Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sind die Ansprüche der Akademie zu hoch?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sind die Ansprüche der Akademie zu hoch?

    Ich frage mich langsam, was es für ein elitärer Kreis ist, der auf die Akademie darf. In der TNG-Folge "Prüfungen" muss Wesley einen ziemlich schweren Test absolvieren, schlägt sich super und wird doch nicht genommen. Dann lernt er wie ein wahnsinniger und kann schon mehr als viele andere Sternenflottenoffiziere, muß aber trotzdem ewig warten bis er auf die Akademie darf. Was setzten die eigentlich voraus? Und wie haben es solche Leute wie Barclay und Worf (der hat doch keine Ahnung von Warpfelddynamik oder Quantenphysik) dann geschafft auf die Akademie zu kommen und sie dann auch noch zu bestehen?
    "Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, sind wir alle unwiederruflich gefesselt."

  • #2
    Wesley kam nicht auf die Akademie, weil er zu wenig Ahnung hat, sondern, weil dort schon alle Plätze belegt waren und Wes ausserdem noch um einiges zu jung war (mit 15 auf die Starfleet Akademie ??? wo andere noch nicht mal mit der normalen Schule fertig sind)

    Zek

    Kommentar


    • #3
      Das hängt mit der Episodenplanung zusammen. Man wollte Mr. Crusher nicht gehen lassen, aber es sollte so aussehen als ob er sich bemühen würde.
      Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
      (Standardspruch von Dr. McCoy)

      Kommentar


      • #4
        Ich denke, dass dies ein kleiner Logikfehler war, um den "Kampf" um den Akademieplatz in dieser Folge etwa hervorzuheben.... desweiteren mußte ja irgendwie begründet werden, dass Wes weiterhin auf der Ente bleibt.
        Bei Leuten wie Worf denke ich ist es so, dass er einen anderern "Lehrgang" genommen hat, soll heißen, er hat anstatt in die technische, wissenschaftliche oder kommando Ebene einzuschlagen die Sicherheitsebene gewählt... dadurch mußte er warscheinlich andere Bedingungen erfüllen!! (alles non-canon und nur meine eigene Theorie)
        Der Tod ist näher als du denkst!!!
        :vamp:

        Kommentar


        • #5
          ich hab hier nochne erklärung:
          Worf ist ja der erste Klingon ein der Sf,warscheinlich hat das Oberkommando folgenden Dialog geführt:

          Diplomat:die Klingonen wollen das wir diesen Klingonen als zeichen unser werstschätzung aufnhemen,aber er ist wie jeder kliongone strohdumm.
          OBH: Hmmm...wir nehmen ihn trotzdem. Ob blöd oder nicht,wir brauchen einen klingonen.

          klingt plausibel,ist es auch.
          Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

          Kommentar


          • #6
            Auch darf man nicht vergessen, dass Wesley seinem härtesten Konkurenten (ich weiß nicht, wie diese Rasse heißt, liegt mir auf der Zunge, die, die ein "Beatmungsgerät" tragen) absichtlich einen Vorteil verschafft hat. Ist zwar unlogisch, vor allem in seinem Alter, aber Wesley sollte ja noch länger in der Serie bleiben....
            "Wohl jede Theorie wird einmal ihr nein erleben, die meisten schon kurz nach ihrer Entstehung."

            - Albert Einstein

            Kommentar


            • #7
              Also ich hätte mir gewünscht er währe damals schon aufgenommen wurden, schade, schade, schade.
              Gandalf aka Mr. Vulkanier (mit Leerzeichen ;))
              Stand men of the West, wait then this is the hour of doom!

              Kommentar


              • #8
                Gestern kamm die Episode "Die letze Mission" und da wurde mir eigendlich klar das Wesley sicher am Anfang ein nerviges kleies etwas war was net da hingehört aber nach einer Weile gefiel er mir doch(Schäm)voralledem in der Episode.(ich glaub ich werd jetzt hier Ausgestoßen )

                Voralledem der Dialog zwichen Picard und Wesley als Picard so schwer verletzt war.



                Martok

                Kommentar


                • #9
                  Der Idalog hat mit auch gefallen. Aber ich kann es nicht verstehen warum alle immer auf Wesley so rumhackern müssen. Schade, dass er aus TNG gegangen ist.
                  Im vorzeitigen Ruhestand.

                  Kommentar


                  • #10
                    Es ist woll genauso wie heute .... man gan als dummer Klingone auch mit einem Sportstpendium aufgenommen werden (sorry Klingonen, ihr versteht doch Spass .... nicht ? Schluck! Owajah .... )
                    welcher Aspekt von <allwissend> ist Euch unklar ?
                    Ein Rollenspiel der anderen Art

                    Kommentar


                    • #11
                      Was haben eigentlich alle gegen Wesley? Ich finde Wesley weder besser noch schlechter als irgendeinen anderen!
                      Wisst ihr eigentlich, dass Wesley so ist, wie Gene Roddenberry als junger Mann immer sein wollte! Übrigens hieß er mit vollem Namen Eugene WESLEY Roddenberry....

                      Vielleicht liegt es daran, dass viele auf ihn neidisch sind! Ich kenn das, echt. Ich habe, obwohl ich eigentlich fast gar nichts lerne, immer nur 1er und 2er im Zeugnis, bei Schul- (in D: Klassen-) arbeiten usw. Manche glauben, ich wär ein "Streber", machen blöde Scherze usw! Das kann echt stressig sein, doch was kann ich dafür?? Ich kann Wesleys Situation verstehen.
                      "Wohl jede Theorie wird einmal ihr nein erleben, die meisten schon kurz nach ihrer Entstehung."

                      - Albert Einstein

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich bitte euch das "Wieso mögen wir Wes (nicht) Thema jetzt zu begraben, denn es gehört nicht hierher, sondern in einen der unzähligen anderen Threads zu diesem Thema! Konzentriert euch bitte wirklich auf den eigentlichen Topic!
                        Recht darf nie Unrecht weichen.

                        Kommentar


                        • #13
                          ich denke mal, das die ansprüche der akademie nicht zu hoch sind. man muss mal sehen, das die föderation aus 150 planeten mit zusammen 600milliarden einwohnern besteht. da braucht man einfach einen gewissen anspruch bei der aufnahme in die akademie, den die anzahl der plätze ist nunmal begrenzt.
                          heutzutage kommt ja auch nicht jeder auf Elite-Privatschulen.
                          und die sache mit wes war sicherlich nur so gemacht, damit er noch eine weile auf der enterprise verbleiben konnte.
                          Veni, vici, Abi 2005!
                          ------------------------[B]
                          DJK Erbshausen - Sulzwiesen.de; Abi 2005 DHG Würzburg

                          Kommentar


                          • #14
                            Also ich stimme Squatty zu. Auch die Akademie wird eine Art numerus clausus haben, und um so mehr Bewerber es gibt, um so anspruchsvoller wird der, logischerweise.

                            Was Wes angeht, sie wollten ihn einfach nicht haben ...

                            schön gut bin ja schon still ...
                            Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei... freue mich immer über alte Bekannte!
                            Lest *gute* Harry Potter-Fanfiction!

                            Kommentar


                            • #15
                              Also wenn man die Dumpfbacken sieht, die so auf Raumschiffen 'rumlaufen, frage ich mich, ob die Anforderungen nicht viel zu niedrig sind. Die meisten jungen Offiziere sind naiv, trottelig und ungebildet.

                              Und glaubt jemand ernsthaft, man könnte in drei Jahren soviel lernen, wie man angeblich auf der Akademie lernt? Was die alles schon für Vorlesungen erwähnt haben, die auf der Akademie gehalten werden:

                              Astrometrie, Philosophie, Geschichte, interplanetarische Soziologie, Biologie, Geographie, Warptechnologie, Physik, Chemie, Medizin... usw, usw.

                              Total lächerlich! In drei Jahren würde man nicht einmal zwei der Fächer schaffen. Aber unsere klugen Sternenflotten-Offiziere absolvieren 36 Monaten gleich mehrere Universitätsstudiengänge.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X