Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vertrautheit mit dem Captain - Mit dem Captain per Du

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vertrautheit mit dem Captain - Mit dem Captain per Du

    Mir ist aufgefallen, dass Mr. Spock als Erster Offizier seinen Captain relativ häufig "Jim" nennt, was im Amerikanischen als first name basis bezeichnet wird, also "per Du" sein. Es kommt allerdings auch nicht übermäßig oft vor. Ein Beispiel ist die Folge "Is There No Truth in Beauty"
    "Jim, madness has no reason ... but it may have a purpose."
    Vergleicht man dies mit TNG, dort kann man die Gelegenheiten, wo Riker als Erster Offizier seinen Captain "Jean Luc" nennt, an zwei Fingern abzählen. Allerdings nennt Picard seine Nummer Eins oft "Will".

    Bei DS9 ist Dax wegen dieser Curzon-Geschichte wohl eine Ausnahme, aber sie ist auch nicht Erster Offizier, sondern Kira, und die dürfte selten Sisko beim Vornamen genannt haben. Umgekehrt: Wann sagt Sisko "Nerys" zu Kira ?

    Bei VOY dauert es irgendwie nicht lange, so mein Eindruck, bis Chakotay seine Janeway hier und da "Kathryn" nennt (was sich sonst wohl niemand von der Crew traut, auch nicht Tuvok oder der Holodoc).

    Wie es bei ENT zwischen Archer und T'Pol aussieht, hm. "Jonathan" habe ich aus T'Pols Mund nicht in Erinnerung. Und wie oft Tucker oder sonst jemand Archer "Jonathan" nennt ... auch keine Ahnung .

    -------------------------------

    Okay so weit die Ersten Offiziere.
    Bei den Ärzten - auch Personen des Vertrauens - sieht es folgendermaßen aus:

    - Kirk und McCoy sind per Du
    - Picard und Beverly wohl auch
    - Sisko und Bashir nicht im Mindesten
    (Sagt Sisko jemals "Julian" ? Ich glaube nicht. Kira ab und zu.)
    - Janeway und der Holodoc: Wüsste nicht, dass.
    - Archer und Phlox: Ich glaube nicht.

    ----------------------------

    Ist wohl ne komplizierte Geschichte. Über die Unterschiede zwischen Synchronisation und Original kann ich auch wenig sagen, aber vielleicht weiß jemand mehr.

    - Wo "duzt" ein Erster Offizier seinen Captain oder nennt ihn beim Vornamen (und umgekehrt) ?

    - D.h: Wo sagt Mr. Spock "Jim" zu Kirk, wo sagt Riker "Jean Luc" zu Picard usw.

    - Bei welchem Captain habt Ihr den Eindruck, dass dieser besonders vertraut ist:
    A) mit seiner Crew allgemein
    B) seinem Ersten bzw. Zweiten Offizier

    C) dem Bordarzt

    - Bei welchem Captain würdet ihr sogar von Freundschaft mit jemandem, der ihm formal unterstellt ist, sprechen ?

    - Wie steht Ihr dazu ?
    - Sollte ein Captain Distanz wahren, oder eher mit jemandem von der Crew befreundet sein ?
    - Wo seht Ihr die Probleme bzw. die Vorteile dabei ?

    - In welchen Star Trek Folgen kommen diese Beziehungen zum Captain am besten raus ?

    - In welchen Folgen wird die Freundschaft / Vertrautheit zum Problem ?

    - Was fällt Euch sonst noch zum Thema ein
    Zuletzt geändert von Dr.Bock; 03.11.2009, 10:08.

  • #2
    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
    Mir ist aufgefallen, dass Mr. Spock als Erster Offizier seinen Captain relativ häufig "Jim" nennt, was im Amerikanischen als first name basis bezeichnet wird, also "per Du" sein. Es kommt allerdings auch nicht übermäßig oft vor. Ein Beispiel ist die Folge "Is There No Truth in Beauty"

    Vergleicht man dies mit TNG, dort kann man die Gelegenheiten, wo Riker als Erster Offizier seinen Captain "Jean Luc" nennt, an zwei Fingern abzählen. Allerdings nennt Picard seine Nummer Eins oft "Will".

    Bei DS9 ist Dax wegen dieser Curzon-Geschichte wohl eine Ausnahme, aber sie ist auch nicht Erster Offizier, sondern Kira, und die dürfte selten Sisko beim Vornamen genannt haben. Umgekehrt: Wann sagt Sisko "Nerys" zu Kira ?

    Bei VOY dauert es irgendwie nicht lange, so mein Eindruck, bis Chakotay seine Janeway hier und da "Kathryn" nennt (was sich sonst wohl niemand von der Crew traut, auch nicht Tuvok oder der Holodoc).

    Wie es bei ENT zwischen Archer und T'Pol aussieht, hm. "Jonathan" habe ich aus T'Pols Mund nicht in Erinnerung. Und wie oft Tucker oder sonst jemand Archer "Jonathan" nennt ... auch keine Ahnung .

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Okay so weit die Ersten Offiziere.
    Bei den Ärzten - auch Personen des Vertrauens - sieht es folgendermaßen aus:

    - Kirk und McCoy sind per Du
    - Picard und Beverly wohl auch
    - Sisko und Bashir nicht im Mindesten
    (Sagt Sisko jemals "Julian" ? Ich glaube nicht. Kira ab und zu.)
    - Janeway und der Holodoc: Wüsste nicht, dass.
    - Archer und Phlox: Ich glaube nicht.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ist wohl ne komplizierte Geschichte. Über die Unterschiede zwischen Synchronisation und Original kann ich auch wenig sagen, aber vielleicht weiß jemand mehr.

    - Wo "duzt" ein Erster Offizier seinen Captain oder nennt ihn beim Vornamen (und umgekehrt) ?

    - D.h: Wo sagt Mr. Spock "Jim" zu Kirk, wo sagt Riker "Jean Luc" zu Picard usw.

    - Bei welchem Captain habt Ihr den Eindruck, dass dieser besonders vertraut ist:
    A) mit seiner Crew allgemein
    B) seinem Ersten bzw. Zweiten Offizier

    C) dem Bordarzt

    - Bei welchem Captain würdet ihr sogar von Freundschaft mit jemandem, der ihm formal unterstellt ist, sprechen ?

    - Wie steht Ihr dazu ?
    - Sollte ein Captain Distanz wahren, oder eher mit jemandem von der Crew befreundet sein ?
    - Wo seht Ihr die Probleme bzw. die Vorteile dabei ?

    - In welchen Star Trek Folgen kommen diese Beziehungen zum Captain am besten raus ?

    - In welchen Folgen wird die Freundschaft / Vertrautheit zum Problem ?

    - Was fällt Euch sonst noch zum Thema ein
    Ein spannendes Thema hast du da eröffnet.

    Ich habe Spock des öfteren mal "Jim" sagen hören (Nagle mich jetzt nicht auf spezielle Folgen oder gar Situationen fest!), aber ich denke, damit wollte er seinen Argumenten, seiner Handlung... mehr Ausdruck und Nachdruck verleihen. Selbst Old Spock wies gegenüber dem jungen Spock in Teil 11 auf seine besondere berufliche und persönliche Beziehung zu Kirk hin...
    Und die legendäre Freundschaft zwischen Kirk und seinem Bordarzt ist hinreichend bekannt.
    Und Archer nannte Tucker fast immer Trip, "Commander, du...."! Das lag daran, dass er schon vor der Mission mit ihm befreundet war.
    Und dass Chakotay "seine" Janeway mitunter auch mal Katherine nennt, weist auch auf eine sehr innige Beziehung hin und geht wohl auch auf die Folge zurück, in der sie auf einem Planeten, scheinbar für den Rest ihres Lebens, festsitzen und er ihr seine Gefühle für sie offentbart. Aber dass Tuvok seinen Captain nicht Katherine nennt, genauso wenig wie T`Pol ihren Jonathan liegt, so denke ich, eher an ihren Charakteren... Vulkanier eben... Aber dennoch sieht man immer wieder, wie vertraut und von gegenseitigem Respekt geprägt diese Beziehungen sind (oder sich zu dieser entwickeln im Falle Archers ...). Bei Tuvok- Janeway bestand ja vorher auch schon eine vertraute Berufsbeziehung....

    Ansonsten fallen mir nur noch, wie von dir benannt, Picards: "Will!" ein. Ich finde, dass Picard seinen 1. Offizier stehts Nummer 1 nennt, zeugt schon von seinem Willen, ein gutes Verhältnis aufzubauen oder dem 1. O. ein entsprechend gutes "Gefühl" zu vermitteln. Denn Picard ist ja eh schon von Natur aus ein eher introvertierter und sehr ernster Charakter, der lieber erst auf Distanz bleibt als zu fraternisieren....
    Eine ebenso bereits existierende Freundschaft (und mehr) besteht ja zwischen Jean Luc und Bev und diese merkt man den beiden nur im Privatbereich an!!!
    Und gut so!
    Ein Captain muss eine gewisse Distanz wahren auch wenn er zu einigen eine engere Beziehung hat als zu anderen. Zu seinem 1. Offizier hat der Captain ja naturgemäß ein engeres Verhältnis ( oder sollte er zumindest) und dann kann sich auch schnell eine Freundschaft entwickeln... Ich denke auch, dass in Quasimilitärischen Organisationen eine besondere Art von Vertrautheit, Freundschaft und Loyalitätsgefühl entwickelt...

    Ich kann mich bei TOS, TNG und Voy nicht daran erinnern, dass die freundschaftl. Bande je zu Komplikationen führten, da sind vor allem die Führer professionell genug. Das Einzige, was mir zu diesem Thema einfällt, ist, als sich Picard ernsthaft in eine seiner Wissenschaftsoffiziere Commander...? verliebt... und sie ihn dann förmlich dazu bringen will, sie vorzuziehen.... Da hat sich zum 1. Mal gezeigt, dass so etwas immer mit Problemen behaftet sein kann, wenn es brenzlich wird.... Jemanden zum Beispiel in den Tod zu schicken, sich nicht für diese Person zu entscheiden, statt für eine andere...

    So weit erst einmal dazu. Ich hoffe, hier entwickelt sich eine angeregte Diskussion.

    Kommentar


    • #3
      In Bezug auf Deep Space Nine ist die einzige Episode in der die Beziehung zwischen Sisko und Kira etwas eingehender behandelt wird sicherlich "Starship Down"/"Das Wagnis" aus der vierten Staffel. Darin wird Sisko bei einer Mission schwer verletzt und Kira behandelt ihn auf der Brücke der beschädigten Defiant. Beide stellen fest, dass sie außerhalb des Dienstes eine große Distanz zueinander bewahren und Sisko gesteht, dass er das größte Problem darin sieht, von Kira als religiöse Figur betrachtet zu werden. Am Ende der Episode lädt Sisko zwar Kira zu einem Baseball Spiel auf das Holodeck ein, aber beide reden sich auch im folgenden immer mit ihrem jeweiligen Rang (Kira nennt ihn Captain, Sisko sie Major bzw. Colonel).
      Für einen Euro durch die Spree, nächstes Jahr am Wiener See. - Treffen der Generationen 2013
      "Hey, you sass that hoopy Ford Prefect? There's a frood who really knows where his towel is." (Douglas Adams)

      Kommentar


      • #4
        Zu TNG vorweg: Es ist schon auffällig, dass Picard seinen Ersten Offizier häufig mit dem Vornamen anspricht. Das muss meiner Meinung nach aber auch kein Hinweis auf die Du-Ebene in den Gesprächen sein. Picard als autoritär über Riker stehende Person kann sich das Recht herausnehmen, die Autoritätsebene zu verlassen. Riker kann das allerdings nicht. So kommt es doch recht häufig vor, dass in Star Trek allgemein in einem Gespräch mal ein Offizier ein rangniedrigeres Crewmitglied mit dem Vornamen anspricht (meisten um besondere Kollegialität auszudrücken), das rangniedrige Crewmitglied aber natürlich bei "Sir" oder der Rangbezeichnung ans Ansprache bleibt.

        In TNG ist Picard ein recht förmlicher Captain, der wirklich nur zu besonderen Anlässen mal ein Crewmitglied mit dem Vornamen anspricht. Am häufigsten kommt das bei Beverly Crusher vor, die den Captain dann auch mit Jean-Luc anspricht. Dies ist ein Privileg, dass sie durch ihre schon langjährige Freundschaft zum Captain erworben hat. Sie nennt Picard aber auch in Anwesenheit anderer "Captain", trennt hier also sehr streng. Picard erlaubt sich hingegen öfter mal ein "Beverly" wenn auch andere Personen anwesend sind.

        Im Gegensatz dazu Riker: Er spricht jeden anderen Führungsoffizier mit dem Vornamen an, unabhängig von der Situation. Einzige Ausnahme sind da Data und Worf, wo manchmal ein "Mister" dazu kommt, wobei er sich dazu wahrscheinlich dazu hinreißen lässt, da die beiden nicht über übliche Vor- und Nachnamen verfügen. (Interessant ist, dass Worf seinen Namen auf klingonische Weise als "Worf, Sohn von Mogh" interpretiert und nicht als "Worf Rozhenko". Sein Sohn Alexander allerdings trägt den Nachnamen Rozhenko.)

        Zu TOS: Kirk und Pille sind ebenfalls seit Jahren befreundet und im Gegegnsatz zur TNG-Arzt-Captain-Beziehung nennt McCoy seinen Captain auch ganz öffentlich mit dem Vornamen. Kirk nennt McCoy fast ausschließlich "Pille". Bei Spock ist wiederum eine gewisse Förmlichkeit vorhanden. Kirk kann schwer die Autoritätsebene verlassen ... weil er Spock nicht mit dem Vornamen ansprechen kann, da dieser für menschliche Zungen unaussprechbar ist. Kirk kann eine freundschaftliche Beziehung zu Spock jedoch durch das Weglassen des "Mister" Ausdruck verleihen. Aufgrund der Art ihrer Gespräche ist auch recht klar, dass Kirk Spock gegenüber die Autoritätsebene oft verlässt und damit im Vergleich zu Picard eigentlich seinem Ersten Offizier gegenüber einen Standard setzt, was auch Spock im Gegensatz zu Riker es erleichtert, Kirk hin und wieder "Jim" zu nennen. Dies jedoch nur unter vier Augen oder in Gegenwart von Dr. McCoy.
        Die Beziehung von Spock und McCoy ist etwas schwierig. Manchmal lässt McCoy das "Mister" ebenfalls weg, doch ist es einerseits manchmal um Freundschaft auszudrücken, anderseits manchmal um Geringschätzung oder Spott anzubringen.

        DS9: Zwischen Sisko und Dax ist es ähnlich wie zwischen Kirk und McCoy. (Aus "Pille" wird einfach "Alter Mann". ) Zwischen Sisko und Kira ist es eher wie zwischen Picard und Riker. Und Sisko und Bashir sind so was von "per Sie".

        VOY: Auch hier hat der Arzt nicht viel gut beim Captain. Das MHN ist eigentlich mit niemandem beim Vornamen. Außer natürlich bei Seven, wobei ich mich frage, ob sie im deutschen überhaupt per Du wären. Seven würde dem MHN aufgrund von Irrelevanz das Du nicht anbieten und das MHN trotz gewisser Gefühle für Seven die ärztliche Distanz wahren. Interessant ist, dass der Doktor, als er glaubte zu sterben ("Projections"/"Das Holo-Syndrom") Kes sogar in der deutschen Synchro mit Du ansprach. Jahre später in "Renaissance Man"/"Renaissancemensch" in der gleichen Situation die Synchro Seven gegenüber dem MHN beim Sie blieb.
        Gut, nun zum Captain und zum Ersten Offizier: Hier verhält es sich im Grunde wie bei Picard und Crusher. Unter vier Augen meistens per Vorname, während Chakotay im Dienst den Rang benutzt. Janeway hingegen verzichtet hingegen meist auf die Rangbezeichnung oder ein "Mister".

        ETP: Die Beziehung Archer-Trip ist im Grunde von der Umsetzung und der Vorgeschichte ziemlich identisch mit dem Kirk-McCoy-Beispiel oder das Sisko-Dax-Beispiel. (Aus "Pille" und "Alter Man" wird "Trip".) Glücklicherweise war die Synchro hier wieder bereit, das "Du" zu verwenden. Selbst wenn der Rang genannt wird, wird meist im Gespräch beim Du geblieben. Trip nennt Archer meistens "John" (oder "Jon"?) und nicht "Jonathan".
        Bei T'Pol verhält es sich ähnlich wie beim Kirk-Spock-Beispiel, wenn T'Pol auch langsam auftaut. So nennt sie zum Beispiel in Staffel 4 Mayweather einmal im Dienst "Travis". Jedoch würde sie im Dienst niemals zu ihrem Captain "Jonathan" sagen. Wenn dann nur unter vier Augen und in wirklichen Ausnahmesituationen. Archer hingegen spricht T'Pol so gut wie nie mit dem Rang an. Mag daran liegen, dass er anfangs vielleicht nicht ihren vulkanischen Rang nennen wollte. Im Lauf der Zeit, als er T'Pol immer mehr vertrauen konnte (Wendepunkt vor Beginn der Xindi-Mission), war das aber eher Freundschaftlich gemeint. Grundsätzlich versucht Archer mit seiner Art am wenigsten autoritär zu wirken und spricht sämtliche Führungsoffiziere mit dem Vornamen an, was aber nicht bedeutet, dass er mit ihnen per Du ist. Ein Du wäre etwas, das erwidert werden kann, wozu zwei Grünschnäbel wie Mayweahter und Sato bzw. ein verklemmter Lieutenant Reed sicher nicht bereit sind.
        Der Doktor und der Captain führen eine reine auf Repekt aufbauende, förmliche Beziehung. Auffallend ist, dass trotz Phlox' positiver und auf Menschen zugehende Haltung er doch meistens bei einer förmlichen Anrede bleibt und so gut wie nie jemanden mit dem Vornamen anredet. Vielleicht ein Versucht, trotz seiner Natur eine Spur ärztliche Distanz zum Patienten zu wahren.

        Kommentar


        • #5
          Was mir noch aufgefallen ist, ist dass in TOS Kirk stets mit, soweit ich mich erinnere, jedem höherrangigen Offizier (Admirälen und Commodoren) auf first name basis und per Du ist. In späteren Serien kam das zwar auch hier und da in Einzelfällen mal vor, aber meistens wurde der höherrangige Offizier mit Rang angeredet. Kirk nimmt den Rang zur Anrede aber sehr selten in den Mund, er spricht sie alle mit Vornamen an und umgekehrt auch. Da habe ich immer so den Eindruck bekommen, als ob das alles Kumpels seien.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von MetalManni Beitrag anzeigen
            Was mir noch aufgefallen ist, ist dass in TOS Kirk stets mit, soweit ich mich erinnere, jedem höherrangigen Offizier (Admirälen und Commodoren) auf first name basis und per Du ist.
            Diesen Eindruck hatte ich auch, aber das kann auch täuschen. Wo man es sicher klar sieht, ist in der Folge "Computer M5" mit Commodore Bob Wesley und mehr oder weniger bei Commodore Matt Decker in "Der Planetenkiller". Aber sonst ? Mit den Admiralen hat Kirk ja nur telefoniert bzw. Bildsprechverbindung gehabt. Das war dann auch weniger persönlich. Aber diese Admirale müsste man mal checken:

            http://memory-alpha.org/de/wiki/Fitzgerald
            http://memory-alpha.org/de/wiki/Fitzpatrick_(Admiral)
            http://memory-alpha.org/de/wiki/Komack

            Kommentar


            • #7
              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Mir ist aufgefallen, dass Mr. Spock als Erster Offizier seinen Captain relativ häufig "Jim" nennt, was im Amerikanischen als first name basis bezeichnet wird, also "per Du" sein. Es kommt allerdings auch nicht übermäßig oft vor. Ein Beispiel ist die Folge "Is There No Truth in Beauty"

              Vergleicht man dies mit TNG, dort kann man die Gelegenheiten, wo Riker als Erster Offizier seinen Captain "Jean Luc" nennt, an zwei Fingern abzählen. Allerdings nennt Picard seine Nummer Eins oft "Will".

              Bei DS9 ist Dax wegen dieser Curzon-Geschichte wohl eine Ausnahme, aber sie ist auch nicht Erster Offizier, sondern Kira, und die dürfte selten Sisko beim Vornamen genannt haben. Umgekehrt: Wann sagt Sisko "Nerys" zu Kira ?

              Bei VOY dauert es irgendwie nicht lange, so mein Eindruck, bis Chakotay seine Janeway hier und da "Kathryn" nennt (was sich sonst wohl niemand von der Crew traut, auch nicht Tuvok oder der Holodoc).

              Wie es bei ENT zwischen Archer und T'Pol aussieht, hm. "Jonathan" habe ich aus T'Pols Mund nicht in Erinnerung. Und wie oft Tucker oder sonst jemand Archer "Jonathan" nennt ... auch keine Ahnung .

              ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

              Okay so weit die Ersten Offiziere.
              Bei den Ärzten - auch Personen des Vertrauens - sieht es folgendermaßen aus:

              - Kirk und McCoy sind per Du
              - Picard und Beverly wohl auch
              - Sisko und Bashir nicht im Mindesten
              (Sagt Sisko jemals "Julian" ? Ich glaube nicht. Kira ab und zu.)
              - Janeway und der Holodoc: Wüsste nicht, dass.
              - Archer und Phlox: Ich glaube nicht.

              ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

              Ist wohl ne komplizierte Geschichte. Über die Unterschiede zwischen Synchronisation und Original kann ich auch wenig sagen, aber vielleicht weiß jemand mehr.

              - Wo "duzt" ein Erster Offizier seinen Captain oder nennt ihn beim Vornamen (und umgekehrt) ?

              - D.h: Wo sagt Mr. Spock "Jim" zu Kirk, wo sagt Riker "Jean Luc" zu Picard usw.

              - Bei welchem Captain habt Ihr den Eindruck, dass dieser besonders vertraut ist:
              A) mit seiner Crew allgemein
              B) seinem Ersten bzw. Zweiten Offizier

              C) dem Bordarzt

              - Bei welchem Captain würdet ihr sogar von Freundschaft mit jemandem, der ihm formal unterstellt ist, sprechen ?

              - Wie steht Ihr dazu ?
              - Sollte ein Captain Distanz wahren, oder eher mit jemandem von der Crew befreundet sein ?
              - Wo seht Ihr die Probleme bzw. die Vorteile dabei ?

              - In welchen Star Trek Folgen kommen diese Beziehungen zum Captain am besten raus ?

              - In welchen Folgen wird die Freundschaft / Vertrautheit zum Problem ?

              - Was fällt Euch sonst noch zum Thema ein
              Zunächst mal ist Vertrautheit nicht davon abhängig ob man mit Du oder sie angeredet wird.
              Die Diestliche Distanz ist schon wichtig da es sonst viel klatsch und tratsch geben würde der die Führungspossition eines Vorgesetzten angreift.
              Anders ist das bei Freunden bzw Freundschaften solche stehen immer außerhalb des Diesnstverhältnisses. Ein Freund würde auch die Führungspossition im Normalfall nicht angreifen und weis mit Sicherheit über die Verantwortung einer Freundschaft bescheit.Dort können solche kleinen grenzen Durchaus verwischen auch dies kann Bestandteil einer solchen Freundschaft sein.Dies ist aber nicht Davon abhängig ob man per Sie oder per Du ist.Einen Feind (falls es so etwas gibt) kann man auch dutzen.

              Die Captains in ST scheinen alle mit ihrem Stab besonders vertraut zu sein.

              Lieben Gruß Infinitas
              █▓▒░ -Leipzig bei Nacht fotografiert von Silvio T.-☆ ░▒▓█

              Kommentar


              • #8
                Naja, zumindest bei TOS ist die Sache ziemlich klar denke ich.

                Kirk und Pille sind, wie schon erwähnt wurde, alte Kumpel. Pille ist auch der einzige der in der deutschen Fassung Jim und Du sagt.

                Kirk und Spock bezeichnen sich im Foranschreiten der Geschichte mehrmals gegenseitig als Freunde. Da finde ich es nur noraml, dass man sich auch mit Vornamen anspricht. Wobei Spock in Kirk immer seinen Captain sieht und ihn nur sehr selten mit Jim anspricht.

                Kirk und der Rest. Generell pflegt Kirk einen eher lockeren umganston. Ich glaube, dass er sogar Jim bevorzugt, was er ja auch jedem anbieten, der nicht seinem Kommando unterstellt ist. Z.B. Captain Picard.

                Pille und Spock waren ja Anfangs nicht wirklich gut aufeinander zu sprechen, haben sich aber wohl im laufe der Jahre so eine Art Freundschaft aufgebaut, die keiner richtig zugeben möchte. Pille redet ihn ja auch öfter mal mit weniger schönen namen an. Wobei Spock stehts bei doctor verbleit. Kann mich nicht entsinnen, dass er ihn jemals mit Lenard angesprochen hat.
                Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                Kommentar


                • #9
                  ..., dass Krik und Pille befreundet sind ist jetzt klar, aber wie siehts denn mit Pike und Boyce (TOS: "Der Käfig")? Dort scheint auch eine gewisse Freundschaft zwischen den beiden zu existieren. Glaubt ihr, dass Roddenberry dies (bestimmt liegt es an der Zeit) eingebaut hatte ? In den späteren Serien ist ja fast abwertend über die Lockerheit in TOS gesprochen wurden, was glaubt ihr hat das für einen Grund ? Und was gefällt euch besser eine klare Hierarchie oder "anarchische Zustände" ?

                  Kommentar


                  • #10
                    Distanz in militärischen Führungspositionen soll es ja auch vereinfachen, möglichst neutrale Entscheidungen zu treffen. Untergebene in riskante und gefährliche Missionen zu schicken, fällt bei zu persönlichen Bindungen eben einfach schwerer.

                    Kirk ist jedoch ein Draufgänger, der die riskanten und gefährlichen Missionen auch einfach mal selbst übernimmt. Daher verzichtet er auf die Distanz und setzt lieber auf freundschaftlichen Umgang.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von GUSSduff Beitrag anzeigen
                      Glaubt ihr, dass Roddenberry dies (bestimmt liegt es an der Zeit) eingebaut hatte ? In den späteren Serien ist ja fast abwertend über die Lockerheit in TOS gesprochen wurden, was glaubt ihr hat das für einen Grund ? Und was gefällt euch besser eine klare Hierarchie oder "anarchische Zustände" ?
                      Wann wurde denn bitte abwertend über TOS gesprochen. Hast du da genauere Infos (Zitate, Folgen etc )

                      Ist wird zwar öfters mal erwähnt, dass die zeiten wohl noch ander waren, aber wirklich schelcht über TOS gesprochen....Daran kann ich mich irgendwie nicht wirklich erinner.
                      Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                      KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                      Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                        Wann wurde denn bitte abwertend über TOS gesprochen. Hast du da genauere Infos (Zitate, Folgen etc )

                        Ist wird zwar öfters mal erwähnt, dass die zeiten wohl noch ander waren, aber wirklich schelcht über TOS gesprochen....Daran kann ich mich irgendwie nicht wirklich erinner.
                        Nein, nicht schlecht, sondern etwas (nunja) - also, sie sprechen manchmal schon so, dass ich heraus gehört habe, dass sie die Zeit damals als zu locker sahen. Das meinte ich damit.

                        Aber hältst du das Verhältnis von Spock, Boyce und Pike als gleich, wie das von Spock, McCoy und Kirk ? Anders: Ist TOS: "Der Käfig" das gleiche, von den Verhältnissen her, wie TOS (das normale), nur mit einer neuen Crew ?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                          Mir ist aufgefallen, dass Mr. Spock als Erster Offizier seinen Captain relativ häufig "Jim" nennt, was im Amerikanischen als first name basis bezeichnet wird, also "per Du" sein.
                          Die beiden Formen sind absolut nicht äquivalent. Amerikaner wechseln meist praktisch sofort zum Vornamen. Das Du kennzeichnet i.a. ein wesentlich vertrauteres Verhältnis, Sonderfälle wie das studentische Du oder (meiner Erfahrung nach) die IT-Branche mal außen vorgelassen. Es gibt da einfach keine simple Entsprechung, weshalb es die Synchronisatoren an dieser Stelle auch immer besonders schwer haben.

                          Ergänzung: Ausführliche Erörterung der "Vornamen-Falle" im stets genial-informativen Blog USA Erklärt.
                          Zuletzt geändert von Mayan; 27.10.2009, 16:21.
                          B5-Musikvideo gefällig?
                          Oder auch BSG?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von GUSSduff Beitrag anzeigen
                            Aber hältst du das Verhältnis von Spock, Boyce und Pike als gleich, wie das von Spock, McCoy und Kirk ? Anders: Ist TOS: "Der Käfig" das gleiche, von den Verhältnissen her, wie TOS (das normale), nur mit einer neuen Crew ?
                            hmm keine Ahnung....Ich weiß nicht, in wieweit man in der Käfig die Beziehung der der beiteiligen genau schildern kann. Immerhin hatten wir nur eine einzige Folge. Fest steht, dass Spock Pike wohl sehr respektiert und schätzt, was man anfangs von Kirk nicht sagen konnte. Also würde ich das mal auf jedenfall in die freundschaftliche Ebene mit aufnehmen....
                            Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                            KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                            Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                            Kommentar


                            • #15
                              es gibt einige offiziere in star trek serien, die mit ihrem captain per du sind. da währe zum einen dr. leonard "bones/pille" mccoy, der seinen captain dutst. spock tut dies ebenso.
                              trip dutzt archer auch. (die beiden kennen sich ja auch schon ne halbe ewigkeit).
                              jadzia dutzte sisco auch. (sie kennen sich ja auch schon lange).
                              chakotay tat dies auch bei janeway. wenn auch nur in einigen wenigen episoden.
                              beverly dutste picard später auch mal. (irgendwann war da scheinbar mal was zwischen den beiden.)
                              es gab einige fälle, in denen der captain seine offiziere zumindest mit dem vornamen ansprach. archer tat dies eigentlich bei beinahe allen seiner leute. picard nur bei einigen wenigen. janeway, sisco und kirk ebenso.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X