Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Star Trek Einstieg

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Star Trek Einstieg

    Hi Sci-Fi Gemeinde,

    ich bin neu hier, aber nicht ganz so neu im Sci-Fi, allerdings konnte oder eher wollte ich mir bisher Star Trek nicht ansehen, irgendwie hatte ich immer nur die Parodien im Kopf wie die Manschaft im Schiff steht und blöd herumspringt weil sie treffer erleiden.
    Aber irgendwie zieht es mich nun doch zu Star Trek, da ich schon lange Stargate fan bin und am rande ein wenig mitbekommen habe, dass Star Trek technologisch ähnlich fortgeschritten ist und einige Interessante Rassen aufzuweisen hat. ;-) (Ich hoffe ich liege soweit richtig :P)

    Mein Problem ist aber, dass ich gerne Serien von anfang an schaue, andererseits möchte ich aber eher die neuen Sachen sehen (Technologisch fortgeschritten im Sinne des Serien "filmqualität" alsauch Storytechnisch im Sinne der verwendeten Schiffe/Waffen/Technologien)

    Meine Frage ist nun wie ich am besten als kompletter neuling da einsteigen sollte, es gibt soviele Serien und ich hab überhaupt keine Ahnung ^^.
    Wie bereits erwähnt gefällt mir am meisten Technologischer Fortschritt und Völkerkontakt.


    Danke euch, ich hoffe ich bin auch bald so begeistert wie ihr :-)

  • #2
    Passt sehr gut zu einem bestehenden Thread, wo wir diskutieren, was man einen Neueinsteiger für eine ST Serie als erstes ans Herz legen sollte.

    Was bevorzugst Du denn generell?

    Störrst du dich an überholter und veraltetenen Special Effects? (dann wäre von der Original und den ersten 3,4 TNG Staffeln abzuraten)

    Reicht die eine Serie mit vielen Stand Alone Folgen ohne großen roten Fahden und großer Storyline die sich über die gesamte Serie oder einer Staffel zieht?
    (TNG, Originalserie, sieht man vom Haupthandlungsstrang ab auch Voyager)

    Oder brauchst du dann eben eine große Storyline, wo man die Entwicklung genau verfolgen muss? (Deep Space Nine, zum Teil dann auch diee letzten Voyager, TNG aber ganz sicher Enterprise Staffel)

    Ich finde zim Beispiel, das The Next Generation sehr gut dafür geeignet ist, jemanden die ST Philosophie näher zu bringen.
    Dazu gibt es vereinzelt tolle Charas.
    Jedoch sind in den ersten Staffeln auch viele untere Durchschnittsfolgen, wo die Handlung nicht sehr spannend ist, einige Charas gar nerven und Special Effect plus Kulisse doch heute schon sehr überholt sind.


    Ansonsten vielleicht einen ST Film?
    Star Trek: Der erste Kontakt
    oder ST: Treffen der Generationen würde sich zum Beispiel hier gut anbieten.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von chaos84 Beitrag anzeigen
      Passt sehr gut zu einem bestehenden Thread, wo wir diskutieren, was man einen Neueinsteiger für eine ST Serie als erstes ans Herz legen sollte.

      Was bevorzugst Du denn generell?

      Störrst du dich an überholter und veraltetenen Special Effects? (dann wäre von der Original und den ersten 3,4 TNG Staffeln abzuraten)

      Reicht die eine Serie mit vielen Stand Alone Folgen ohne großen roten Fahden und großer Storyline die sich über die gesamte Serie oder einer Staffel zieht?
      (TNG, Originalserie, sieht man vom Haupthandlungsstrang ab auch Voyager)

      Oder brauchst du dann eben eine große Storyline, wo man die Entwicklung genau verfolgen muss? (Deep Space Nine, zum Teil dann auch diee letzten Voyager, TNG aber ganz sicher Enterprise Staffel)

      Ich finde zim Beispiel, das The Next Generation sehr gut dafür geeignet ist, jemanden die ST Philosophie näher zu bringen.
      Dazu gibt es vereinzelt tolle Charas.
      Jedoch sind in den ersten Staffeln auch viele untere Durchschnittsfolgen, wo die Handlung nicht sehr spannend ist, einige Charas gar nerven und Special Effect plus Kulisse doch heute schon sehr überholt sind.


      Ansonsten vielleicht einen ST Film?
      Star Trek: Der erste Kontakt
      oder ST: Treffen der Generationen würde sich zum Beispiel hier gut anbieten.
      Also ich habe neulich 2 Serien wirklich nur ein wenig geschaut, Babylon 5 und Battlestar Galactica.

      ich glaube gut und gerne das Babylon 5 eine tolle Serie ist, aber als ich mir die Kulissen der ersten Staffel angesehen habe, dachte ich nur, da muss doch was anderes zu finden sein ...

      Battlestar Galactica schau ich mir evtl. noch weiter an, hat mir im großen und ganzen ganz gut gefallen, was mich deutlich gestört hat war aber die nicht weit entwickelte Technologie (Da hör ich mir gerne lieber McKays gelaber über ZPMs an auch wenn es eigentlich garnicht möglich ist =)).


      Die Handlung gefällt mir viel mehr über eine Staffel gezogen, Stargate episoden wo sie auf irgendnen tollen Planet kamen, was neues entdeckt haben, aus irgendwelchen Gründen Konflikte aufkauem und sie niewieder dahin zurückgingen, haben mir garnicht gefallen.


      Sind die Star Trek Serien/Staffeln arg miteinander verwachsen? Ich finde SGA gerade noch so schaubar wenn man SG1 nicht kennt.

      Ein Film als Einstieg hört sich auch nicht schlecht an, da kenn ich mich aber auch nicht aus :-)

      Kommentar


      • #4
        Wenn dich altmodische Kulissen stören und du Stargate-Fan bist, gerne Technologie und Völkerkontakt siehst, dann ganz klar ENT (die neueste Serie).

        Diese ist stark mit "Stargate" vergleichbar. Bei beidem geht es um die ersten Schritte der Menschen im Weltall. Bei beidem halten sich Storybogen und Einzelfolgen in etwa die Waage. Beides ist stark auf Action ausgelegt. Und bei beidem sind die Effekte mehr als ansehlich.

        Den "Fun-Faktor" und die "Chemie" des SG1-Teams findet man allerdings am ehesten bei TOS (der ersten Serie). Dank "Remastered" kann man diese nun auch mit neuen Effekten gucken. Allerdings dürften dich dann trotzdem die Kulissen sowie billigen Masken etwas stören.

        Kommentar


        • #5
          Ich würde sagen, das man mit ENT anfangen sollte, wegen den besten Effekten, und weil es chronologisch vor allen anderen Serien spielt. Aber näheres gibt es in diesem bereits genanntem Thema: http://www.scifi-forum.de/science-fi...t-ansehen.html

          Kommentar


          • #6
            Zitat von A1m Beitrag anzeigen
            Mein Problem ist aber, dass ich gerne Serien von anfang an schaue, andererseits möchte ich aber eher die neuen Sachen sehen (Technologisch fortgeschritten im Sinne des Serien "filmqualität")
            Bei solchen Aussagen stellt sich mir auch immer die Frage, wie weit die Schmerzensgrenze denn da so geht. Wie sind denn so die "Erfahrungen", die du mit älteren Serien/Filmen gemacht hast? Ist dir sagen wir mal "Stirb langsam" Numero Uno bereits zu alt?
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Als Serie würde ich Dir zur neuesten Serie "Star Trek: Enterprise" raten.
              Als zusätzlicher quasi Pilot ist der Kinofilm "Star Trek: First Contact" gut geignet.


              Meiner Meinung nach ist der 6. Trek-Film ("The Undiscovered Country") der beste und der 8. (First Contact/Der erste kontakt) der zweitbeste. Optisch sehen die Trek-Filme seit VI (auch für ein heutiges Publikum) superb aus ebenso wie die neueste Serie "Enterprise", die auch sonst deine Wünsche/Anforderungen erfüllt.
              Genau genommen halte ich VI-VIII für die optisch besten Trek-Filme überhaupt und mit für die optisch besten Sci-Fi-Steifen.

              Somit wäre imo der ideale Weg:
              "Star Trek VI: The Undiscovered Country" -> "Star Trek: Generations" -> "Star Trek: First Contact" -> "Star Trek: Enterprise"

              Auch möglich:
              "Star Trek: First Contact" -> "Star Trek: Enterprise"

              Oder zur Not:
              "Star Trek: Enterprise"

              Kannst ja feedback geben, wenn Du etwas gesehen hast.
              Wenn Du mit meinen Vorschlägen durchwärst, könnte man ja weitere Vorschläge machen (meiner wäre als nächstes "Star Trek: Deep Space Nine", ausserdem kann man auch mit den Filmen 9 - 11 weiter machen)
              "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
              Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

              Kommentar


              • #8
                also ich würde schon mit tng anfangen, man muss ja nicht alle tng-Folgen gesehen haben (die nicht so spannenden Folgen á la Lindenstraße kann man ja auslassen),
                da kommt man meiner Meinung nach am besten in die Star Trek-Philosophie rein.

                Bei DS9 geht es dann mit Cardassia / Bajor, dem Marquis und dem Dominion
                unter anderem ja auch sehr politisch zu, was einem als Neuling vielleicht noch
                zu viel ist. Auch der Pilotfilm von Voyager beschäftigt sich damit, aber im Endeffekt ist es egal.
                Vieleicht sollte man auch verschiedene Folgen von verschiedenen Serien sehen,
                um zu sehen, welche Serie einem am besten gefällt, denn ich glaube jeder Treckie hat seine favorisierte StarTrek Serie, muss ja nicht immer chronologisch sein

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von A1m Beitrag anzeigen
                  Also ich habe neulich 2 Serien wirklich nur ein wenig geschaut, Babylon 5 und Battlestar Galactica.

                  ich glaube gut und gerne das Babylon 5 eine tolle Serie ist, aber als ich mir die Kulissen der ersten Staffel angesehen habe, dachte ich nur, da muss doch was anderes zu finden sein ...

                  Battlestar Galactica schau ich mir evtl. noch weiter an, hat mir im großen und ganzen ganz gut gefallen, was mich deutlich gestört hat war aber die nicht weit entwickelte Technologie (Da hör ich mir gerne lieber McKays gelaber über ZPMs an auch wenn es eigentlich garnicht möglich ist =)).


                  Die Handlung gefällt mir viel mehr über eine Staffel gezogen, Stargate episoden wo sie auf irgendnen tollen Planet kamen, was neues entdeckt haben, aus irgendwelchen Gründen Konflikte aufkauem und sie niewieder dahin zurückgingen, haben mir garnicht gefallen.


                  Sind die Star Trek Serien/Staffeln arg miteinander verwachsen? Ich finde SGA gerade noch so schaubar wenn man SG1 nicht kennt.

                  Ein Film als Einstieg hört sich auch nicht schlecht an, da kenn ich mich aber auch nicht aus :-)

                  Das ist natürlich grundsätzlich Schade, dass du B5 nach Staffel 1 aufgegeben hast.
                  Ab Staffel 2 ist da nämlich die Kulisse, Make Up und Special Effects um 2 Klassen besser.
                  Und die Story ansich ist eben auch ganz groß.
                  Man muss sich da halt nur durch Staffel 1 durchkämpfen, danach hat man riesen Freude an einer grandios inszenierten Serie.

                  naja zu Star Trek.

                  So wie du das beschreibst, müsste dann Deep Space Nine oder Star Trek: Enterprise die Serien sein, die dich mehr ansprechen.

                  Vielleicht versuchst du es aber dennoch erst mit den Kinofilmen.
                  First Contact zum Beispiel, worauf indirekt dann auch die Serie ST Enterprise aufgebaut ist.

                  Um mal gleich 2 Crews, 2er Serien etwas näher kennen zu lernen, empfiehlt sich dann eben auch noch der Film Star Trek: Treffen der Generationen
                  Hier hast du dann die Crew Rund um Captain Kirk (die Urserie), und die von The Next Generation.
                  Wenn dich da die Charactäre ansprechen, kannst du eventuell ja doch mit TNG anfangen.
                  Aber da wirst du dann wieder in den ersten Staffeln auf das Kulissen Problem stoßen.

                  Daher, Deep Space Nine oder Enterprise.
                  Ansonsten die von mir empfohlenen ST Filme.


                  Aber Grundsätzlich natürlich erst Mal Star Trek hinten anzustellen, und dann doch Babylon 5 Komplett gucken.
                  Dort bekommst du dann auch eine groß aufgezogene Storyline mit roten Faden.
                  Und wenn man Mal in die entsprechenden Threads guckt, stößt hier B5 generell bei den Meisten auf gefallen und wird als beste Sci-Fi Serie angesehen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Meine Bescheidene Meinung dazu...

                    Das Problem gerade bei den alten St Serien ist ja, das die teilweise etwas... aus der Mode gekommen sind. Gerade TNG wirkt da öfters mal sehr langatmig um nicht zusagen langweilig. (persönliche Meinung)

                    Ich persönlich würde erstmal mit ST 8 Anfangen. Vorher sollte man sich grobe Infos über die Borg holen Sprich wo sie bei TNG aufgetaucht sind und was mit dem Captain passiert ist (ist aber auch nicht unbedingt nötig.)

                    Bei dem Film hast du den Vorteil das du zum einen die Anfänge siehst, wie die Menschen ihr erstes Raumschiff bauen, und du hast einen Ausblick auf das was kommen wird sprich Effekte, Schiffe und so.

                    Danach kannst du wie bereits angesprochen mit Der Serie Enterprise fortfahren wenn diich die Anfänge der Franchise interessieren.

                    Wenn dich diese Anfänge nicht interessieren sollten, und die lieber im 24 Jahrundert bist (wo 3 der 5 Serien spielen) würde ich dir als nächtes den neuen Star Trek Film empfehlen. Der ist ganz interessant, recht kurzweilig, aber was noch wichtiger ist, du lernst die Charaktere der Ur-Crew kennen.
                    Da kannst du dan die Orginalserie komplett überspringen und schaust dir die Kinofilme an, angefangen vom 2. Bis zum 7.

                    Dann hast du genug Wissen um dich in der Star Trek Welt zurechtzufinden.

                    Und danach kannst dir halt überlegen was du weiterschauen willst.

                    Wobei ich Voyager vorschlagen würde (auch wenn ich jetzt gesteinigt werde^^) Die Serie hat für ich die Interessantesten Charaktere (Holodoc! Seven! ) und ist ähnlich aufgebaut wie Stargate und hat mit den Borg die coolsten Gegner der ganzen Franchise.^^
                    www.planet-scifi.eu
                    Euer Scifi-Portal mit Rezensionen und Kritiken zu aktuellen Büchern und Hörspielen.
                    Besucht meine Buchrezensionen:
                    http://www.planet-scifi.eu/category/rezension/

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von garakvsneelix Beitrag anzeigen
                      Bei solchen Aussagen stellt sich mir auch immer die Frage, wie weit die Schmerzensgrenze denn da so geht. Wie sind denn so die "Erfahrungen", die du mit älteren Serien/Filmen gemacht hast? Ist dir sagen wir mal "Stirb langsam" Numero Uno bereits zu alt?
                      Also meine Schmerzgrenze ist da ganz unterschiedlich, sobald mir was gefällt schau ich mir alles davon an. z.B. hat mir die 2te Star Wars Trilogie gefallen und deswegen hab ich mir dann die erste angeschaut und war sogar von der Qualität so alter Filme verblüfft. Die ersten Stargate Sachen sind auch locker im grünen Bereich.

                      Beim Einstieg bin ich trotzdem doch relativ anspruchsvoll, da sollte mein erster Eindruck nicht vom Bild getrübt werden ;-) Ich hab mir gestern 2 Folgen TNG angeschaut und das war absolutes minimum.

                      Aber jetzt höre ich heraus und bin ganz zufrieden damit erstmal Frist Contact / den neuen Film zu schauen und dann mit dem etwas neueren Enterprise anzufangen. Chronologisch find ich es super vom anfang an auszugehen, allerdings hoffe ich sehr das man schnell genug auf interessante Rassen und Technologien Stoßen wird.

                      Welche Serie ist denn Chronologisch am fortgeschrittensten und trotzdem "neu"?
                      Gibts eine chronologische sortierte Tabelle der Filme und Serien mit Jahreszahlen wann sie gedreht wurden? Wär sicher nett zur Orientierung ;-)


                      Großartige Charakterentwicklung ist mir übrigens nicht so wichtig, ist mir in SGU zum Beispiel eindeutig zuviel atm. Meine Lieblingscharaktere sind Carter, McKay und Rush, eben immer die technofreaks aber die groß gelobte symbiose eines SG1 werd ich kaum arg vermissen denk ich.

                      Das Babylon 5 oft als beste Serie gelobt wird ist mir aufgefallen und deswegen wollt ich mir sie anschauen, mal schauen ob ich mich doch noch dazu überwinden kann.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von A1m Beitrag anzeigen
                        Aber jetzt höre ich heraus und bin ganz zufrieden damit erstmal Frist Contact / den neuen Film zu schauen und dann mit dem etwas neueren Enterprise anzufangen. Chronologisch find ich es super vom anfang an auszugehen, allerdings hoffe ich sehr das man schnell genug auf interessante Rassen und Technologien Stoßen wird.
                        Vertrau mir da, der beste Einstieg für dich wäre. wie ich oben geschrieben habe, über die Filme 6-8 auf die neueste Serie "Enterprise" umzuschwenken.

                        6 ist meiner Meinung nach nicht nur der beste Film der Classic-Crew, er sieht super aus und ist alles in allem der beste der ganzen Reihe.
                        Ausserdem werden in 6 die Klingonen richtig toll gezeichnet, genauso wie in 8 die Borg - also genau das was du suchst.
                        7 Ist halt ein Brückenfilm zwischen 6 + 8, welcher auch superb aussieht.

                        Und 8 leitet perfekt die neueste Serie, Enterprise, ein.

                        Zitat von A1m Beitrag anzeigen
                        Welche Serie ist denn Chronologisch am fortgeschrittensten und trotzdem "neu"?
                        Gibts eine chronologische sortierte Tabelle der Filme und Serien mit Jahreszahlen wann sie gedreht wurden? Wär sicher nett zur Orientierung ;-)
                        Timeline of Star Trek - Wikipedia, the free encyclopedia
                        "...wenn ich, Aguirre, will, dass die Vögel tot von den Bäumen fallen, dann fallen die Vögel tot von den Bäumen herunter.
                        Ich bin der Zorn Gottes, die Erde über die ich gehe sieht mich und bebt!"

                        Kommentar


                        • #13
                          Welche Serie ist denn Chronologisch am fortgeschrittensten und trotzdem "neu"?
                          chronologisch am weitesten fortgeschritten ist Voyager
                          und von den Effekten her ist die Serie auch nicht veraltet,
                          da sie die zweit-neuste Serie (nach ST-ENT) ist.
                          Kann man meiner Meinung nach auch gut mit anfangen,
                          wenn man den Konflikt Föderation-Cardassia mal als gegeben
                          hinnimmt, der ja eigentlich eh nur im Pilotfilm eine Rolle spielt

                          Kommentar


                          • #14
                            zum thema ST8 Dieser Film spielt eigentlich im 24. Jahrhundert, aber die Crew, die du ja schon von tng kennst reist ins Jahr 2063 zurück wo sie den ersten Kontakt mit den Vulkaniern miterleben. Wenn dir dieser Film gefällt, solltest die anderen Filme der TNG-Crew anschauen (Der Aufstand, Nemesis). Vielleicht wäre es gut, dass du dir 1-2 gut Folgen von der Crew mit Captain Kirk anschauen. (Gute Folgen: Kennen Sie Tribbles?, Unsichtbare Falle; Sie sind zwar (sehr) alt, aber so lernst du die Classic-Crew kennen) Dann würde ich empfehlen die (remastered) Filme der Original-Crew anschauen. Danach kkönntest du dir anschauen, was du willst. (Ich würde mir Deep Space 9 von Anfang an anschauen(übrigens meine Lieblingsserie))
                            U.A.W.G.

                            Kommentar


                            • #15
                              Würd ich auch sagen. Entweder Star Trek-Deep Space Nine und oder Enterprise.
                              Da sind die besten Kämpfe und die meiste Action dabei^^
                              "...To boldly go where no one has gone before."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X