Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Voyager: Diesmal endet es anders als bisher...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Voyager: Diesmal endet es anders als bisher...

    Tja, Voyager geht, wenn es so weitergeht, am Ende diesen Jahres auf SAT.1 zu Ende...

    Ich werde mir jetzt bewusst, (Ich dachte in meiner Mittagspause die ganze Zeit darüber nach!) dass diesmal ein wirkliches Ende in Sicht sein könnte mit den Storys des 24. Jahrhunderts.
    Als TNG zu Ende ging, war man mitten in DS9 und als dies fertig war, kam VOY. Aber jetzt geht dann VOY zu Ende und keine Serie knüpft an die Handlungen an, mit denen wir die letzten 15 Jahre konfrontiert waren!
    Im Gegenteil! Jetzt kommt dann ENT, eine Serie, die zu Beginn des 22. Jahrhunderts spielt und somit keine Verwandtschaft und keine Bezüge mehr hat zum jetzigen Rahmen.
    Mir macht dies ein wenig Sorgen und ich möchte von euch jetzt wissen, ob ihr genauso denkt. Könnt ihr das einfach so wegstecken und euch sagen: "Ja, ja. Jetzt kommt aber Enterprise! Das ist ja auch eine Serie, die zu ST gehört."
    Oder denkt ihr auch, wie ich, und sagt euch: "Voyager ist nicht nur das Ende von sich selbst, sondern auch das Ende der richtigen ST-Welt! So wie jetzt wird es nie mehr."

    Ich blicke zwar gespannt und offen auf die neue Serie, aber dennoch bedrückt es mich, dass es mit den so rassigen, spannenden und auch lustigen Geschichten im 24. Jahrhundert vorbei sein wird.

    Die Filme sind dann das Einzige, das dem 24. Jahrhundert noch bleibt.
    (Bis dann auch dort die ENT-Crew mal das Zepter übernimmt.)

    Viele Grüsse vom Captain!

  • #2
    Voyager war für mich bereits das Ende von Star Trek (Endgame hat meine Position endgültig bestätigt), ich habe meine Meinung schon oft genug bekundet.


    Spoiler
    Das 24. Jahrhundert und alles nach Voyager sind für mich seit Endgame absolut uninteressant geworden, die Föderation ist mittlerweile unbesiegbar. Was ist da noch interessant/spannend, wenn es keine Gefahren mehr gibt?


    Ich persönlich wäre zwar für eine Pause von Star Trek gewesen, so in 10, 20 Jahren wären die Voyagerautoren wahrscheinlich schon weg vom Fenster. Mag sein, dass die danach noch schlechter sind, aber vielleicht sind sie dann wenigstens kompetent genug, eine vernünftige Sci-Fi-Actionserie zu machen als so ein Pseudostartrek wie Voyager.

    Ich blicke zwar mit Optimismus und Vorfreude auf Enterprise aber ich befürchte, dass die Autoren wieder alles verpatzen.

    BTW: Der Zeitrahmen ist für mich aus oben genannten Gründen der einzig noch interessante und damit logische.

    Zuletzt geändert von Edain; 05.09.2001, 15:05.
    He gleams like a star and the sound of his horn's /
    like a raging storm

    Kommentar


    • #3
      Originalnachricht erstellt von Supernic
      [B]
      :sp:
      :sp:
      :sp:


      -Spoiler Ende-
      -Spoiler Ende-
      -Spoiler Ende-
      (wie macht man den?)
      wenn du auf "atworten" gehst findest du über dem Rextfenster einige buttons wie "Zitat, Liste, Spoiler"...die du allesamt benutzen kannst...so erstellst du unsere wunderbaren

      Spoiler
      Spoiler!


      Zum Thema:

      Das richtige ende der uns bekannten Zeitlinie ist es ja noch nicht, weil ja immernoch ST: X vor der Türe steht...

      Trotzdem ist man natürlich etwas wehmütig, weil jetzt ein größerer Schnitt kommt...aber andersherum ist man denke ich auch positiv gestimnmt, weil eben etwas neues kommt! Es ist nicht mehr alles derselbe "Trott", sondern es gibt für jeden von uns sehr viel neues zu entdecken...ob einem das dann gefällt, muss jeder für sich selber entscheiden...

      Ich persönlich denke auch, dass die Voyager - Autoren mit ihrem Ende irgendwie in einer Sackgasse angelangt sind, weil sie zu sehr mit ihrem tollen Schiffchen aufgetrumpft haben...

      Kommentar


      • #4
        Ich jedenfalls finde das ETP Konzept zumindest schonmal recht unattrakiv. Ich hätte definitiv lieber eine Serie gesehen die in der zukunft von Voyager spielt. Dies hätte den Autoren auch wesentlich mehr Freiheiten gegeben, da man so alle bekannten Rassen zeigen könnte und nicht derart auf Widersprüche zu den Vergangenen Serien hätte achten müssen.
        Ich werde mir ETP zwar definiv zu Anfang anschauen jedoch habe ich enorme Vorbehalte gegen diese Serie, bei der allein schon das Schiff ein Offenbarungseid für die offenkundig mangelnde Kreativität der Macher ist !
        “Are these things really better than the things I already have? Or am I just trained to be dissatisfied with what I have now?”― Chuck Palahniuk, Lullaby
        They have nothing in their whole imperial arsenal that can break the spirit of one Irishman who doesn't want to be broken - Bobby Sands
        Christianity makes everyone have this mentality that escapism is a bad thing. You know "Don't run away from the real world - deal with it." Why ? Why should you have to suffer? - Marilyn Manson

        Kommentar


        • #5
          es ist korrekt, mit Voy geht vorerst die * Erforschung *im 24 Jhdt. --außer möglicherweise ein Kinofilm - zu Ende.

          Stoff für eine Fortführung gäbe es jedoch genug:
          • der Gamma- Quadrant,

            soviele Rassen noch unerforscht,
            wie gehts mit den Gründern weiter...Odo heilte sie doch!
            wie mit den Porpheten aus DS9?
            werden wort auch Raumstationen gebaut---ähnlich DS9?
            es muss doch dort einige Telepathische Völker geben.... Stoff für Neues...

            Spezies 8472.... Abenteuer

            eine Erweiterung der Föderation oder was Neues?

            Delta Quadrant...
            die Erforschung des ganzen Quadranten hat Voy - wenn auch unfreiwillig begonnen....eien Weiterführung ähnlich wie TNG oder TOS...aber wirklich nur ähnlich....

          also, dass der Stoff ausgeht,
          dass irgend eine Technologie nicht mehr steigerbar wäre,

          das sehe ich nicht...


          woher kommt dieser Pessimismus?

          t´bel

          Kommentar


          • #6
            Also ich bin der Ansicht, das ein StarTrek Schnitt sein muss!

            Aber bestimmt nicht in die Vergangenheit!!!
            Es wäre sicher mal nett zu sehen wenn eine Serie im 26 oder 28 Jahrhundert spielt.

            Dann sind reisen in die nächste Galaxie möglich usw... das wäre sicher 100 mal besser als dieser ENT mist!

            Ich denke mal, das es bei ST nicht nur um geschichten und tolle handlungen geht, viele intressiert ja auch der technische Aspekt, und ich meine das ENT ein Schritt in die falsche Richtung ist.

            Gut, manche VOY sachen waren monoton, aber VOY & TNG waren das beste was ST je hatte, finde ich! DS9 war das letzte...! (bis auf die letzten 2 Staffeln)


            Ich persönlich hoffe das ENT einen total Crash in Amerika landet, und nach Staffel 1 eingestellt wird.

            Ich muss aber auch sagen, das es sicher etwas neues ist, mit neuen Charakteren und Storys, aber ist das wirklich das ST von Gene??
            Wohl kaum, er hat sich immer die Zukunft vorgestellt, und wir rücken dieser immer näher, da finde ich sollte man doch einen Schritt nach vorne machen und nicht nach hinten.

            Naja, was soll man machen, ich werds mir warscheinlich dennoch anschaun, da ich ohne ST nett kann *g*
            Und das unser geliebter Rick B.(Producer VOY) eh nix gutes zu stande bringt wissen wir ja eh alle! *ironie in stimme hat*

            Kommentar


            • #7
              Ich muß sagen, das die Idee mit der 5. Serie garnicht so schlecht ist. Obgleich ich nicht weiß, über was die Autoren da schreiben werden.
              Die Pause, ich gehe davon aus das es nur eine Pause im 24.Jahrhundert ist, wird Star Trek racht gut tun. Wenn die 5. mal vorbei ist, wird es sicher wieder viele Interessante Ideen für eine Fortsetzung im 24.Jahrhundert geben. Und ich bin mir sicher, sie wird von der Machart natlos an dem Erfolg von TNG anknüpfen.
              Sieg heißt Leben

              Kommentar


              • #8
                Das 24. Jahrhundert war eine schöne, unterhaltsame Zeit. Die Entwicklung des Alpha Quadranten von TNG bis zum Ende von DS9 war spannend, interessant und anspruchsvoll dargestellt.

                t'bel hat dargelegt, dass aus dem 24. Jh noch nicht die Luft raus ist, das sehe ich auch so.
                Es wäre IMO interessant, ein dramatisches Ereignis eintreten zu lassen, das den ganzen Alpha Quadranten vollkommen verändert, das historische politische Veränderungen auslöst, ein ganz neuer Anfang wie damals die Gründung der Föderation. So etwas gab es fast 200 Jahre nicht.

                ST von Gene hat für mich weniger mit der Zeit sondern mit der Ideologie zu tun, die damit vermittelt wird. Der Idee einer Serie im 26. oder 28. Jh stehe ich skeptisch gegenüber. Es gibt dann Computer die ganze Aufgaben der Raumflotte übernehmen könnten, ich befürchte alles wirkt überdreht. Natürlich wären andere Galaxien in Millionen Lichtjahren Entfernung zu erforschen, man würde wieder etwas richtig großes Neues entdecken.

                Ich stehe der 5. Serie offen gegenüber und denke, dass es ein interessantes Konzept ist. Die primitivere Technik wird andere Vorgehensweisen erfordern, die nicht so hoch entwickelte Wissenschaft wird eine andere Rolle spielen als in TNG oder DS9.
                Zuletzt geändert von Hubi; 05.09.2001, 20:41.

                Kommentar


                • #9
                  Zuerst einmal möchte ich darauf hinweisen, dass man die 5. Serie nicht verurteilen sollte, bevor überhaupt jemand in der Lage ist sich eine objektive Meinung zu bilden.
                  Wahrscheinlich verbinden die Leute, die ETP schon heute nicht mögen die Serie mit TOS, welche sie auch nicht mögen.
                  Auch ich war zunächst skeptisch.
                  Wenn man sich allerdings die Bilder anguckt, die es bis jetzt gibt, dann wird man feststellen, dass da nicht viel von TOS zu finden ist.
                  IMHO hat die neue Serie ein großes, bis jetzt nicht angeschnittenes, Potenzial, welches uns wohl diverse gute Folgen bescheren könnte.

                  Was nun den Zustand im AQ des 24. Jahrhunderts betrifft, so hat man von seiner Entwicklung während Voyager de facto wenig mit bekommen, aber anscheinend gibt es dort auch interessante Neuerungen im Bereich der Technologien beispielsweise.
                  Daher sehe ich auch dort für eine zukünftige Serie nicht schwarz.
                  Wenn man nun die anderen Quadranten dazunimmt, von denen man abgesehen vom DQ kaum etwas weiß, dann ergibt das ganze eine Interessante Mischung für die Fortführung von ST.
                  Lediglich die Form, in der das geschehen könnte müsste nach dem endgültigen Ende von TNG verändert werden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also, eine Serie im 26. oder 28. Jahrhundert (Wenn schon, dann das 29. Jh., wegen den vielen Angaben, die es dort schon gibt.) hätte mir schon viel besser gefallen als eine im 22. Jahrhundert, weil man aus dem 29. Jahrhundert in die Vergangenheit hätte blicken können und dann viel eher mal wieder ein "Alter" hätte vorbeischauen können. (Es geht mir jetzt nicht nur um die "Alten", aber wäre ja auch eine Möglichkeit gewesen.)

                    Aber eben, lass' Dich überraschen.

                    Viele Grüsse vom Captain!

                    Kommentar


                    • #11
                      Oh, der Thread wurde ja noch verschoben! Warum denn das? Der war doch in VOY gar nicht so fehl am Platz!
                      (Aber, zur vollen Richtigkeit, danke für den Verschieber!)

                      Viele Grüsse im Nachtrag...

                      Kommentar


                      • #12
                        Mir geht es ähnlich wie Capt. Bluefox...Ja es stimmt, man wird schon ein wenig Wehmutig, zumal ich die Voyagerfolgen auf Premiere verfolge und da schon im Oktober das große Finale steigt.
                        Ob die neue Serie nun ankommt oder nicht, kann ich für mich erst nach dem Pilotfilm und ein, zwei weiteren Folgen danach entscheiden.

                        Was das 24. Jahrhundert angeht, kann ich mich t'bel's Meinung nur anschließen. Ich bin mir sogar sicher das es eine weitere Serie geben wird die an diese Ereignisse anschließt.

                        Vielleicht ist ENT ja wirklich nur eine Zwischenlösung für 2 oder 3 Staffeln, wenns gut läuft vielleicht auch vier. Man hat gegenüber den anderen Serien schon soviel geändert, dass es mich nicht wundern würde , wenn auch der "7 Staffel-Trott" nicht eingehalten wird.
                        Die Liebe ist wie eine chemische Reaktion und es macht immer wieder Spaß nach der Formel zu suchen!... Hildegard Knef

                        Kommentar


                        • #13
                          @ Supernic wieso soll die Föderation unbesiegbar sein ? In einer Serie die nach Voy angesiedelt wäre könnte man das ja leicht korrigieren (Zeitpolizei ) und keine Gefahren wieso ? Dominion, Jem'Hardar, Breen, Borg, Spezies 8472, Verschwörungen ..... das gibt noch Stoff für 1000 Folgen

                          Kommentar


                          • #14
                            Staffel-Trott

                            In TOS gab es ja auch nur drei Staffeln. Es ist also wirklich gut möglich, dass ETP (oder ENT... ) auch nur 3 Jahre läuft. Aber, wer weiss, vielleicht ist dann ENT (oder ETP... Jetzt's reichts! ) so gut, dass wir diese Crew auch sieben Jahre erleben.

                            Aber eines ist klar. Ich hätte mir VOY auch noch ein achtes und ein neuntes Jahr gut ansehen können. (Nur schon wegen Seven! )

                            Viele Grüsse von Seven-Fan

                            Kommentar


                            • #15

                              Spoiler
                              Die Föderation muss nach den Geschehnissen von "Endgame" doch nicht unbedingt unbesiegbar sein. Ich halte es für durchaus möglich, dass man diese Technologie einfach nicht benutzt, um das Gleichgewicht der Mächte im AQ zu erhalten. Mit der Tarnvorrichtung der Pegasus hätte die Föd damals auch zirmlich unbesiegbar werden können, aber das wollte man nicht.


                              Ich hätte auch gerne eine Serie im 29. Jahrhundert gesehen.
                              Immerhin hat man schon ein paar kleine Einblicke in diese Zeit erhalten und eine solche Zeitreise-Serie hätte auf jeden Fall das Potenzial um große Geschichten zu schreiben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X