Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Kollektivierung einer Galaxis

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Kollektivierung einer Galaxis

    Hallo Sci Fi Forum.

    Ich würde ganz gerne mit euch darüber diskutieren, wie die Borg die vollständige Kontrolle über die Föderation erlangen könnte! Gewissermaßen der Gegenthread zu den Wie-kann-man-die-Borg-besiegen-Threads.

    Mein Plan wäre, dass die Borg sich in kleinen Gruppen, 5-10 Borg, auf der Erde, Andor, Betazed, Q'ono'S, Cardassia Prime, Bajor... niederlassen. Allerdings keine normalen Drohnen, sondern welche, die 1. keine nach außen sichtbaren Implantate haben und die 2. wie Seven of Nine unabhängig arbeiten können, da sie nicht mit dem Kollektiv verbunden sind. Um auf die Planeten zu gelangen, wäre Tarntechnologie von Nöten, die die Borg eigentlich irgendwann einmal assimiliert haben müssten oder sich halt vorher besorgen sollten. Auf dem Planeten verzieht man sich in die Hauptstädte, genauer gesagt in die Kanalisation, Ghettos, alte Viertel, verlassene Fabriken... Von dort aus besorgt man sich erstmal weitere Drohnen, die ebenfalls unabhängig und unauffällig bleiben, indem man "Penner" entführt und assimiliert. Dabei sind Innere Implantate und Gedächtnislöschungen unvermeidbar. Warum auch?
    Danach lässt man diese Penner Verbrechen verüben, woraufhin sie in die Gefängnisse kommen, wo sie ihre Zellenkameraden im Schlaf assimilieren. Die erbeuteten Ressourcen/Artefakte/Daten werden an die Zelle in der Hauptstadt weitergegeben. Damit baut man dann nach und nach Zellen in anderen Metropolen auf. Die dann wieder "Penner" assimilieren, Verbrechen verüben....
    Innerhalb von wenigen Jahren werden Verbrechen ein zentrales Problem auf nahezu jedem Planeten in der Föderation und den anderen Imperien. Sobald man den Untergrund kontrolliert, können erste Mittelschichtler assimiliert werden. Unternehmen bauen Waffen, Computer, erste "echte Drohnen" werden produziert und man bereitet die Penner-Drohnen auf Kämpfe gegen die Sicherheitseinrichtungen vor. Bevor es jedoch zu Aufständen kommt, werden Sternenflotten/Äquivalent auf anderen Welten-Kadetten assimiliert. Innerhalb von einem Jahr können die Crews der Hälfte aller Sternenflotteneinrichtungen unauffällig assimiliert werden. Vor allem assimilierte Sternenbasen sind effizient, da sie andockende Schiffe assimilieren.
    Bei diesen Assimilationen wird die Benutzeroberfläche LCARS behalten und es wird nicht alles grün und schimmernd. Auch schlafen diese Borg anstatt sich zu regenerien, wie es bei den Borg auf den Planeten der Fall ist. Danach steht auf den Planeten die Revulotion an. Sämtliche Untergrund- und Mittelstandwesen sind Borg und töten bzw. vernichten die Sicherheitseinrichtungen und deren Personal. Nun schicken assimilierte Admirals die nichtassimilierten Schiffe aus, das Problem zu bekämpfen. Jeweils in Begleitung eines assimilierten Schiffes. Die Crews gehen gemeinsam vor und die assimilierten Crews assimilieren die anderen Crews zusammen mit den Drohnen auf den Planeten, die inzwichen "normal" aussehen .
    Natürlich entkommen Sternenflottenschiffe wie die Enterprise oder im Klingonischen Reich die Rottaran unter Martok und ein Schiff unter Worf. Doch selbst wenn sich 5000 Schiffe pro Reich absetzen sollten, wäre die gesamte Föderation, Cardassianische Union, Romulanische Reich... assimiliert. Von Grund auf.
    Die einzige Chance wäre eine Zeitreise um so etwas zu verhindern oder halt die totale Flucht (Gammaquadrant, andere Galaxis), doch damm wäre der Genpool zu gering, imo.

    Was hättet ihr für Ideen. Gerne auch neue Borgtechnologieen, etc.

    mfg,
    Corran Zann

  • #2
    Ich will dir ja beim Spekulieren nicht den Spaß verderben, aber m.E. würde es schon reichen, wenn sie mal zur Abwechslung mehr als einen Kubus schicken würden.
    Selbst Heldenschiffe wie die Enterprise können nicht überall zur gleichen Zeit sein

    3 Borg-Kuben sollten eigentlich reichen... 2 Kuben beschäftigen die Verteidigungsflotte, während Kubus Nummer 3 paar Drohnen auf dem Planeten absetzt.

    Aus taktischen Überlegungen sollte man nicht unbedingt mit der Erde anfangen, sondern erstmal leicht zu treffende Ziele assimilieren um die Drohnenzahl zu verstärken und Werften zu assimileren um weitere Raumschiffe zu bauen.

    Rein von der Stärke sollten die Borg mit der Föderation nicht das geringste Problem haben.
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Corran Zann Beitrag anzeigen
      Ich würde ganz gerne mit euch darüber diskutieren, wie die Borg die vollständige Kontrolle über die Föderation erlangen könnte! .
      Ganz einfach indem sie es wollen.

      100 Kuben losgeschickt und es ist Ende im Gelände für die Föderation. Man beamt Drohnen in sämtliche Sternenflotteneinrichtungen, assimiliert diese und anschließend macht man das gleiche mit der Zivilbevölkerung. Die Sache sollte in einigen Wochen abgeschlossen sein. Jahre veranschlagende Infilitrationspläne sind für die Borg völlig irrelevant.
      I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

      Kommentar


      • #4
        Das klingt zwar alles schön und gut aber so funktionieren die Borg nicht. Das hat mit ihrer Kultur und ihrem Selbstverständnis nichts zu tun.
        Das klingt mehr nach einem Symbiontenkult aus Warhammer als nach den Borg, die danach streben jedem das Glück einer Assimilation nahezulegen. Etwas anderes ist für die nicht vorstellbar und eben irrelevant.

        Ich glaube ja mitlerweile, dass die Borg Interesse am Alphaquadranten gefunden haben und nur immer mal wieder einen Kubus schicken damit die Zivilisationen dort sich weiterentwickeln können und neue Mittel gegen die Borg finden können. Später schnappt man sich mal ein Sternenflottenschiff oder eine Kolonie und erlangt dann das Wissen.
        Eine Erinnerung ihres Atlantisbeauftragten:
        Antiker,Galaxie,Hive

        Kommentar


        • #5
          Die Frage ist ob die Borg nach VOY 100 Kuben einfach so entsenden können? Oder ob Spezies 8472 eine so große Flotille nicht einfach abfangen würde? Und außerdem haben die Menschen (Jaeway und Picard) die Borg doch immer besiegt, egal wie clever die Pläne waren. Wieso sollten dieses zerteilte Kollektiv dann nicht versuchen anders vorzugehen.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Corran Zann Beitrag anzeigen
            Die Frage ist ob die Borg nach VOY 100 Kuben einfach so entsenden können? Oder ob Spezies 8472 eine so große Flotille nicht einfach abfangen würde? Und außerdem haben die Menschen (Jaeway und Picard) die Borg doch immer besiegt, egal wie clever die Pläne waren. Wieso sollten dieses zerteilte Kollektiv dann nicht versuchen anders vorzugehen.
            Spezies 8472 dürfte dass Interesse an den Borg verloren haben, zumal die Borg dank Janeway und MHN ja nun ein Mittel besitzen, welches diese Spezies abwehren kann.
            Ich glaube kaum, dass eine Borg-Flotte von 100 Kuben durch irgendwen oder irgendetwas aufgehalten werden würden. Und da sie (von mir) hochgerechnet gut 100.000.000 Raumschiffe besitzen, fallen 100 fehlende Raumschiffe auch nicht wirklich ins Gewicht.

            Wenn ich bei den Borg was zu sagen hätte und die Aufgabe bekäme die Föderation ein für allemal niederzukämpfen, würde einfach den dutzend Kuben schicken und sie von den äußeren Kolonien nach Innen "aufrollen".
            Zuerst die schwächsten Föderationsmitglieder assimilieren und deren Ressourcen und Werft übernehmen, dannach die Sternenbasen und Kolonien einnehmen und zum Schluss die stärksten Mitgliedwelten.

            Das Ganze ist eine Sache von vielleicht 2-3 Monaten, dannach gibt es die Föderation nicht mehr.

            Das die Borg es trotz Enterprise & Co mindestens zweimal geschafft haben, beweist die TNG-Folge "Parallelen" und der 8. Film "Star Trek Der Erste Kontakt".

            Ich denke auch wie "tsuribito", dass die Borg nur einfach nicht wollen. Können könnten sie schon, sie tun es nur nicht.
            Mein Profil bei Memory Alpha
            Treknology-Wiki

            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Corran Zann
              Allerdings keine normalen Drohnen, sondern welche, die 1. keine nach außen sichtbaren Implantate haben und die 2. wie Seven of Nine unabhängig arbeiten können, da sie nicht mit dem Kollektiv verbunden sind.
              Womit sie keine Borg mehr wären.

              Von dort aus besorgt man sich erstmal weitere Drohnen, die ebenfalls unabhängig und unauffällig bleiben, indem man "Penner" entführt und assimiliert.
              Penner gibt es nicht mehr.

              Danach lässt man diese Penner Verbrechen verüben, woraufhin sie in die Gefängnisse kommen, wo sie ihre Zellenkameraden im Schlaf assimilieren.
              Verbrechen, wie Du sie meinst, gibt es nicht mehr. Gefängnisse, wie Du sie meinst, gibt es nicht mehr.

              Allein schon das plötzliche Auftauchen von Kriminellen wird soviele Fragen aufwerfen, dass man die Verbrecher bis aufs kleinste Untersuchen wird. Und dann wird man die Borg-Technologie finden. Eine zeitgleich einsetzende Verbrechenswelle auf den verschiedensten Planeten wird die Sache auch nicht gerade unauffälliger machen.

              MfG
              Whyme
              "Und wie alle Priester haben sie als erstes gelernt, Wahrheit mit "Ketzerei" zu übersetzen."
              -Frank Herbert - Der Herr des Wüstenplaneten

              Kommentar


              • #8
                Denkbar wäre es auch dieses Assimilations-Virus ("Das ungewisse Dunkel") in der Atmosphäre eines Planeten auszuseten, der direkte Weg wäre aber imo auch sinnvoller.

                Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                Spezies 8472 dürfte dass Interesse an den Borg verloren haben
                In der Ep. "Unimatrix Zero" hat sich ja diese Widerstandsbewegung innerhalb des Kollektivs gegründet, am Ende sagte einer von denen (dieser Klingone, der die Kontrolle über die Borg-Sphäre hatte), sie würden versuchen Kontakt mit Spezies 8472 aufzunehmen und sie um Hilfe bitten. Die Idee ist also gar nicht so abwegig.


                Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                zumal die Borg dank Janeway und MHN ja nun ein Mittel besitzen, welches diese Spezies abwehren kann.
                Haben sie es tatsächlich? Ich meine nicht oder ist mir da was entgangen?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Psycho hd Beitrag anzeigen
                  Haben sie es tatsächlich? Ich meine nicht oder ist mir da was entgangen?
                  Scheint so . Das war doch Teil der Allianz in Scorpion - Die Voyager reist durch den Borg-Raum gegen Hilfe bei der Herstellung von irgendwie modifizierten Nanosonden...! Die Borg waren auf der Voyager und man stellte die Dinger zusammen her...ergo, die Borg wissen wies geht!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                    Scheint so . Das war doch Teil der Allianz in Scorpion - Die Voyager reist durch den Borg-Raum gegen Hilfe bei der Herstellung von irgendwie modifizierten Nanosonden...! Die Borg waren auf der Voyager und man stellte die Dinger zusammen her...ergo, die Borg wissen wies geht!
                    Also auf dem Kubus können die das Wissen nicht erlangt haben, es war im Holodoc gespeichert und stellte somit die Lebensversicherung für die Voy dar. Nach der Zerstörung des Kubus kamen einige Borg an Bord. Können wir zweifelsfrei sagen, das sie dort die Pläne bekamen? Und stellte man die Nanosonden wirklich gemeinsam her? Ich dachte die Borg waren nur für die Art der Verbreitung zuständig !?

                    Kommentar


                    • #11
                      Das Mittel gegen Spezies 8472 wurde aber in "In The Flesh" (ihr wisst schon, sie Geschichte mit dem "Infiltratoren-Trainingslager" in der 5. Staffel wieder entkräftet. "Boothby" erwähnte ja, dass Janeway denen als Friedensangebot die Daten dieser Waffe überlassen hat.

                      Kommentar


                      • #12
                        Macht den armen Kerl doch nicht so runter

                        Gut ausgedacht! Solltest du ne Fanfic drüber schreiben.

                        Kommentar


                        • #13
                          Das Ding ist ganz einfach, dass es der "Philosophie" der Borg, wenn man es so nennen will, nicht entspricht. Die Borg streben nach Ordnung (Deswegen haben sie auch diesen Look nach altem Schmieröl. ) und wollen die ganze Galaxis einen. Dieses Ziel haben sie, wenn auch etwas unfreundlich, immer propagiert. Es entspräche einfach nicht ihrem Selbstverständnis, solche verdeckten Aktionen zu starten. Das hat nichts mit Runtermachen zu tun.
                          Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. - Johannes 1.1
                          http://www.operation-omega.de - Falls man mal ein Star Trek Rollenspiel bestreiten möchte.
                          http://www.scifi-forum.de/intern/com...e-galahad.html Etwas über mich, falls das jemand lesen wollen würde.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X