Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Letztes Gefecht der Föderation

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Letztes Gefecht der Föderation

    Hallo Leute,

    vorab da scheinbar keiner so viel lesen will der Text ist nur eine Anregung.
    Grundsätzlich geht es nur darum wie kann man die Borg glaubhaft besiegen
    bzw. eindämmen. Die Story unter der Einleitung ist nur als Anregung gedacht.

    Bei eigenen Stories rund ums Star Trek-Univesum
    komme ich irgendwann an den toten Punkt. Wie geht man glaubhaft mit den Borg um.
    Also besiegen, deassimilieren oder ähnliches. Solange es sie gibt und sie so mächtig sind wie sie sind kann keine Galaxisweite Föderation oder ähnliches entstehn.

    Daher möchte ich mal ein kleines Szenario schildern und würde gerne eure
    Ideen wie ihr ab dem Zeitpunkt vorgehn würdet hören.

    --------------------------------------------------------------------

    Prolog

    Die Enterprise kehrt nach weiteren Friedensverhandlungen mit dem neuen
    Prätor des Romulanischen Imperiums zurück zur Erde um dem Admiralschor
    bericht zu erstatten. Sie erreichen Sektor 001 und gehn mit Impuls auf
    Kurs Erde.

    Plötzlich melden die Sensoren die Bildung einier Anomalie direkt im Sektor 001.
    Scans ergeben das es sich um einen schnell ausweitenden Temporalen Spalt handelt. Nach wenigen Minuten öffnet sich der Spalt weit genug um Schiffe durchfliegen zu lassen. Ein Schiff der Sovereign Klasse passiert den Spalt
    mit großer Geschwindigkeit. Das Schiff weist erhebliche Beschädigungen auf
    und der Warpkern fluktuiert. Anstatt auf Rufe zu antworten beamt das andere Schiff mehrere Objekte durch den Schild hindurch direkt auf die Enterprise. Eine kurze Videobotschaft folgt. Ein in unbekannter Uniform auf einer halbzerstörten Brücke stehender Riker faucht kurz:" Enterprise verschwinden sie .. hier wirds gleich ungemütlich."
    Kaum hat Riker dies gesagt folgen der angeschlagenen Sovereign mehrere Schiffe. Ein Taktischer Kubus und mehrere offensichtlich assimilierte ehemalige Föderationsschiffe. Die Sovereign wendet und beschleunigt auf den Spalt zu. Der Warpkern ist bereits im kritischen Bereich. Captain Picard bemerkt das der andere Riker offensichtich sein Schiff opfern will um die Borg aufzuhalten und beschleunigt um sich vom Spalt zu entfernen.
    Nur Sekundenbruchteile später explodiert der Warpkern und destabilisiert die
    Anomalie. Als die Enterprise Minuten später die Gegend nach Spuren überprüft findet sie nich viel mehr als einige Chronotonpartikel die an den Spalt erinnern.

    Währenddessen hat sich Geordi an die Objekte gemacht.
    Geordi:"Captain, es scheint sich um verschienede Datenbanken zu handeln.
    Föderation, Klingonen, Romulaner, Cardassianer und einige unbekannte."

    Plötzlich aktiviert sich ein Hologramm.
    Ein großer Saal auf der Erde wird gezeigt. Offensichtlich eine art Treffpunkt
    doch er ist fast dunkel. Nur die Umrisse einer Person sind zu sehn die sich der
    Kammera nähert. Als die Person ins Licht tritt zuckt Captain Picard zusammen.
    Auch die anderen schauen nur ungläubig aber gespannt auf das Hologramm.

    Es ist ein gealterter Picard. Jedoch in ziviler Kleidung. Dann beginnt er zu sprechen. Picard:" Ich bin Jean Luc Picard. Provisorischer Präsident der Erdregierung und Oberbefehlshaber der Erdstreitkräfte" - er blickt traurig zur Seite - "oder dessen was davon übrig ist. Vor wenigen Wochen begannen die Borg die wir für besiegt oder zumindest bedeutend geschwächt hielten mit der Invasion des Alpha- und Betaqadranten. Sämtliche Flotten die wir oder unsere Verbündeten ihnen entgegenschickten waren wirklunglslos.
    Sie kamen nicht mit 1 .. nicht mit 10 oder 100 nein mit tausenden Schiffen.
    Es scheint während wir dachten das sie sich regenerieren und ihre Wunden lecken haben sie systematisch damit begonnen große Teile des Deltaquadranten zu assimilieren und ein gigantisches Flottenbauprogramm zu realisieren. Nachdem die Species 8472 durch die törichte mithilfe eines Föderationscaptains keine Bedrohung für die Borg mehr war, war auch der einzige Grund dafür das sie nur immer nur ein einziges Schiff entbehren konnten nicht mehr vorhanden.

    Als die Borg damit begannen die Föderation zu assimilieren zeigte sich das ganze Ausmaß unserer Zivilisiertheit. - lacht sarkastisch - Auf vielen Schiffen wurde gemeutert. Die Spezies die sich durchsetzen konnte kaperte das Schiff und setzte es zur Verteidigung seiner Heimatwelt ein. Ich selbst konnte nichts anderes machen als die mir verbliebenen Loyalen Kräfte um die Enterprise zur Erde zu beordern. Zu meinem bedauern muss ich mitteilen das auch ich den Hilferufen der Vulkanier nicht antwortete.

    Also im Namen der Erde, der Föderation ach aller Spezies dieser Galaxis bitte ich den der dies hier empfängt. MACHT DIESEN WAHNSINN UNGESCHEHN.
    Ihr habt von eurem Zeitpunkt in der Geschichte 10 Jahre Zeit eine Allianz zu schmieden die die Borg besiegt. Mit jedem Tag den ihr verstreichen lasst werden sie mehr und stärker."

    Eine Sirene ertönt. Ein nervöser Picard aktiviert den Bildschirm.
    Eine Flotte der Borg kommt aus dem Transwarp begleitet von
    unzähligen bekannten und unbekannten assimilierten Schiffen.

    Picard: "Computer die Aufzeichnung speichern in eine Holografische Form
    umwandeln und dem Packet Picard Beta A7 hinzufügen."

    Die Camera zommt in die Aufzeichnung hinein und verläst die Brücke der
    Gegenwart um uns einen Blick in das was danach in der Zukunft geschah
    zu gönnen.

    Picard aktiviert einen geheimen Kanal. Enterprise ... kommen.

    Riker:" Enterprise hier. Paket empfangen. - räusper - Meine Besatzung
    und ich würde lieber kämpfen als zu fliehen."

    Picard:"Unser Kampf ist vorrüber nun sollen andere obwohl es doch die gleichen sind den Kampf von vorn beginnen und hoffentlich mehr Erfolg haben. Verlassen sie das System alter Freund. Ich werde den Borg noch ein letzes Abschiedsgeschenk hinterlassen. Die Erde werden sie nicht bekommen."

    Riker:"Ich verstehe nicht ganz."

    Picard:"Erinnert ihr euch noch an Soran? Ich habe seine Vorrichtung nachbauen lassen. Eigentlich sollte sie als Waffe gegen die Borg dienen aber dafür ist es nun zuspät. - Picard betätigt eine Kontrolle und gibt seinen Code ein. Auf einem Bildschirm erscheint ein getarntes Objekt das sich in der Nähe der Sonne befindet und nun auf Kollisionskurz beschleunigt. - An der Erde werden sie sich verschlucken" - lacht ein letztes mal triumphierend

    Kurze Zeit später öffnet die Enterprise den Zeitriss und fliegt von mehreren Schiffen verfolgt hindurch während hinter ihnen die Erdensonne zu Supernova wird und das Sonnensystem mitsammt der übrigen Flotte der Borg zerstört.
    Darüber das ihr einstiger Locutos die Zerstörung seiner Welt der Perfektion eines daseins als Borg vorzieht erschrocken zögert die Borgkönigin zu lange
    und vergeht wie ihre Flotte in der Supernova.

    -----------------------------------------------------------------------

    Ich hoffe es ist akzeptabel ich habe es schnell zusammengeschreiben da diese Geschichten eigentlich alle nur in meinem Kopf existieren ich aber nicht von euch Vorschläge erwarten wollte ohne selbst etwas geschrieben zu haben.

    Wir haben also ein Zeitfenster von 10 Jahren und die Datenbanken einiger
    Spezies. Wir wissen was in den nächsten 10 Jahren passiert und haben einen
    technologiesprung von selbigen. Man könnte noch konntakt zu einer Spezies im Betaquadranten mit Transwarpantrieb bekommen haben und von denen in angesichts ihres Unterganges den Antrieb zur Rache an den Borg bekommen haben.

    Aber all das ist euch überlassen ich würde gerne mal sehn wie ihr euch das vorstellt. Alles was Canon ist kann genommen werden. Also auch Spezies wie eben die die ihre Transwarpähnlichen Tunel haben (aus "die Zähne des Drachen). Oder die Voth oder was auch immer.

    Ich bin gespannt auf eure Anregungen.
    Zuletzt geändert von Phoenix81; 13.07.2008, 18:01.
    Solange die Fans des alten Trek leben, wird es niemals sterben!

  • #2
    Ich finde, grundsätzlich ist deine Idee schon recht interessant, aber es fehlen natürlich zu viele wichtige Details.

    Aber ich gehe mal davon aus, das deine Idee erst vor Kurzem entstanden ist, daher ist das okay.

    Die Storyidee selbst finde ich interessant wenn auch IMO ein wenig zu dunkel.
    Aber da steckt eine Menge Potenzial drin, das man umsetzen kann.

    Aber das ist natürlich nur meine Meinung.
    Ich würde dir vorschlagen, unterbreite die Idee doch einfach auch im GFFA-Forum.
    Dort gibt es viele FanFiction Autoren zu Star Trek.

    hier ist die Adresse: GFFA Forum

    Dann kannst du auf mehrere fundierte Meinungen zurückgreifen.
    Die Leute da helfen auch immer gern mit Rat und Ideen weiter.

    Kommentar


    • #3
      Geniales Szenario! Sowas wäre mal eine gute Story zum verfilmen! Anstatt eine Story zu bringen, die wíder in der Vergangenheit spielt, wäre sowas mal echt gut!
      Schade das die Produzenten anderes im Sinn hatten...
      "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
      Homer J. Simpson

      Kommentar


      • #4
        Zuerst sei gesagt das die Föd wenn sie jemals auch nur eine Chance gegen die Borg haben wollen anfangen müsste in die Offensive zu gehen anstatt wie das Kaninchen auf die Schlange zu starren.

        Einzusetzende Technologien:-Chronoton-Torpedos(Krennen-Imperium)
        -Hyperraum-Störsender(um die Interlinkverbindungen näher kommender Schiffe zu unterbinden)
        -Eigene Nanosonden die Borgtechnologie abstoßen(um Assimilation zu verhindern)
        -In die Kuben geschossene Ladungen mit Anti-Vinculum-Vieren(Voy:Icheb)
        -Sprengköpfe mit GreyGoo-Nanosonden(unkontrollierte Vermehrung)
        -Intelligente Vierenprogramme
        -Hoch bis Vollautomatisierte Schiffe und Schiffskonstruktion(um mit der selben Anzahl an Humanoiden möglichst viele Schiffe zu steuern und zu bauen)
        -mitten im Borgraum ausgesetzte KIs mit dem Auftrag vor Ort schiffe zu produzieren und die Borg anzugreifen(Versorgungswege der Borg ausdünnen)
        -Trilithiumwaffen(Treffen der Generationen)
        -autonome Großraum-Industriereplikatoren auf sämtlichen(möglichen) unbewohnten Welten(um die Schiffsproduktion zu maximieren)

        zusätzliche Stategien
        -die Borg in den Raum des Dominion Locken(Konflikt provozieren)
        -sämtliche Spezies auf der technologischen Stufe der industriellen Revolution oder höher vor den Borg warnen und sie mit Föderationstechnologie ausstatten
        -kompletter Technologieaustausch sämtlicher Völker

        das wär erstmal was mir auf anhieb dazu einfällt
        I can see a world with no war and no hate.

        And I can see us attacking that world, because they would never expect it.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Phoenix81 Beitrag anzeigen
          Riker:"Ich verstehe nicht ganz."
          #2

          Das Ganze ist ziemlich simpel beschrieben. Ich hab kaum was gerafft, nur dass die Borg in 10 Jahren kommen udn alles platt machen, nur die kommen schon in der Gegenwart oder so, ka.

          Kommentar


          • #6
            Naja ich wollte nicht zuviel vorwegnehmen um mögliche Lösungsansätze eurerseits nicht zu unterminieren. Es existiert schon länger eine Story nur
            das der Borgangriff selbst nicht dort vorkommt da ich keine Story starten
            wollte bei der ich kein Ende kenne. Es ist grundsätzlich Düster ja da ich
            mal einen anderen Ansatz starten wollte. Es ist eigentlich Teil eines
            größeren Universums das ich hier allerdings außen vor lasse.
            Die Zeitreisestory ist nämlich außerhalb der eigentlichen Story angesiedelt
            also als alternative Star Trek-Realität.

            @ Adm. Hayes

            Nein die Borg kommen in 10 Jahren. Der Angriff der Borg wird nur schonmal
            mit einem Blick in die Zukunft angekündigt. Also alles was von der Aktivierung des Picardhologramms auf der Enterprise gesagt wird findet in 10 Jahren statt.
            Wobei wir auch 7 nehmen können falls man ne Serie drumstrickt oder auch
            20 falls 10 definitiv zu wenig sind um sich vorzubereiten. Es geht hier auch nicht darum eine komplette Story auszuarbeiten sondern einfach Ideen zu sammeln. Ich meine wenn ich mir da andere Threads anschaue wo sich Tagelang über eine einzige Szene bei der Schlacht um Endor unterhalten wird,
            finde ich so etwas doch vielschichtiger.


            .
            EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

            Phoenix81 schrieb nach 2 Minuten und 1 Sekunde:

            Achja und danke für den Tipp ich werde mich mal in dem GFFA-Forum umsehn.
            Zuletzt geändert von Phoenix81; 12.07.2008, 22:54. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
            Solange die Fans des alten Trek leben, wird es niemals sterben!

            Kommentar


            • #7
              Es mag sein, dass die Borg die Föderationsallianz und das Dominion mit 1000 Schiffen 3/4 der Galaxie überennen könnte, aber man darf andere Spezies nicht unterschätzen: Spezies 8472 hatte ja mit der Voyager sowas wie einen Frieden geschlossen, es würde mich nicht wundern, wenn Admiral Janeway sie dazu überrreden könnte mit gegen die Borg zu kämpfen, dann sähe es plötzlich anders aus.
              Und dann natürlich die Q, Organier, Propheten und alle anderen übermächtigen Wesen, die sich schon eingemischt haben in diverse Kämpfe.
              Eine Sonne als Waffe zu gebrauchen ist keinesfalls eine Strategie, die Picard erfunden hat, das kam in kleineren Maszstäben schon häufiger vor in Star Trek. Allerdings hat es wirklich schon was kinoreifes, wenn Picard einige Millionen Borgdrohnen in den Tod schickt, würde ich mir schon angucken...
              Gruss, Marvek
              Chemieonline

              Kommentar


              • #8
                Hm, also ich kann mit diesem Storybogen nicht so viel anfangen.

                Die Anlagen klingen nach einer Mischung von "Yesterday's Enterprise" und "Parallels"
                Nicht dass dort nicht genügend gute Ideen drinnen gewesen wären und es kann sich auch lohnen, soetwas irgendwie aufzugrifen, aber wenn die Mischung zu groß und zu deutlich hervortritt, fehlt das eigene Profil.

                Die moralichen Punkte, die hier angedeutet wurden, sprechen jedenfalls in diesem Ausschnitt mMn auch nicht für die Geschichte: Wiedermal ein totaler Krieg, in dem es die Pflicht eines jeden ist, bis zum letzten Atemzug den Feind abzuschlachten. Das ist weder besonders orignell, noch scheint es auf den ersten Blick mehr als Unterhaltung im Sinn zu haben.
                Und um die diese Vision einer zerrütteten Zukunft zu verhindern, soll die Föderation einen Angriffskrieg führen?
                Dass es unter heftigen Bedingungen zur Rückkehr zur Religion kam, ist zwar plausibel, dass Picard das aber in seiner Videobotschaft (ein Begriff übrigens, der heute Fehlassoziationen hervorruft) erklärt, ist in meinen Augen wenig natürlich.

                Übrigens: Der Chefingenieur heißt Geordi, nicht Georgie - es sei denn Du hast da personelle Änderungen durchgeführt.

                entschuldige bitte, wenn mein Fazit nicht so euphorisch ausfällt, aber es wurde ja jeder nach seiner Meinung gefragt...
                Zuletzt geändert von Maximilian; 13.07.2008, 13:03.
                Starship BSB-Collection 2009 | Raumschiffentwürfe


                Das Mondschaf spricht zu sich im Traum: "Ich bin des Weltalls dunkler Raum"

                Kommentar


                • #9
                  Hallo,

                  das mit dem Namen ändere ich natürlich. Oh mann wie komm ich nur auf Georgie

                  Und diese Story ist nur eine Anregung.
                  Die Zeitreisegeschichte ist nur eine alternative Geschichte
                  und nicht Teil der eigentlichen Story. Ich sehe nur leider in der Anlage
                  der Borg nicht viel Potential für eine friedliche Koexistanz solange
                  die weiterassimilieren wird man selbst wenn man sich direkt in
                  Ruhe lässt irgendwann wieder aneinandergeraten.

                  Mir ging es mit der Geschichte nur darum wie ihr eine Gegenstrategie gegen
                  die Borg planen würdet. Die Kenntnis des Angriffs in 10 Jahren soll nur
                  dazu dienen das keiner sagt wieso die Borg angreifen im Moment tun die uns ja nichts.

                  Ich frage mich selbst nur wie man das was man mit den Borg in der Story angerichtet hat wieder hinbiegen will. Oder ist vielleicht das mit ein Grund das es nie wieder im 24 Jahrhundert Storymäßig weitergehn wird im Star Trek Universum. Hat man gar Voyager Endgame so gemacht um dieses Problem
                  "Borg" entgültig aus der Welt zu schaffen?

                  Ich selbst sehe kaum eine Möglichkeit ohne zusätzliche Kniffe wie eines technologietransfers aus der Zukunft bzw. ein Bündniss mit einem sehr Mächtigen Feind der Borg diese ernsthaft in die Schranken zu weisen.

                  Und ich bezweifle mal einfach das der Virus der Zukunftsjaneway die Borg
                  vollständig eleminiert hat.

                  Das mit der Religiösen Aussage ist mir spontan eingefallen und war eigentlich sonst nicht Teil der Picardentwicklung. Der Zerfall der Föderation ist Teil eines anderen Handlungsbogens der sich mit dem Dominion beschäftigt aber das soll hier nicht Thema sein. Ich habe diese kleine Geschichte nur schnell zusammengeschrieben um ein Basisszenario für Spekulationen zu haben nicht als vollwertige Geschichte mit Dramaturgie und allem drum und drann gedacht.


                  .
                  EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                  Phoenix81 schrieb nach 17 Minuten und 7 Sekunden:

                  Achja in der eigentlichen Story haben die Borg durchaus einen Grund
                  anzugreifen. Die Anzahl der angreifenden Schiffe resultiert daraus,
                  das seit Voyager 1 oder wenige Borgschiffe nunmal nicht mehr die
                  Panik verursachen wie zu TNG-Zeiten. Die Folge Endgame ist allerdings
                  in meiner eigentlichen Story und auch als Vorraussetzung dieser
                  Story eleminiert worden. Statt dessen ist es einer dezimierten
                  Voyagercrew zu einem späteren Zeitpunkt gelungen sich eines
                  Transwarpantriebs zu bemächtigen. Der allerdings aufgrund erhöhter
                  Anforderungen an die Konstruktion nur auf wenige Schiffsklassen anwendbar
                  ist (Intrepid, Sovereign, Prometheus) womit der Sternenflotte nur
                  wenige Transwarpschiffe zur verfügung stehen (was bei dem Zerfall
                  der Föderation zu einer art Wettlauf um die Gunst der jeweiligen Captains
                  bzw. zu gewaltsamen Versuchen die Schiffe dem anderen abzujagen
                  resultiert).

                  Dies sind alles nur ein paar meiner Gedanken über eine potentielle
                  neue Serie die nach DS9/ Voyager startet. Und nicht alle Ideen sind
                  so düster wie die hier.
                  Zuletzt geändert von Phoenix81; 13.07.2008, 18:14. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                  Solange die Fans des alten Trek leben, wird es niemals sterben!

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo zusammen, ich brauche eure Hilfe!...Bitte hört mich an. Das Forschungszentrum in der nähe von Genf "Cern" will den Urknall simulieren. Einige Kritiker sagen, dass wenn die Wasserstoffatome mit nahzu Lichtgeschwindigkeit aufeinander prallen dann werden alle Atome zertrümmert und die so genannten Quarks werden frei gesetzt. An dieser Stelle herrscht dann keine Zeit mehr und ein Schwarzes Loch hat sich gebildet. Und wenn sich das Schwarze Loch in den Erdmittelpunkt einnistet dann beginnt es sein Zerstörungswerk und die Erde hört auf zu existieren. Bitte sagt allen anderen bescheid. Die Wissenschaftler wollen das Experiment am 19. August starten.
                    Bitte helft mir!. Hier die Adresse von der Fernsehsendung Nano und Youtube: nano - die Welt von morgen und

                    YouTube - P.M. - Wie gefährlich ist das CERN-Experiment?

                    Einige Amerikaner haben Cern schon verklagt. Bitte rettet den Planeten Erde!. Ihr alle seid die Letzte Hoffnung für den Planeten Erde!.

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo Xanderlein,

                      du scheinst dich etwas verirrt zu haben. Hier geht es um fiktive Realitäten
                      die auf Scifi beruhen.

                      Aber da ich mich für sowas auch durchaus interessiere hier ein Link wo
                      du sicher gleichgesinnte findest:

                      Allmystery • Antworten auf die Rätsel dieser Welt

                      viel spass dort

                      back to Topic
                      Solange die Fans des alten Trek leben, wird es niemals sterben!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Phoenix81 Beitrag anzeigen
                        Hallo Xanderlein,

                        du scheinst dich etwas verirrt zu haben. Hier geht es um fiktive Realitäten
                        die auf Scifi beruhen.

                        Aber da ich mich für sowas auch durchaus interessiere hier ein Link wo
                        du sicher gleichgesinnte findest:

                        Allmystery • Antworten auf die Rätsel dieser Welt

                        viel spass dort

                        back to Topic
                        Hallo, hör mal es geht um das Leben der gesammten Menschheit auch um Deins. Möchtest Du etwa nicht Leben? oder was!. Wenn die Wissenschaftler das EXPERIMENT durchführen kann es passieren das wir alle VERLOREN sind. Verdammt nochmal.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich schaus mir ja auch grad an und einem Kumpel aus dem Icq hab ichs
                          auch weitergeleitet aber mach doch einen eigenen Thread auf dazu.

                          Ich versteh nicht ganz was das mit meinem Star Trek Borgstory Thread
                          zu tun hat.
                          Solange die Fans des alten Trek leben, wird es niemals sterben!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Phoenix81 Beitrag anzeigen
                            Ich schaus mir ja auch grad an und einem Kumpel aus dem Icq hab ichs
                            auch weitergeleitet aber mach doch einen eigenen Thread auf dazu.

                            Ich versteh nicht ganz was das mit meinem Star Trek Borgstory Thread
                            zu tun hat.
                            Hallo, Danke für Deine Hilfe indem Du die Nachricht weitergeleitet hast je mehr Leute davon erfahren desto besser! aber was um alles in der Welt ist ein Thread?

                            Kommentar


                            • #15
                              Ein erstelltes Thema in einem Forum.

                              Also neues Thema erstellen mit der Überschrift über Cern und dort
                              alle nötigen Links und Informationen reinschreiben.

                              Dann kann man dort über dieses Thema diskutieren.
                              Mein Thema ist eh nicht so gut besucht wie du siehst
                              also denkbar ungeeignet für dein Vorhaben.
                              Solange die Fans des alten Trek leben, wird es niemals sterben!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X