Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Talos IV

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Talos IV

    Warum darf man nach Order 7 Talos IV nicht anfliegen?

  • #2
    Hat wohl mit den bewohnern zu tun, diese Kerle haben PSI Fähigkeiten und sind wahrscheinlich eine Gefahr für Jeden Besucher, das seltsame daran ist aber auch das darauf die Todesstrafe steht! Todesstrafe Föderation? da hat die Föderation irgendetwas zu verbergen den die Todesstrafe gibts ja eigentlich garnicht mehr.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von GGG Beitrag anzeigen
      Hat wohl mit den bewohnern zu tun, diese Kerle haben PSI Fähigkeiten und sind wahrscheinlich eine Gefahr für Jeden Besucher, das seltsame daran ist aber auch das darauf die Todesstrafe steht! Todesstrafe Föderation? da hat die Föderation irgendetwas zu verbergen den die Todesstrafe gibts ja eigentlich garnicht mehr.

      Wo steht, dass es in der UFP die Todesstrafe nicht mehr gibt?

      Kommentar


      • #4
        Die Todesstrafe in der Föderation

        In der Föderation gibt es nur wenige Ausnahmefälle, in denen die Todesstrafe verhängt wird. Die Justiz der Föderation setzt ansonsten auf Rehabilitation und die Verwahrung der Straftäter. (TOS: „Der Zentralnervensystemmanipulator“, „Wen die Götter zerstören“)

        Im 23. Jahrhundert ist es in Ausnahmefällen möglich, die Todesstrafe in der Föderation auszusprechen. Ein Beispiel dafür ist General Order 7. Es ist demnach mit dem Tod zu bestrafen, wer Talos IV anfliegt. Spock widersetzt sich dieser Anordnung und bringt seinen ehemaligen Vorgesetzten Christopher Pike zu dem Planeten. Während einer Verhandlung wird eine Sonderregel erlassen, die die Order für diesen Fall außer Kraft setzt. (TOS: „Talos IV - Tabu, Teil I“, „Talos IV - Tabu, Teil II“)

        Nachdem 2269 Janice Lester und Captain Kirk ihre Köper getauscht haben übernimmt Lester in Kirks Köper das Kommando über die USS Enterprise (NCC-1701). Um Kirk gefangen in Lesters Köper los zu werden fordert der falsche Kirk die Todesstrafe für Lester, wegen Meuterei. Später erkennen auch Spock, Leonard McCoy und Montgomery Scott, dass es sich bei Kirk nicht um ihren echten Captain handelt. Auch sie sollen dann wegen Meuterei hingerichtet werden. Aber die Crew hält die Todesstrafe für die Offiziere, als nicht für gerechtfertigt und es kommt zu einer wirklichen Meuterei an Bord. Zu dem Zeitpunkt verliert Lester die Kontrolle über Kirks Körper und der echte Kirk kann den ganzen Wahnsinn stoppen. (TOS: „Gefährlicher Tausch“)

        Im 24. Jahrhundert wird diese Form der Bestrafung seitens der Föderationsjustiz so gut wie nie angewandt. Dennoch erachtet es Lieutenant Tuvok als denkbar, den des Mordes überführten Crewman Lon Suder hinzurichten, angesichts der Tatsache, dass die USS Voyager zu diesem Zeitpunkt voraussichtlich mehr als 70 Jahre zurück in den Alpha-Quadranten benötigen würde. (VOY: „Gewalt“)
        Soviel zum Thema Todesstrafe.
        Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont. (Konrad Adenauer)

        Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles eine Bemerkung. (Heinrich Heine)

        Kommentar


        • #5
          Es passte selbst nicht ins Bild der Föd es 23. Jhr, um so alberner find ich es wenn sie wegen "Meuterei" und dem "Anfliegen" eine verbotenen Planeten verhängt werden.

          Ich persönlich bin kein strikter Gegner der Todesstraße, in absoluten Härtefällen wie mehrfach Vergewaltigern, Serienmördern und Terroristen würde ich sie sogar in Deutschland begrüßen.
          You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
          Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

          Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
          >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

          Kommentar


          • #6
            Ich meine das liegt an Verständigung Schwierigkeiten der Star Trek Seiten. Meine Meinung ist, das man den Aussagen in den Serien mehr glauben kann als den ST Seiten. Denn das ist ja dann Canaon wenn in den Serien gesagt wird, das es die Todesstrafe nicht mehr existiert, oder? Finde ich auch besser den die Todesstrafe ist meiner Meinung nach nicht richtig.
            =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

            "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

            Kommentar


            • #7
              Ich finde zwar das sollte jetzt nicht zu einer Grundsatzdiskussion führen aber meiner Meinung nach ist die Todesstrafe nicht Star Trek Konform.
              Es paßt einfach nicht zu der Föderation.
              Es ist nunmal eine äußerst Humane Gesellschaft und die Todesstrafe ist selbst zu TOS Zeiten Unwahrscheinlich aber zu TNG Zeiten........
              Ne das paßt nicht Sorry.

              Wenn ich mich richtig erinnere war es auch so in Voyager Crewman Suder selbst um die Todesstrafe gebeten hat und Janeway hat das Kategorisch abgelehnt.
              Ich glaube mal aus gutem Grund.
              www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

              Kommentar


              • #8
                Ist schon klar. Wie oft habe wurde gesagt das wir Menschen Zivilisierter geworden sind. Da wäre ne Todesstrafe ziemlich wieder sprüchlich.
                =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

                "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Hades Beitrag anzeigen
                  Ich persönlich bin kein strikter Gegner der Todesstraße, in absoluten Härtefällen wie mehrfach Vergewaltigern, Serienmördern und Terroristen würde ich sie sogar in Deutschland begrüßen.
                  Wie heißt es immer so schön: "Wehret den Anfängen"
                  Übrigens ist auch Folter in Deutschland in "Ausnahmefällen" erlaubt.

                  Das mit Lon Suder hatte noch einen anderen Hintergrund. Janeway diskutierte mit Tuvok über Suders Bestrafung, und dabei kam am Ende heraus, dass Suder in seinem komfortablen Quartier den Rest der Reise absitzen muss. Tuvok empfand das als zu lasch, und brachte dann erst den Vorschlag, dass man ihn auch töten könne, weil er es selbst als angemessen empfand.

                  Kommentar


                  • #10
                    Wenn er selbst sterben will, warum sollte man es ihm verbieten? es ist eine freiwilige und aus freien Stücken gewählte entscheidung. Warum gerade Tuvik es als zu lasch empfand ist mir unklar, glauben Vulkanier den das der Tod eine Strafe sei?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                      Wenn er selbst sterben will, warum sollte man es ihm verbieten? es ist eine freiwilige und aus freien Stücken gewählte entscheidung. Warum gerade Tuvik es als zu lasch empfand ist mir unklar, glauben Vulkanier den das der Tod eine Strafe sei?
                      Im Endeffekt währe es nichts anderes als einen Geistesgestörten bei seinem Selbstmord zu helfen.
                      Ist sowas Richtig?
                      Selbst Heutzutage würde man sowas nicht machen weil es schlicht und ergreifend Falsch ist.
                      Und zu einem Gefangenen zu sagen "Hey du hast eine lange Haft vor dir aber wenn du lieb Bitte sagst legen wir dich gleich um und ersparen es dir!",
                      ist ja wohl auch nicht dein Ernst oder?
                      www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von sven1310 Beitrag anzeigen
                        Im Endeffekt währe es nichts anderes als einen Geistesgestörten bei seinem Selbstmord zu helfen.
                        Ist sowas Richtig?
                        Selbst Heutzutage würde man sowas nicht machen weil es schlicht und ergreifend Falsch ist.
                        Und zu einem Gefangenen zu sagen "Hey du hast eine lange Haft vor dir aber wenn du lieb Bitte sagst legen wir dich gleich um und ersparen es dir!",
                        ist ja wohl auch nicht dein Ernst oder?
                        Nein so wie du es ausdrückst währe es zynisch, warum geisteskrank? wenn er es selbst als beste Straffe ansieht warum ist das dan eine Geistesstörung?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                          Nein so wie du es ausdrückst währe es zynisch, warum geisteskrank? wenn er es selbst als beste Straffe ansieht warum ist das dan eine Geistesstörung?
                          Er ist nicht Geistesgestört weil er getötet werden will sondern weil er eine Gestörte Persönlichkeit ist.
                          Oder würdest du Suder und seinen Trieb zu töten als Normal bezeichnen?

                          Und selbst wenn nicht fände ich es sehr Fragwürdig wenn ein Gefangender einfach so um seinen Tot bittet und ihm die Bitte gewährt wird.
                          Das ist Absolut Absurd, selbst Heutzutage.
                          www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                          Kommentar


                          • #14
                            Absurd? es geht um das recht das jeder mensch tun kan was er will solange er Niemanden schadet. We´nn ein Mensch das Gefühl hat seine Tat währe zu Monströs und er sich sicher währe das er tod für die geselschaft besser währe, warum darf er sich nicht selbst richten? Weil Selbstmörder nicht in den Himmel kommen? Besprechen wir das doch lieber in einem Tread der sich um dieses Thema dreht, nicht hier

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                              Absurd? es geht um das recht das jeder mensch tun kan was er will solange er Niemanden schadet.
                              Ja es ist Absolut Absurd und ja er würde jemanden schaden nämlich sich selbst.
                              Wenn jemand zu dir kommt und sagt er will sich Umbringen reichst du ihm dann noch das Messer?
                              Oder schneidest du ihm Höchstpersönlich die Pulsadern auf?
                              Und wer Bitte entscheidet ob es besser für die Gesellschaft ist das diese "in Haft" befindliche Person stirbt und unter welchen Kriterien?
                              Kein Gesunder Mensch kommt daher und bittet ihn Umzubringen.
                              Und wenn diese Person Krank ist dann muss man ihm helfen und nicht noch das Messer reichen (Symbolisch gesprochen).

                              Da kann ja jeder herkommen der etwas Depressiv ist und um Selbstmord bitten und man müßte diese Bitte erfüllen nach deiner Definition.
                              Wenn jemand das in seinen Stillem Kämmerlein zuhause macht kann man es kaum verhindern aber wenn jemand in Haft ist, dann ist die Gesellschaft für diese Person und dessen Leben verantwortlich und kann ihn nicht einfach umbringen.
                              Genausowenig kannst du daneben stehen und zusehen wie sich jemand umbringt ohne etwas zu unternehmen.
                              Selbst das währe Heute schon zurecht Strafbar.

                              Diese Woche ist die Person Depressiv und will sich Umbringen nächste Woche ist alles wieder Sonnernschein und was dann?
                              Der Tot ist da doch sehr Endgültig.

                              Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                              We´nn ein Mensch das Gefühl hat seine Tat währe zu Monströs und er sich sicher währe das er tod für die geselschaft besser währe, warum darf er sich nicht selbst richten? Weil Selbstmörder nicht in den Himmel kommen? Besprechen wir das doch lieber in einem Tread der sich um dieses Thema dreht, nicht hier
                              Das hat nichts mit Glauben zu tun und in den Himmel kommen.
                              Er hat es auch nicht für die Gesellschaft vorgeschlagen sondern weil er so nicht leben wollte und welcher Knasti hat es schon gern hinter Gittern zu leben?
                              Dabei hat Suder es in seinem Quartier noch gut im Vergleich zu Heutigen Knastis.

                              Außerdem war das ein Sonderfall weil Suder auf der Voyager festhing, im Alpha Quardranten währe diese Diskussion garnicht erst geführt worden.

                              Man hat den Vorschlag ihn Umzubringen nur gemacht weil die Reisedauer grob auf 70 Jahre eingeschätzt wurde.
                              Was ist wenn sie ihn Umgebracht hätten und eine Woche später hätte man einen Weg nach Hause gefunden?
                              Blöder dreinblickende Gesichter hättest du nie gesehen.
                              www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X