Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was ist Star Trek für DICH?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist Star Trek für DICH?

    Für mich ist Star Trek ein Rückzugsort, wenn es mir nicht gut geht oder wenn ich mich ablenken will.

    Ich schaue mir die Serien einfach gerne an, sie bringen mich auf andere Gedanken wenn mal was in der Schule nicht so gut lief.

    Man hat versucht mich öfters zu ärgern weil ich ein Star Trek Fan bin. Die wussten noch nicht einmal worum es da geht, nur das da ein Schiff namens Enterprise drin vorkommt, mehr nicht.
    Irgendwer muss es immer sein, dann kommen immer die Hobbys dran womit man versucht einem das Leben schwer zu machen.


    >> Jetzt bist du dran:

    - Was ist Star Trek für dich?

    - Bist du schonmal mit Menschen deswegen an einander geraten?

    - Wie hast du dich gefühlt als andere dich versuchten zu ärgern weil du Star Trek Fan bist und wie denkst du darüber?
    =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

    "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

  • #2
    Star Trek ist für mich ein fiktives Paralleuniversum zu unserer eigenen Realität.

    Ich betrachte es als gedanklichen Spielplatz, wo man seine Fantasie ausleben kann.

    Bin ich schonmal deswegen mit Menschen aneinandergerade? ... hmm, gute Frage.
    Mal abgesehen davon, dass man in den Öffentlichkeit für Star Trek oftmals belächelt wird und in meiner Familie und Verwandschaft absolut niemand was für Scifi-TV-Serien übrig hat, nutze ich Star Trek nie als Mittel der Konfrontation, sodass ich bisher mit Aussenstehenden darüber noch keinen echten Streit hatte.
    Einzig bei meiner Mutter musste ich mich öfters lautstark durchsetzen, dass ich meinem Scifi-Interesse uneingeschränkt nachgehen konnte.

    Wie hast du dich gefühlt als andere dich versuchten zu ärgern weil du Star Trek Fan bist und wie denkst du darüber?
    Ich muss zugeben, dass ich schnell beleidigt und eingeschnappt bin, wenn mich jemand mit dem Thema aufzieht oder das Star Trek Universum angreift.
    Es hat für mich doch einen höheren Stellenwert als für einen Durchschnitts-Trekkie.
    Sachlichen Diskussion stelle ich mich aber im Allgemeinen sehr gerne, da man so neuen Blinkwinkel bekommt und sich selbst besser versteht.
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

    Kommentar


    • #3
      Zitat von McWire Beitrag anzeigen
      Ich muss zugeben, dass ich schnell beleidigt und eingeschnappt bin, wenn mich jemand mit dem Thema aufzieht oder das Star Trek Universum angreift.
      Es hat für mich doch einen höheren Stellenwert als für einen Durchschnitts-Trekkie.
      Sachlichen Diskussion stelle ich mich aber im Allgemeinen sehr gerne, da man so neuen Blinkwinkel bekommt und sich selbst besser versteht.

      Bei mir hat ebenfalls Star Trek einen hohen Stellenwert als andere Dinge. Mich aufziehen kann man gut mit Star Trek und beleidigt bin ich dann auch.

      Ich unterhalte mich richtig gerne über Star Trek und kann damit sehr schlecht wieder aufhören.
      Bei mir in der Familie hat auch keiner ein Ohr dafür, ich hab sie schon alle tot gequatscht über Star Trek, das sie es schon nicht mehr hören können.
      =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

      "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

      Kommentar


      • #4
        Eine nette Serie und das Universum ein netter Rückzugsort (vergleichbar mit dem Star-Wars-Universum oder Tolkiens Mittelerde).

        Allerdings bin ich noch nie mit jemanden deswegen aneinander geraten. Einzig mein Schwager hat ab und zu ein paar blöde Kommentare abgelassen, wenn ich neben ihm mir ne Trek-Folge angesehen habe.

        Im Großen und Ganzen ist mir STjedoch auch nicht so wichtig, als dass ich deswegen streiten würde. Auch nerve ich meine Umwelt nicht ständig damit. Wenn ich mich über SF unterhalten will, geh ich ins Forum. In der realen Welt gibt es Wichtigeres.

        Kommentar


        • #5
          Für mich ist STAR TREK hmm ich sag einfach mal ein Hobby. Manche Menschen interessieren sich für Autos und ich halt für STAR TREK. Ich mach da auch kein Geheimnis drauß bzw. lass mich nicht damit ärgern oder so.
          Today is a good day to die

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Enterprise- D Beitrag anzeigen
            - Was ist Star Trek für dich?
            ablenkung...auch primär wenn es mir nicht so gut geht. eigentlich wie die meisten serien. das tolle an ST ist nur, dass es gleich 5 (und hoffentlich weitere) gibt und man sich so noch viel besser in das universum verkriechen kann

            Zitat von Enterprise- D Beitrag anzeigen
            - Bist du schonmal mit Menschen deswegen an einander geraten?
            - Wie hast du dich gefühlt als andere dich versuchten zu ärgern weil du Star Trek Fan bist und wie denkst du darüber?
            nee, eigentlich nicht. liegt aber auch daran, dass ich so gut wie nie über star trek rede. ich erzähle es manchmal, dass es ne schöne ablenkung ist, finde aber auch selber, dass es nicht gerade die crème de la crème der filmkunst ist. schwer mich damit zu ärgern .

            Kommentar


            • #7
              Ein Hobby. Als Scifi Fan meine liebste unter allen Scifi Produktionen, da es diesen Grundoptimismus und diese etwas romantische Zukunftshoffnung an den Tag legt, wie ich es gerne mag. Aber immer wieder auch auf die Gegenwart und die Realität als Spiegel zurückstrahlt und nicht wie SW sich ganz davon absetzt. Und weil ST im Grunde von allem etwas zu bieten hat. Es gibt Lustiges, Ernsts, Tragisches, schnelle Action, Schlachten, die Kunst des Langsamen, Moralisches, Sozialkritisches, Seichteres, Tieferes, Technik, ...


              Mit anderen gerade ich nicht aneinander, da ich mit einem ST Fan über ST rede (davon gabs in der Tat genug um Gesprächspartner zu finden) und Nicht-ST-Fans damit in Frieden lasse.
              Ich habe schließlich auch keine große Lust mich von Auto oder Harry Potter Fans, was mich beides Null interessiert, vollquatschen zu lassen

              Kommentar


              • #8
                Sagen wir mal so ich bin ein großer Star Trek Fan wenn immer ich die möglichkeit und zeit habe schau ich mir jede Folge zum xten mal an. Ich habe mir aus diesem Grund auch Unity Digital angeschafft um möglichst viele Folgen immer wieder anzusehen. Ein Grund für Unity Digital war sicher auch der Sportsender NASN denn ich bin ebenfalls auch American Football Fan.
                =/\= =/\=

                Kommentar


                • #9
                  Eine Art Hobby

                  Ich bin der Star darin ,mein Hobby zugunsten meiner Arbeit immer wieder zu vernachlässigen. Star Trek verzeiht mir das, obwohl ganz eingefleichte Fans oder auch "hardliner" genannt, mir nicht Recht geben mögen.
                  THIS IS THE UNITED STATES AIR FORCE
                  RESISTANCE IS FUTILE

                  Kommentar


                  • #10
                    Für mich ist es besser als das SW-Universum oder Mittelerde, da zum einen Bezüge zur Realität in Sachen Thematik eingearbeitet sind und zum anderen das ganze viel ausgearbeiteter ist. Natürlich mit Denkfehlern etc., aber da können alle anderen Universen (SW zumindest^^) ja aufgrund der weit aus größeren Häufungen eh nicht mehr mitreden.

                    Aber was bedeutet es für mich? Nun, 1.) Ein Rückzugsort, 2.) Ein Schlachtfeld der Kreativität (RPGs, Forum, Fanfictions) und 3.) "einfach" nur 4 Serien /TOS zählt für mich nicht, da ich Kirk nur in ein paar Filmen gesehen habe/ (wenn ich die Serie sehe, achte ich mittlerweile auf die Gestik, Mimik und Sprechweise der Schauspieler, auf die Darstellung des Geschehens, auf die Emotionen, die der Regisseur vermittlen will....)


                    .
                    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                    Corran Zann schrieb nach 5 Minuten und 4 Sekunden:

                    Ach jah, ob ich mich mit jemandem deswegen gestritten habe? Nein. An meiner Schule gibt es keine große Anti Sci-Fi Community. Es gibt zwar auch kaum Fans, aber es gibt schlimmeres. Generell denke ich, dass es mehr Trek-Verarsche geben wird, wenn noch mal eine Serie echten Erfolg hat. Ich weiß ja nicht, aber vielleicht können diejenigen, die Star Trek schon länger kennen, dazu mal was sagen. Gab es z.B. während TNG oder DS9 mehr Anti-Trek zeug im TV oder auch im Alltag?
                    Zuletzt geändert von Corran Zann; 07.01.2009, 17:52. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Corran Zann Beitrag anzeigen
                      Für mich ist es besser als das SW-Universum oder Mittelerde, da zum einen Bezüge zur Realität in Sachen Thematik eingearbeitet sind und zum anderen das ganze viel ausgearbeiteter ist. Natürlich mit Denkfehlern etc., aber da können alle anderen Universen (SW zumindest^^) ja aufgrund der weit aus größeren Häufungen eh nicht mehr mitreden.

                      Aber was bedeutet es für mich? Nun, 1.) Ein Rückzugsort, 2.) Ein Schlachtfeld der Kreativität (RPGs, Forum, Fanfictions) und 3.) "einfach" nur 4 Serien /TOS zählt für mich nicht, da ich Kirk nur in ein paar Filmen gesehen habe/ (wenn ich die Serie sehe, achte ich mittlerweile auf die Gestik, Mimik und Sprechweise der Schauspieler, auf die Darstellung des Geschehens, auf die Emotionen, die der Regisseur vermittlen will....)


                      .
                      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
                      Corran Zann schrieb nach 5 Minuten und 4 Sekunden:

                      Ach jah, ob ich mich mit jemandem deswegen gestritten habe? Nein. An meiner Schule gibt es keine große Anti Sci-Fi Community. Es gibt zwar auch kaum Fans, aber es gibt schlimmeres. Generell denke ich, dass es mehr Trek-Verarsche geben wird, wenn noch mal eine Serie echten Erfolg hat. Ich weiß ja nicht, aber vielleicht können diejenigen, die Star Trek schon länger kennen, dazu mal was sagen. Gab es z.B. während TNG oder DS9 mehr Anti-Trek zeug im TV oder auch im Alltag?

                      Das gab's schon zu Kirk's Zeiten in der Satirezeitschrift "MAD".
                      Ich habe aber schon länger keine neue Ausgabe von MAD mehr gesehen.
                      Gibt es die überhaupt noch? Wenn nicht, war Star Trek stärker!
                      THIS IS THE UNITED STATES AIR FORCE
                      RESISTANCE IS FUTILE

                      Kommentar


                      • #12
                        Star Trek als Rückzugsort, wenn es einem nicht gut geht - stimmt irgendwie auch für mich. Jedoch ist's noch mehr. Jetzt kommt mein wohl blasphemischster Vegleich ever - ich vergleiche jetzt nur für ein paar Beispiele "Star Trek" mit der Bibel. Nicht, dass ich eine TV-Show und deren Ableger wirklich mit dem lieben Gott vergleichen oder gar gleichsetzen will. Aber in Star Trek fand ich schon manche Antwort auf Fragen, welche mich tage- oder wochenlang quälten.

                        Hatte ich einmal das Problem, bei einer Arbeitsstelle wirklich keine gute Leistung zeigen zu können (kam immer wieder zu spät, konnte nicht schlafen, war nervös - obwohl ich sonst ein recht "cooler" Typ bin - wenn ihr wisst, was ich meine ), stiess ich dann mal wieder auf die erste Barclay-Episode der TNG-Season 3. Und Guinan sagte damals zu LaForge irgendwas wie:"Wenn jemand sich an einem Ort nicht wohl fühlt, dann kann man von ihm auch nicht erwarten, morgens pünktlich zu erscheinen und eine gute Leistung abzuliefern" oder so. Man möge mir verzeihen, dass ich diesen Satz nicht wortwörtlich gequoted habe.
                        http://dompathug.blogspot.com/
                        Das ist John Clark...

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich betrachte STAR TREK auch als Rückzugsort. Sowas brauche ich um mich zu entspannen. Mal abschalten und seine Phantasie mal in einer anderen Welt freien Lauf lassen.

                          In meinem Fall ist es niemandem möglich sich mit mir auf Grund meines Hobbys anzulegen. Ich nehme solchen Leuten schon mit meiner Entschlossenheit und Gleichgültigkeit schon zu Anfang den Wind aus den Seegeln. In dieser beziehung bin ich unangreifbar.

                          Jeder der über Star Trek in der Weise lästert versteht von dieser komplexen Materie ohnehin nichts oder nicht viel. Somit ist auch jegliche diskussion unnütz. Wenn es jemandem nicht gefällt, so ist das seine meinung, und die darf er ja haben. Manchen Leuten macht es Spass einen persönlich anzugreifen. Sollen sie. Wenn sie dann dabei in ein gleichgültiges Gesicht sehen, und merken, dass ihre destruktiven Aktionen keine Wirkung zeigen, vergeht ihnen schon der Spas dabei.

                          Star Trek 4ever !!!!!!!!!!!!!!!!!

                          Adm. Nimitz
                          "Ich hätte diesen Bericht gern schnell, sonst werde ich ihren gemeinen Hintern ein bischen durch diesen Raum treten. Das ist ein Marshall Witz."

                          Kommentar


                          • #14
                            Star Trek ist für mich ein schönes Hobbie,wo ich aus meiner besch. hiesigen Welt ausbrechen und wer anderes sein kann gleichzeitig aber auch ein Lebensprinzip.Der Japaner nennt sowas "Do "
                            From the far Antares Nebula to the moons of Kherex 3
                            We fight our klingon battles as on Space on Air and See. First to fight for right and freedom then to keep our honour clean. We are proud to claim the Tilte of Imperial Marine! TD

                            Kommentar


                            • #15
                              - Was ist Star Trek für dich?

                              Eine Zukunftsvorstellung, wie ich sie auch gerne hätte, die auch halbwegs realistisch ist und in die ich mich immer wieder hineinversetze und dafür FanFic schreibe.

                              - Bist du schonmal mit Menschen deswegen an einander geraten?

                              Oh ja. Erstens mit meiner Mutter (weil ich angebl. zu viel schaue) sie fragt mich dauernd wie viel Star Trek ich noch sehen müsse/könne/wolle, und im Moment lautet die Antwort ca. 17 Staffeln:

                              2 DS9
                              6 VOY (ca.)
                              4 ENT
                              4 TOS (oder hatte das insges. nur drei) (ca.)

                              - Wie hast du dich gefühlt als andere dich versuchten zu ärgern weil du Star Trek Fan bist und wie denkst du darüber?

                              "Ärgern", naja, triffts nicht so ganz. Eher so "verschaukeln". Neulich hatten wir Deutsch und ich etwas nicht kapiert:

                              "Ich verstehe das nicht. Hilfe!"
                              "Tja, jetzt kann dein Scotty dich nicht mehr hochbeamen!"

                              Ich versuche denen vergeblich klarzumachen dass ich TOS z.Z. gar nicht schaue, aber dat kapiern die nit. Aber wenigstens verstehe ich die Witze meines Mathelehrers, z.B.:

                              "Now I want you to assimilate this knowledge. Yeah, assimilate, like that word. Get your Borg out."
                              Keiner kapiert den Witz, dann später Hausaufgaben aufbekommen, worauf ich hinzufüge: "Resistance is futile."
                              Lehrer lacht sich scheckig, die Klasse gibt kein Tönchen von sich...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X