Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Karte von Elite Force

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Karte von Elite Force

    Ich hab mir mal die Karte, die bei Elite Force am Anfang ist, genauer angeschaut. Nach der Karte sind die Erde, Bajor,Ferenginar,Kronos, Romulus und Remus ziemlich nah beieinander. Das kann doch nicht stimmen?

  • #2
    @riker
    Wie dachtest du denn, sähe das aus. Du musst dir auch erst mal richtig den Maßstab ansehen, dann musst du dir vorstellen: Ein Föderationsraumschiff, z.B. der Intrepid-Klasse braucht bei Maximum Warp von der Erde nach Quo'nos nur ca. einige Wochen. Es kann pro Jahr bei Maximalgeschwindigkeit ca. 1 000 lys zurücklegen. Die Voyager hätte normal also für ihre Gesamtstrecke von ca. 75.000lys auch 75 Jahre gebraucht.
    "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
    ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

    Kommentar


    • #3
      Auf der Karte sind die Erde und Kronos aber nur 100 Lichtjahre auseinander! die Föderation ist aber grösser!

      Kommentar


      • #4
        In der Entfernung ist keine wirkliche "Logik" gewährleistet!
        Man hat sich da nicht genügend Gedanken drüber gemacht und VOLLKOMMEN widersprüchliche Entfernungangaben in TOS,TNG und DS9 geliefert...so dass jeder Versuch, eine "rela Sternenkarte" zu zeichnen, zum Scheitern verurteilt ist!

        DS9 zum Beispiel geht von viel, viel kleineren "Dimensionen" aus, als noch TNG, soweit ich das in Erinnerung habe!

        Kommentar


        • #5
          @zef
          Stimmt, die waren immer genz schnell bei den wichtigen Planeten, obwohl das doch normalerweise mehrere Tage, wenn nicht gar Wochen dauern würde.
          "Mai visto un compagno uscire dal campo senza aver dato tutto e anche di più. Siamo la squadra più straniera d’Italia, dicono. Faccio però fatica a trovare in giro per il mondo un gruppo più attaccato alla maglia del nostro." - Javier Zanetti
          ¡Pueblo no bueno! ¡Pueblo es muy mal!

          Kommentar


          • #6
            Ja, das ist natürlich ein ziemlich großes Problem. Kommt auch immer darauf an, ob man die Theorie von der "großen" oder der "kleinen" Föderation wählt.
            Eine andere geht davon aus, dass die Föderation ein kleines Kerngebiet in Maßstäben von DSN hat und außerdem einige "Verdichtungen" weit davon entfernt, z.B. um das Deneb-System usw. Mehr auch unter der sehr empfehlenswerten Seite www.stdimension.de
            "Wohl jede Theorie wird einmal ihr nein erleben, die meisten schon kurz nach ihrer Entstehung."

            - Albert Einstein

            Kommentar


            • #7
              Von den Maßstäben stimmt die EF-Karte vielleicht nicht, aber im Groben und Ganzen stimmt die Aufteilung der Räume schon.

              Man muss aber sagen, dass es schade ist einen solchen Fehler gemacht zu haben, immerhin sind Karten ein fundamentaler Bestandteil einer solchen Saga wie ST eine ist.

              Kommentar


              • #8
                ich finde es auch sehr schade das die karte nicht orginalgetreu ist aber wie will man das auch machen? das geht ja nun wirklich nicht!
                Es war für die story immer besser wenn die enterprise zum beispiel nicht so lange braucht sonst hätte man ja nur doppelfolgen machen müssen !
                "Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns, wie ein Raubtier, ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber Glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet, und uns daran erinnert, jeden Moment zu geniessen... denn er wird nicht wiederkommen."

                Kommentar


                • #9
                  Die hätten aber auch einfach damit arbeiten können, dass der Offizier der für die Steuerung verantworlich ist die Dauer der Reise ansagt und dann ausgeblendet wird.
                  In der nächsten Szene wird dann nach der vorraussichtlichen Ankunftszeit gefragt, die dann nur noch wenige Minuten beträgt, auf diese Weise hätte man das Problem recht gut umschiffen können.

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von commander riker
                    Auf der Karte sind die Erde und Kronos aber nur 100 Lichtjahre auseinander! die Föderation ist aber grösser!
                    Also mich wundert, daß hier niemanden wundert, warum sich hier alle darüber wundern, daß eine zweidimensionale Karte kein perfektes Abbild einer dreidimensionalen Galaxie sein kann!

                    Kommentar


                    • #11
                      Was mich wundert, ist, dass du nicht weißt, dass die "vertikale" Ausdehnung der Milchstrasse in Bezug auf solch große Entfernungen ziemlich wurscht sein dürfte!
                      (nee, im Ernst, ist sehr zu vernachlässigen; kannste deinen Physik-Lehrer fragen...)

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von Zefram
                        Was mich wundert, ist, dass du nicht weißt, dass die "vertikale" Ausdehnung der Milchstrasse in Bezug auf solch große Entfernungen ziemlich wurscht sein dürfte!
                        (nee, im Ernst, ist sehr zu vernachlässigen; kannste deinen Physik-Lehrer fragen...)
                        Tut mir leid, aber da muß ich vehement widersprechen. AFAIK hat die Scheibe unserer Galaxie eine Ausdehnung von etwa 17 kpc (KiloParsec). Für einen Quadranten ergibt sich also eine maximale Kantenlänge von etwa 8,5 kpc. Die Dicke der Spiralarme beträgt etwa 1 kpc. Somit ergibt sich für einen Quadranten ein "Breite/Höhe"-Verhältnis von etwa 8,5 zu 1 , was ich mitnichten als unerheblich bezeichnen würde!
                        Ein Parsec entspricht 3.2616 Lichtjahren, Die Spiralarme unserer Milchstraße haben also eine ungefähre "vertikale" Ausdehnung von 3262 Lichtjahren, was bei Warp 6 (etwa 329*c) allein schon eine Reisezeit von fast 10 Jahren bedeutet!

                        (PS: Dafür brauch ich keinen Physiklehrer! )

                        Kommentar


                        • #13
                          In der Karte von Elite Force steht ja auch noch das Der erste Kontakt

                          mit den Borg mit der enterprise D war, aber die Föderation hatte doch

                          durch das Schiff Raven schon vorher Kontakt mit den 'Borg oder? Oder gingen damals diese Aufzeichnungen verlorern? Kann mir das jemand erklären?

                          Kommentar


                          • #14
                            Die "Raven" war doch das Schiff von Familie Hansen, oder?

                            Soweit ich mich noch erinnern kann wurde in Voyager erzählt, dass die Raven ziemlich weit entfernt von der Föderation operiert hat, deswegen stand man wohl nicht im ständigen Kontakt mit der Föderation.

                            Die Hansens wurden 2356 assimiliert, die Enterprise stieß dank Qs Hilfe im Oktober 2365 auf die Borg.
                            Entweder hat man sich einigen gewaltigen Lapsus erlaubt oder die "Raven zählt eben einfach nicht direkt als Schiff der Föderation, allerdings dürfte man auch keinerlei Daten bis zum Zusammentreffen der Ente D mit den Borg bekommen haben, denn sonst hätte man über das Kollektiv bescheid gewusst und hätte mit Sicherheit zum Zeitpunkt der Schlacht von Wolf359 die neuen Waffen gehabt.

                            Wenn das stimmt, dann bleibt aber noch immer eines offen, nämlich warum die Borg nicht schon viel früher angegriffen haben.
                            Sie griffen laut TNG erst an, nachdem sie von den Menschen durch die Enterprise erfahren hatten, sie hätten aber durch die Raven und ihre Besatzung bereits Kenntnisse von der Erde un den Menschen haben müssen.

                            Kommentar


                            • #15
                              @ The_borg:
                              Genau so ist es! Hier ist wiedermal ein großer Widerspruch drin, wenn man davon ausgeht, dass die Borg erst durch die Enterprise auf die Menschen aufmerksam gemacht wurden!

                              Eben weil auch die Raven, die übrigens nicht zur Sternenflotte gehörte (afair), bzw. ihre Besatzung sehr sehr clever war und die Borg ja so lange ausspionierte!

                              Es kann aber sein, dass die Raven absichtlich jegliche Daten bezüglich Heimat der Menschheit gelöscht hatte...was aber unwarscheinlich ist, aber eine Erklärung wäre...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X