Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Engstirnige Admiräle

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Engstirnige Admiräle

    Findet ihr nicht auch, dass die Admiräle im sonst so aufgeschlossenen StarTrek-Universum auffallend Engstirnig und ignorant sind ( z.B der Admiral in der DS9-Folge "Heilige Visionen", der den Namen der Stadt B`hala falsch ausspricht und die Visionen von Sisko nicht versteht.

  • #2
    Wobei man bedenken muss, dass die Admiräle nicht so nah am Geschehen dran sind und sich deshalb auch nicht unbedingt in bestimmte situationen reinversetzen können. Außerdem tragen sie auch mehr Verantwortung.
    Zu der Intoleranz in diesem Fall oder allgemein kann ich allerdings nichts sagen. Aber bei der Größe der Sternenflotte gibt es bestimmt auch vernünftige Admiräle, die nicht so intolerant sind.
    Das beste Schiff der Flotte
    Reschtschreibfeler sint beabsischtickt um die konzenntrationn der lesär zu steigern.

    Kommentar


    • #3
      Ach, ich denke solche "Betonköppe" und Ignoranten gehörten einfach zum Star Trek Klischee, was schon seit der Classic Serie immer wieder bedient wurde. Und es ist natürlich leicht so einen inkompetenten Vorgesetzten einzubauen, der entweder einfach durch seine Unkenntnis der Situation alles nur durcheinanderbringt oder generell als Intrigant als "Bösewicht der Woche" herhalten muss.

      Natürlich gibt es auch einige Beispiele von vernünftigen Admirälen in der Sternenflott, aber meistens waren es doch eher Unsympathen...

      Kommentar


      • #4
        Genau, die Admirale in Starfleet konnte ich noch nie leiden, das waren fast immer humorlose Hardliner. Gerade sehe ich die Folge "Das Pegasus-Projekt", wo so ein zwielichtiger Admiral an Bord der Enterprise kommt, der früher mit Riker zusammen auf einem Schiff war und nun vermutlich aus persönlichen Motiven etwas ausgeheckt hat, was nicht nur einen Keil zwischen Riker und Picard treiben, sondern auch massiv der Enterprise und der Föderation schaden könnte. Diejenigen, die sich am ehesten über Verträge, Direktiven usw. hinwegsetzen, sind ja in Starfleet schon diese Admiräle. Und man sieht hier schön, dass Starfleet wirklich Militär ist.
        Zuletzt geändert von irony; 03.01.2012, 08:12.

        Kommentar


        • #5
          Ja, ich fand es immer interessant zu sehen, wo der Forscher im Sternenflottenoffizier aufhört und der Soldat anfängt.

          Kommentar


          • #6
            Was die Admirale angeht, gibt es zwar eine Übersicht Liste der Sternenflottenadmiräle ? Memory Alpha aber mir fehlt trotzdem die Übersicht.

            Welche Admirale fandet Ihr okay, welche waren besonders schlimm?
            Und wie kann es sein, dass Janeway vor Picard zum Admiral befördert wurde?

            Kommentar


            • #7
              Admiral Ross fand ich immer ganz in Ordnung, der macht einen sympathischen Eindruck und drängt sich nicht immer so in den Vordergrund.

              Der beste Admiral den es je gab war aber meiner Meinung nach James T. Kirk.
              Immer gut drauf, hatte Sinn für Humor und hat auch mal die Regeln gebrochen.

              Das Janeway vor Picard befördert wurde kann ich mir nur so erklären, dass es Janeway geschafft hat ihr Schiff durch den halben Deltaquadranten und schließlich nach Hause zu führen. Danach hat sie sich wohl den ruhigen Admiralsplatz verdient.
              Zuletzt geändert von Geordi; 25.02.2009, 14:09.
              Das beste Schiff der Flotte
              Reschtschreibfeler sint beabsischtickt um die konzenntrationn der lesär zu steigern.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Geordi Beitrag anzeigen
                Admiral Ross fand ich immer ganz in Ordnung [...]
                Das Janeway vor Picard befördert wurde kann ich mir nur so erklären, dass es Janeway geschafft hat ihr Schiff durch den halben Deltaquadranten und schließlich nach Hause zu führen. Danach hat sie sich wohl den ruhigen Admiralsplatz verdient.
                Was Ross angeht: Voll Deiner Meinung, ist auch ein guter Diplomat. Seine Eckdaten aus Memory A:
                "Vice Admiral William J. Ross ist ein Sternenflotten-Offizier, der mehrere Schlachten während des Dominion-Krieges kommandiert. Sein Hauptstützpunkt ist Sternenbasis 375, nahe von Deep Space 9."

                Was Kirk angeht: Ist er der einzige Starfleet-Admiral, der wieder zum Captain degradiert wurde?

                Was Janeway angeht: Vielleicht dachte man auch, bevor die noch mal mit einem Schiff verlorengeht und vielleicht einen ganzen Quadranten gegen die Föderation aufbringt, behält man sie lieber als Admiral im Hauptquartier

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                  Was die Admirale angeht, gibt es zwar eine Übersicht Liste der Sternenflottenadmiräle ? Memory Alpha aber mir fehlt trotzdem die Übersicht.

                  Welche Admirale fandet Ihr okay, welche waren besonders schlimm?
                  Und wie kann es sein, dass Janeway vor Picard zum Admiral befördert wurde?
                  Kirk sagt in "Treffen der Generationen" zu Picard, dass er sich niemals befördern lassen soll. Vielleicht ist er diesem Rat gefolgt.
                  Außerdem: Captain des Flaggschiffes der Flotte ist wahrscheinlich auch für so manchen Admiral ein Traum.
                  Was mich nur wundert, ist, dass Janeway zum Vice-Admiral, aber Kirk nur zum Rear-Admiral befödert wurde.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X