Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek Hausarbeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek Hausarbeit

    Hallo @ all!

    Ich schreibe zur Zeit an einer Hausarbeit über Star Trek und habe dazu einen kleinen Fragebogen entworfen. Ich würde mich freuen wenn sich so viele von euch wie möglich den Fragebogen kopieren und ihn mir hier ausgefüllt, als Antwort posten.

    Schon jetzt vielen Dank an alle die mir damit weiterhelfen

    MfG Gringer


    Fragebogen:

    Wie alt bist du? (Angabe freiwillig):

    Auf einer Skala von 1(sehr gut) bis 6(ungenügend), wie gut Kennst du Star Trek? :

    Kennst du Data?:

    Ist Data ein Lebewesen oder eine Maschine?:

    Begründe deine Meinung:

  • #2
    Auch, wenn ich die genauen Umstände nicht kenne, möchte ich Dir grds von einer Hausarbeit zu einem fiktiven Universum abraten.

    Kommentar


    • #3
      Wie alt bist du? (Angabe freiwillig):
      26

      Auf einer Skala von 1(sehr gut) bis 6(ungenügend), wie gut Kennst du Star Trek? :
      1

      Kennst du Data?:
      Ja.

      Ist Data ein Lebewesen oder eine Maschine?:
      Lebewesen.

      Begründe deine Meinung:
      Data gilt für mich als künstliche bzw. anorganische Lebensform. (Ein Beispiel nicht-biologischer Fortpflanzung seines Erschaffers). Intelligenz, Selbstbewusstsein, Bewusstsein, Anpassungsfähigkeit, Weiterentwicklung, Selbsterhaltungstrieb alles Merkmale eines intelligenten Lebewesens.
      Gruss, Marvek
      Chemieonline

      Kommentar


      • #4
        Wie alt bist du?
        - 24

        Auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend), wie gut Kennst du Star Trek?
        - 1 (sehr gut)

        Kennst du Data?
        - Ja

        Ist Data ein Lebewesen oder eine Maschine?
        - Beides

        Begründe deine Meinung:
        Die Frage ist meiner Meinung nach etwas irreführend. Auch ein Mensch ist eine Maschine, wenn auch eine Biologische. Ich sehe keinen Sinn darin, eine prinzipielle Unterscheidung zwischen biologischen und nicht-biologischen Maschinen zu treffen.
        Das heißt nicht, dass nicht ein Unterschied zwischen den Beiden besteht. Die Unterscheidung kommt aber eben erst nach der Klassifikation "Maschine".
        Das ist vergleichbar mit der Einteilung der Hominiden: es ist, als ob du fragst, ob ich ein Mensch oder ein Affe bin. Da Menschen nun mal Affen sind, ist diese Frage sinnlos. Aber: Natürlich gibt es unterschiede zwischen den einzelnen Affenspezies (sehr große sogar). Die Unterscheidung wird aber nicht an der Stelle "Affe", sondern erst später getroffen.


        So, ich hoffe, das war jetzt nicht zu ausführlich!
        Grüße, Arno.

        Kommentar


        • #5
          Wie alt bist du?
          - 19

          Auf einer Skala von 1 (sehr gut) bis 6 (ungenügend), wie gut Kennst du Star Trek?
          - 2 (gut)

          Kennst du Data?
          - ja

          Ist Data ein Lebewesen oder eine Maschine?
          - Ein Lebewesen

          Begründe deine Meinung:
          Technische Spezifikationen sind unbedeutend, wir sind alle eine Ansammlung von Elementarteilchen bzw. Energie. Data kann sich selbst weiterentwickeln, er hat Gefühle, trifft selbstständig Entscheidungen. Dies macht meiner Ansicht nach (menschliches) Lebewesen aus.
          Zuletzt geändert von Degra; 15.06.2008, 14:10.

          Kommentar


          • #6
            In einem Star Trek Forum werden alle Antworten ähnlich ausfallen:
            Jeder kennt sich gut bis sehr gut aus, jeder kennt Data, jeder respektiert ihn als Lebensform.
            Aber mach mal weiter, was rauskommt, ist ja wohl was sinnvolles.
            Gruss, Marvek
            Chemieonline

            Kommentar


            • #7
              Zitat von envoy Beitrag anzeigen
              In einem Star Trek Forum werden alle Antworten ähnlich ausfallen:
              Jeder kennt sich gut bis sehr gut aus, jeder kennt Data, jeder respektiert ihn als Lebensform.
              Aber mach mal weiter, was rauskommt, ist ja wohl was sinnvolles.
              auch wenn Einhundertprozent der Leute das gleiche sagen, ist das für eine Hausarbeit ein zu verwertendes Ergebnis.
              Vielleicht wäre es noch hilfreich gewesen, eine signifikantere, höhere Differenz erzeugende "Unterfrage" zu stellen
              Starship BSB-Collection 2009 | Raumschiffentwürfe


              Das Mondschaf spricht zu sich im Traum: "Ich bin des Weltalls dunkler Raum"

              Kommentar


              • #8
                Ich frage mich gerade nur, warum ausgerechnet Data so im Mittelpunkt des Fragebogens stehen soll. Zudem würde mich wirklich mal so aus Neugier interessieren, warum das Thema des Fragebogens überhaupt Star Trek ist.
                Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

                Für alle, die Mathe mögen

                Kommentar


                • #9
                  Wie alt bist du?:
                  30
                  Warum Freiwillig. Ich steh dazu *g*

                  Auf einer Skala von 1 bis 6, wie gut Kennst du Star Trek?:
                  1

                  Kennst du Data?:
                  Ja, natürlich kenne ich DATA

                  Ist Data ein Lebewesen oder eine Maschine?:
                  Halb Mensch, Halb Maschine

                  Begründe deine Meinung:
                  Data ist ein Androide. Erbaut von einen Menschen also spricht es wieder dafür, dass er eine Maschine ist. Da aber die meisten Komponenten organisch sind und Data die möglichkeit hat selbst zu handeln, führt dies wieder zu dem Ursprung, dass er Lebewesen ist. Ich erinnere mich an den Film 200 Jahre Mann. Damit könnte man es vergleichen.
                  "Du hast drei Fehler gemacht: 1. Du hast den Job angenommen 2. Eine 4 Man Crew gegen mich? Eine Verdammte Beleidigung und 3. Richtig! -Leerer Waffenständer!"

                  http://s16.bitefight.de/c.php?uid=30111

                  Kommentar


                  • #10
                    Wie alt bist du?
                    16

                    Auf einer Skala von 1(sehr gut) bis 6(ungenügend), wie gut Kennst du Star Trek?
                    1- bis 2+

                    Kennst du Data?
                    Ja.

                    Ist Data ein Lebewesen oder eine Maschine?
                    Data ist eine Maschine mit den Rechten und Möglichkeiten eines denkenden und (manchmal) fühlenden Lebewesens.

                    Begründe deine Meinung.
                    Wie Quetzcoatl schon sagte ist auch ein Lebewesen eine biologische Maschine. Das einzige, was uns daran hindert, diese Termina gleichzusetzen ist unser aufgeplustertes Ego. Nach den derzeitigen Standarts ist Data genauso ein - wenn auch hochentwickelter - Computer, wie mein Notebook, nur mit dem Unterschied, dass er auf zwei Beinen läuft und mir mit einem Ausdruck heiterer Überraschung die höhere Wurmlochphysik erklären kann.
                    Im Grunde genommen ist diese Frage eine Definitionssache: Was ist Leben?
                    Zuletzt geändert von Galahad; 15.06.2008, 14:47. Grund: erklär[e]n
                    Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. - Johannes 1.1
                    http://www.operation-omega.de - Falls man mal ein Star Trek Rollenspiel bestreiten möchte.
                    http://www.scifi-forum.de/intern/com...e-galahad.html Etwas über mich, falls das jemand lesen wollen würde.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich bin 30.

                      Für meine Star Trek Kenntnisse gebe ich mir eine 2.

                      Die Figur Data kenne ich natürlich

                      Für mich ist er sowohl Maschine als auch Lebensform.

                      Daran, dass er physisch Maschine ist, ist nicht zu rütteln. Man hat ihn zusammengebaut und programmiert, seine Programmierung ist durch Datenträger erweiterbar und er hat einen Aus-Schalter. Seine cognitiven Fähigkeiten sind jedoch so hochentwickelt, dass er mehr ist als eine simple Maschine. Er ist kreativ und auch wenn er keine Emotionen hat (jedenfalls die meiste Zeit), ist er doch empfindungsfähig. Er weiß, was er will und was er nicht will. Er hat ein Ziel für sein Leben. Er ist zu Freundschaft fähig. Das alles macht ihm zu einem Lebewesen.

                      MfG
                      Whyme
                      "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
                      -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

                      Kommentar


                      • #12
                        Fragebogen:

                        Wie alt bist du? :

                        21

                        Auf einer Skala von 1(sehr gut) bis 6(ungenügend), wie gut Kennst du Star Trek? :

                        4

                        Kennst du Data?: Na klar

                        Ist Data ein Lebewesen oder eine Maschine?:
                        Maschine, aber eine komplexe, die einen dass oft vergessen lässt.

                        Begründe deine Meinung:
                        Er wurde gebaut und läuft mit Programmen. Lebewesen haben Fehlern, die sie erst zu dem Machen was sie sind. Diese Fehler machen wir, weil wir nicht unfehlbar sind. Programme und Maschinen machen zwar auch Fehler, aber daraus entstehen z.B. kein Menschlichkeit. Jeder Fehler, den Data macht oder hat muss extra programmiert werden, um darüber hinwegzutäuschen, dass er eine Maschine ist. Das ist nicht der "Kern" eines Fehlers, ihn extra zu machen.
                        Ich versuche meinen Status und meine Beitragszahl in diesem Forum durch sinnvolle Beiträge zu erhöhen.
                        Neues Ziel: Weniger Tippfehler...Das geht so nicht weiter!

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von envoy Beitrag anzeigen
                          In einem Star Trek Forum werden alle Antworten ähnlich ausfallen:
                          Jeder kennt sich gut bis sehr gut aus, jeder kennt Data, jeder respektiert ihn als Lebensform.
                          Aber mach mal weiter, was rauskommt, ist ja wohl was sinnvolles.
                          Ich verstehe den Sinn des Fragebogens zwar auch nicht, aber nicht jeder hält Data für eine Lebensform.
                          Ich halte ihn schon mal für eine Maschine, da er erschaffen worden ist, er sich nicht Fortpflanzen kann und er nur einer Programmierung, wenn auch einer sehr komplexen, folgt.
                          Am Firmament der Greifer gleitet, durch Feld und Wald sein Herrscher schreitet. Sein Herrscher? Nun so scheint es wohl.
                          Die Freiheit ists, die beide lieben, doch nur der Vogel kann sie fliegen. So reist in seinem Geiste mit: Der Falkner.

                          Kommentar


                          • #14
                            Behauptung: Der Fragebogen ist
                            a) für den Philosophie - / Ethik - Unterricht gedacht (Gleichberechtigung von Mensch und Maschine Asimovs drei Gesetze der Robotik etc.).
                            b) eine geschickte Masche von Paramount um den europäischen Markt zu erforschen, ob es an der Zeit ist eine sechste Serie ins rennen zu schicken, die auf der Data-Family basiert.
                            c) etwas anderes als die oben genannten Möglichkeiten.

                            Ich persönlich halte Antwort a) für am wahrscheinlichsten.
                            Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. - Johannes 1.1
                            http://www.operation-omega.de - Falls man mal ein Star Trek Rollenspiel bestreiten möchte.
                            http://www.scifi-forum.de/intern/com...e-galahad.html Etwas über mich, falls das jemand lesen wollen würde.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von T`Pau Beitrag anzeigen
                              Ich verstehe den Sinn des Fragebogens zwar auch nicht, aber nicht jeder hält Data für eine Lebensform.
                              Ich halte ihn schon mal für eine Maschine, da er erschaffen worden ist, er sich nicht Fortpflanzen kann und er nur einer Programmierung, wenn auch einer sehr komplexen, folgt.
                              Datas Programmierung entwickelte sich allerdings eigenständig weiter. Er sammelt Wissen, Erfahrung, Lebenserfahrung, er wird intelligenter. Und Fortpflanzung ist nicht nur über die Handlung organischer Lebensformen definiert. Folgen wie "Wem gehört Data?" oder "Datas Nachkomme" sind hierbei sehr wichtig.
                              Gruss, Marvek
                              Chemieonline

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X