Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Planetenkiller - ein Kinofilm und weitere Ideen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Planetenkiller - ein Kinofilm und weitere Ideen

    Hallo zusammen,

    auf Memory Alpha. org habe ich gelesen das es einen TNG Roman gibt in den herausgefunden wird das der "Planetenkiller" von seinen Erbauern eigentlich als Waffe gegen die Borg gedacht war und das es sich bei dieser Waffe die gegen die Enterprise und die Constelation gekämpft hat eigentlich um einen Prototyp für eine ganze Reihe solcher Anti-Borg Waffen gehandelt hat!

    Nur wendete sich ihre Maschine gegen sie selbst bevor sie sie richtig testen konnten!

    Hier der Artikel! Planeten-Killer

    Was denk ihr darüber?

  • #2
    Zitat von Parallax Beitrag anzeigen
    auf Memory Alpha. org habe ich gelesen das es einen TNG Roman gibt in den herausgefunden wird das der "Planetenkiller" von seinen Erbauern eigentlich als Waffe gegen die Borg gedacht war und das es sich bei dieser Waffe die gegen die Enterprise und die Constelation gekämpft hat eigentlich um einen Prototyp für eine ganze Reihe solcher Anti-Borg Waffen gehandelt hat!
    Den Roman "Vendetta" von Peter David habe ich irgendwann mal gelesen, der war ganz gut, und ich finde die Idee auch sehr interessant. Schade, dass man in TNG bei der Einführung der Borg nicht eine Referenz zu TOS geschaffen hat, in dem man vielleicht einen zweiten Planetenkiller ins Spiel brachte Letztlich ist es aber auch sehr verwunderlich, dass im Deltaquadranten kaum eine technisch hochentwickelte Zivilisation den Borg Einhalt gebieten konnte. Irgendwelche Anti-Borg-Waffen (die Föderation hat das Virus) zu konstruieren sollte nicht so schwer sein, der Planetenkiller ist jedoch eine recht bösartige Konstruktion, da er vermutlich nicht gegen Borgkuben gerichtet war, sondern gegen - sicher auch bewohnte - Planeten, die von den Borg geplündert / assimiliert werden könnten oder bereits assimiliert wurden.

    Kommentar


    • #3
      Also zum einen ist Vendetta schon ähhmm keine Ahnung, 20 (?) Jahre alt und zum anderen Noncanon.Es ist sehr lange her das ich ihn lahs aber ich glaube mich erinnern zu können da die Grundidee das einziege Interesante war. Die Story war glaube ich ziemlich haarstreubend.

      Kommentar


      • #4
        ich denke, dass die Voth aus dem Deltaquadranten eine Chance gegen die Borg hätten. Allerdings denke ich nicht, dass die schon zusammengetroffen sind. Eigentlich werden viele Waffen genannt, die gegen die Borg Wirkung zeigen könnten. Transporterbomben, die Figur aus "Ich, Borg", Naniten, Antiprotonen, der Deflektorimpuls, usw, usw.
        Allerdings werden viele davon nur einmal erwähnt oder kommen nur einmal vor und dann hört man nie wieder davon.
        Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


        Kommentar


        • #5
          Also ein Treffen mit den Voth hat es gegeben, weil man in einer Borgfolge einen assimilierten Voth sehen konnte. Schlag mich tot wo, aber ich hab den Screenshot selbst gesehen.
          You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
          Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

          Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
          >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Hades Beitrag anzeigen
            Also ein Treffen mit den Voth hat es gegeben, weil man in einer Borgfolge einen assimilierten Voth sehen konnte. Schlag mich tot wo, aber ich hab den Screenshot selbst gesehen.
            "Infinite Regress", da sieht man einen assimilierten Voth in einer von Sevens Erinnerungssequenzen.
            Das mag freilich nur daran gelegen haben, dass das Kostüm noch im Schrank hing, aber okay.



            Unnamed Voth - Memory Alpha, the Star Trek Wiki
            Coming soon...
            Your reality was declared a blasphemy against the Spheres of Heaven.
            For we are the Concordat of the First Dawn.
            And with our verdict, your destruction is begun.

            Kommentar


            • #7
              Kinofilm über den Planetenkiller, wie fändet ihr das?

              Hallo zusammen!

              Ich hatte neulich eine Idee, es wäre doch eine geniela Sache einen Star Trek Kinofilm über den Planetenkiller zu drehen!

              Ich dachte z.B. über eine Story nach die das erste Zusammentreffen von Commodore Decker und der USS Constellation mit dem Planetenkiller zeigt und dort endet als die Enterprise die schwer beschädigte Constellation im All treibend findet!

              Eine weitere Möglichkeit wäre auch ein Film über die Vergangenheit des Planetenkillers, wie z.B. dessen Bau von einer bis jetzt noch unbekannten Alien Rasse und wie er vieleicht durch eine Fehlfunktion "ausser Kontrolle" gerät und den Heimatplaneten seiner Erbauer zerstört!
              Man könnte auch beide Geschichten vereinen, als erstes den Bau des Planetenkillers und der Zerstörung des Heimatplanetes seiner Erbauer, und dann vieleicht einen Cut mit einer Einblendung "100 Jahre oder 200 Jahre später" und dann die erste Begegnung der Constellation mit dem Planetenkiller!

              Als dritte Möglichkeit könnte man auch die Story in die Zukunft verlagern, das der Planetenkiller sich vieleicht irgendwie wieder aufgeladen hat und gegen die Enterprise E unter Captain Picar kämpft. Ich habe ja irgendwo gelesen das es einen TNG Roman gibt in dem herausgefunden wird das der Planetenkiller eigentlich als Waffe gegen die Borg entwickelt wurde, man könnte es ja so laufen lassen das die Enterprise E gegen den Planetenkiller kämpft und plötzlich die Borg wieder angreifen, der Planetenkiller folgt dann seiner alten Programierung und vernichtet die Borg, als die Borg vernichtet sind greift er jedoch wieder die Enterprise an, der Planetenkiller ist wegen dem Kampf gegen die Borg allerdings einwenig geschwächt und die Enterprise erkennt die Chance und vernichtet den `Planetenkiller!

              Ich finde über den Planetenkiller könnte man auf jeden Fall einen genialen Kinofilm drehen, und mich wundert wieso das noch niemand gemacht hat!

              Wie denkt ihr darüber?

              Kommentar


              • #8
                Hm, sicherlich gäben die Planetenkiller durchaus interessanten Stoff für einen ST-Kinofilm. Bei der Fanfilm-Serie THE NEW VOYAGES wurden sie ja auch wieder ausgegraben.

                Warum gab es sowas bislang nicht? Aus demselben Grund, warum sich das Gottwesen in STAR TREK V nicht als Gary Mitchell herausgestellt hat: Für den Gelegenheitszuschauer zu uninteressant, man will ja Neues sehen.

                Jetzt, mit der neuen Abrams-Reihe, könnte man die Planetenkiller durchaus wieder einführen und eine neue Geschichte mit ihnen erzählen (aber eben wieder ein erstes Auftreten). Allerdings wird das nicht gleich im nächsten Film machen, immerhin hatten wir gerade erst einen Film mit einer Bedrohung, die Planeten zerstören kann (und tut). Aber als dritter oder vierter Teil, warum nicht?!
                Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                Stalter: "Nope, it's all bad."

                Kommentar


                • #9
                  Nach ST-XI würde ich auch nicht gleich auf einen weiteren Film mit Planetenzerstörung rechnen. Was mich interessieren würde, gegenüber der TV-Folge, sind eben die Hintergründe, also wer das Ding eigentlich gebaut hat, usw. Wie weit man dabei dem Roman "Vendetta" folgen sollte, ist eine gute Frage. Der Planetenkiller = PK aus TOS muss dabei ja auch nicht der letzte gewesen sein. Vielleicht hat ein Volk wie die Tholianer ja auch etwas damit zu tun und die Werft entdeckt, wo das Ding gebaut werden kann, und sie bauen schon mal das nächste Exemplar, und Kirk muss den Bau verhindern, und dabei wird vielleicht am Ende der wahre Hintergrund entdeckt, der Kampf gegen die Borg, die dann auch noch auftauchen, und nun muss Kirk, statt den Bau zu verhindern, den PK gegen die Borg einsetzen. Es würde ja reichen, wenn der Planetenkiller einen unbewohnten(!) Planeten zerstört, auf dem sich bestimmte Rohstoffe (wie Dilithium oder was auch immer) befinden, die die Borg dringend brauchen, um weitere Schiffe zu bauen. Möglichkeiten gibt es jedenfalls viele.

                  Kommentar


                  • #10
                    Alsi sollten zukünftiege Kinofilme überhaubt noch eine Handlung aufweisen so würde ich lieber etwas wirklich neues sehen.
                    Das ausgraben und weiterspinnen der zahlreichen offen gebliebennen Handlungsstränge ist sicherlich ein nettes "Hobby", aber wohl ehr etwas für Fanfiktion oder einzelne Episoden einer zukünftigen Serie.
                    Als Thema für einen Kinofilm oder auch für eine Serie würde ich mir dann doch mehr erhoffen.
                    Ich meine mal im ernst, rein Drehbuchtechnisch ist ST im Augenblick doch wirklich fast am Ende.Wirklich etwas neues hatten weder Nemesis noch ST 11 zu bieten.
                    Wo sind bitte die "
                    fremden Welten und unbekannten Zivilisationen ? "
                    Aber um aufs Thema zurück zu kommen, Planetenkiller als Kinofilm.
                    Alle von Paralax skizierten Handlungen laufen meiner Meinung nach auf das selbe X/Y Konzept hinaus.Das alte Lied vom großen bösen Wolf...äh Alienmonster.
                    Wie bitte soll der Film als Endproduckt aussehen ? Endweder dümpelt der PK durch das All (natürlich mit Kurs auf die Erde) und die Ganze SF Hinterher.Oder aber wir dürfen 120 Minuten zusehen wie die besatzung der Enterprise versucht ihn zu stoppen.
                    Aber angenommen jemand würde eine halbwegs interesante Story hinbekommen hätte die ein anders Problem;
                    Das breite Puplikum könnte recht wenig mit dem PK anfangen und bei den meisten Fans dürfte die "Vendetta-Idee" zu präsent sein. Ich habe jedenfalls diesen Eindruck das diese Noncanon Erzählung in den meisten Köpfen, auch von Hardcorefans, beinahe schon zum Canon gehört.


                    .
                    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                    Viper2008 schrieb nach 3 Minuten und 10 Sekunden:

                    und dabei wird vielleicht am Ende der wahre Hintergrund entdeckt, der Kampf gegen die Borg, die dann auch noch auftauchen, und nun muss Kirk, statt den Bau zu verhindern, den PK gegen die Borg einsetzen. Es würde ja reichen, wenn der Planetenkiller einen unbewohnten(!) Planeten zerstört, auf dem sich bestimmte Rohstoffe (wie Dilithium oder was auch immer) befinden, die die Borg dringend brauchen, um weitere Schiffe zu bauen. Möglichkeiten gibt es jedenfalls viele.
                    Was meine letzte Bemerkung recht anschaulich werden lässt.
                    Zuletzt geändert von Viper2008; 23.06.2009, 08:02. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Viper2008 Beitrag anzeigen
                      Alsi sollten zukünftiege Kinofilme überhaubt noch eine Handlung aufweisen so würde ich lieber etwas wirklich neues sehen.
                      Ja, ich würde auch gerne etwas Neues sehen. Aber was soll das Neue sein, das es nicht so mehr oder weniger schon mal gab? Wieder irgendein bescheuertes neues Eintagsfliegen-Volk mit einer 08/15-Geschichte ? Viel mehr haben TNG und VOY ja - abgesehen vom Kampf gegen die Borg - nach TOS auch oft nicht mehr zustande gebracht.

                      Oder dann lieber doch etwas Interessantes aus dem bereits bekannten Material entwickeln?
                      Zitat von Viper2008 Beitrag anzeigen
                      Das breite Puplikum könnte recht wenig mit dem PK anfangen und bei den meisten Fans dürfte die "Vendetta-Idee" zu präsent sein. Ich habe jedenfalls diesen Eindruck das diese Noncanon Erzählung in den meisten Köpfen, auch von Hardcorefans, beinahe schon zum Canon gehört.[...] Was meine letzte Bemerkung recht anschaulich werden lässt.
                      Wenn Du damit meinst, dass ich "Vendetta" zum Canon zähle, hast Du Dich geschnitten. Außerdem hast Du mich auch sinnentstellend zitiert. Was ich schrieb, war, dass die Tholianer einen Planetenkiller bauen, um sich gegen die Borg zu verteidigen, während Kirk typischerweise die Erde in Gefahr sieht bzw. die Tholianer als die eigentliche Bedrohung ansieht, was dann aber ein Irrtum ist Und am Ende kämpft auch Kirk gegen die Borg.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Viper2008 Beitrag anzeigen
                        Aber angenommen jemand würde eine halbwegs interesante Story hinbekommen hätte die ein anders Problem;
                        Das breite Puplikum könnte recht wenig mit dem PK anfangen und bei den meisten Fans dürfte die "Vendetta-Idee" zu präsent sein. Ich habe jedenfalls diesen Eindruck das diese Noncanon Erzählung in den meisten Köpfen, auch von Hardcorefans, beinahe schon zum Canon gehört.
                        Du überschätzt den Anteil der Star Trek Fans, die sich auch nur ansatzweise für die Tie In Literatur interessieren. Die große Mehrheit dürfte noch nie etwas von "Vendetta" gehört haben. Das ist ja auch einer der Gründe weshalb die Romane nicht zum Canon gehören. Warum sollten sich Drehbuchautoren eines Films oder einer Serie an die Ereignisse in einem Buch halten müssen, welches hoch geschätzte 10% des Fandoms überhaupt nur gelesen haben?

                        Diese Planetkiller als Waffe gegen die Borg Idee wurde übrigens von Peter David selbst im 2007 erschienenen TNG Roman Before Dishonor erneut aufgegriffen. Im März 2010 soll dieser, von Cross Cult herausgebracht, auch in Deutscher Sprache veröffentlicht werden.

                        Ansonsten steht der Thread im falschen Forum. Hier wird nur über tatsächlich produzierte Filme diskutiert. Ideen gehören ins Star Trek Allgemein Forum. Ich werde daher dieses Thema dorthin verschieben. Ein Kollege kann dann entscheiden, ob er es mit dem dort bereits bestehenden Planetenkiller Thread vereinigen will.
                        Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
                        "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Ford Prefect Beitrag anzeigen
                          Diese Planetkiller als Waffe gegen die Borg Idee wurde übrigens von Peter David selbst im 2007 erschienenen TNG Roman Before Dishonor erneut aufgegriffen. Im März 2010 soll dieser, von Cross Cult herausgebracht, auch in Deutscher Sprache veröffentlicht werden.
                          Danke für den Hinweis. Dieser Roman könnte mich schon sehr interessieren. Meine Idee, dass die Tholianer einen Planetenkiller bauen, was ja sicher nicht von Peter David, der ein sehr guter Autor ist, unterstützt wird, kommt von daher, dass in der Spiegelwelt-Folge von "Star Trek: Enterprise" die Tholianer einen Asteroiden ausgehöhlt haben und der Planetenkiller in TOS einen ähnlichen Eindruck erweckt, als ob er irgendwie aus einem Asteroiden entstanden sein könnte, den man ausgehöhlt hat. Er sieht ja nicht wirklich wie ein klassisches Raumschiff aus Der Vorteil wäre, dass die Waffe bis zur Fertigstellung vielleicht gar nicht als solche erkannt worden ist, da sie eben wie ein Asteroid ausgesehen hat.

                          Kommentar


                          • #14
                            Nur zur Info gegen mögliche Verwirrung: Die zwei Threads über den Planetenkiller wurden von mir zusammengefügt. Das war ne coole Idee von Ford Prefect
                            "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Wenn Du damit meinst, dass ich "Vendetta" zum Canon zähle, hast Du Dich geschnitten. Außerdem hast Du mich auch sinnentstellend zitiert.
                              Ich denke ehr das du mich da falsch verstanden hast.

                              Aber was soll das Neue sein, das es nicht so mehr oder weniger schon mal gab?
                              Das wäre die Aufgabe für wirklich creative Autoren ,oder ?

                              Oder dann lieber doch etwas Interessantes aus dem bereits bekannten Material entwickeln?
                              Wie gesagt, innerhalb einer Serie ist nichts dagegen einzuwenden.



                              Du überschätzt den Anteil der Star Trek Fans, die sich auch nur ansatzweise für die Tie In Literatur interessieren.
                              Das mag in deinem Erfahrungsbereich/Bekantenkreis so sein.Ich habe da andere Erfahrungen.

                              Die große Mehrheit dürfte noch nie etwas von "Vendetta" gehört haben.
                              Hmm. Den Eindruck habe ich allerdings nicht wenn ich hier das Forum durchgehe.

                              Warum sollten sich Drehbuchautoren eines Films oder einer Serie an die Ereignisse in einem Buch halten müssen, welches hoch geschätzte 10% des Fandoms überhaupt nur gelesen haben?
                              ??? Sollen sie ja garnicht. Habe ich mich wirklich SOOO
                              misverständlich ausgedrückt ?
                              ...diese Noncanon Erzählung in den meisten Köpfen, auch von Hardcorefans, beinahe schon zum Canon gehört.
                              Das ausgraben und weiterspinnen der zahlreichen offen gebliebennen Handlungsstränge ist...aber wohl ehr etwas für Fanfiktion oder einzelne Episoden einer zukünftigen Serie.

                              Im überigen, auch wenn es eigendlich nicht wirklich Topic ist;

                              Bereits seit "Vendetta" frage ich mich ob es wirklich Sinn macht den PK als Waffe gegen die Borg einzusetzen.Ich meine auser in dieser einen eh etwas Logiklastigen Szene der Erde in
                              First Kontakt
                              habe ich keinerlei hinweise darauf endecken können das die Borg überhaubt auf Planeten Leben. Ich mag was übersehen, und lasse mich auch gerne belehren aber bislang hatte ich den eindruck das die Borg sich nemen was sie brauchen und wieder verschwinden.
                              Warum also eine Planeten zerstörende Waffe?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X