Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Chance auf das U.S.S. Voyager Modell!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neue Chance auf das U.S.S. Voyager Modell!

    Hallo Leute,

    ich war heute auf der Suche nach Modellen der U.S.S. Voyager und siehe da, die Firma Revell stehlt die "angebliche" Rarität wieder her. !Neuauflage!

    Momantan ist das Erscheinungsdatum auf den Monat Oktober gelegt. Ich bin gespannt was draus wird!

    Infos zum Modell:

    Einzehlteile: 63
    Länge: 51,4 cm

    Die Länge ist gerade das was mich beeindruckt! Ich hoffe das der Deflektor diesmal estwas Originaler aussieht als der vom alten Modell.

    Was ich vergessen habe zu erwähnen ist "es kostet nur"

    24,99 €

    damit ist es vorbei 60 € für die alten Modelle bei ebay zu bezahlen.

    Noch eine kleine Sache im Anschluss:

    Es wird über Revell oft gesagt das Teile verbogen oder fehlerhaft sind, daher rate ich euch es bei Revell zu bestellen, den dort kann man die fehlerhaften Teile durch neu liefern lassen -kostenlos-.
    Angehängte Dateien
    =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

    "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

  • #2
    Cool! Ich habe schon häufiger nach sowas gesucht!
    Bis jetzt habe ich nur Secondhandzeug gefunden... dem traue ich aber nicht so ganz, zumal das ganze aus England kam und der Kostenfaktor etwas hoch ware das ganze zurückzuschicken, wenn es alzu kaputt wäre!
    Da kostete es aber an die 60€ + Versandkosten!
    Ich denke ich werde mal darüber nachdenken eines zu bestellen!

    Mortok / Alex
    Ich lebe nicht um zu sein wie andere mich gerne hätten!

    Kommentar


    • #3
      Naja, es wird letztlich einfach nur eine Neuauflage des alten Modells sein, also auch die alten Gussformen - daher denkbar unwahrscheinlich, dass sich Details, wie z.B. der Deflektor hier ändern. Wer eine detailliertere Version der Voyager will, dem sei eh der (beleuchtete) Bandai-Bausatz empfohlen (den man allerdings auch nur noch über ebay u.ä. erhält, für Wahnsinnspreise). am günstigsten waren die bandai-Modelle immer noch hier zu bekommen und vielleicht gibts da ja auch mal eine Wiederauflage: HobbyLink Japan Home Page
      Grüße,
      Peter H

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Peter H Beitrag anzeigen
        Naja, es wird letztlich einfach nur eine Neuauflage des alten Modells sein, also auch die alten Gussformen - daher denkbar unwahrscheinlich, dass sich Details, wie z.B. der Deflektor hier ändern. Wer eine detailliertere Version der Voyager will, dem sei eh der (beleuchtete) Bandai-Bausatz empfohlen (den man allerdings auch nur noch über ebay u.ä. erhält, für Wahnsinnspreise). am günstigsten waren die bandai-Modelle immer noch hier zu bekommen und vielleicht gibts da ja auch mal eine Wiederauflage: HobbyLink Japan Home Page
        Auf dieser Homapage gibt es das Modell schon lange nicht mehr.
        300€ sind einfach zu teuer, das steht in keinem verhältniss zu ein bisschen Plastik was leuchtet, sorry.

        Trotz das ich das Modell gern hätte, 300€ ist es mir nicht wert und das Risiko es bei ebay zu bestellen und es dann nicht zu bekommen, ist mir einfach zu hoch. Sorry, ich hänge an meinem Geld und verschenk es nicht.
        =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

        "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

        Kommentar


        • #5
          hi,

          ich meinte dieses Modell:

          1/850 U.S.S. Voyager NCC-74656

          das kostete um die 60 Euro und für den Versand aus Japan waren nochmal 15 Euro fällig, also nicht 300 Euro! Aber leider eben "Discontinued", was aber nicht heißt, dass es da keine Wiederauflage geben wird... Und vom Detaillierungsgrad war das Teil wirklich jeden Euro wert - gebaut wird das Teil dann in der Winterzeit, das einzige Modell das ich von Bandai bisher fertiggestellt habe, ist die Enterprise NX, ebenso detailreich.
          Grüße,
          Peter H

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Peter H Beitrag anzeigen
            hi,

            ich meinte dieses Modell:

            1/850 U.S.S. Voyager NCC-74656

            das kostete um die 60 Euro und für den Versand aus Japan waren nochmal 15 Euro fällig, also nicht 300 Euro! Aber leider eben "Discontinued", was aber nicht heißt, dass es da keine Wiederauflage geben wird... Und vom Detaillierungsgrad war das Teil wirklich jeden Euro wert - gebaut wird das Teil dann in der Winterzeit, das einzige Modell das ich von Bandai bisher fertiggestellt habe, ist die Enterprise NX, ebenso detailreich.
            Ich meine ja auch ebay (300€). Ich denke nicht das es eine Wiederauflage geben wird, aber für ausgeschlossen halte ich es nicht. Durch den neuen Star Trek Film werden momentan viele Modelle wieder hergestellt.
            =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

            "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Enterprise- D Beitrag anzeigen
              Noch eine kleine Sache im Anschluss:

              Es wird über Revell oft gesagt das Teile verbogen oder fehlerhaft sind, daher rate ich euch es bei Revell zu bestellen, den dort kann man die fehlerhaften Teile durch neu liefern lassen -kostenlos-.
              Vor allem die Decals waren meiner Erinnerung nach (für die Voyager) schlecht

              Die GRöße ist indes wirklich eher beeindruckend. Allerdings würde ich mich mehr über eine Wiederauflage des 3er-Sets freuen, weil ich so eine kleinere Voyager genau passend fände.
              Starship BSB-Collection 2009 | Raumschiffentwürfe


              Das Mondschaf spricht zu sich im Traum: "Ich bin des Weltalls dunkler Raum"

              Kommentar


              • #8
                Die Voyager von Revell?

                Das wäre ja ganz was neues!

                Ist das jetzt nur so ein Einmal-Ding oder planen die noch mehr Star Trek Produkte?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von USS Seven of Nine Beitrag anzeigen
                  Ist das jetzt nur so ein Einmal-Ding oder planen die noch mehr Star Trek Produkte?
                  Es gibt noch ein Kazon und Maquis Schiff.


                  Die Decals der Normal Version der Voyager waren schlecht aber meiner Meinung nach nicht die der Special Edition.
                  =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

                  "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

                  Kommentar


                  • #10
                    Ist das Schiff zum selber Bemalen und Bekleben und Betüfteln a la AMT/ERTL/Revell oder a la Bandai hochdetailierte Einzelteile zum zusammenkleben/stecken?

                    Kann man die Modelle schon vorbestellen?

                    Hoffentlich kommen noch die Akira, Prometheus, Equinox, Rhode Island und Defiant.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von USS Seven of Nine Beitrag anzeigen
                      Ist das Schiff zum selber Bemalen und Bekleben und Betüfteln a la AMT/ERTL/Revell oder a la Bandai hochdetailierte Einzelteile zum zusammenkleben/stecken?
                      Ja man muss das selber machen,wie bei den meisten anderen Revell-Bausätzen.Ob es die Anderen Schiffe wie die Equinox oder die Defiant geben weiss ich nicht,aber ich glaube eher nicht,zumindest nicht von Revell,aber vielleicht von Corgi als Fertigmodelle.Es gibt aber in den nächsten zwei Jahren eine 1:1000 Akira von Polar Lights,die ist im selben Maßstab wie die Excelsior von AMT/Ertl,also ziemlich groß!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich spiele mit dem gedanken mir das Revell Modell zu kaufen, habe aber noch nie so ein Modell zusammen gebaut geschweige den bemalt.

                        Bin mit mir immer noch schwer am Kämpfen, ob ich mir nicht die Voyager von Bandai kaufen soll.
                        =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

                        "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich hatte das alte Revell modell der Voyager. Das war wirklich nicht allzu schwer, da die Teile nicht so klein waren das man fummeln musste. Es ging auch relativ zügig mit dem zusammenbau. Das schwierigste war eigentlich die bemalung, da ich dafür eine zu unruhige Hand habe, genauso wie das anbringen der sehr sehr schnell reißenden Decals.
                          Aber ansonsten war es ziemlich einfach.
                          Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
                          Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, wenn man ein Modell fertigstellen will, das auch richtig gut aussieht und quasi im Wohnzimmer präsentiert werden kann, dann braucht's dafür schon etwas Übung - "gepinselte" Modelle erreichen da (aus eigener, jahrelanger Erfahrung) meist nicht die Ideale Optik, wesentlich besser wirds definitiv mit Airbrush (Pinsel braucht man dennoch für diverse Details und Alterungsspuren).

                            Wenn das Modell optimal werden soll, dann empfiehlt es sich, erst mal mit ein paar kleineren, günstigeren Modellen zu üben (ob nun vom Zusammenbau her oder der Bemalung mittels Pinsel und/oder Airbrush). Denn nix ist ärgerlicher als sein "Lieblingsmodell" zu bauen und dann das Gefühl zu haben, dass man es nicht so gut hinbekommen hat. Liegt aber im Auge des Betrachters, denn es gibt auch Leute, die "pappen" die Modelle einfach zusammen und kleben vielleicht noch auf das unbemalte Modell die Decals und sind damit auch voll zufrieden.

                            Gerade wenn man schon mehrere Modelle gebaut hat, merkt man immer wieder, dass man jedesmal wieder irgendwelche kleinen Kniffe lernt, die man dann am liebsten schon beim letzten Modell angewandt hätte, weil das Ergebnis viel besser gewesen wäre. Übung macht auch da den Meister und ein Malerlehrling wird sich auch nicht gleich am 2. Tag einbilden, die "Mona Lisa" hinzubekommen.
                            Grüße,
                            Peter H

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Darthbot Beitrag anzeigen
                              Ich hatte das alte Revell modell der Voyager. Das war wirklich nicht allzu schwer, da die Teile nicht so klein waren das man fummeln musste. Es ging auch relativ zügig mit dem zusammenbau. Das schwierigste war eigentlich die bemalung, da ich dafür eine zu unruhige Hand habe, genauso wie das anbringen der sehr sehr schnell reißenden Decals.
                              Aber ansonsten war es ziemlich einfach.
                              Ok, gut dann ist das wohl doch nicht so schwer wie ich anfangs dachte und eine ruhige Hand habe ich auch nur keine Gedult. Werde mir das Revell Modell aber holen, für 25 € lohnt es sich und so blöd bin ich ja auch nicht.

                              Das mit dem Voyager Modell von Bandai habe ich jetzt so geregelt: Jeden Monat lege ich mir 50 € zurück und wenn ich 300€ zusammen habe werde ich Sie mir kaufen, wenn es bei Ebay dann eine gibt oder wieder gibt.
                              =/\= STAR TREK: THE NEXT GENERATION =/\=

                              "Wissen Sie, früher oder später kommt hier jeder mal herein und steht vor diesen Fenstern und blickt hinaus und starrt. Alle suchen sie nach dem kleinen Stern, den Sie Heimat nennen. Es spielt keine rolle, wie weit er weg ist. Alle starren Sie zum Fenster hinaus."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X