Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Problem mit Enterprise-Modell

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Problem mit Enterprise-Modell

    Hallo,

    ich habe ein ernstes Problem mit diesem (fertig)Modell der klassischen Enterprise.

    Das Teil ist über 30 cm lang und toll anzusehen, aber das ganze Schiff ist zu schwer für das Gelenk, so dass es immer umfällt (siehe Grafik)

    Ich habs schon mit Sekundenkleber und Alleskleber versucht, aber es nützt nichts. Das Gelenk ist Plastik auf Plastik und der Kleber bringt nicht genug Reibung auf, um der Hebelwirkung des schweren Modells entgegenzuwirken, so dass das Schiff am Ende doch wieder umfällt.

    Kennt Ihr das Problem auch? Und wenn ja, wie habt Ihr es gelöst?
    Oder gibt es vielleicht ein besseres Enterprise-Modell in der Größe, wo das Problem nicht besteht?
    (Was zum selber zusammenbauen und bemalen kommt übrigens nicht in Frage, da ich dazu nicht die Geschicklichkeit besitze)
    Angehängte Dateien
    "Im Frieden begraben die Söhne ihre Väter.
    Im Krieg die Väter ihre Söhne."


    (Herodot)

  • #2
    Eventuell ist das Gelenk nur defekt? Schreibe doch den Hersteller an wenn du noch Garantie hast eventuell schafft das ja abhilfe , ich selbst besitzte leider kein solches Modell deswegen kann ich hierzu nicht viel sagen.
    Scotty Tribute muss man gesehen haben Motobi in Graz
    Graz Autowerkstatt

    Kommentar


    • #3
      Ja ich kenn das nur zu gut...Bei meiner Enterprise-A von Art Asylim ist mir der Ständer sogar abgebrochen und nun hab ich das Modell an die Decke gehangen. Und bei meiner Enterprise-D hab ich das Gelenk vom Ständer fesgeklebt (vieleicht taugt dein Kleber nichts) und ganz ganz vorsichtig gerade gemacht und aufs Regal gestellt..Ist ein wenig Fummelarbeit, aber es sollte gehn, falls doch nicht, nimm durchsichtige Kunststofffäden, bohr n Loch in die Decke, mach nen Dübel und Haken in das Loch und häng sie an die Decke^^ Sieht toll aus;-)
      "...To boldly go where no one has gone before."

      Kommentar

      Lädt...
      X