Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Scotty bei Schreinemakers

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Scotty bei Schreinemakers

    Servus ^^.
    Bitte einfach verschieben, wenn es hier nicht hinpasst.

    Nachdem ich im neuen Buch von Tom Höhl "Star Trek in Deutschland" etwas über die Schreinemakers Folge gelesen hatte, wollte ich sie unbedingt mal sehen. Allerdings war in youtube nichts zu finden.

    Also hab ich einfach mal Schreinemakers webseite heraus gesucht, angeschrieben und ab sofort ist die Folge online:
    Schreinemakers

    Also es ist schon eine verkorkste Folge, aber man muss sich auch mal in die Laien hinein versetzen. Also ich hatte es mir schlimmer vorgestellt. Und auch super, dass ich auf der website namentlich erwähnt werde ^^

    Zitat:
    "Einen herzlichen Gruß an alle echten Trekkies in unserem Planetensystem! Einer der ganz großen Anhänger der Science Fiktion Serie – nämlich Daniel – bat mich doch einmal einen alten Ausschnitt aus meinem Schreinemakers-live-Schatzkästchen zu kramen. Also: lasst euch in das Jahr 1996 zurück beamen: es erwarten euch begeistere Trekkies und der legendäre James Doohan, der leider mittlerweile verstorben ist. Bedauerlicherweise ging hier technisch so einiges schief…und es war auch sicher nicht das beste Interview meines Lebens: Ich stand unter enormem Zeitdruck und war hoch schwanger…und die Übersetzung klappte überhaupt nicht so wie gewünscht. Und zum Schluss verstand ich zwar nicht Bahnhof…aber irgendwie doch nur Klingonisch. Beam me up, Scotty…! (Ich hoffe, du freust dich jetzt, lieber Daniel…und besten Dank für deine nette Mail!)"

  • #2
    Danke dafür!!

    Kommentar


    • #3
      Hallo

      Finde ich wirklich klasse von ihr, das sie das gemacht hat.
      Ist ja auch nicht wirklich selbstverständlich,das eine Moderatorin sowas Online stellt :-).

      Danke für den Link


      Lg
      Chris

      Kommentar


      • #4
        Ja, da muss ich zustimmen, das ist echt ziemlich cool von ihr, dass sie auf Anfragen gleich so kompetent reagiert.
        Generell spiegelt der Ausschnitt wohl sehr gut die Mitt-Neunziger wieder, als es über Star Trek noch relativ viele Berichte im Fernsehen gab und das Thema sogar bis in Talkshows vorgedrungen ist (ich erinnere mich auch an eine Folge von "Vera am Mittag", die anlässlich der Star Trek World Tour gedreht wurde. Hatte ich mal auf Video, ist jetzt aber nicht mehr aufzufinden).
        Und...äh...ich weiß zwar, dass man über Verstorbene nichts schlechtes sagen sollte, aber James Doohan kommt da nicht gerade symphatisch rüber. Es stimmt zwar, dass er die ersten klingonischen Wörter für den ersten Kinofilm erfunden hat, aber sich gleich so aufzuregen (und nicht mehr aufzuhören) fand ich dann doch recht übertrieben, weil den Löwenanteil (die ganze Grammatik erfinden!) wirklich Marc Okrand gemacht hat.
        Und wie die Antwort auf die erste Frage zustande gekommen ist, kann ich mir auch nicht erklären...entweder er war etwas verwirrt, oder die Übersetzung hat schon zu diesem Zeitpunkt nicht so funktioniert, wie sie sollte...
        Bei Graptars Hammer! Was für Sonderangebote...
        Meine Musik: Juleah

        Kommentar


        • #5
          Im Buch "Star Trek in Deutschland" (wo einer der autoren ein Freund von mir ist und ich deshalb sogar im Buch vorkomme ^^ *freu*), hat er diese szene als Beispiel gebracht, weshalb ich überhaupt erst auf die Idee kam, bei Schreinemakers nachzufragen.
          Laut dem Buch war das so, dass Doohan gefragt wurde, ob er den genau wie die alte Dame neben ihm, vor allem die Kameradschaft (friendship) aus der Serie ins echte Leben für sich mitgenommen hätte als. Da Doohan die ältere Dame von der FedCon kannte, da sie ihm immer die Haare für sie panels hergerichtet hatte, hat er halt gesagt, dass er die Freundschaft zu ihr sehr hoch schätze, da sie ihm immer die Haare gemacht hat.

          Kommentar


          • #6
            Ich habe diese Szene auch schon gesucht. Vielen Dank für die Bemühungen. Da muss man Fr. Schreinemakers wirklich loben fürs reinstellen.
            Lieber fernsehmüde als radioaktiv

            Kommentar


            • #7
              james doohan ist da ja wirklich ein ungustl, wie man auf gut wienerisch sagt. der hat sich ja extrem aufgeblasen bezüglich klingonisch-erfinder. ich finde ihn jetzt gar nicht mehr so sympatisch.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von markus30musik Beitrag anzeigen
                Ich habe diese Szene auch schon gesucht. Vielen Dank für die Bemühungen. Da muss man Fr. Schreinemakers wirklich loben fürs reinstellen.
                Da wird Frau Schreinemakers selber wohl nichts mit zu tun gehabt haben. Dankt und lobt lieber den Betreibern der Seite und/oder der Produktionsfirma
                "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von supernova Beitrag anzeigen
                  Und...äh...ich weiß zwar, dass man über Verstorbene nichts schlechtes sagen sollte, aber James Doohan kommt da nicht gerade symphatisch rüber. Es stimmt zwar, dass er die ersten klingonischen Wörter für den ersten Kinofilm erfunden hat, aber sich gleich so aufzuregen (und nicht mehr aufzuhören) fand ich dann doch recht übertrieben, weil den Löwenanteil (die ganze Grammatik erfinden!) wirklich Marc Okrand gemacht hat.
                  Und wie die Antwort auf die erste Frage zustande gekommen ist, kann ich mir auch nicht erklären...entweder er war etwas verwirrt, oder die Übersetzung hat schon zu diesem Zeitpunkt nicht so funktioniert, wie sie sollte...
                  Mich hat es auch etwas erschreckt das er so drauf losgegangen ist. Scotty hat Klingonisch nicht direkt erfunden, er hatte die Idee dazu. Die Laute und vielleicht ein oder zwei Wörter, aber richtig ausgearbeitet und ausgefeilt mit Grammatik und so weiter war Okrand.
                  Ich glaube auch das ich als Informatiker niemals eine eigene Sprache mit Grammatik, Wörtern und allem drin und dran erfinden könnte. Ich bin kein Linguist.
                  Vielleicht ärgerte sich Doohan einfach das er in der Star-Trek-Geschichte (Hintergründe) nur als Scotty bekannt war und nicht als der Urheber der klingonischen Sprache. Oder es war irgendwann schonmal ein Streitthema von ihm was Schreinemakers garnicht wusste, quasie eine alte Wunde wieder aufgerissen. In die Analen sollte eingehen das Doohan die erste Idee der Klingonischen Sprache hatte.
                  "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                  Kommentar


                  • #10
                    Wer das Buch "Star Trek in Deutschland" gelesen hat, dem dürfte Doohans Reaktion durchaus als verständlich erscheinen. Es war wohl tatsächlich eine alte Wunde, die dort wieder geöffnet wurde. Okrand hat z.B. zu keinem Zeitpunkt Doohan als Urvater der klingonischen Sprache erwähnt und das hat Doohan geärgert. In der Sendung wurde Okrand wieder mal jeder Credit zugesprochen. Klar, dass Doohan das nicht auf sich sitzen lassen wollte.
                    "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                    Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                    Kommentar


                    • #11
                      Danke für's posten.

                      Schreinemakers hätte durchaus sensibler auf ihn eingehen können und nicht so a la, wenn Du's erfunden hast, sag das doch Mal auf klingonisch...... aber wenigstens gibt sie noch zu, dass sie es versaut hat

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich glaube ihr war dieses Thema unangenehm. Man hat gemerkt das sie garnicht verstanden hat wieso diese "verrückten" so drauf sind und wieso sie gerne Star Trek schauen und sogar leben.
                        Ich glaube sie wollte das alles einfach nur so schnell wie möglich hinter sich bringen und was selbst so gereizt das sie sich sogar mit Scotty angelegt hat. Hintergrundwissen und -recherche hatte sie mal garkeine!
                        "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich finde weder Doohan, noch Schreinmakers, noch Robby Amper irgendwie negativ. Wäre mal echt gespannt wie ihr reagiert hättet, wenn ihr schwanger wärd, die Übersetzung grottig ist und die Sendung viel zu kurz. Dann muss man auch noch dem Sender und den Zuschauern das bieten, was sie wollen und dann kommt es auch noch zu ein paar gemeinen Missverständnissen und schon geht es drunter und drüber...

                          Also ich finde, sie haben es noch nett hin gebogen und keiner kam schlecht weg. Wir sind doch alle nur Menschen und ich finde es besser, man traut sich mal vor die Kamera, anstatt Angst davor zu haben, man könnte was Falsches sagen oder es könnte etwas schief gehen.

                          Alle Zyniker forderte ich auf, sich das nächste Mal zu melden, wenn ich das nächste Mal Trekkies fürs TV suche ^^. Dann versteht ihr's vielleicht besser, dass man es nicht in der Hand hat, auf was so eine Sendung hinaus läuft. Man gibt einfach sein Bestes und das werd ich keinem vorwerfen.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X