elemente übernommen oder konnten sie meist nicht mehr so spannend vermitteln. Von daher bin ich eher Fan von TOS, da's mir später dann doch bisschen zu politisch wurde (wobei STVI trotzdem genial war). Persönlich assoziiere ich mit "entdecken neuer Welten und dahingehen wo noch nie zuvor ein Mensch gewesen ist" mehr solche seltsamen außerirdischen Spezies und unbekannte Artefakte als irgendwelche politische Eskapaden mit irgendwelchen menschenähnlichen Rassen die man schon aus mehreren Serien kennt. Ich weis viele mögen dieses Politische an Star Trek, ich selbst habe eigentlich auch nichts dagegen, aber z.T. hat's dann schon etwas überhand genommen, vor allem was die Klingonen anbelangt, die kann ich mittlerweile schon nicht mehr sehen. Das war bei TOS dann doch noch nicht ganz so extrem, aber, wie gesagt, ich weis, viele mögen das ja gerade bei den neueren ST-Serien.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marpfel
    antwortet
    Das er Einfluss gehabt hat ist mir auch noch nen bisschen klar, aber glaubst du er würde es wollen das es sich so dahinzieht wie in Voyager? Eigentlich mag ich Voy ja auch, es wird halt nur etwas langatmig zum schluss hin. Und hätte Gene es so gewollt das es so ausgeht bzw. sich so in die Länge zieht? Wirklich schwierig da etwas genaues zu sagen....da müssten wir ihn schon selbst fragen....Wäre eigentlich ne gut Filmidee: "Ghost: Nachricht von Gene" Inhalt des Films wären Hundertausende Trekkies die Fragen stelllen, oder so

    Einen Kommentar schreiben:


  • newman
    antwortet
    Zitat von Marpfel Beitrag anzeigen
    Nuja.....ich würd behaupten, dass es reine Interpretation ist was Gene gewollt hat oder? Kann ja auch sein er hatte ETP geplant, ist halt nur gestorben bevor er jemanden davon hätte erzählen können.........
    Bei DS9 und Voy hat man sich aber immerhin noch die Gedanken dazu gemacht, bei ENT lag der Tod bereits zu weit zurück um es in diesem Licht zu beleuchten. Ich denke so war es gemeint.

    Ich bin ein großer Fan von TNG und DS9, das sind meine Lieblinge. Die Gegensätzlichsten und doch wie ich meine jene, die am besten zeigen was Star Trek ist. TNG die Utopie und die Moral des Roddenberrys am besten verwirklichend, DS9 das Gegenstück dazu, mit häufig starker Gesellschaftskritik.
    TOS liebe ich zwar auch, aber ich besitze keine DVDs davon und habe es daher schon ewig nicht mehr sehen dürfen. Ich weiß nur, dass mir Kinofilm 1 -6 wesentlich besser gefallen als 7 - 10. Die TNG Filme konnten den Reiz der Serie nicht ganz rüber retten und auch nicht den Reiz der TOS Kinofilme fortsetzen, vor allem 8 und 9 mag ich zwar auch sehr, aber wenn ich mir die TOS Kinofilme ansehe waren sie charakterlich doch prickelnder.

    Voyager gefällt mir weniger. Die ersten 3 Staffeln haben, im Gegensatz zu dem, was ich vermutet hätte, noch einige sehr gute Einzelepisoden und Ansätze, die Ansätze (Tuvok und schwer integrierbare Marqui ...) wurden aber leider nie weitergeführt. Ab Staffel 5 wird es einfach nur noch grausam aus meinen Augen.

    ENT mag ich, die Crew find ich wesentlich sympatischer als die von Voy, aber ich verstehe auch die Kritikerseite. Spätestens ab Staffel 4 ist aber auch diese wieder klasse.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marpfel
    antwortet
    Nuja.....ich würd behaupten, dass es reine Interpretation ist was Gene gewollt hat oder? Kann ja auch sein er hatte ETP geplant, ist halt nur gestorben bevor er jemanden davon hätte erzählen können.........

    Einen Kommentar schreiben:


  • berry3
    antwortet
    Zitat von Marpfel Beitrag anzeigen
    Nuja...eigentlich war Gene bei DS9 und Voy auch schon nicht mehr dabei. und das hat dem doch auch keinen Abriss getan oder? (Mehr oder weniger)

    Und wenn doch dann ist da das halt Geschmackssache
    Dennoch hatte Gene IMO eine größeren Einfluss auf diese Serien.
    Wie man aus zahlreichen Interviews gehört hat, hieß es immer wieder "Gene hätte das auch so gemacht".
    Da ETP ja nun in einer ganz anderen Zeit spielt, konnte man nicht wirklich erahnen, was Gene dazu gesagt hätte, weshalb er auch trotz seines frühen Todes auf DS9 und VOY mehr Einfluss hatte

    Einen Kommentar schreiben:


  • HanSolo
    antwortet
    TOS war als Kind meine Lieblingsserie. Und auch heute noch seh ich sie mir ab und zu ganz gerne an. Allerdings großteils aus Nostalgiegründen. Die Serie selbst ist IMO ziemlich veraltert: Und damit mein ich weniger die miesen Effekte und Kulissen sondern vielmehr das Frauenbild, Cowboy im Weltraum usw.

    Mein Lieblings-Trek dürfte wohl das "mittlere" gewesen sein. Sprich die Kinofilme (ab ST2), TNG und DS9.

    ENT und VOY haben auch ein paar gute Folgen und haben stellenweise (beides in seiner vierten Staffel) ziemlich aufgetrumpft, im Gesamtbild kommt an an z.B. ein DS9 jedoch nicht wirklich heran. Der letzte Kinofilm - "Nemesis" - war auch nicht mehr das Gelbe vom Ei.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Marpfel
    antwortet
    Zitat von berry3 Beitrag anzeigen
    Man merkt auch sehr, dass Gene bei ETP nicht mehr dabei war.
    Nuja...eigentlich war Gene bei DS9 und Voy auch schon nicht mehr dabei. und das hat dem doch auch keinen Abriss getan oder? (Mehr oder weniger)

    Und wenn doch dann ist da das halt Geschmackssache

    Einen Kommentar schreiben:


  • garakvsneelix
    antwortet
    Also, ich weiß nicht, ob es einfach an meinem Alter liegt (15), aber TOS hat mich jetzt noch nie so in den Bann ziehen können. Aber ich gebe zu, dass es einige wirklich coole Folgen gibt, z. B. die mit Khan, das Paralleluniversum und natürlich die kultige Tribble-Folge. Ich würde es aber nie wirklich verfolgen, nein. Dafür muss ich sagen, dass die TOS-Filme im Schnitt klar besser sind als die TNG-Filme.

    TNG
    war eine Zeit lang meine Lieblingsserie. Es war zwar vom Konzept her ähnlich wie TOS, aber dieser "neuere" Look (ja, von heute aus gesehen nicht mehr so "neu", aber auf jeden Fall "neuer als TOS", wenn ihr wisst was ich meine ) ist um einiges besser gewesen. Bei TOS hat mich halt wirklich der Look gestört und stört mich heute immer noch. Ja, ich weiß, IMO ist das eine etwas billige Ausrede, aber es ist so.

    Als ich mir jetzt nach langer Zeit wieder DS9 reingezogen habe, hat es doch glatt TNG als meine Lieblings-ST-Serie verdrängt. Früher fand ich die TNG-Charaktere immer viel sympatischer. Ist heute auch noch so, aber mittlerweile habe ich gelernt, dass "sympatischer" auch manchmal "langweiliger" bedeuten kann. Die DS9-Chars sind zwar größtenteils auch immer die Guten, aber sie haben doch ein paar mehr Ecken und Kanten und gerade auch das operahafte ist toll.

    VOY fand ich früher irgendwie immer ganz gut, aber mittlerweile ist das gar nicht mehr so. Ich finde, es ist ein zu offensichtlicher TNG-Abklatsch mit "noch neuerem" Look. Dieser Look ist aber dann schon so "neu", dass er keinen Charme mehr hat.

    ENT ist schwer zu beurteilen. Ich habe ehrlich gesagt noch längst nicht alle Folgen gesehen. Die erste Staffel habe ich eher nur so halb auf SAT.1 geschaut, die zweite kaum, die dritte wieder so bißchen und auch die vierte habe ich nie ganz gesehen. Ich habe von jeder Staffel immer paar Folgen gesehen, aber halt nie die ganze Staffel. Ich hoffe immer noch, dass ich sie irgendwann auf Premiere ohne Werbung genießen kann. SG1 Staffel 9 und 10 kam doch dann auch auf SCI FI. Auft RTLII habe ich nur paar Folgen so mal gesehen, weil ich das bereits ahnte und jetzt kann ich es ohne Werbung genießen, was viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel besser ist. Ich hoffe, bei ENT ist es auch irgendwann so weit. Bisher würde ich aber eher sagen: VOY-Niveau.

    Also, ich weiß nicht, zu welcher Ära man TNG und DS9 jeweils dazuzählt (TNG wohl eher zum "alten", DS9 wäre eigentlich "genau Mitte" ), aber das war so die Zeit, da war ST meiner Meinung nach am besten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • KennerderEpisoden
    antwortet
    Ich würde mich mal als einen Star Trek- Fan der mittleren Generation bezeichnen, sprich TNG und DS9.
    TOS finde ich aber auch immer noch seh unterhaltsam und bietet mit Spock und Pille gleich zwei meiner Lieblingstrekcharaktere.


    Zitat von cybertrek Beitrag anzeigen
    Der Gorn ist klasse. BEST Fight Scene ever!
    Aber wirklich! Wenn sich da irgendwelche 15 jährigen, CGI-Verwöhnten, Youtuber an der "Mutter aller Zweikämpfe" auslassen müssen sollen sie nur- aber mir hats gefallen. Reptilien sind halt ein bisschen langsamer und das Gorn-Kostüm war sicherlich mal was orginelleres als die sonst übliche "Bemerkenswerte parallele Evolution".

    Einen Kommentar schreiben:


  • berry3
    antwortet
    Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
    TNG hatte diese optimistische Grundstimmung und erneut sympathische Charaktere (allerdings auf andere Art als bei TOS), und die Geschichten waren meist auch sehr interessant. Am wichtigsten ist in dieser Serie jedoch die Moral und Ethik, welche vermittelt wird, und welche die Serie in meinen Augen zu einer der besten Familienserien macht. Und die Enterprise-D ist mein absolutes Lieblingsraumschiff!
    dem stimme ich zu und kann nur sagen, das ich mich zu TNG hingezogen fühle.
    Meiner Meinung nach ist TNG das, was Gene Roddenberry wollt, ich glaube, TNG verkörpert seine Version gut.
    Man merkt auch sehr, dass Gene bei ETP nicht mehr dabei war.
    Wie er gesagt hatte:

    "Star Trek, sei es nun Voyager, The Next Generation oder Deep Space Nine, ist nicht meine Version von der Zukunft, sondern Gene Roddenberrys" oder so...
    Seine Version ist ETP.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kai "the spy"
    antwortet
    Naja, DS9 kann man nur schwerlich als Plagiat von TOS bezeichnen. Höchstens von B5, aber selbst hier, denke ich, sind die Ähnlichkeiten größtenteils nur Zufall.

    Generell mag ich alle ST-Serien sehr gerne, wobei VOY bei mir am niedrigsten im Kurs steht. Wann sie entstanden sind, ist für mich eigentlich irrelevant, Hauptsache, es unterhält (und regt vielleicht zum Nachdenken an). Ich denke, dass jede Serie ihre eigenen Vorzüge hatte (naja, außer VOY):

    - TOS ist einfach Kult, von den abgefahrenen Dekos und Kostümen über die interessanten Geschichten bis hin zur humorvollen dt. Synchro. Die genialen Charaktere und deren Darsteller natürlich nicht zu vergessen! Die Filme waren dann im Großen und Ganzen ganz großes SF-Kino, mit sehr liebgewonnenen Charakteren.

    - TNG hatte diese optimistische Grundstimmung und erneut sympathische Charaktere (allerdings auf andere Art als bei TOS), und die Geschichten waren meist auch sehr interessant. Am wichtigsten ist in dieser Serie jedoch die Moral und Ethik, welche vermittelt wird, und welche die Serie in meinen Augen zu einer der besten Familienserien macht. Und die Enterprise-D ist mein absolutes Lieblingsraumschiff!

    - DS9 hatte dann dieses epische Space Opera-Thema á la B5, also ein großer Handlungsbogen mit guten Charakteren, philosophischen und theologischen Ansätzen und großer Dramatik.

    - VOY, naja, lassen wir das.

    - ENT hatte in den ersten beiden Staffeln dann diese große Aufbruchstimmung vermittelt. Alles ist neu. Für mich vergleichbar mit den frühen Abenteuern von Perry Rhodan, zumal die gespannte Stimmung zwischen Archer/Trip und T'Pol ein bisschen was von der Beziehung zwischen Rhodan/Bully und Thora hatte (naja, als sich dann die Paare gebildet haben, hat zumindest diese Ähnlichkeit aufgehört).

    Zu guter Letzt wäre noch die Zeichentrickserie zu erwähnen, welche vor allem durch den Dialogwitz der dt. Synchro glänzt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Brexten
    antwortet
    Hmm ich mag eher die neuen Serien mehr as die alten Meine absultue Lieblingserie ist TNG Naja bin mal gespant wie der film wird der in der ,,Vergangenheit" vom jetztigen Star Trek spielt. Bin einer der wenigen Leute die ST X gefallen hat

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X