Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sternenflotte und Beförderungen (speziell Data und Troi)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sternenflotte und Beförderungen (speziell Data und Troi)

    Warum wird Data eigentlich nie während der sieben Staffeln befördert??

    Bis auf Picard und Riker gehen alle in der Hierarchie nach oben... Troi legt sogar die Prüfung zum Brückenoffizier ab...und damit vom Lieutenant Commander zum Commander... es kann also nicht daran liegen, das es nicht mehr Commander-Stellen auf der Enterprise gibt...
    Riker hätte befördert werden können, wenn er eine Captainstelle angenommen hätte...Worf und LaForge sind einfach befördert worden...

    Aber warum nie Data???
    Er hat durchaus bewiesen, das er Führungsqualitäten hat...hatte sogar für kurze Zeit ein Kommando über ein Raumschiff...aber er war von der ersten bis zur siebten Staffel immer nur Lieutenant Commander und 2. Offizier...
    "Diese Prozedur wird nicht empfohlen..."

    "... wo nie ein Hund zuvor gewesen ist" *Cpt. Archer*

  • #2
    Ist denn überhaupt bekannt, wie sein "Werdegang" bei der Sternenflotte aussieht? Oder ist man vielmehr hingegangen und hat ihn einfach nach Aktivierung zum Lt.-Cmdr. gemacht, damit er seine Aufgaben ausüben kann und gleichzeitig in die Hierarchie eingeordnet werden kann? Ist er geschult oder wurde ihm alles einprogrammiert, sodass er z.B. nie zur Akademie musste?

    Kann ja nu gut sein, dass er nur Lt.-Cmdr. ist, um überhaupt nen Rang zu bekleiden. Denn irgendwo nimmt Data ja doch eine Sonderstellung ein.
    Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Lord Rover Beitrag anzeigen
      Ist denn überhaupt bekannt, wie sein "Werdegang" bei der Sternenflotte aussieht? Oder ist man vielmehr hingegangen und hat ihn einfach nach Aktivierung zum Lt.-Cmdr. gemacht, damit er seine Aufgaben ausüben kann und gleichzeitig in die Hierarchie eingeordnet werden kann? Ist er geschult oder wurde ihm alles einprogrammiert, sodass er z.B. nie zur Akademie musste?

      Kann ja nu gut sein, dass er nur Lt.-Cmdr. ist, um überhaupt nen Rang zu bekleiden. Denn irgendwo nimmt Data ja doch eine Sonderstellung ein.
      Er war auf der Akademie und hat sich den Rang erarbeitet. Sagt er zu Riker im Pilotfilm, auf die Frage ob er den Rang ehrenhalber hätte.

      Kommentar


      • #4
        Also über Datas Werdegang hab ich aus den "Fact Files"(ich weiß, das man die nicht für voll nehmen soll) ein paar Infos!
        Data schließt die Akademie 2345 mit Auszeichnung in Exobiologie und Wahrscheinlichkeitslehre ab.
        Er dient 3 jahre als Ensign und 11 weitere als Lieutenant, unter anderem auf der U.S.S. Trieste NCC-37124.
        Dann kommt ein Fehler in der Karte, der besagt das Data 2348 zum Lieutenant J.G. befördert wurde. Entweder meinten sie Lt.Commander oder sie haben da was durcheinander gebracht!
        2364 wird Data als Einsatzleiter auf die Enterprise versetzt.
        Desweiteren steht hier, das Data bis dahin noch keine Fortschritte im Kommandobereich gemacht hatte.
        "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
        Homer J. Simpson

        Kommentar


        • #5
          Bei Worf hat es auch 7 Jahre gedauert, bis er von Lt. zum Lt.Cmdr befördert wurde. Picard wurde sogar nie befördert. Ich sehe nicht wie Data da außergewöhnlich benachteiligt wäre. Mit der Versetzung von Riker wäre er schließlich auch 1. Offizier geworden, mit der Beförderung zum Cmdr. wie ich annehme.

          Was ich an seiner Karriere merkwürdig finde, ist seine Akademiezeit. Warum sollte eine Maschine, die sich an einem Tag mehr Wissen aneignen kann als jeder Kadett durch jahrelanges Studium, die Schulbank drücken müssen?
          I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

          Kommentar


          • #6
            In "Datalore" erklärt Data seinem Bruder ja auch noch (zumindest ganz grob) wie im allgemeinen das Erklimmen der Beförderungsleiter auszusehen hat, bis Lore ihn unterbricht und sagt, dass das nur für "niedere" Wesen mit beschränkten Fähigkeiten gelten sollte.
            Und wenn ich mich recht entsinne steht in den offiziellen Files zu Data, dass seine Beförderung zum Commander abgesegnet war, aber nicht in Kraft trat, weil er auf der Scimitar sein Leben gab.

            Dieselbe Frage könnte man übrigens auch bzgl. Harry Kim stellen.
            Der kraxelte 7 Jahre als Fähnrich auf der Voyager herum, leistete sehr gute Arbeit und wurde auch nicht jünger.
            Trotzdem ging er leer aus.
            Molto bene!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
              Bei Worf hat es auch 7 Jahre gedauert, bis er von Lt. zum Lt.Cmdr befördert wurde. Picard wurde sogar nie befördert. Ich sehe nicht wie Data da außergewöhnlich benachteiligt wäre. Mit der Versetzung von Riker wäre er schließlich auch 1. Offizier geworden, mit der Beförderung zum Cmdr. wie ich annehme.

              Was ich an seiner Karriere merkwürdig finde, ist seine Akademiezeit. Warum sollte eine Maschine, die sich an einem Tag mehr Wissen aneignen kann als jeder Kadett durch jahrelanges Studium, die Schulbank drücken müssen?

              Also das mit Picard und dem nicht befördert werden ist ja meines Wissens eine Mär. Wenn ich mich recht erinnere, wurde ihm doch schon angeboten, den aktiven Dienst auf Schiff zu beenden? Zudem muss er ja befördert worden sein, sonst wäre er ja nie zum Captain ernannt worden. Und als Captain wurde er soch in gewissem Sinne "befördert", dass er das Kommando über die Enterprise bekam. Ich denke doch mal, dass ein Captain aussen vor ist, da es doch mit grosser Wahrscheinlichkeit das grösste Ziel eines Offiziers bei Star Fleet sein dürfte, ein eigenes Kommando zu bekommen. Daher dürfte ein echter "Raumfahrer" kaum Interesse an einem Admiralsposten haben.
              Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Präsi Beitrag anzeigen

                Dieselbe Frage könnte man übrigens auch bzgl. Harry Kim stellen.
                Der kraxelte 7 Jahre als Fähnrich auf der Voyager herum, leistete sehr gute Arbeit und wurde auch nicht jünger.
                Trotzdem ging er leer aus.
                In Voyager wurde außer Tuvok gar keiner befördert. Paris wurde nur nach seiner Degradierung wieder in den alten Rang eingesetzt.

                Macht auch Sinn. Die würden an sich 70 Jahre unterwegs sein, da hätte man bei normalem Beförderungsrythmus auf halber Strecke das Schiff voller Captains.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Lord Rover Beitrag anzeigen
                  Also das mit Picard und dem nicht befördert werden ist ja meines Wissens eine Mär. Wenn ich mich recht erinnere, wurde ihm doch schon angeboten, den aktiven Dienst auf Schiff zu beenden?
                  Ja, natürlich wurde er zwischen seiner Kadetten- und Captainszeit mehrmals befördert.
                  Aber einen Admiralsposten hat man ihn in über 20 Jahren Dienstzeit als Captain nicht angeboten. Die Sache in "Die Verschwörung" ist kein Gegenbeispiel. Admiral Quinn wollte angesichts einer aufkommenden Verschwörung verlässliche Männer um sich reihen; das war keine Beförderung nach Leistung. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass Picard wie Kirk gar keine Beförderung will, aber letztendlich bleibt es komisch, dass es ihm nicht einmal (ernsthaft) angeboten wurde.

                  Zitat von Baal´sebub Beitrag anzeigen
                  In Voyager wurde außer Tuvok gar keiner befördert. Paris wurde nur nach seiner Degradierung wieder in den alten Rang eingesetzt.

                  Macht auch Sinn. Die würden an sich 70 Jahre unterwegs sein, da hätte man bei normalem Beförderungsrythmus auf halber Strecke das Schiff voller Captains.
                  Es machte von Anfang an schon keinen Sinn Paris zum Lieutenant zu machen. Der Mann war a. ein Sträfling und b. nur Steuermann. Steuermänner waren in TNG üblicherweise nur Ensigns.
                  Dann wird er nach einer Degradierung ganz rasch wieder zurückbefördert, ohne dass er das durch herausragende Leistung im Geringsten verdient gehabt hätte. Bei solchen Willkürmaßstäben hat Harry jedes Recht der Welt sich verhohnepiepelt zu fühlen.
                  I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                  Kommentar


                  • #10
                    So ein Blödsinn. 70 Jahre vom nächsten Hafen machen Beförderungen überhaupt gar keinen Sinn. Man hätte natürlich zu Beginn der Serie einen Beförderungsstopp erwähnen können, aber dass es auf der Voyager keine nennenswerten Beförderungen gegeben hat, finde ich sehr verständlich.
                    Republicans hate ducklings!

                    Kommentar


                    • #11
                      Kann man mit der gelben Uniform überhaupt Commander werden? Ich weiß, das Scotty Captain war und es gab sogar einen "gelben" Admiral!
                      Aber wieso hat man sonst keinen gelben Commander gesehen?
                      "Kinder, ihr habt euer Bestes gegeben und seid miserabel gescheitert. Was habt ihr daraus gelernt? Es niemals versuchen."
                      Homer J. Simpson

                      Kommentar


                      • #12
                        Ist überhaupt bekannt, wie man bei Starfleet befördert wird? Oder wie ist das im realen Leben z.B. bei der Bundeswhr? Nach Jahren, nach Fortbildungen? Oder wie? Wäre alleine die Dienstzeit ein Faktor, würden Beförderungen auf der Voy nicht irrsinnig sein. Aber es kann ja nicht zeitbasiert sein. In der TNG-Folge, wo Picard von Q gezeigt bekommt, wie sein Leben verlaufen wäre, hätte er nicht gegen die Nausikaner gekämpft, ist ja zu sehen, dass er nie über den Lt. rauskam.
                        Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

                        Kommentar


                        • #13
                          Als Commander trägt er natürlich rot, wie man das in mehreren Episoden auch gesehen hat.
                          Republicans hate ducklings!

                          Kommentar


                          • #14
                            Crusher hatte auch den Rang eines Commanders und Troi später auch. Und beide gehörten zur "Wissenschaft/Medizin" und trugen blau. Ich denke doch mal, dass "Waffengattung" und Rang nicht miteinander verknüpft sind. Wohl aber man im Bereich "Schiffsführung" schneller als Cmdr. zum Ersten Offizier wird als ein Techniker oder Wissenschaftler im gleichen Rang.
                            Und so oft ich auch falle, ich stehe auf, richte mein Krönchen und marschiere weiter. Übung macht halt den Meister.

                            Kommentar


                            • #15
                              Sagt Data nicht auch in einer Folge, dass er schon 30 Jahre bei der Sternenflotte sei? Man sieht es ihm ja nur schlecht an, weil er nicht normal altert.
                              Aber ich denke, er hätte wirklich mal eine Beförderung zum Commander oder später schon zum Captain verdient.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X